Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
Like Tree3gefällt dies

Thema: Blähungen, Wachstumsschub oder gar ein Schreibaby?

  1. #11
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    47

    Standard Re: Blähungen, Wachstumsschub oder gar ein Schreibaby?

    Hallo,
    Danke noch mal für die Antworten.
    War ja schon lange nicht mehr hier und wollt euch nur kurz auf dem Laufenden halten: Schon bei meinem letzten Beitrag schrieb ich, dass die Tage schon viel besser geworden waren. Seit dem wurden die guten Tage immer häufiger und schliesslich wurden sie zur Regel und die schlechten zur Ausnahme. Die Blähungen wurden immer weniger und seit einem Monat hat sie nun gar kein Bauchweh mehr. Sie ist wie ausgewechselt: Lacht sehr viel und ist meist gut gelaunt. Die Tage sind nun richtig entspannt. Sie ist ein sehr aktives und lebendiges Kind. Schläft aber auch tagsüber relativ viel, wodurch ich auch Zeit für mich hab. Natürlich hat sie auch jetzt noch Tage an denen sie eher unruhig ist und quengelt, aber meist ist sie dann relativ leicht zu beruhigen. (Am besten hilft da bei uns das Geräusch vom Dunstabzug!)
    Wenn sie schreit, dann zwar aus vollem Leibe und auf der Strasse ziehn wir dann alle Blicke auf uns (leider kann ich den Dunstabzug ja nicht auf die Strasse mitnehmen), aber zum Glück sind solche Momente echt selten geworden und meine kleine Maus ist einfach nur so suess, dass die Verweiflung der ersten Wochen schon wieder vergessen ist.
    Nur bei Besuchen bin ich leider noch immer etwas angespannt.

    Vielleicht machte mein Beitrag auch jenen Mut, die grad in einer ähnlichen Situation sind, wie ich damals.

    lg
    hollerfee gefällt dies

  2. #12
    jasiminka ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.04.2014
    Beiträge
    1

    Standard Re: Blähungen, Wachstumsschub oder gar ein Schreibaby?

    Also uns ging es genauso. Wie viele geschrieben haben der beitrag könnte von mir sein ^^ die fünfte ist die schlimmste empfand ich. Allerdings spielten Blähungen aauch eine große Rolle bei uns. Aber es half nichts weder veleda Bäuchleinöl noch Bäuchleintee . Nun ist aber frieden. Das veledaöl ist teuer und brachte nichts! !! Ich habe nun richtiges Kümmelöl aus der Apotheke geholt und ein wunder die pupse kommen nur so geflogen und wein ist nur kurz wenn sie Hunger hat oder kuscheln will. Kurz um rundum Glücklich sowohl sie als auch mama und papa^^



    Mittlerweile ist sie 7wochen und ist nur ein kleiner Sonnenschein !!! :-)

  3. #13
    Sophie_83 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    15.06.2014
    Beiträge
    50

    Standard Re: Blähungen, Wachstumsschub oder gar ein Schreibaby?

    Zitat Zitat von jasiminka Beitrag anzeigen
    Also uns ging es genauso. Wie viele geschrieben haben der beitrag könnte von mir sein ^^ die fünfte ist die schlimmste empfand ich. Allerdings spielten Blähungen aauch eine große Rolle bei uns. Aber es half nichts weder veleda Bäuchleinöl noch Bäuchleintee . Nun ist aber frieden. Das veledaöl ist teuer und brachte nichts! !! Ich habe nun richtiges Kümmelöl aus der Apotheke geholt und ein wunder die pupse kommen nur so geflogen und wein ist nur kurz wenn sie Hunger hat oder kuscheln will. Kurz um rundum Glücklich sowohl sie als auch mama und papa^^
    Du machst mir Hoffnung:) Wir sind auch in Woche 5 und es ist der blanke Horror. Während meine Tochter letzte Woche überwiegend nachmittags/abends geweint hat, weint sie heute zB seit mittag u schläft kaum. Sie weint so viel (ua auch wg Blähungen, probiere jetzt diese Kümmel Zäpfchen, nachdem Sab und Lefax null Linderung bringen), dass ich kaum noch weiß, wann sie Hunger hat...

    Manchmal frage ich mich, ob es wirklich Koliken sind od ich doch ein Schreibaby habe. Wie ihr hier im Forum, tut gut zu hören, dass noch mehr diese Probleme haben und es bei euch glücklicherweise besser geworden ist. Denn gerade die erste Zeit, will man doch genießen...

  4. #14
    DanielsMama ist offline old hand
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    899

    Standard Re: Blähungen, Wachstumsschub oder gar ein Schreibaby?

    Ich bin im Moment in einer ähnlichen Situation. Die kleinere von unseren Zwillingen ist seit gestern wieder extrem anstrengend. Auch sonst ist sie nicht das einfachste Baby.
    Seit gestern jedoch spuckt und schreit sie wieder sehr viel. Selbst bei mir auf dem Arm beruhigt sie sich nicht wirklich. Ruhig ist sie nur an der Brust und danach geht es mit Spucken und Schreien von vorne los.
    Vor zwei Wochen hatten wir schon mal so eine Phase, wo wir vom Kinderarzt einen Magenpförtnerkrampf ausschließen lassen haben.
    Jetzt sind die beiden 5 Wochen hnd 2 Tage alt und ich habe keine Idee, was ich machen soll.

  5. #15
    zilli ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.632

    Standard Re: Blähungen, Wachstumsschub oder gar ein Schreibaby?

    Zitat Zitat von DanielsMama Beitrag anzeigen
    Ich bin im Moment in einer ähnlichen Situation. Die kleinere von unseren Zwillingen ist seit gestern wieder extrem anstrengend. Auch sonst ist sie nicht das einfachste Baby.
    Seit gestern jedoch spuckt und schreit sie wieder sehr viel. Selbst bei mir auf dem Arm beruhigt sie sich nicht wirklich. Ruhig ist sie nur an der Brust und danach geht es mit Spucken und Schreien von vorne los.
    Vor zwei Wochen hatten wir schon mal so eine Phase, wo wir vom Kinderarzt einen Magenpförtnerkrampf ausschließen lassen haben.
    Jetzt sind die beiden 5 Wochen hnd 2 Tage alt und ich habe keine Idee, was ich machen soll.
    Meine Tochter hat auch lange Zeit nur geschrieen und gespuckt. Kein Arzt od. Osteopatie half.
    Da ich eh nicht stillen konnte, kaufte ich aus lauter Verzweiflung die Anti Reflux Milch. Keine 2 Tage später
    war sie wie ausgewechselt. Sie war zwar immer noch laut und unzufrieden, aber sobald ich sie beschäftigte war
    sie super zufrieden, sonst brüllte sie auch wenn ich sie trug.
    Meiner Meinung nach hatte sie starkes Sodbrennen durch das Spucken (zwischen zwei Mahlzeiten bis zu 15x)

    Kann´s dir gerne noch etwas genauer erzählen, aber dann per PN.

    Alles Gute!!!!











  6. #16
    DanielsMama ist offline old hand
    Registriert seit
    30.03.2009
    Beiträge
    899

    Standard Re: Blähungen, Wachstumsschub oder gar ein Schreibaby?

    Zitat Zitat von zilli Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat auch lange Zeit nur geschrieen und gespuckt. Kein Arzt od. Osteopatie half.
    Da ich eh nicht stillen konnte, kaufte ich aus lauter Verzweiflung die Anti Reflux Milch. Keine 2 Tage später
    war sie wie ausgewechselt. Sie war zwar immer noch laut und unzufrieden, aber sobald ich sie beschäftigte war
    sie super zufrieden, sonst brüllte sie auch wenn ich sie trug.
    Meiner Meinung nach hatte sie starkes Sodbrennen durch das Spucken (zwischen zwei Mahlzeiten bis zu 15x)

    Kann´s dir gerne noch etwas genauer erzählen, aber dann per PN.

    Alles Gute!!!!
    Meine Hebamme und ich gehen auch von einem leichten Reflux aus. Da sie aber weiter gut zunimmt, wird nichts dagegen gemacht.
    Antireflux-Milch kommt für mich nicht in Frage, da ich voll stille und nicht auf Fläschchen umstellen will. Trotzdem Danke für den Hinweis.
    Im Moment hoffen wir einfach, dass der Muskel bald richtig funktioniert und waschen Bis dahin viel Wäsche.
    zilli gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •