1. #21
    MutterAndrea ist offline Stranger
    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    17

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Wünsche Dir alles Gute!
    Musste die Tage an Dein Foreneintrag hier denken. Mein Großer hat die letzten Nächte alles andere als gut geschlafen. Hab mir schon Sorgen gemacht. Heute Morgen beim Zähneputzen habe ich entdeckt, dass es nun die Backenzähne bekommt. Da nimmt man alles gelassener hin, wenn man einen Grund erkennt ...

  2. #22
    Anette_T ist offline Mamma :)
    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    6

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Also mir der Osteopath gar nicht geholfen - sondern mir sogar ein schlechtes Gewissen eingeredet, dass viel von den Eltern ausgeht. Darauf konnte ich echt verzichten.

    Ich weiss, die Meinungen gehen auseinander, aber bei uns Homöpathie einigermaßen gewirkt - aber vielleicht auch mehr aus Placebo, dass es uns selbst beruhigt hat :) In diesem Artikel gibt's ein paar potentielle Mittel:
    Homöopathische Hilfe für das Schreibaby

  3. #23
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    2.479

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    trifft sich gut, wir haben morgen einen Termin bei einem sehr sehr guten Homöopathen (hätten eigentlich erst im August nen Termin bekommen, aber es ist jemand abgesprungen )
    Ich werde berichten

    wir hatten jetzt übrigens 3 gute Wochen mit gutem Schlaf, jetzt ist sie seit 2 Nächten wieder stündlich wach und muss in den Schlaf gehopst werden. Ehrlich gesagt glaube ich daher NICHT an die These, wir hätten sie "verzogen" was das wieder-Einschlafen betrifft - denn offenbar kann sie es ja in manchen Phasen...
    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

  4. #24
    Seesterntaler ist offline Stranger
    Registriert seit
    10.04.2013
    Beiträge
    5

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Hallo ihr Lieben,

    also ich muss jetzt mal eine Lanze für die Osteopathen brechen. Wir haben super Erfahrungen mit unserem Ostepathen gemacht. Der ist echt klasse. Aber der hat sich auch auf Kinder "spezialisiert". Wie wars beim Homöopathen ?

    lg

  5. #25
    lexi87 ist offline newbie
    Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    30

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Vllt schreit sie, weil der Müdigkeitspunkt schon längst überschritten ist? da hilft dann auch kein Pucken und beruhigen mehr -.- du solltest die anzeichen von müdigkeit frühzeitig erkennen und sofort zum schlafen bereit machen

  6. #26
    ellencordes ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.06.2013
    Beiträge
    1

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Hallo zusammen,
    als Mutter von einem knapp über 4 Monaten altem Schreibaby, habe ich natürlich auch alles mögliche ausprobiert. Jeden Tip, jeden Rat habe ich hoffnungsvoll getestet - jedesmal mit wenig bzw. gar keinem Erfolg.

    Vor einigen Wochen hat mir eine bekannte Spielplatz-Mama (ich habe noch eine 2jährige Tochter) ihren Tip verraten, den ich natürlich auch ausprobierte. Diesmal, man will es nicht glauben, mit Erfolg. Deswegen möchte ich Euch diesen Rat auch mal weitergeben, vielleicht ist ja für die ein oder andere genau das auch ein goldener Tip?!

    Wenn es langsam an der Zeit ist, schlafen zu gehen, wird mein Kleiner natürlich nochmal gewickelt. Auf der Wickelkommode mache ich dann ein paar Spielchen mit ihm, also z.B. hochziehen, mit den Beinen strampeln, Bauch kitzeln und draufblasen usw. Dann fange ich an, ihn stramm in eine elastische Wolldecke zu wickeln. Da meine Puckkenntnisse nicht so gut sind, weil ich es nie gemacht habe, hat mir die Spielplatz-Mama einen besonderen Tip gegeben. Die Ärmchen müssen entweder direkt am Körper anliegen o. noch besser leicht auf dem Rücken, also unter dem Körper. Das macht man am besten mit einer separaten Windel. Wichtig ist auch, daß die Beine sehr fest eingewickelt werden. Da ich wie gesagt nicht so gut im Pucken bin, umwickle ich die Beine mit einer breiten elastischen Binde. Anschließend kommt nochmal eine Decke, um ein selbständiges Auswickeln zu vermeiden um meinen Kleinen rum. Es sieht bei den ersten Malen wirklich schrecklich aus, das könnt ihr mir glauben.

    So wird meiner kleiner Spatz, der natürlich schreit wie am Spieß in sein Bettchen gelegt und zwar auf den Bauch. Nun noch ein wenig Watte in die Öhrchen und ein Mützchen drüber, welches man etwas über die Augen ziehen kann. Da mein Kleiner nun keine weiteren Umwelteinflüsse mehr aufnehmen kann und er sich ganz auf sich selber "konzentrieren" muß, dauert es keine 5 Minuten und er ist eingeschlafen. Kein Schreien mehr, ich habe wieder ein wenig mehr Zeit für meine Große und für mich.

    So schläft er seit ca. 2 Wochen tief und fest und schläft sogar durch. Ich bin so glücklich, dass dieser Ratschlag nicht ins Leere lief. Vielleicht ist dieser Tip, der sich erstmal "grausam" anhört auch ein Wundermittel, Eure Baby zu beruhigen - ein Versuch ist es auf jeden Fall wert, genau wie alle anderen Tips, die wir auch gerne ausprobiert haben.

    Es würde mich freuen, Antworten zu bekommen, wie die Erfolgsquote bei Euch so war. Ich drücke Euch die Daumen und wünsche ruhige Nächte - Ellen

  7. #27
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    2.479

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Zitat Zitat von lexi87 Beitrag anzeigen
    Vllt schreit sie, weil der Müdigkeitspunkt schon längst überschritten ist? da hilft dann auch kein Pucken und beruhigen mehr -.- du solltest die anzeichen von müdigkeit frühzeitig erkennen und sofort zum schlafen bereit machen
    Ich bin sicher du meinst das lieb, aber ich kann nur von mir sprechen - glaubst du wirklich die TE, ich und viele weitere Ratsuchende hier verpassen seit 6 Monaten "einfach nur" den richtigen Zeitpunkt zum hinlegen?

    Es gibt leider mehr als genug Babys bei denen "bei den ersten Zeichen von Müdigkeit" hinlegen nicht klappt. Ich hab lang den "Fehler" bei mir gesucht, mittlerweile weiß ich dass es einfach Kinder gibt die intensivere Begleitung beim Schlaf brauchen.

    Der Fehler liegt also sicher nicht bei den Mamas die die Kinder "zu spät" hinlegen.
    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

  8. #28
    Avatar von FeechenF
    FeechenF ist offline staunt
    Registriert seit
    17.09.2009
    Beiträge
    2.479

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    So wird meiner kleiner Spatz, der natürlich schreit wie am Spieß in sein Bettchen gelegt und zwar auf den Bauch. Nun noch ein wenig Watte in die Öhrchen und ein Mützchen drüber, welches man etwas über die Augen ziehen kann. Da mein Kleiner nun keine weiteren Umwelteinflüsse mehr aufnehmen kann und er sich ganz auf sich selber "konzentrieren" muß, dauert es keine 5 Minuten und er ist eingeschlafen. Kein Schreien mehr, ich habe wieder ein wenig mehr Zeit für meine Große und für mich.
    Äh- ja. Was genau ist daran jetzt weniger grausam als bei der Ferber-Methode?
    Ich urteile nicht, jeder soll mit seinem Kind den Weg gehen den er für richtig hält. Aber meine Tochter auf diese Weise "abzuschalten" würde ich persönlich niemals übers Herz bringen
    ♥ Binos ♥ Shari (RL ♥) & Leonis ♥
    aktiver Kiwu 2007-2011
    3 IUIs, 3 ICSIs, 2 EZS - negativ

    und dann...
    Das wunderbarste an Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen (Wunderkind 12/12)

    Meine Texte. Keine Veröffentlichung ohne meine Einwilligung.

  9. #29
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    2

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Hallo allerseits,
    ich bin zwar ein bisschen spät dran für eine helfende Antwort, aber da ich auch Mutter eines Schreibabys bin und es vielleicht noch andere gibt, die hier Hilfe suchen: Uns hat von den angesprochenen Dingen auch nichts geholfen. Weder Pucken, Tragen, Kinderwagen, Osteopath, Schreiambulanz noch Homöopathie. Am Ende war es dann das Baby-Jojo (einfach mal googeln) und das penible Einhalten des immer gleichen Tagesablaufs mit viel Ruhe und wenig Reizen. Und natürlich Geduld...
    Ich hab zum Thema einen Blogeintrag verfasst, auch was das Baby-Jojo angeht. Hier der Link: zweikinderwahnsinn: Schreibaby

    Ich hoffe ich konnte etwas helfen...

  10. #30
    sonjajonas ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.03.2014
    Beiträge
    1

    Standard Re: Schreibaby-schon 6 Monate. Ich bin am Ende!

    Hallo. Mein Sohn ist jetzt 9 Wochen alt und schreit seid seiner Geburt! Anfangs hab ich gedacht das sei normal er würde vielleicht meine nähe brauchen da es eine sehr anstrengende und sehr schnelle Geburt war ( 2 std.!) Ich habe dann die Tipps der Hebamme befolgt und ihn gepuckt was nur bedingt geholfen hat. Man sagte mir sogar es wäre sein Temperament das er so schreit und wolle nur seinen willen haben und bei mir schlafen. Der Kinderarzt sagt er habe die dreimonatskoliken. Ich habe ihm alles gegeben was man so in der Apotheke findet gegen Blähungen und den ganzen kram. Er bekommt sogar spezial Nahrung aus der Apotheke. Beim Osteopathen waren wir auch schon aber sie meinte er wäre nur verspannt vom ganzen schreien sonst wäre alles in Ordnung.Im Bettchen will er auch nicht schlafen.Ich habe das Gefühl es wird jeden Tag schlimmer.Ich habe manchmal das Gefühl er wehrt sich richtig gegen das einschlafen. Er fuchtelt dann extrem mit den Armen rum Schnuller spuckt er aus. Es hilft kein Singen kein Tragen kein Wippen. Das einzige was hilft ist Autofahren!Mittlerweile schreit er schon so das er die Luft anhält und Blau anläuft.Ich habe heute morgen gedacht er stirbt! Was soll ich nur tun? Was mache ich falsch ? Mir sagt man nur er wäre verwöhnt. Die Ärzte sagen er wäre Kern Gesund. Ich dreh bald wirklich am Rad! Es muss doch eine Ursache geben dafür. Ich bin wirklich sehr verzweifelt und kurz davor mein Kind abzugeben. Ich schaffe das alles nicht mehr. Aber ich bin überrascht wiviele davon betroffen sind und ich nicht alleine bin.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •