Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 141
  1. #1
    ShadyAngel Gast

    Standard Ich HASSE dieses Geschreie

    Hallo

    Ich habe ein großes Problem.
    Ich hasse es wenn meine fast 2 monate alte Tochter schreit. Ich weiß sie kann da nichts für aber ich kann einfach nicht mehr.
    Sie schreit soo viel und oft weiß ich nicht warum. Z.B. gebe ich ihr die Flasche.
    Sie tinkt und fängt mit mal an zu schreien. Ich kontrollier den Sauger ob er vielleicht verstopft ist, ist er aber nicht und sie schreit wie am spieß bis ich ihn ihr wieder in den Mund stecke. Oder sie schläft ein und erschreckt sich vor irgendwas. Dann schreit sie auch. Oder sie liegt bei mir aufm Schoß und lege ich sie weg schreit sie wieder. Ich kann sie doch nicht den ganzen Tag auf mir rumliegen lassen. Oder was ich auch seltsam finde. Jedes Mal wenn mein Freund und ich essen wollen schreit sie aus heiterem Himmel los. Aber wirklich immer.
    Dann natürlich noch wenn sie schlafen gelegt wird und sie schreit stundenlang. Ich lege sie jedes Mal wieder in ihr Zimmer was ich eigentlich nicht toll finde weil ich angst vor em plötzlichem Kindstod habe. Aber so wie die schreien kann, glaube ich kaum das sie mit mal nicht mehr atmet. Die hat für ihr Alter eine extreme Ausauer und Kraft. Nur ist das Problem das ich manchmal einfach anfange zu heulen und neuerdings werde ich agressiv ihr gegenüber. Ich beiße jedes mal so extrem die Zähne zusammen, ds es mir schon wehtut. Ich fasse sie grober an. Hebe sie an den Klamotten nach oben in den Arm. Drücke sie dann an meine Brust damit ich ihr schrilles Geschreie nicht hören muss und versuche sie mit "sssscht" zu beruhigen aber bringt nicht immer was. Manchmal kneife ich sie ohne es zu merken und sehe hinterher nur meine Nägelabdrücke. Ich habe voll angst das sie deswegen einen Schaden bekommt oder mich nicht mag. Ich weiß das ich ihr niemals wirklich was antun kann. Aber das was ich mache ist doch schon schlimm genug finde ich. Habe echt angst das sie sich das merken kann und mich hasst. Sie kann ja nichts für das Geschreie. Sie macht es ja nicht mit absicht. Glaue ich jedenfalls. Manchmal habe ich zwar doch das Gefühl das sie einen nur ärgern will. Aber soweit kann sie ja noch garnicht denken. Oft weine ich weil ich nicht mehr kann und dann werde ich von meinem Freund am Abend auch noch fertig gemacht weil ich ihn darum bitte ihr die Flasche zu machen und sie mal zu wickeln. Ich hätte ja den ganzen Tag schön frei, die Kleine macht ja noch garkeine Arbeit und er muss ja schwer malochen und so. Ich bin aber langsam der Meinung das seine Arbeit nicht so kaputt macht wie das Geschreie von ihr das extrem an meinen Nerven zerrt.

    Was soll ich machen? :(

  2. #2
    Laralein Gast

    Standard Re: Ich HASSE dieses Geschreie

    Das was du beschreibst klingt nicht nach einem Schreibaby, sondern alles nach einem absolut normalen Baby und einer absolut überforderten Mutter. Bitte, hol dir Hilfe um deines Kindes Willen und auch dir wird es damit viel besser gehen. Das Jugendamt kann dir sicher weiter helfen und Unterstützung anbieten.
    Es ist manchmal schwer auszuhalten, wenn ein Baby ununterbrochen schreit. Aber genau das ist der Punkt. Überschreitest du ganz klar Grenzen (das Baby kneifen????=Mißhandeln) dann ist es mehr als an der Zeit dir Unterstützung zu holen.

  3. #3
    ShadyAngel Gast

    Standard Re: Ich HASSE dieses Geschreie

    Klar bin ich überfordert.
    Wenn man den ganzen Tag alleine ist und man Kochen muss, den Haushalt machen muss und das Baby betuddeln muss und am Abend auch noch von dem Freund angemacht wird ist das doch mal kein Wunder. Ich bin mit meinem Leben einfach unzufrieden, weil ich total allein gelassen werde mit ihr. Meine Mutter will nur da sich zu ihr komme. Ich habe aber kein Auto sie schon aber sie traut sich nicht nach Herford zu fahren wegen dem Verkehr. Find ich echt scheiße. Die Mutter von meinem Freund ist krank die kann auch nicht.
    Mein Freund möchte nur Spaß mit der kleinen haben. Ich werde vernachlässigt und wenn die kleine Schreit gibt er sie mir wieder... Ich finde das unfair. Ich habe immer nur die Arbeit mit ihr. Und selbst seine Mutter meinte das sie für ein Baby ungewöhnlich viel weint. Und die hat 9 Kinder großgezogen. Leider hat ist sie krank und kann mir nicht wirklich helfen und iwen fremdes lass ich auch nicht an mein Kind ran.

  4. #4
    Avatar von Nine113
    Nine113 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Ich HASSE dieses Geschreie

    Ich habe ein Schreibaby und bin auch allein mit ihm. Habe nur meinen Mann und der nimmt den Kleinen auch nur wenn er lieb ist, bzw. ist schnell genervt wenn er weint. Meine und seine Verwandtschaft wohnen über 100 km weg. Weiß dass das sehr schwer ist und man sich super überfordert fühlt, aber die Kleinen können ja nichts dafür. Pack einfach deine Sachen, setz dich in den Zug und fahr für ne Weile zu deiner Mutter. Lass den Haushalt einfach Haushalt sein und sieh zu das du rauskommst. Nach ein paar Tagen mit viel Unterstützung sieht die Welt gleich gannz anders aus.

  5. #5
    desertcat ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Ich HASSE dieses Geschreie

    Hallo,
    halte durch. Was du beschreibst, haben wir auch mit unserer Tochter erlebt. Sie war ein Schreibaby, das immer besondere Nähe zu ihrer Mama brauchte. Genauso wie du hatte ich manchmal das Gefühl, dass ich nicht mehr kann und nicht mehr will. Aber Kopf hoch. Das Theater hörte schlagartig auf, als sie ein bißchen älter als drei Monate war. Auf einmal war sie ein zufriedenes, glückliches Baby. Jetzt ist sie 10 Monate alt und lacht viel, krabbelt durch die Gegend und hat immer gute Laune (außer wenn ein Zahn kommt).
    Da unsere Familien weit weg wohnen (hihi, auch Raum OWL) musste ich mit allem alleine fertig werden. Meine Kleine schlief auch nur auf mir wirklich gut. Aber das gibt sich. Versprochen. Wenn du jetzt zärtlich und liebevoll zu ihr bist, immer auf ihre Bedürfnisse eingehst, geht es euch beiden besser. Sie will dich nicht ärgern, nein, sie braucht deine Liebe und deine Nähe. Sie möchte dich spüren, sich bei dir sicher fühlen und hat Angst ohne dich.

    Wenn du so alleine gelassen wirst, suche Anschluß an andere Frauen mit Baby. Z.B. aus deinem Geburtsvorbereitungskurs oder aus dem Rückbildungskurs. Oder besuche eine Krabbelgruppe.
    Ich denke auch, dass du mal in einer Schreiambulanz vorbeigehen solltest, da bekommst du auch Hilfe. Alleine ist es sehr schwer.
    Und dein Freund (oder deine beste Freundin?) sollte dich etwas entlasten, vielleicht mal eine Runde mit der Lütten spazieren gehen, damit du in Ruhe duschen oder baden kannst, etwas Zeit für dich hast.
    Du schaffst das!

  6. #6
    ShadyAngel Gast

    Standard Re: Ich HASSE dieses Geschreie

    Das könnt ich machen. Einfach mit der Kleinen zu meiner Mutter und sie kümmert sich mal um uns. Aber ich werde mit sicherheit nicht iwen vom Jugendamt an mein Kind lassen.
    Also da sehe ich echt keinen Grund gleich das Jugendamt einzuschalten, die es mir wahrscheinlich eh wegnehemen wollen was die bei jüngeren Müttern sehr gerne machen.
    Dazu liebe ich meine Süße zu sehr auch wenn sie mich viel nervt habe ich sie trotzdem lieb.

  7. #7
    Avatar von Nine113
    Nine113 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Ich HASSE dieses Geschreie

    Wie alt bist du denn?

  8. #8
    ShadyAngel Gast

    Standard Re: Ich HASSE dieses Geschreie

    @Desertcat

    Schön das du mich so verstehen kannst. Das tut schonmal gut.
    Ich halte mich nicht für eine schlechte Mutter. Ich habe sie ja auch oft auf dem Arm ich hoffe nur das es (wie du sagst) bald vorbei ist mit ihrem extremen Kuschelbedürfniss und so.
    Wenn du sagst das hat ab dem 3 monat aufgehört habe ich ja noch Hoffnung das es
    besser wird

  9. #9
    ShadyAngel Gast

    Standard Re: Ich HASSE dieses Geschreie

    Zitat Zitat von Nine113 Beitrag anzeigen
    Wie alt bist du denn?
    Nächsten Monat 20

  10. #10
    Avatar von Schnuppe108
    Schnuppe108 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Ich HASSE dieses Geschreie

    Hallo,

    erstmal vorweg, ich habe kein Schrei-Baby und bin nur durch Zufall auf Deinen Beitrag gestoßen.
    Aber ich glaube auch Du hast KEIN Schrei-Baby! Das alles hört sich ganz normal an. Mein Sohn hat/hatte auch immer wieder die von Dir beschriebenen "Schrei-Anfälle". Zwar nie alles gleichzeitig oder auch nie dauerhaft, aber das spielt ja keine Rolle.

    Ich denke es ist die Art wie man damit umgeht. Ich habe auch anfangs 2-3 Nächte mit durchheulen verbracht, weil er zeitweise immer die ganze Nacht nuckeln wollte und ich nicht mehr konnte. Oder er geschrien hat und ich nicht wußte warum. Dann habe ich mich informiert, was kann der Grund sein (z. B. Wachstumsschübe, Blähungen etc.) und was kann ich tun. Somit wurde ich sicherer und auch relaxter weil ich wußte, es geht vorbei! Es ist nunmal so, daß Du Dich ganz aufs Kind einlassen mußt, zumindest anfangs!

    Und wenn Dein Kind Deine Nähe will, gib sie ihm Bitte. Versuch doch mal ein Tragetuch. So ist die Kleine bei Dir und Du hast die Hände frei für sämtliche Arbeiten. Funktioniert bei uns super. Und das "Essen auf dem Tisch Problem" hatten wir auch. Ich hab dann einfach Kind gestillt und nebenbei gegessen. Einhändig. Mein Freund wußte dann schon, er muß mir das Essen in kleine Stücke schneiden ;-) Heute sitzt der Zwerg in der Wippe und kuckt uns interessiert zu. Alles kein Thema mehr!

    Versuch Dich einfach zu entspannen und es so zu nehmen wie es ist. Gib Dein Bestes, vor allem Liebe. Jede Phase geht doch vorbei! Deine Wut aufs Kind zu übertragen macht es sicher nicht besser, dann such Dir wirklich Hilfe.

Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
>
close