Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
Like Tree1gefällt dies

Thema: Wenn das Schreien nicht aufhören will

  1. #11
    Avatar von Astrantia
    Astrantia ist offline ♡Mama♡
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    3.339

    Standard Re: Wenn das Schreien nicht aufhören will

    Doch, ich denke ich werde mal dort anrufen, einfach, weil ich auch nichts unversucht lassen möchte, denn immer wenn er so weint, denke ich "Ach Mensch, es könnte so viel schöner sein, wenn du nur entspannter wärst und nicht so oft weinen und meckern würdest!". Ich weiß einfach nicht woran es liegen könnte, das macht mich ganz fertig und so lange mir noch etwas einfällt was man probieren könnte, möchte ich das ausprobieren. Ich habe mit der Dame, die dort arbeitet, auch schon mal Kontakt gehabt, da sie Stillberaterin ist und sie meinte schon damals, dass wir uns nochmal melden sollen wenn es Probleme gibt und sie ist mir sehr sympathisch und ich glaube schon, dass sie uns vielleicht helfen könnte.
    Beim PEKIP ist es bei uns leider nicht so wie du beschreibst, allerdings ist das bei uns auch eher nicht so "actionreich" wie es vielleicht bei Euch war. Bei uns ist es eher sehr ruhig, alle liegen auf der Matte (können ja noch nicht krabbeln) und das 2 Stunden. Das ist zu viel Langeweile für unseren, mekre ich jedes Mal. Und wenn ein anderes Baby anfängt zu weinen, verzieht er das Gesicht, als wenn er sich erschreckt oder Angst bekommt und weint dann. Naja und wenn er erstmal anfängt, hört er so schnell auch nicht auf... Ich hab deshalb auch schon mehrmals den Kurs abgesagt, weil mir das zu stressig mit ihm war und wollte aufgeben, aber mache nun doch erstmal weiter, weil sonst kommt man ja gar nicht raus...
    Es ist so schade, dass du schreibst, dass Ihr die Zeit nicht genießen konntet und du nur froh warst wenn der Tag geschafft war und Ihr bzw. dein Mann keine weiteren Kinder wollt. Uns ging das aber natürlich auch schon durch den Kopf. In guten Momenten denken wir "Ach, ist das schön, wir wollen noch ein Kind danach." und in schlechten "Bloß nicht noch ein Kind! Noch so eins von der Sorte und ich dreh durch!". Tja und was bekommt man für eins, das ist die Frage. Oft habe ich gelesen, dass das zweite ganz anders war, aber riskieren oder nicht? Wir wissen es auch noch nicht, aber das hat ja auch noch Zeit. Auf jeden Fall las sich das für mich jetzt etwas traurig und entmutigend, aber natürlich weiß ich auch genau was du meinst und du hast das ja viel länger ertragen müssen als ich bis jetzt. Wer weiß wie ich das in ein paar Monaten sehe wenn sich nichts ändern sollte.
    Wie auch immer, ich wünsche dir auch alles Gute! Danke! Vielleicht liest man sich irgendwann noch mal im Forum, würde mich freuen zu lesen wenn Ihr Euch doch noch für Nr. 2 entscheidet! Wenn Ihr jetzt eine so tolle Zeit habt, dann möchtet Ihr das ja vielleicht doch nochmal wieder haben.
    mit dem kleinen Spatz (11/2012) an der Hand
    und der kleinen Schwester (12/2014)

  2. #12
    danielle_de ist offline newbie
    Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    47

    Standard Re: Wenn das Schreien nicht aufhören will

    Da Du geschrieben hast, dass Du eine Menge gelesen hast - war da auch "Das glücklichste Baby der Welt" bei? Hast Du mal von der Karp-Methode gehört?

    Liebe Grüße!

  3. #13
    emilyerdbeere-hh ist offline Stranger
    Registriert seit
    14.02.2013
    Beiträge
    2

    Standard Re: Wenn das Schreien nicht aufhören will

    Hallo Zwergtiger,

    die gute Nachricht ist: Ja, es hört irgendwann auf. Die schlechte ist: Wann es aufhört, ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Manche Babys brauchen eben ein bisschen länger, um mit der neuen Umwelt zurecht zukommen.

    Es gibt einen ganz guten Blog-Artikel zu dem Thema Schreibaby. Da stehen noch ein paar gute Tipps drin. Ansonsten heißt es leider: Abwarten und Tee trinken

    Haben auch schon andere überstanden!

    Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen und denk an Dich.

  4. #14
    Gast

    Standard Re: Wenn das Schreien nicht aufhören will

    Zitat Zitat von emilyerdbeere-hh Beitrag anzeigen
    Hallo Zwergtiger,

    die gute Nachricht ist: Ja, es hört irgendwann auf. Die schlechte ist: Wann es aufhört, ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Manche Babys brauchen eben ein bisschen länger, um mit der neuen Umwelt zurecht zukommen.

    Es gibt einen ganz guten Blog-Artikel zu dem Thema Schreibaby. Da stehen noch ein paar gute Tipps drin. Ansonsten heißt es leider: Abwarten und Tee trinken

    Haben auch schon andere überstanden!

    Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen und denk an Dich.
    Ja Wahnsinn, wenn das mal nicht ein hilfreicher Hinweis ist. Das hilft der TE bestimmt ungemein weiter zu wissen, dass Andere das überstanden haben, ohne ihr Baby an die Wand zu werfen. Besonders, wenn man gerade selber wieder in einer Situation ist, in der man überlegt, ob man lieber selber aus dem Fenster springt, oder doch das Baby wirft. Nicht umsonst gibt es häufiger Schütteltraumen bei Säuglingen, als es sein sollte. Aber Hauptsache immer schön Werbung für eine HP machen

  5. #15
    Avatar von Britt
    Britt ist offline Legende
    Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    30.025

    Standard Re: Wenn das Schreien nicht aufhören will

    Zitat Zitat von Marigold Beitrag anzeigen
    Ja Wahnsinn, wenn das mal nicht ein hilfreicher Hinweis ist. Das hilft der TE bestimmt ungemein weiter zu wissen, dass Andere das überstanden haben, ohne ihr Baby an die Wand zu werfen. Besonders, wenn man gerade selber wieder in einer Situation ist, in der man überlegt, ob man lieber selber aus dem Fenster springt, oder doch das Baby wirft. Nicht umsonst gibt es häufiger Schütteltraumen bei Säuglingen, als es sein sollte. Aber Hauptsache immer schön Werbung für eine HP machen
    Ja, echt ätzend, sowas.

  6. #16
    Gast

    Standard Re: Wenn das Schreien nicht aufhören will

    Zitat Zitat von emilyerdbeere-hh Beitrag anzeigen
    Hallo Zwergtiger,

    die gute Nachricht ist: Ja, es hört irgendwann auf. Die schlechte ist: Wann es aufhört, ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Manche Babys brauchen eben ein bisschen länger, um mit der neuen Umwelt zurecht zukommen.

    Es gibt einen ganz guten Blog-Artikel zu dem Thema Schreibaby. Da stehen noch ein paar gute Tipps drin. Ansonsten heißt es leider: Abwarten und Tee trinken

    Haben auch schon andere überstanden!

    Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen und denk an Dich.
    Ich ergänze noch um "Schaumstoffstöpsel in die Ohren"...hier haben diese Dinger Leben gerettet. Die filtern nämlich die (mich aggressiv machenden) hohen Töne raus.
    Und bekanntermaßen schreien die Kleinen ja in "hohen Frequenzen"...von den Dezibel mal ganz abgesehen.

  7. #17
    Gast

    Standard Re: Wenn das Schreien nicht aufhören will

    Ich hatte In-Ear-Kopfhörer mit entspannender Musik drin, während ich stundenlang das schreiende Baby rumgetragen habe

  8. #18
    Gast

    Standard Re: Wenn das Schreien nicht aufhören will

    Zitat Zitat von Marigold Beitrag anzeigen
    Ich hatte In-Ear-Kopfhörer mit entspannender Musik drin, während ich stundenlang das schreiende Baby rumgetragen habe
    Das ist auch eine Möglichkeit...

  9. #19
    Avatar von Zwergtiger
    Zwergtiger ist offline Member
    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    150

    Standard Re: Wenn das Schreien nicht aufhören will

    Ist schon eine Weile her, dass ich diesen Eintrag geschrieben habe. Am Ende hat es ein gutes halbes Jahr gedauert, bis die Schreierei endlich weniger wurde. Der Zwerg ist bis zum heutigen Tag temperamentvoll, aber das mag ich eigentlich sehr. Danke für Euren aufmunternden Worte damals. :)
    magnolia2403 gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •