1. #11
    anhel ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    85

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Also unsere hat auch lange tagsüber nur auf dem Arm geschlafen, nachts im Bett gings, aber nur auf dem Bauch. Seitdem sie sich aufstützen kann ist das auch schwieriger geworden. Erst haben wir sie so lange im Arm gehalten, bis sie eingeschlafen ist. Und dann hingelegt. Das macht auch fast immer der Papa, weil die große von mir ins Bett gebracht werden möchte.
    Jetzt wo sie schon robben kann, dreht sie auch noch mal kurz auf, wenn wir sie hinlegen. Hat total gute Laune, lacht und man denkt immer, warum bring ich sie denn jetzt ins Bett, sie ist ja gar nicht müde! Aber meist merkt sie es nach ca. 15 Minuten selbst. Dann legt sie den Kopf ab und muckelt sich noch ne Weile hin und her und dann schläft sie!
    Nach 6 Monaten nur auf dem Arm schlafen haben wir auch nicht gedacht, dass es mal klappt!

  2. #12
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    2.479

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Zitat Zitat von anhel Beitrag anzeigen
    Also unsere hat auch lange tagsüber nur auf dem Arm geschlafen, nachts im Bett gings, aber nur auf dem Bauch. Seitdem sie sich aufstützen kann ist das auch schwieriger geworden. Erst haben wir sie so lange im Arm gehalten, bis sie eingeschlafen ist. Und dann hingelegt. Das macht auch fast immer der Papa, weil die große von mir ins Bett gebracht werden möchte.
    Jetzt wo sie schon robben kann, dreht sie auch noch mal kurz auf, wenn wir sie hinlegen. Hat total gute Laune, lacht und man denkt immer, warum bring ich sie denn jetzt ins Bett, sie ist ja gar nicht müde! Aber meist merkt sie es nach ca. 15 Minuten selbst. Dann legt sie den Kopf ab und muckelt sich noch ne Weile hin und her und dann schläft sie!
    Nach 6 Monaten nur auf dem Arm schlafen haben wir auch nicht gedacht, dass es mal klappt!
    Das macht Hoffnung.
    Die letzte Nacht war so ein Alptraum mal wieder. Sie ist um 19h eingeschlafen (Ergo), um 20h war sie wach, zappelig, nicht mehr zum Schlafen zu bewegen trotz hopsen und white noise. Also haben wir uns abwechselnd mit ihr ins halbdunkle Zimmer gesetzt. Um 22h ist sie dann endlich beim Stillen eingeschlafen. Um 23h hab ich sie in ihr Bett gelegt - 10 Minuten drauf gabs riesiges Geschrei, dicke Tränen, vom Papa ließ sie sich gar nicht beruhigen
    Hab sie dann in meiner Verzweiflung mit in mein Bett genommen und da ist sie innerhalb von 5 Minuten an der Brust eingeschlafen. Hat dann bis 2 geschlafen - dann ging die Party von vorne los. Bis 5 Uhr
    Tagschläfchen bekämpft sie gerade auch total, ich habe mal wieder keine Ahnung was mit meinem Kind los ist - ich brauche echt dringend endlich Schlaf (ich kann nicht schlafen wenn sie bei mir im Bett liegt, denn kaum bewege ich mich ist sie wach- also liege ich regungslos dösend neben ihr - Familienbett ist echt nicht mein Ding...)
    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

  3. #13
    Hallemed ist offline Stranger
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    6

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Du Arme, das hört sich ja wirklich nicht gut an. Ich hoffe, dass diese Nacht eine Ausnahme war. Ich melde mich nochmal, wenn wir das Hochwasser überstanden haben.

  4. #14
    Eve385 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    2.157

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Bin zufällig über den Thread gestolptert. Also ich habe zwar kein Schreibaby aber seit Pfingsten haben wir auch das Problem mit dem Einschlafen! Habe dann mal der Hebamme im SS-Forum geschrieben. Vielleicht hilft es ja? Sie hat auch noch eine Seite verlinkt, evtl. sind hier noch ein paar Tipps zu finden?

    http://www.eltern.de/foren/fragen-an...nschlafen.html

    Ich wünsche starke Nerven!
    Michl 12/2012
    kleine Hexe 7/2015

  5. #15
    roughgirl ist offline Stranger
    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    1

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Mein Sohn (heute 8 Jahre alt) war genauso und mein Mann und ich haben ihn permanent tragen müssen und wie Du müsse ich ihn entweder ganz fest drücken oder pucken.
    Seit einem halben Jahr bin ich mit ihm bei einer sehr guten Kinderosteopathin und die sagte mir, ohne dass sie uns je gesehen hätte schon beider ersten Behandlung, dass mein Sohn ein Schreikind war und wir uns viel erspart hätten, wenn wir gleich gekommen wären.
    Mein Sohn hatte Blockaden durch den kompletten Körper die noch so einiges hinter sich her zogen.
    Wenn ich heut nochmal ein Schreibaby hätte, wäre mein erster Gang mitunter zu einer wirklich guten Kinderosteophatin.
    Wünsche Dir noch gute Nerven und viel Kraft.



    Zitat Zitat von Hallemed Beitrag anzeigen
    Hallo, unsere Kleine ist von Anfang an schwer zum Schlafen zu bringen. Anfangs haben wir sicherlich einige Fehler gemacht. Aber dann ist sie ganz gut im Tragetuch oder gepuckt in ihrem Bett mit unserer Hilfe eingeschlafen. Nun brüllt sie aber immer mehr, wenn sie gepuckt ist und das Tragetuch funktioniert auch nicht mehr. Sie brüllt dann so sehr, dass sie weder Nuckel noch Flasche nehmen möchte. Wenn ich sie bereits bei den ersten müdigkeitsanzeichen hinlege, wird es auch nicht besser. Ohne das Pucken kommt sie aber auch nicht zur Ruhe. Sie fuchtelt dann wie wild herum. Es ist auch schwierig mir mal etwas Zeit zu verschaffen, da sie auch im Kinderwagen teilweise brüllt wie verrückt und ich das niemandem antun möchte. Man bekommt das Gefühl, dass sie sich mit aller Macht gegen das Einschlafen wehrt. In der Schreisprechstunde kann mir auch keiner mehr helfen.

  6. #16
    greenie ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.07.2010
    Beiträge
    8

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Hallo,
    habe nun schon einige antworten gelesen. Und ich muss dir leider aus meiner Erfahrung sagen, das es nicht DIE Lösung gibt. Mein Sohn (heute 3,5) war auch ein Schreikind. Er schlief die ersten 3 Monate gar nicht, nur kurze Minutenschläfchen.... er erbrach recht viel (Reflux krank).... Wir haben ihn ebenfalls viel getragen, der Kinderarzt empfahl uns, ihn möglichst wenig hinzulegen, das Bettchen wurde "Aufgebockt", Zitat Kinderarzt: "stellen sie eine Kiste Bier unter die Füße am Kopfende, das taten wir auch. Er musste nachts also "fixiert" werden, damit er nicht rausfiel, tagsüber im Tragetuch, parallel 3 Termine bei einer Ostheopatin und.... danach hatte ich (fast) ein neues Kind. Er schlief zumindest Nachts ein paar Stunden am Stück.
    Ich musste mir viele gutgemeinte Ratschläge von Bekannten, Nachbarn, Freunden und FAmilienmitgliedern anhören. Es war eine harte Zeit, aber, und diesen Spruch habe ich damals gehasst, diese Zeit geht vorbei! Mein Sohn ist nun ein super aufgeweckter Junge und so richtig gut wurde alles, als er endlich alleine sitzen konnte........
    Versuche stark zu bleiben, suche dir Mit-Menschen, die dich unterstützen ohne Ratschläge zu erteilen, die du nicht hören willst, sondern die dir vielleicht mal das Kind abnehmen, so dass du mal 1 oder 2 Stunden zur Ruhe kommst....
    Ich bin in Gedanken bei dir...

  7. #17
    MutterAndrea ist offline Stranger
    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    17

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Mein Großer (inzwischen fast 6) hat ein ganzes Jahr jede Nacht durchgeschrien. Mein Mann und ich waren total am Ende. Was geholfen hat? Nichts. Nur die Partnerschaft und der Zusammenhalt zwischen uns. Nach einem Jahr war es dann von einer Nacht auf die andere vorbei. Seither schläft er gut. Im zweiten Jahr noch ab und zu Nachts aufgewacht, inzwischen ist er ein Murmeltier.
    Ich weiss, dass ich hier jetzt keinen Tipp geben konnte, wie man das Schreien abstellen kann. Ich kann nur sagen: Durchstehen, zusammenhalten und schauen, dass auf keinen Fall die Beziehung leidet!

  8. #18
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    2.479

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    ich hoffe das Hochwasser hat dich nicht so schlimm erwischt, hallemed?

    Wollte hier einen - kleinen - Erfolg vermelden. Seit 2 Wochen schläft die Maus nun in ihrem Zimmer, in einem anderen Bettchen (auch Gitterbett). Wir haben zwei dicke Lexika unter das Kopfteil gestellt weil sie so Schnupfen hatte. Und ich will es wirklich nicht verschreien, aber seit 1 Woche schläft sie viel besser. Vielleicht hängt es auch mit unserem mittlerweile 7. (!!!) Termin beim Osteopathen zusammen (es war der dritte den wir ausprobiert haben).

    Ich wage nicht zu hoffen, dass wir übern Berg sind, aber es macht immerhin Mut, dass sie auch mal Nächte hat in denen sie nur 1 Mal trinkt und vielleicht 2-3 Mal das white noise zum wieder einschalfen braucht.

    Allerdings ist einschlafen unverändert - es hilft wirklich nur sie ins Ergo zu nehmen, Deckel drauf, white noise an und auf dem Ball hopsen.
    Nächste Woche hat mein Mann Urlaub, da wollen wir mal probieren ob man sie mittlerweile nach einer Zeit X ins Bettchen legen kann wenn sie schläft (bislang haben wir sie von 19-22h im Ergo, dann wird gestillt und dann kommt sie ins Bett - wir haben es auch schon probiert sie nach dem Einschlafen in ihr Bett zu legen aber da wird sie schnell wieder richtig wach...)
    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

  9. #19
    tigerlilly07 ist offline old hand
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    685

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Ach ja, wir hatten das bei beiden Mädchen, dass sie nur entweder mit Stillen oder Schuckeln bzw. Hopsen eingeschlafen sind. Damals wars mordsmäßig anstrengend. Ich sage Euch: Es geht vorbei, es geht vorbei, es geht vorbei. Das erste Jahr ist das schlimmste, danach wird es besser. Schafft Euch Ruheinseln, gebt das Kind ab, dass ihr mal selbst Pause habt....
    Seid gute Eltern:
    - Lasst die Kinder in Ruhe!
    - Hört auf zu Jammern!
    - Arbeitet weniger!
    - kauft weniger Zeug!
    - genießt das Leben!

    Tom Hodgkinson

  10. #20
    Hallemed ist offline Stranger
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    6

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Hallo, das Hochwasser hat zwar viel Chaos verursacht, aber wir sind glimpflich davon gekommen. Ich danke allen, die mir Mut zugesprochen haben. Das tut wirklich gut. Wir haben auch ein kleines Erfolgserlebnis gehabt. Wir mussten für einige Tage unsere Wohnung verlassen und ich hatte richtig Bammel vorm Schlaf unserer Kleinen in einer fremden Umgebung. Ich hatte aber bei unserem nächtlichen Aufbruch zum Glück ihr Bettlaken abgezogen und den Bettschutz abgemacht. Sie hat wunderbar in der fremden Umgebung geschlafen und hat das echt gut gemeistert. Mein Mann war auch immer Dauereinsatz, dadurch war ich zum Großteil auf mich gestellt. Weil alles so gut geklappt hat, hab ich auch eine extra Portion Selbstbewusstsein getankt. Nun versuche ich mich an eure Worte zu halten, dass es irgendwann gut wird! Danke!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •