Hallo ihr Lieben,

Ich muss hier mal auch meinen Kummer loswerden. Meine Maus (4,5 Monate, 2 Wochen zu früh geboren) ist nun permanent übermüdet und schreit nun zu jedem Schlaf.

Sie ist ein sensibles und unruhiges Baby und hat zu Beginn immer abends nur ihren schreianfall zu haben. Das ging meinst ne Stunde und dann hat sie gut geschlafen und ist circa alle 4 Stunden aufgewacht zum Trinken. Tagsüber war das einschlafen und ruhig stellen echt mega schwierig, hatte Tage wo ich die ganze Zeit mit ihr auf dem Pezziball gehüpft bin, ans ablegen ist nicht zu denken.

Das ganze hat sich nach 3 Monaten gebessert und der schreianfall abends ist weg, ablegen funktioniert, nur das einschlafen tagsüber geht nur auf dem Arm verbunden mit hüpfen vorher, während sie schlief hat sie permanent an der Brust geschnullert (Schnuller nimmt sie nicht).

Ich hab ihr das alles gelassen, meine Hebamme meint, dass sie die Nähe braucht und das schnullern an der Brust sei das natürlichste in ihrem Alter.

Nun seit Ende Dezember ist alles Suggestive schlechter geworden, den Kinderwagen brüllt sie zusammen, also wird nur getragen.

Plötzlich vorn n paar Wochen fing sie an nachts außerhalb ihrer Zeiten wach zu werden und sie ist dann hellwach und lutscht an ihren Fingern, bis sie irgendwann quengelt weil sie weiterschlafen will (kein Geschrei). Nun dauert es teilweise eeeeewig bis sie wieder einschläft teilweise ne Stunde oder länger bis ich sie ablegen kann, weil sie wieder aufwacht. Der Tag hört mittlerweile um 5-6 Uhr auf, sie schläft
meist um 19 Uhr nach langem Kampf ein.

Nun schaffen wir es nicht, dass sie direkt weiterschläft, also wird sie für den Tag fertig gemacht (anziehen, waschen etc.)

Nach ner Stunde reibt sie sich die Augen und dann geht das Geschrei los, sie krümmt ihren Rücken und muss dann 10-15 min hysterisch schreien. Das geht dann den ganzen Tag so weiter. 1 Stunde wach, müde, dann gehe ich schnell mit ihr ins Schlafzimmer, 30min Kampf zum einschlafen und dann schläft sie nur 30-45min und mit Glück 1 Stunde ( wenn ich sie zwischen den Schlafphasen kurz wippe)

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass alles wie am Anfang ist :( und ich weiß nicht warum.

Ich habe nun einen Termin bei der schreiambulanz, ich erkenne meine Maus nicht wieder und auch bin ich am Ende mit meinen Kräften was das Thema zum Schlaf bringen betrifft. Ich hab mal versucht sie müde aber wach ins Bett zu legen, da schrie sie in rage.

Hattet ihr so einen Rückgang auch mal ? Sie durchläuft/ durchlief einen Wachstumsschub ist das Vll der Grund, dass sie mit den neuen Fühigkeiten schnell überreizt ist? Oder liegt es daran, dass wir ihr zu viel einschlafhilfe angeboten haben??

Ich gehe am Stock so langsam, aktuell Schlaf ich 3 Stunden am Stück, ich bin tierisch gestresst und denke an nichts anderes. Teilweise mache ich mir Vorwürfe, was ich nu falsch mache :(