Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
Like Tree4gefällt dies

Thema: Ich bin so genervt...

  1. #1
    cadeesha ist offline Stranger
    Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    5

    Standard Ich bin so genervt...

    Ich muss mir jetzt mal den Frust von der Seele schreiben - während ich das tue, versuche ich, das schrille Meckern, Schreien und vor allem Gequietsche zu ignorieren, dass mein Sohn seit mehr als 3 (!) Monaten fast durchgängig macht. Klar, es gab immer mal Phasen, da war es gut, aber er macht es immer wieder.

    Er ist ein Frühchen und jetzt 9 Monate, korrigiert 6,5 Monate alt. Er dreht sich vom Rücken auf den Bauch, aber nicht andersrum. Krabbeln oder Robben klappt noch nicht, aber er möchte so gerne. Gestern haben wir den ersten Zahn entdeckt...vielleicht sind das alles Ursachen für seine Unzufriedenheit - ich habe manchmal das Gefühl, er will schon viel mehr, als er kann. Einerseits braucht er ständige Action und Beschäftigung, andererseits bringt ihn zu viel Wirbel auch wieder durcheinander. Ich weiß es nicht. Er fängt morgens an zu quietschen und das geht den ganzen Tag, bis Abends. Die Babys in der Krabbelgruppe fangen teilweise an zu weinen, wenn er so hoch quietscht. Er liegt da und spielt mit etwas und quietscht gaaaanz laut, SEHR laut! Er hat ein echt lautes Organ, man kann ihn nicht überhören oder ignorieren.

    Meinem Mann und mir geht's an die Substanz. Diese Töne gehen durch Mark und Knochen und wir fühlen uns ungeliebt. Er ist auch nicht so der Kuschler, und manchmal fragen wir uns, wofür wir das alles machen ;( es ist so nervenzerreibend! Manchmal muss ich ihn einfach liegen lassen und raus gehen und laut schreien.

    Wenn er doch nur nicht so laut wäre - es ist echt extrem! Und wann hört das quietschen und schrille Kreischen denn endlich auf? Er macht es teilweise sogar, wenn er bei mir auf dem Arm ist...

    Ich bin ratlos und erschöpft.

  2. #2
    Avatar von Astrantia
    Astrantia ist offline ♡Mama♡
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    3.340

    Standard Re: Ich bin so genervt...

    Erstmal: Dein Baby will dich nicht ärgern, es gibt also keinen Grund böse auf ihn zu sein. Außerdem: Nimm dein Baby so an wie es ist, jedes Baby ist anders und Eures ist nun mal so wie es ist und hat genau so ein Recht geliebt zu werden wie pflegeleichtere Babys.
    Das war nicht böse gemeint, wollte ich aber gerne loswerden als erstes.

    Unser Sohn meckert auch viel rum und schreit öfter mal, oft klingt das bockig und wütend. Vielleicht ist er das manchmal auch tatsächlich, warum nicht. Auch das mit dem Beschäftigen kommt mir sehr bekannt vor. Unser will auch immer herum getragen werden und gucken und meckert wenn er keine Abwechslung bekommt.
    Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass er manchmal schlecht träumt, wenn er direkt aus dem Schlaf aufwacht und direkt weint, also scheinbar nicht langsam vor Hunger wach wird.

    Babys, auch wütende, quietschende, meckernde, brauchen auf jeden Fall Trost und Nähe. Auch wenn es manchmal schwierig ist. Und anstrengend.

    Ward Ihr schon mal bei einer Schreiambulanz?
    Und seit wann quietscht er so? Vielelicht macht er das um die Aufmerksamkeit des Erwachsenen in seiner Nähe auf sich zu lenken?
    mit dem kleinen Spatz (11/2012) an der Hand
    und der kleinen Schwester (12/2014)

  3. #3
    Avatar von KatjaM
    KatjaM ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.371

    Standard Re: Ich bin so genervt...

    Zitat Zitat von cadeesha Beitrag anzeigen
    Ich bin ratlos und erschöpft.
    Was habt ihr denn alles schon ausprobiert, damit er nicht schreit? darüber schreibst du leider so gar nichts . Was mir jetzt spontan einfällt: wenn er erst schreit, seitdem er 6 Monate alt war, hat sich damals etwas geändert? Wie sieht denn seine Ernährung aus, verträgt er irgendwas evtl. nicht? Wie war er denn vorher, was ist jetzt anders? Tragt ihr ihn (Tragetuch, Komforttrage?), pucken evtl?

  4. #4
    cadeesha ist offline Stranger
    Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    5

    Standard Re: Ich bin so genervt...

    Erstmal vielen Dank, dass Ihr Euch die Mühe macht, mir zu antworten.

    Astrantia, danke für Deine Worte - aber keine Sorge, wir lieben unser Baby über alles und lassen es ihn auch merken. Wir schimpfen nicht mit ihm oder zeigen ihm, dass wir genervt sind, nein. Wir schenken ihm ganz viel Zuneigung und Liebe - es war ein Wunschbaby und wir wissen durchaus, dass er das nicht mit Absicht macht, um uns zu ärgern.

    Kurzes Update: Am Wochenende habe ich entdeckt, dass er die ersten beiden Zähnchen bekommt...das könnte unter Umständen alles erklären. Er sabbert schon seit Monaten wie verrückt und nimmt einfach alles in den Mund, aber Zähne waren bis dato nicht zu sehen. Aber jetzt spüre ich unten ganz scharfkantige Zähnchen und die tuen ihm sicherlich einfach immer mal wieder tierisch weh... :( dachte nicht, dass sich Zähne kriegen so lange hinziehen kann!?

    Bei der Schreiambulanz waren wir noch nicht, denn er ist ja kein Dauerdurchschreier, der sich nicht mehr beruhigen lässt. Ich dachte, darum geht's bei einer Schreiambulanz. Er meckert und quietscht auch mehr als dass er wirklich schreit im Sinne von Weinen. Es ist also immer einfach ein sehr lauter Geräuschpegel dadurch hier, ein ständiges "Meckern". Wenn man ihm was zum Spielen gibt, ist es nur von ganz kurzer Interesse, dann fängt er wieder an zu meckern...ich vermute auch, dass er irgendwie frustriert ist, da er mehr will aber noch nicht alles kann. Also er sieht Spielzeug und will da ran, kann sich aber noch nicht fortbewegen und dann geht das Theater los. Wenn ich mit ihm spiele und ihn "entertaine", dann ist alles fein und er lacht ganz laut und freut sich, aber das kann ich doch auch nicht den ganzen Tag machen, oder? Oder wie macht Ihr das? Seid ihn den ganzen Tag dabei, Eure Kleinen zu unterhalten, damit sie bei Laune bleiben?

    KatjaM, wir haben einen Bondolino und darin tragen wir ihn - jedoch mittlerweile weniger als damals, da er über 9 kg wiegt und es einfach zu schwer wird. Ich werde mich jetzt aber mal mit der Rückentrageweise vertraut machen, das soll ja etwas entlastender sein. Denn in der Trage ist er zu 95% zufrieden und schaut oder schläft süß. An eine Ernährungsunverträglichkeit habe ich auch schon gedacht...er isst mittlerweile 3 x Brei (Mittags, Nachmittags und Abends) und morgens 1 x Flasche. Was kann ich da tun? Ausschlussdiät und gucken, ob es besser wird?

    Was wir schon alles versucht haben? Ja, eben ihn ablenken, ständig mit neuen Dingen beschäftigen bzw. viel zum Fühlen in die Hand geben, ich singe und tanze mit ihm, gucke Bücher an, streichle ihn, gehe mit ihm spazieren etc. Ich weiß schon, wie ich ihn ruhig bekomme, darum geht's mir nicht, sondern vielmehr, dass ich das dann eben von morgens um 7 bis Abends um 20 Uhr so gut wie nonstop machen muss und das scheint mir nicht normal, irgendwann ist bei mir mal Game Over. Und wenn ich dann so kaputt bin vom Unterhalten und eine kurze Pause mache, kommt eben gleich das Gemecker, dass dann erst recht nervt, weil ich ja so kaputt bin :(

    Ich kann keinen Zusammenhang zw. dem schrillen Gequietsche und irgendeiner Veränderung erkennen - aber ja, er will damit sicherlich unsere Aufmerksamkeit wecken und hat mittlerweile wohl auch gemerkt, dass es funktioniert...derzeit versuche ich, gegenzusteuern und mache gaaanz tiefe Töne, wenn er wieder so schrille von sich gibt, in der Hoffnung, er macht mit. Es hat sich seit dem Wochenende auch ein wenig gebessert - vielleicht wirklich wegen der Zähne. Ich hoffe es sehr.

    Vielen lieben Dank für Eure Hilfe!

  5. #5
    mops ist offline old hand
    Registriert seit
    27.02.2005
    Beiträge
    863

    Standard Re: Ich bin so genervt...

    Hallo, ich weiß was du durch machst. Mein Kleiner auch ein Frühchen 34+1 schrie bis er korigiet ca 1 Jahr war sehr, sehr viel. Teilweise 8 Stunden am Tag. In der Nacht wachte er alle 1,5 Stunden auf. Wir konnten auch nicht mehr. Ich habe ihn viel Dauergestillt oder war spazieren (Vormittags gute 3 Stunden, Nachmittags gute 3 Stunden). Denn kaum waren wir zu Hause und er wachte auf, schon weinte er wieder. In die Krabbelgruppe habe ich mich gar nicht erst getraut, Besuch empfangen oder zu Besuch gehen ging gar nicht. Jede Veränderung brachte eine Verschlechterung. Heute ist er 30 Monate und ausgeglichen, zufrieden und ein echter Sonnenschein.
    Es ist wirklich eine schwere harte Zeit, ich bin froh das diese Zeit hinter uns liegt. Es wird bald besser!!! Hast du schon mit eurem Kinderarzt gesprochen? LG

  6. #6
    Avatar von Tschipi
    Tschipi ist offline newbie
    Registriert seit
    12.01.2013
    Beiträge
    31

    Standard Re: Ich bin so genervt...

    hallo, hier am tag auch sehr ähnlich.hab das gefühl das ihm wirklich von jetzt auf gleich langweilig wird und er dann anfängt zu meckern. ich geh auch viel raus, da unser hasi weder am tag zu hause schläft noch einen schnuller zur beruhigung nimmt. vielleicht ein kleiner tip von mir. sich jeden tag etwas mit kind vornehmen. wenn er in der trage zufrieden ist....einfach auch mal woanders hingehen als immer nur zu hause die gleiche strecke...ich weiß ja nicht wie deine familien und freunde in der nähe sind....aber ich bin mit unserem kleinen mal bei der oma....dann mal im baumarkt.....mal bei einer freundin.....er guckt die ganze zeit und irgendwann gehen dann auch mal die augen zu.....ach ja und das mit den 9 kg....das ist nun mal so....scheu dich nicht auch mal jemanden zu fragen der den kleinen mal für 2 stunden nimmt.....ich hab die erfahrung gemacht....das man einfach fragen sollte und du hast auch mal 2 stunden für dich oder für euch......wünsch euch viel kraft
    cadeesha gefällt dies

  7. #7
    Avatar von Astrantia
    Astrantia ist offline ♡Mama♡
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    3.340

    Standard Re: Ich bin so genervt...

    Zitat Zitat von cadeesha Beitrag anzeigen
    Oder wie macht Ihr das? Seid ihn den ganzen Tag dabei, Eure Kleinen zu unterhalten, damit sie bei Laune bleiben?
    Öhm, also ich ja. Unser will ja auch andauernd beschäftigt werden. Obwohl er ja noch viel jünger ist als deiner. Aber man merkt richtig, wenn ich mich mal von morgens bis abends nur um ihn kümmere und nichts anderes mache, gibt es deutlich weniger Gemecker als wenn ich noch zwischendurch versuche mal was anderes zu machen und ihn deshalb entweder mal kurz ablege, was er natürlich gar nicht leiden kann... oder mit ihm einfach nur sitze. Sitzen kann er nämlich ebenso wenig leiden... Denn er will ja immer rumlaufen und gucken. Oder anderweitig bespasst werden. Wir nennen ihn deshalb scherzhaft schon unseren "kleinen General", weil wenn wir mit ihm durch die Wohnung gehen und er nach vorne gerichtet alles anguckt und wir dann stehen bleiben, meckert er sofort und kreischt, wenns sein muss. Und wenn wir weitergehen, hört er sofort auf. Also weil er dann so guckt und sich verhält als wenn er uns sagen will was wir machen sollen.
    Manchmal schaff ich es ihn auszutricksen. Wenn ich keine Lust habe rumzulaufen, er aber schreit sobald ich mich hinsetze, dann klappt es manchmal wenn ich aus der Situation anderweitig heraus gehe, z.B. in dem ich ihn wickeln gehe. Das mag er nämlich auch ganz gerne und ich hab immer das Gefühl, danach "denkt" er dann nicht mehr daran, dass er ja eigentlich umher spazieren wollte. Man muss auch aufpassen. Manchmal wenn man sein Meckern und Kreischen ignoriert und nicht aufsteht und mit ihm rumläuft, kann das auch in Weinen übergehen und wenn er sich erst mal in Rage schreit, ist es schwierig ihn wieder zu beruhigen, denn Trösten klappt bei ihm eher nicht.

    Also ich kann dir leider auch nicht so viel raten. Hab ja ähnliche Probleme. Und Schreiambulanz macht bei uns auch keinen Sinn, wir haben ja kein Schreikind, genau wie Ihr auch nicht. Vielleicht bleibt dann nur es si hinzunehmen wie es ist und das Beste draus zu machen und sich zu sagen, dass sich das vielleicht ja nochmal ändert irgendwann.
    Ich hab eigentlich gehofft, dass dir noch mehr antworten, dir ein paar Tipps gebe könnten, die mir auch selbst vielleicht weiterhelfen könnten. Schade, dass bisher noch nicht so viel kam.

    Aber vielleicht kommt ja noch jemand und weiß Rat?
    cadeesha gefällt dies
    mit dem kleinen Spatz (11/2012) an der Hand
    und der kleinen Schwester (12/2014)

  8. #8
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    8.401

    Standard Re: Ich bin so genervt...

    Ab 9 Kilo ab auf den Rücken mit ihm, mit Bondolino kannst du schön hoch binden sodass er dir über die Schulter shcauen kann!
    cadeesha gefällt dies
    Carrie

    http://lb3f.lilypie.com/oUTbp2.png

    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern


    http://lmtf.lilypie.com/5xiOp1.png
    mit meiner RLBino Arwen1860

  9. #9
    cadeesha ist offline Stranger
    Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    5

    Standard Re: Ich bin so genervt...

    Hallo zusammen,

    und sorry, dass ich mich einige Tage nicht gemeldet habe, hab's einfach nicht geschafft. Danke für die vielen Tipps, ich werde sie beherzigen. Wenigstens ist er in der Trage und im Kinderwagen meistens still (zumindest solange ich nicht stehenbleibe...). Und Carrie - ja, der Rücken wird's jetzt werden Aber im Winter draußen geht das schlecht mit Mantel, oder?

    Derzeit ist es wirklich schlimm mit dem Gequietsche. Er fängt morgens nach dem Aufstehen an und hört oft Abends erst auf. Ruhe ist nur, wenn er schläft oder er auf meinem Arm ist. Und selbst da hat er die Tage gequietscht...Auch wenn er spielt macht er das! Bin heute früh erstmal direkt in Tränen ausgebrochen, da ich jetzt schon Angst vor der Woche habe, da mein Mann ja arbeiten ist. Wenn er andere Geräusche machen würde, okay - aber was einen so um den Verstand bringt ist diese wahnsinnig hohe Frequenz, man denkt, das Trommelfell platzt! Es macht richtige Wirbelgeräusche im Trommelfell! Na ja, meine "Strategie" ist jetzt auch, jeden Tag was mit ihm zu unternehmen.

    Gestern waren wir das erste mal beim Babyschwimmen, und er fand's toll! Abgeben kann ich ihn leider nicht allzu oft, da unsere Familien weiter weg wohnen. Aber mein Mann hilft mir, so gut er kann, Morgens, Abends und am Wochenende. Ich wüsste einfach nur gerne, was ich tun kann, damit er das Quietschen in ein anderes Geräusch umlenkt bzw. was das Quietschen verursacht. Er quietscht nicht vor Freude (also doch auch, aber das halte ich aus, das ist ja noch süß), sondern langsam denke ich echt, er macht es bewusst. Dass er es genau einzusetzen weiß; denn er hat begriffen, dass wir kommen und ihn ablenken etc., sobald er diese Töne macht. AAAH ich warte täglich darauf, dass die Nachbarn sich beschweren...irgendwie versuche ich auch, es mit Humor zu nehmen. Und abgesehen vom Quietschen haben wir echt einen süßen Jungen, der sonst kaum Probleme macht: er schläft schon laaange durch, isst gut, lacht viel, mag andere Menschen, ist neugierig und bringt uns viel zum Lachen. Aber dieses Gequietsche macht echt fast alles Schöne irgendwie kaputt, unsere Reizschwelle ist total am Ende. Das ist wirklich die Foltermethode Number One.

    In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass eine Frau vermutet, dass das was mit dem Frühchendasein zu tun hätte - ihr sei aufgefallen, dass das vermehrt Frühchen machen oder Babys, die auf der Intensiv lagen. Kann schon sein.

    Ich sage mir jetzt jedenfalls: das wird nicht für immer so bleiben. Irgendwann ist's vorbei und ich lache drüber. Hoffentlich. Trotzdem wäre ich weiterhin dankbar, wenn jemand das selbe erlebt hätte - also auch über Monate! - und echt gute Tipps hat oder mir sagen kann, wann es vorbei ging. Ich habe halt auch Angst, dass er sich jetzt schon austestet und ich erziehungstechnisch was "falsch" machen kann mit Reaktion X, Y oder eben Z.

  10. #10
    cataniana ist offline enthusiast
    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    354

    Standard Re: Ich bin so genervt...

    Das Gequietsche ist ja ne Sache!!
    Ich würde sofort - meine immer paraten - Ohropax in die Ohren stopfen und zur Ruhe kommen. Mit denen hört man immer noch genug und verpasst wirklich nichts - nur dieses nervige hohe Gequietsche :D
    Deine letzte Nachricht ist lange her - wie siehts derzeit aus?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •