Ergebnis 1 bis 8 von 8
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By Tigerblume

Thema: Während des 2 1/2 stündigen Babysittens durchgeschrien

  1. #1
    Sophia3561 ist offline Stranger
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    23

    Standard Während des 2 1/2 stündigen Babysittens durchgeschrien

    Hallo Muttis,

    mein persönlicher Alptraum ist wahr geworden. Gestern durfte ich mit meinem Freund den Neffen von ihm das erstemal "hüten". Schon der Empfang war ohrenbetäubend. Doch das legte sich schnell wieder. Ich war eigentlich auch ganz zuversichtlich, er lächelte mich vergnügt an und quietschte fröhlich.

    Kaum begann unsere Schicht, schlief er in seinem Kinderwagen ein und wir sind mit ihm bei herrlichen Wetter spazieren gegangen. Doch der Schlaf hielt nicht lange an und der Kleine machte seine Äuglein auf und fing von jetzt auf gleich wirklich hysterisch an zu schreien. Weder auf den Arm nehmen noch ein bisschen streicheln noch der Schnuller noch Saft (wir hatten nur begrenzte Mittel zur Verfügung) haben geholfen. Das panische Geschrei ging wirklich 2 1/2 h durchgängig. Während des Geschreies ist er immer mal 4 Sekunden weggeschlafen und dann sofort wieder auf 180 gewesen...
    Kaum waren die Eltern wieder Zuhause war er ruhiger. Aber wenn er uns nur gesehen hat, fing er schon wieder an mit rumningeln.

    Wir haben noch 4 Mal Babysitten vor uns und ich habe jetzt schon keine Lust mehr. Es geht ja nicht darum, dass es mich nervt (ich kann ihn nach den zwei Stunden ja wieder abgeben, soll er halt durchschreien), aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das "gesund" ist. Er regt sich ja wirklich hysterisch auf...

    Nun meine Frage: Was kann man beim nächsten Mal "besser" machen... Ich meine, dass er nun mal auf seine Eltern fixiert ist, ist verständlich.

    Würde mich über Ratschläge wirklich freuen. Denn auf so ein Theater freue weder ich mich noch der kleine Neffe...

    LG Sophia
    Geändert von Sophia3561 (22.10.2012 um 10:39 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Froschn
    Froschn ist gerade online Judy Hopps
    Registriert seit
    19.03.2011
    Beiträge
    15.948

    Standard Re: Während des 2 1/2 stündigen Babysittens durchgeschrien

    Zitat Zitat von Sophia3561 Beitrag anzeigen
    Hallo Muttis,

    mein persönlicher Alptraum ist wahr geworden.
    ...
    LG Sophia
    Oha... Wie alt ist der Kleine? Wo waren die Eltern in der Zeit? Was haben die dazu gesagt?

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Während des 2 1/2 stündigen Babysittens durchgeschrien

    Zitat Zitat von Sophia3561 Beitrag anzeigen
    Hallo Muttis,

    mein persönlicher Alptraum ist wahr geworden. Gestern durfte ich mit meinem Freund den Neffen von ihm das erstemal "hüten". Schon der Empfang war ohrenbetäubend. Doch das legte sich schnell wieder. Ich war eigentlich auch ganz zuversichtlich, er lächelte mich vergnügt an und quietschte fröhlich.

    Kaum begann unsere Schicht, schlief er in seinem Kinderwagen ein und wir sind mit ihm bei herrlichen Wetter spazieren gegangen. Doch der Schlaf hielt nicht lange an und der Kleine machte seine Äuglein auf und fing von jetzt auf gleich wirklich hysterisch an zu schreien. Weder auf den Arm nehmen noch ein bisschen streicheln noch der Schnuller noch Saft (wir hatten nur begrenzte Mittel zur Verfügung) haben geholfen. Das panische Geschrei ging wirklich 2 1/2 h durchgängig. Während des Geschreies ist er immer mal 4 Sekunden weggeschlafen und dann sofort wieder auf 180 gewesen...
    Kaum waren die Eltern wieder Zuhause war er ruhiger. Aber wenn er uns nur gesehen hat, fing er schon wieder an mit rumningeln.

    Wir haben noch 4 Mal Babysitten vor uns und ich habe jetzt schon keine Lust mehr. Es geht ja nicht darum, dass es mich nervt (ich kann ihn nach den zwei Stunden ja wieder abgeben, soll er halt durchschreien), aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das "gesund" ist. Er regt sich ja wirklich hysterisch auf...

    Nun meine Frage: Was kann man beim nächsten Mal "besser" machen... Ich meine, dass er nun mal auf seine Eltern fixiert ist, ist verständlich.

    Würde mich über Ratschläge wirklich freuen. Denn auf so ein Theater freue weder ich mich noch der kleine Neffe...

    LG Sophia
    Wichtig wäre die Info, wie alt das Baby eigentlich ist. Und schreit es auch bei den Eltern mal häufiger über Stunden (wie es "klassische" Schreibabys nunmal tun), oder war es einfach, weil seine gewohnten Bezugspersonen nicht da waren. Seid ihr miteinander vertraut, sprich: seid ihr fester Bestandteil seines Lebens und er kennt euch oder war er jetzt plötzlich mit ihm völlig Fremden alleine? Das ist natürlich beängstigend. Wichtig zu wissen ist auch, dass Babys oft sehr sensibel sind und sehr genau spüren, wenn der Gegenüber sich unwohl fühlt, nervös und angespannt ist und das spiegeln sie dann. Soll heißen: wahrscheinlich ward ihr nervös und angespannt, weil ihr euch hilflos gefühlt habt weil das Beruhigen nicht geklappt hat und dein Neffe hat das gespürt und wurde auch immer angespannter und hektischer, weil er gemerkt hat, dass dieses fremde Gegenüber auch angespannt ist (in Babylogik: also muss etwas schlimmes passiert sein, wenn Mama/Papa nicht da sind und der hier auch noch so nervös ist). Und Babys können sich sehr gut total hysterisch in einen Schreikrampf reinsteigern und kommen dann nicht wieder von alleine runter. Dazu würde auch passen, dass er sich sofort beruhigt hat, als die Eltern wieder da waren (Babylogik sagt "Ach, alles gut, Mama und Papa sind ja da").

    Mein Rat wäre ja, euch nicht von jetzt auf gleich mit dem Baby alleine zu lassen, sondern euch aneinander zu gewöhnen. Als ich mal für 4 Tage je 6h auf einen Babysitter angewiesen war, habe ich auch die beiden aneinander gewöhnt. Das heißt, zuerst war die Babysittern nur anwesend und wir haben gemeinsam etwas gemacht (was wir so normal machen: Spielplatz, Essen zubereiten, Buchanschauen, Spielen etc.), dann war die Babysitterin mal für 2h alleine mit dem Kind, während ich ausser Sichtweite in einem anderen Raum war, dann war sie mal für 2h alleine mit Kind, ohne dass ich daheim war. So hat es sehr gut geklappt, allerdings war meine Tochter da schon Anderthalb. Sonst habe ich immer nur stundenweise andere Mütter sitten lassen (am besten mit deren Kinder anwesend, andere Kinder lenken gut ab), die sind erfahren und kriegen das eigentlich hin.

    Und bitte: selbst wenn das Baby durchschreit, lasst ihn nicht alleine, sondern tragt dann eben das schreiende Kind in Schichten rum. Nichts ist für ein Baby schlimmer, als mit seiner Angst völlig alleine gelassen zu werden.

    (Tipp einer erfahrenen Schreikindmutter: wenn schreiendes Kind auf dem Arm rumtragen, dann drinnen (keine glotzenden kopfschüttelnden genervten Mitmenschen), Ohrstöpsel mit entspannender Lieblingsmusik ins Ohr und rumlaufen, dann geht die Zeit schon rum)

  4. #4
    Sophia3561 ist offline Stranger
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    23

    Standard Re: Während des 2 1/2 stündigen Babysittens durchgeschrien

    Der Kleine ist jetzt 6 Monate alt. Sie haben schon vorher gesagt, dass die Eltern von dem Vater letzte Woche auch ein paar Probleme hatten, er aber dennoch ganz ruhig war. Daher war ich eigentlich auch guter Dinge (Weinen an sich wäre jetzt für mich auch nicht schlimm gewesen, wenn er sich in einer angemessenen Zeit wieder hätte beruhigen lassen, aber das war ja das größte Problem, dass er sich da richtig festgefahren hatte).

    Die Eltern waren beim Tanzkurs!!! Ihr Statement dazu: "Naja bis zum Platintanzkurs wird er sich schon an euch gewöhnt haben!" Die Frage ist nur: Kann ich dem Kind das aller zwei Wochen antun (wenn wir mit Babysitten dran sind, ich weiß ja nicht wie es die anderen Wochenende mit den beiden Großelternparteien so läuft)??

    Klar sind wir unerfahrener als die Großellis (aber die sind manchmal so rabiat und lassen den Kleinen auch ne mal liegen, wenn er schläft), aber wir haben echt ALLES versucht und nichts hat nur im Ansatz geholfen...

  5. #5
    Sophia3561 ist offline Stranger
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    23

    Standard Re: Während des 2 1/2 stündigen Babysittens durchgeschrien

    Danke für deinen tollen Beitrag.

    Naja wir waren kaum allein mit dem Kleinen, da die Mutti eben niemanden ans KIND lassen will (macht ja eh jeder alles falsch). Und Eingewöhnung war auch Fehl am Platz!!!! Also zu Familienfeiern (aber das zählt ja nicht, da waren immer soo viele Menschen da), oder auch mal zu einem Wochenendausflug waren wir schon mit dem Kleinen zusammen (mein Freund hat ihn auch oft mal auf dem Arm).

    Rumtragen war die reinste Katastrophe :-D Der Kleina hat sich soo gebogen, dass er uns ja nicht berührt.

  6. #6
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    24.725

    Standard Re: Während des 2 1/2 stündigen Babysittens durchgeschrien

    Zitat Zitat von Sophia3561 Beitrag anzeigen
    Danke für deinen tollen Beitrag.

    Naja wir waren kaum allein mit dem Kleinen, da die Mutti eben niemanden ans KIND lassen will (macht ja eh jeder alles falsch). Und Eingewöhnung war auch Fehl am Platz!!!! Also zu Familienfeiern (aber das zählt ja nicht, da waren immer soo viele Menschen da), oder auch mal zu einem Wochenendausflug waren wir schon mit dem Kleinen zusammen (mein Freund hat ihn auch oft mal auf dem Arm).

    Rumtragen war die reinste Katastrophe :-D Der Kleina hat sich soo gebogen, dass er uns ja nicht berührt.
    Die Mutter will niemanden ans Kind lassen und verschwindet dann aber zum Tanzkurs???

    Ansonsten hat Marigold ja schon geschrieben was Sache ist. Ich würde in Eurer Situation nicht davon ausgehen dass es sich um ein Schreibaby handelt, sondern dass das Baby Euch als Bezugsperson einfach (noch) nicht akzeptiert hat, da hilft kein Zaubermittel sondern schrittweises Kennenlernen und Annähern und Beziehungsaufbau.
    Cleopatra_81 gefällt dies

  7. #7
    Avatar von Tschipi
    Tschipi ist offline newbie
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    31

    Standard Re: Während des 2 1/2 stündigen Babysittens durchgeschrien

    hallo,
    sorry aber wenn ich erfahren würde das unser kleiner die meiste zeit aus sehnsucht zu mir nur geschriehen hätte, hätte ich mein tanzkurs sicherlich abgeblasen,,,echt krass könnte ich nicht...hätte ich schon viel zu schlechtes gewissen.....ich finde ist eh eine ganz schöne zumutung für euch.....hut ab das ihr das auf euch nehmt....wie schon geschrieben würde ich das konkret noch mal ansprechen und schrittweise mit den eltern am kennenlernen arbeiten...denn der kleine merkt genauso wenn ihr euch in der haut nicht wohlfühlt und dann wird das nicht unbedingt besser.....wünsch euch viel kraft und gelassenheit

  8. #8
    Sophia3561 ist offline Stranger
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    23

    Standard Re: Während des 2 1/2 stündigen Babysittens durchgeschrien

    Ja ich versteh es auch nicht so richtig. Auch dieses Jahr wird der Tanzkurs durchgezogen... Naja, wir waren einige Male da (auch wenn wir nicht Babysitten mussten, einfach, damit wir ein Feeling für den kleinen bekommen.

    An sich kommt er ganz gut mir uns beiden aus. Ich spiele viel mit ihm und er quietscht super vergnügt... Und solange die Mutti dann nicht in Sichtweite ist, gehts komischer Weise besser, als wenn sie in den Raum oder an uns vorbei geht. Dann heult der kleine Scheißer SOFORT auf 180 los, damit die Mutti ihn ja auch wieder hoch nimmt (obwohl er zuvor super toll gespielt hat)...

    Naja, wir hoffen, dass es baöd irgendwie besser wird (wenn er bissl größer ist, kann man ihn viellei auch besser ablenken!)... Zeitweise hatte ich echt vor, das Gesicht von der Mutter auszudrucken und es als MASKE zu tragen :D

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •