Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
Like Tree4gefällt dies

Thema: Schläft mein Baby überhaupt...?

  1. #11
    Avatar von Astrantia
    Astrantia ist offline ♡Mama♡
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    3.339

    Standard Re: Schläft mein Baby überhaupt...?

    Wenn Ihr ihn ins Bett legt, so gegen 18-19 Uhr, dann schläft er sicher dort alleine und Ihr kommt später nach, oder? Du hast geschrieben, dass er dann nicht einschlafen kann, obwohl er doch Eure Nähe hat. Aber wenn Ihr erst später nachkommt, muss er ja alleine einschlafen, wenn ich das richtig verstehe, also hat Eure Nähe dann nicht. Deswegen ist er wohl dann auch so ängstlich.

    Mit dem Ablegen hatten wir anfangs auch keinen Erfolg. Wir haben es aber dann so versucht wie du nun, in dem ich mir gesagt habe "Manchmal muss es eben kurz sein." oder "Es ist ja nur ganz kurz, anders geht es nicht.", waren so Sätze, die ich mir dabei gesagt habe, um mich vor mir selber zu rechtfertigen. Ich bin natürlich auch davon ausgegangen, dass das so funktioniert, dass man das so machen muss wenn man ein Baby hat und bei anderen funktioniert das doch auch mit dem Ablegen. Nur bei uns nicht? Dann muss ich es wohl immer wieder versuchen, hab ich gedacht. Bis es endlich besser klappt. Auch mit dem tagsüber alleine schlafen lassen, das haben wir versucht. Mal klappte es, meistens jedoch eher nicht so gut oder gar nicht.
    Dann habe ich das Buch "In Liebe wachsen" gelesen (hat stinkiwinki oben ja auch schon empfohlen). Seitdem versuche ich den Kleinen gar nicht mehr alleine zu lassen, weil mir bewusst wurde, dass es für ihn ganz schrecklich ist alleine sein oder liegen zu müssen und, dass er dann einfach weinen muss, weil er so "programmiert" ist und ihn dann auch Sekunden wie eine Ewigkeit vorkommen. So kleine Babys wissen ja auch noch nicht, dass wir wiederkommen und können ohne uns auch gar nicht gut schlafen.
    Also habe ich dann beschlossen, ihn gar nicht mehr abzulegen. Er bleibt jetzt auf dem Arm, den ganzen Tag. Wenn er gerad nicht auf meinem Arm ist, dann auf meinem Manns Arm. Das heisst ich bin auch tagsüber dabei wenn er schlafen will, dann schläft er auf meinem Arm (Ich lese dann, das ist richtig toll, da schafft man richtig viel! ) oder in der Tragehilfe. Wenn mein Mann gerad gar nicht kann oder nicht da ist und ich wirklich gerade zwei Hände brauche und nicht extra dafür die Tragehilfe umschnallen will, dann setz ich ihn kurz ab, bleibe aber im Augenkontakt mit ihm, also entferne mich höchstens 2 m und spreche dann mit ihm oder singe oder summe vor mich hin. Dann bleibt er auch entspannt und wenn nicht, nehme ich ihn sofort wieder zu mir.
    Das klingt zwar zuerst anstrengend, aber eigentlich habe ich mich damit auch gleich besser gefühlt, weil es sich für mich sowieso von Anfang an nicht so gut anfühlte ihn wegzulegen und ich hatte dann auch immer das Bedürfnis nach meinem Baby sehen zu müssen und selbst mein Mann sagte schon öfter zu dem Kleinen wenn er ihn zuerst hörte und ihn weinend hochnahm (aus Spaß natürlich, aber eigentlich stimmt das ja auch!) "Was hast du nur für eine gemeine Mama, lässt dich einfach hier liegen und haut dann ab!". Selbst mein Mann konnte sich in den Kleinen hineinversetzen, dass das nicht so eine feine Art ist wenn die Mama sich einfach aus dem Staub macht, sobald der Kleine eingeschlafen war und er dann ganz mutterseelenallein aufwacht und weinen muss, damit ich ihn höre und wieder komme. Denn vorher wäre ich ja nicht gekommen, erst nachdem er geweint hat, wusste ich "Aha, jetzt ist er wach!". Und nun wenn er auf meinem Arm schläft und kurz unruhig wird, genügt ein leiser kurzer Laut von mir oder ich halte meine Nase neben sein Ohr, damit er mich atmen hört und schon ist er wieder beruhigt und schläft wieder ein. Vorher, wenn er alleine schlief, schlief er dann nicht so schnell wieder ein, sondern fing an zu weinen, weil er natürlich gemerkt hat, dass niemand mehr da ist und er alleine dort zurückgelassen wurde.
    Abends gehen wir auch noch alle gemeinsam ins Bett, also er wird nicht schon früher alleine ins Bett gelegt. Und wir stehen zusammen auf.

    Seitdem ich das mache, ist er schon viel entspannter, er schreit weniger, er lacht mich sogar mehr an, habe ich das Gefühl. Ich habe das Gefühl, dass ihm das richtig gut gefällt und das wiederum gefällt mir auch.
    Also falls dein Plan nicht funktioniert und er immer noch viel meckert oder weint wenn du ihn versuchst abzulegen, vielleicht möchtest du es auch mal so versuchen und es einfach lassen. Ich muss immer wieder daran denken, dass Babys im Prinzip so sind wie Affenbabys, sie können noch nicht verstehen was wir von ihnen wollen oder verlangen, sie können sich nicht nach uns richten. Wir sollten uns nach ihnen richten, aber dafür muss man sie erstmal lernen zu verstehen. Und da hat mir das Buch sehr geholfen. Vielleicht magst du es ja auch lesen, falls dich diese Variante mit deinem Baby umzugehen interessiert.

    @ Carrie
    Duschen kann man sogar mit geeigneter Tragehilfe, im Ernst? Die braucht doch dann so lange bis sie trocken ist, oder nicht?
    Geändert von Astrantia (02.02.2013 um 20:44 Uhr)
    hollerfee gefällt dies
    mit dem kleinen Spatz (11/2012) an der Hand
    und der kleinen Schwester (12/2014)

  2. #12
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    8.298

    Standard Re: Schläft mein Baby überhaupt...?

    Zitat Zitat von Astrantia Beitrag anzeigen
    @ Carrie
    Duschen kann man sogar mit geeigneter Tragehilfe, im Ernst? Die braucht doch dann so lange bis sie trocken ist, oder nicht?
    Es gibt Waterslings, extra aus Netzstoff.
    Was mir noch einfällt: Ich war bald nur noch mit Kind im Tuch unterwegs, wie hätte ich da aufs Klo unterwegs gesollt, wenn das nicht geht?
    Carrie

    http://lb3f.lilypie.com/oUTbp2.png

    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern


    http://lmtf.lilypie.com/5xiOp1.png
    mit meiner RLBino Arwen1860

  3. #13
    Avatar von Astrantia
    Astrantia ist offline ♡Mama♡
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    3.339

    Standard Re: Schläft mein Baby überhaupt...?

    Interessant, was es nicht alles gibt! Aber ich glaube wenn ich mit unserem Sohn zusammen duschen würde, das würde ihm gar nicht gefallen, der mag nämlich kein Wasser im Gesicht.
    Ich hab auch kein Problem damit mit ihm zusammen auf Klo zu gehen. Und ich glaub, er auch nicht.
    mit dem kleinen Spatz (11/2012) an der Hand
    und der kleinen Schwester (12/2014)

  4. #14
    Avatar von Mama19862004
    Mama19862004 ist offline Bazinga!
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    586

    Standard Re: Schläft mein Baby überhaupt...?

    Haushalt und Klo machen wir auch zusammen. Duschen mache ich dann eben, wenn Besuch da ist oder eben der Papa abends.

  5. #15
    kats84 ist offline Stranger
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    7

    Standard Re: Schläft mein Baby überhaupt...?

    Hallo,

    vielen Dank nochmal für die vielen Antworten. Es hat sich wie gesagt alles etwas gebessert, wir haben unsere Wege gefunden. @Carrie: Nicht, dass du mich falsch verstehst: Ich will mein Kind nicht ablegen, um dann mein Ding zu machen und ihn nur auf den Arm nehmen, wenn er weint. Dann hätten wir uns kein Kind anschaffen müssen/dürfen/sollen. Es gibt aber, wenn ich tagsüber alleine mit ihm bin, Situationen, da muss ich einfach mal den Raum verlassen. Da er seinen Rücken überstreckt und wir regelmäßig mit ihm üben müssen, hat uns sowohl die Physiotherapeutin als auch die Osteopatin von einer Tragehilfe abgeraten. Darin hat er zwar einen runden Rücken - so wie es sein soll - aber es ist nicht gut für seine Halsmuskeln. Ihn permanent ins Tragetuch zu setzen, kam und kommt also schon deshalb nicht in Frage. Und ehrlich gesagt möchte ich auch mal alleine duschen gehen oder aufs Klo gehen können. Mein Sohn ist aber sehr entspannt geworden, seit er sich mit sich für ein paar Minuten alleine beschäftigen kann.

    Wir bringen ihn nun ab 20 Uhr ins Bett, vorher schläft er auf unserem Arm ein. Wir können das Zimmer aber ohne Probleme sofort wieder verlassen, ohne das er weint. Wir bleiben dann noch ein paar Stunden auf und gehen dann zu ihm schlafen. Im Moment klappt das wunderbar.

  6. #16
    Avatar von Astrantia
    Astrantia ist offline ♡Mama♡
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    3.339

    Standard Re: Schläft mein Baby überhaupt...?

    Ja manchmal muss man nur etwas Geduld haben, dann lösen sich manche Probleme von selbst.
    mit dem kleinen Spatz (11/2012) an der Hand
    und der kleinen Schwester (12/2014)

  7. #17
    monique1979 ist offline Stranger
    Registriert seit
    27.08.2013
    Beiträge
    2

    Standard Re: Schläft mein Baby überhaupt...?

    hallo, ich habe das gleiche problem mit meinem sohn, er ist jetzt 9 wochen alt und will kaum schlafen tagsüber, ausser er ist im tragetuch. wie geht es euch jetzt? was hat euch geholfen? bitte, bitte um antwort, bin sehr verzweifelt"

  8. #18
    Avatar von Britt
    Britt ist offline Legende
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    30.025

    Standard Re: Schläft mein Baby überhaupt...?

    Zitat Zitat von monique1979 Beitrag anzeigen
    hallo, ich habe das gleiche problem mit meinem sohn, er ist jetzt 9 wochen alt und will kaum schlafen tagsüber, ausser er ist im tragetuch. wie geht es euch jetzt? was hat euch geholfen? bitte, bitte um antwort, bin sehr verzweifelt"
    Das war bei zwei meiner drei Kinder auch so. Und hat sich auch erst nach etwa einem Jahr gelegt. Wenn Dein Sohn tagsüber im Tragetuch gut schlafen kann, ist das doch schon prima. Ist er Dein erstes Kind? Dann stell Dich einfach auf seinen Rhythmus ein. Das ist am einfachsten für Euch alle. Du kannst versuchen, ihn vorsichtig mitsamt dem Tragetuch abzulegen, wenn er eingeschlafen ist...bei uns hat das aber selten funktioniert. Bei meinem zweiten Schreibaby hatte ich schon zwei ältere Kinder zu versorgen, da musste das Leben ja irgendwie weitergehen. Also hat das Kind eigentlich mehr oder weniger den ganzen Tag im Tuch gehockt, entweder schlafend oder um sich schauend. Ich hab mit Tragetuch gekocht, gesaugt, geputzt...eigentlich alles.

    Nach einem halben Jahr haben wir zur Manduca-Trage gewechselt, da hab ich dann auch viel auf dem Rücken getragen.

    Wirklich besser wurde es erst nach einem Jahr und beide Schreikinder sind auch heute noch anstrengend (sie sind 16 und fast 6 Jahre alt).
    Ein Kind braucht deine Liebe am meisten, wenn es sie am wenigsten verdient.
    (Erma Bombeck)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •