Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    zwillingsmama86 ist offline Stranger
    Registriert seit
    10.08.2018
    Beiträge
    1

    Standard Schreibaby mit 10 Monaten

    Meine 2 Mäuse 10 Monate (Junge und Mädchen) sind das beste was mir je passieren konnte aber dennoch machen wir gerade bzw. eigentlich schon immer eine blöde Phase durch. Das Schlafen klappt tagsüber 0!!!!

    Dazu muss man wissen dass die beiden seit der Geburt schreien, schreien vor JEDEM Schläfchen.
    Tragen hat nur bedingt geholfen, Tragehilfen usw überhaupt nicht. Sie haben sich überstreckt, geschrien, geweint bis sie vor Erschöpfung oder mit den Hilfsmitteln eingeschlafen sind.
    Im Auto hat das Schlafen ganz gut geklappt und ab und zu im Kinderwagen.
    Die Babybjörn Wippe hat gut geholfen (Jetzt sind sie mittlerweile zu schwer für die Wippe)
    White Noise hat uns auch geholfen- jetzt leider immer weniger. Das monotone rauschen unterstützt zwar noch (Haben den myhummy) aber halt nicht wie früher.
    Tragen hilft gar nicht, egal wie und diverse Tragehilfen habe ich ausprobiert, es waren nie wirklich Kinder die das Tragen genossen haben. Im Wachzustand ja um alles zu sehen aber nicht zum einschlafen.

    Es ist furchtbar wenn man unterwegs ist und das Baby non stop weint weil es müde ist aber nicht in den Schlaf findet. Die anderen Blicke als ob wir irgendwas falsch machen. Am schlimmsten war das mal im Flugzeug, durchgeweint ohne Ende und bei der Landung eingeschlafen.

    Jetzt der Clue: Abends sind sie dann so kaputt dass sie bei der Flasche (Gute Nacht Flasche) einschlafen und relativ gut (mit paar Unterbrechungen gelegentlich) schlafen. Das ist ja schön und gut aber trotzdem klappt es tagsüber nicht.

    Ich habe kein Problem wenn meine Babys Babys sind die tagsüber keinen Schlaf brauchen aber sie gähnen, reiben die Augen, quengeln den ganzen Tag. Dann lege ich sie hin (natürlich auch schonmal früher bei den ersten Zeichen) und sie krabbeln im Bett rum, stehen auf (Gitter), laufen im Bett rum, usw. Das wäre ja alles kein Problem, man kann sie ja rumtoben lassen bis sie einschlafen aber leider WEINEN sie dabei. Sie scheinen zu spüren dass sie schlafen sollen, wollen nicht, wehren sich wie verrückt. Auf meinem Arm wird sich sogar gewehrt. Irgendwann wenn es nicht klappt, nehm ich sie aus den Betten wieder raus. (Ich muss nicht erwähnen wie genervt ich dann bin?), wir gehen wieder spielen aber da wird non stop gequengelt, Augen gerieben usw. Das gleiche Spiel also von vorne. Eigentlich lege ich sie 5-6 x am Tag hin von den 6 x klappt es 1-2 x dass sie dann je 30 Minuten schlafen (selten länger)
    Natürlich habe ich Faktoren wie Hunger, Windel usw. ausgeschlossen. Ich war auch bei 2 Ostheopathen die nichts festgestellt haben und beim Kinderarzt. Alles organisch tippi toppi.

    Ich habe mich durch so viele Bücher gelesen aber bin mit meinem Latein am Ende. Könnt ihr euch vorstellen das damals als die beiden kleiner waren sogar pucken nicht geholfen hat? Die haben es GEHASST!)

    Das witzige ist, wenn sie mal "gut" schlafen tagsüber, sprich 2 Stunden am Stück sie super drauf sind , lachen, spielen und ich bin die glücklichste Mom überhaupt.

    Ich weiß nicht was ich mir gerade erhoffe aber eventuell hat eine der Mamis hier einen Geheimtipp? Ich fühle mich so schlecht gerade, als ob ich irgendwas falsch mache. Manchmal denke ih es ist Quälerei sie so oft hinzulegen, aber wenn ich es nicht mache quengeln sie weiter Und wenn ich es mache habe ich wenigstens manchmal Glück dass sie schlafen....Ich Zweifel langsam an mir selbst und bin deshalb sehr gereizt und genervt.

    Vor allem dachte ich immer Schreibaby ist man in den ersten Monaten und nicht mit 10 Monaten....... Dachte irgendwann wird das weniger aber habe das Gefühl dass der Schlaf tagsüber immer schlimmer wird.

    Achse ich beneide die Mamas die ihre Kleien "hinlegen" und diese von alleine einschlafen, wow wie geht sowas? Ist mir noch nie passiert :((((

  2. #2
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    92.483

    Standard Re: Schreibaby mit 10 Monaten

    ganz ehrlich, in der Sitution und so genervt wie du aktuell bist, würde ich sie mittags ins Auto packen und eine Runde fahren, bis sie tief schlafen.

    Das ist keine Lösung auf Dauer, aber bei Zwillingen darf man auch mal unlogisch handeln.


    Meinen musste ich in dem Alter immer entweder einschlafstillen oder herumtragen. Bei einem klappt es, bei zweien wirds halt schwierig.

  3. #3
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.645

    Standard Re: Schreibaby mit 10 Monaten

    Ist es den so das sie eher unruhig sind und nicht in den Schlaf finden wenn der Tagesablauf anders ist als sonst?

    Ansonsten hast du ja wirklich schon alles ausprobiert... Das dann auch noch im Doppelpack. Das ist ja dann gleich doppelt Folter. Klappt es den bei anderen Personen (Papa, Großeltern etc.) Besser? Oder ist es da das gleiche?

    Sonst gebe ich Pippi voll und ganz Recht: du hast alles Recht der Welt es dir so einfach wie möglich jetzt zu machen, den der Zustand Ist sicher ganz arg an den Nerven zehrend. Und wenn es irgendwas ist (und wenn es Auto fahren ist) was hilft, dann mach das.




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  4. #4
    Katkla ist offline Stranger
    Registriert seit
    16.12.2019
    Beiträge
    2

    Standard Re: Schreibaby mit 10 Monaten

    Mein kleiner hat auch einen gestörten Tagschlaf, das ist bei Schreibabys wohl so. Ich kann ihn nur im dunklen Schlafzimmer mit erneutem Stillen oder Tragen dazu bringen, wieder einzuschlafen wenn er nach 30 min wach wird. Er wird auch immer nach 30 min wach. 1-2 aus 100 schreien über die ersten vier Monate hinaus weiter. Wir haben dasselbe Problem :( Niemand weiß, wann es aufhört, es macht einen wahnsinnig! Ich wünsche euch alles Gute und viel Geduld

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •