Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    BabyOnBoard1984 ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.07.2014
    Beiträge
    15

    Standard Schlafenszeit = Schreizeit

    Normalerweise haben wir in Sachen Schreien eine ruhige Zeit mit unserer Madeleine. Tagsüber ist sie das liebste Kind. Wir haben jedoch das Problem, wenn es abends zum Schlafen gebracht wird. Dann fängt sie in ihrem Bettchen an zu turnen und auch an zu schreien. Kaum ist sie dann aufm Arm ist sie wieder friedlich. Liegt vlt auch daran, das sie dann auch wieder unsere Nähe und Körperwärme spürt. Das gleiche Problem haben wir auch nachts nach dem Wickeln und Fläschen geben. Dann will sie alleine auch nicht mehr schlafen und schreit nur noch. Ich muss dazu sagen, das wir kein bestimmtes Ritual haben, wenn die Kleine ins Bett soll. Wie habt ihr das eigentlich hinbekommen oder habt ihr Tipps und Tricks, wie wir es hin bekommen können, das sie besser einschläft? Wir haben es mit Musik und ein kleines Licht, was wir immer abends anmachen, schon versucht. Zudem ziehen wir immer das Mobile, was wir an ihrem Bett befestigt haben, auf.

  2. #2
    Eve385 ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    2.146

    Standard Re: Schlafenszeit = Schreizeit

    Wie alt ist sie denn?
    Michl 12/2012
    kleine Hexe 7/2015

  3. #3
    BabyOnBoard1984 ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.07.2014
    Beiträge
    15

    Standard Re: Schlafenszeit = Schreizeit

    Sie ist grad mal 3 Wochen alt. Wir haben es gerade auch am Anfang auf die neue Umgebung und das größere Bettchen geschoben. Alles ist ja für die Kleine neu

  4. #4
    Eve385 ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    2.146

    Standard Re: Schlafenszeit = Schreizeit

    Zitat Zitat von BabyOnBoard1984 Beitrag anzeigen
    Normalerweise haben wir in Sachen Schreien eine ruhige Zeit mit unserer Madeleine. Tagsüber ist sie das liebste Kind. Wir haben jedoch das Problem, wenn es abends zum Schlafen gebracht wird. Dann fängt sie in ihrem Bettchen an zu turnen und auch an zu schreien. Kaum ist sie dann aufm Arm ist sie wieder friedlich. Liegt vlt auch daran, das sie dann auch wieder unsere Nähe und Körperwärme spürt. Das gleiche Problem haben wir auch nachts nach dem Wickeln und Fläschen geben. Dann will sie alleine auch nicht mehr schlafen und schreit nur noch. Ich muss dazu sagen, das wir kein bestimmtes Ritual haben, wenn die Kleine ins Bett soll. Wie habt ihr das eigentlich hinbekommen oder habt ihr Tipps und Tricks, wie wir es hin bekommen können, das sie besser einschläft? Wir haben es mit Musik und ein kleines Licht, was wir immer abends anmachen, schon versucht. Zudem ziehen wir immer das Mobile, was wir an ihrem Bett befestigt haben, auf.
    Oh noch so klein. Dann würde ich ihr in jedem Fall die Nähe geben, die sie braucht. Und sie will nicht alleine schlafen, sondern kann es nicht. Das kommt von ganz alleine. Wo schläft sie denn genau? Wir habe unseren Sohn übrigens abends bei uns im Wohzimmer gehabt, meist hat er den ersten Teil des Abends auf einem von uns geschlafen, dann kam eine Wachphase so bis Mitternacht, da hat ihn mein Mann "bespaßt" und dann hat er bei uns im Bett geschlafen. Nach ca. Vier Wochen hat das schlafen auch im Beistellbett geklappt. Ich weiß schon gar nicht mehr wann es genau war, aber irgendwann hat sich dann eine Bettgehzeit so gegen 20 Uhr rauskristallisiert und die hat er bis heute.
    Michl 12/2012
    kleine Hexe 7/2015

  5. #5
    BabyOnBoard1984 ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.07.2014
    Beiträge
    15

    Standard Re: Schlafenszeit = Schreizeit

    Wir haben es so gehabt, das sie auch einen Großteil immer bei uns in der Nähe geschlafen hat, egal ob im Wohnzimmer oder im PC Raum. Ihr Kinderbett stand von vorne rein mit im Schlafzimmer. Heute haben wir allerdings etwas umgebaut. Beim Kinderbett haben wir eine der langen Seite runter und direkt an unserem Bett, so ähnlich wie eine kleine Einbuchtung. So kann sie hoffentlich auch besser schlafen, wenn wir dabei sind.

  6. #6
    Monaaa ist offline newbie
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    25

    Standard Re: Schlafenszeit = Schreizeit

    Wichtig: Sie ist drei Wochen alt! Klar dass man da noch keine ausgereiften Rituale haben kann.
    Macht euch keinen Stress. Sie braucht eure Nähe und Wärme und es tut ihr gut, bei euch zu schlafen!

    Schaut, dass euer Abend ruhig abläuft und - wenn möglich - gleich abläuft.
    Ein kleines Licht beim Schlafen kann ihr gut tun.
    Spieluhr ist auch eine gute Idee, die ein schönes Einschlafritual sein kann.

    Aber ganz wichtig: Macht euch keinen Stress! Lasst sie bei euch in Arm schlafen bevor ihr euch alle drei stresst und sie viel weinen muss. Ihr seid ihr Lebensmittelpunkt! :-)

  7. #7
    Janinka31 ist offline Stranger
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    1

    Standard Re: Schlafenszeit = Schreizeit

    Bei 3 Wochen alten Babys bringen Rituale noch nicht viel. Euer Baby ist gerade auf die Welt gekommen. Unsere hatte auch viel geschrien. Das einzige was in den ersten Monaten geholfen hat, ist die Brust und Körpernähe. Du solltest dich auch mit den Wachstumsschüben vertraut machen. Das hat uns sehr geholfen. Ansonsten fand ich die 35 Tipps von Baby schreit? 35 Tipps zur Beruhigung des Babys nicht schlecht. Die kann man auch kostenlos lesen. Unsere Hebamme hat uns sonst eine Checkliste gegeben, die ungefähr so aussah:

    1.) Hunger?
    2.) Müde
    3.) Nähe?

    Ansonsten sollte man natürlich sicher gehen, dass das Kind keine Schmerzen oder z.B. Fieber hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •