Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

  1. #1
    aliyah07 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

    Hallo ich brauche einen Rat.Meine jüngste Tochter ist in der 1.Klasse und wir haben nur Probleme.Sie liest immer noch sehr langsam und bei Mathe läuft es ziemlich schlecht.Ich hab zwei größere Kinder die auf einer anderen Schule waren,dort hatte ich immer das Gefühl,dass die Buchstaben und Zahlen langsamer und kindgerechter durchgenommen wurden.Das Schlimmste ist für mich,dass der Mathelehrer meine Tochter auch noch als blöd bezeichnet hat.Die Klassenlehrerin glaubt uns nicht,obwohl es andere Kinder bestätigt hatten!!!!!Das wird aber nochmals besprochen,das lassen wir so nicht stehen..Die Lehrerin meint bei Gesprächen,dass sie halt große Probleme hätte aufzupassen,sie meistens vor sich hin träumt und dementsprechend hinterherhinkt.Ich weiß nicht mehr weiter.Nochmal 1.Klasse oder durch die Grundschule durchziehen?Vielleicht sogar die Schule wechseln? Hat jemand Erfahrung und es wurde doch noch alles gut?Über ein paar Meinungen würde ich mich sehr freuen....

  2. #2
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

    Ich sehe hier eher zwei verschiedene Probleme:

    1. Problem:
    Deine Tochter hat sowohl in Mathematik als auch in Deutsch Schwierigkeiten mitzukommen.
    Wie sieht es denn bei anderen Kindern in der Klasse aus? Hinkt sie denen gegenüber auch hinterher oder ist das sowieso eine Klasse mit eher schwächeren Schülern? Inwieweit versucht ihr zu Hause ihre Lücken zu schließen (Lesen üben, Rechnen üben)? Bekommt sie in der Schule Förderunterricht?

    Ich würde halt erst einmal schauen, wie man durch Förderunterricht in der Schule und angemessenes Üben zu Hause dem Kind helfen kann. Der Leselehrgang ist zum Beispiel in der 1. Klasse noch nicht abgeschlossen. Die 1. und 2. Klasse haben einen zusammenhängenden Lehrplan und die Kinder sollen am Ende der 2. Klasse lesen können, lautgetreu schreiben mit den ersten Rechtschreibregeln und die Grundrechenarten bis 100 beherrschen. Dazu hat sie ja noch ein Jahr Zeit. Ich finde ein Wiederholen der 1. Klasse nur in wirklich sehr ausgeprägten Fääen für sinnvoll (z.B. bei einer diagnostizierten Lernschwäche, Intelligenzminderung oder sehr langen und schwer wiegenden Krankheiten bzw. extrem vielen Fehltagen). Ansonsten ist es bei langsamen Lernern eher sinnvoll, dass das Kind die zweite Klasse wiederholt oder nach dem 1. Halbjahr der 2. Klasse wieder zurück in die 1. Klasse wechselt. Denn den ganzen Anfang muss deine Tochter ja vielleicht nicht mehr mitmachen.

    2. Problem
    Es steht der Verdacht im Raum, dass der Mathematiklehrer deine Tochter vor den anderen Kindern als "blöd" bezeichnet hat. Das würde ich in einem Elterngespräch mit dem Lehrer selbst regeln. Die Klassenlehrerin hat damit ja erst einmal nichts zu tun. Wenn dir so ein Gespräch unangenehm ist, nimm jemanden mit - den Vater des Kindes, deine Mutter, deine Schwester, deine Freundin - egal. Ich würde ihm freundlich erzählen, was deine Tochter und die anderen Kinder geäußert haben und dann soll er Stellung dazu nehmen. Selbst, wenn er ausweicht und sich herausreden will statt sich zu entschuldigen, wird das ein Zeichen für ihn sein, dass er sich bitte in Zukunft mehr zurück hält. Ein riesiges Fass würde ich deshalb nicht aufmachen, wenn es das erste Mal ist.

  3. #3
    aliyah07 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

    Hallo!
    Also in der Schule nimmt sie am Leseclub teil.Zuhau
    se lesen wir täglich die Seite mit dem aktuellen Buchstaben.In den Ferien gibt es eine Schreib- und einige Rechenaufgaben,damit sie dran bleiben kann,aber ich denke das reicht auch für einen Erstklässler!?Sie war ihre Kindergartenzeit in dem Kiga in dem ich arbeite.Sie ist in allen Bereichen ganz normal entwickelt,daher bin ich auch nicht ganz sicher,ob eine Wiederholung der 1.Klasse sinnvoll ist!?Wie du auch sagst,sie hat ja noch etwas Zeit.Der Abschiedsschmerz zwischen uns beiden war bis vor kurzem noch sehr groß.Hab schon überlegt,ob das der Grund für ihre gedankliche Abwesenheit ist.
    Also das Gespräch mit dem Lehrer steht noch aus.Ich musste aber über die Klassenlehrerin die Tel.nr.erfragen,deshalb ist sie da mit eingeweiht.
    Vielen Dank für deine Antwort

  4. #4
    NeuesJahrwiederda Gast

    Standard Re: Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

    Zitat Zitat von aliyah07 Beitrag anzeigen
    Hallo ich brauche einen Rat.Meine jüngste Tochter ist in der 1.Klasse und wir haben nur Probleme.Sie liest immer noch sehr langsam und bei Mathe läuft es ziemlich schlecht.Ich hab zwei größere Kinder die auf einer anderen Schule waren,dort hatte ich immer das Gefühl,dass die Buchstaben und Zahlen langsamer und kindgerechter durchgenommen wurden.Das Schlimmste ist für mich,dass der Mathelehrer meine Tochter auch noch als blöd bezeichnet hat.Die Klassenlehrerin glaubt uns nicht,obwohl es andere Kinder bestätigt hatten!!!!!Das wird aber nochmals besprochen,das lassen wir so nicht stehen..Die Lehrerin meint bei Gesprächen,dass sie halt große Probleme hätte aufzupassen,sie meistens vor sich hin träumt und dementsprechend hinterherhinkt.Ich weiß nicht mehr weiter.Nochmal 1.Klasse oder durch die Grundschule durchziehen?Vielleicht sogar die Schule wechseln? Hat jemand Erfahrung und es wurde doch noch alles gut?Über ein paar Meinungen würde ich mich sehr freuen....
    Was zu raten ist sehr schwer, auf jeden Fall müsst ihr zu Hause sehr viel tun. Lesen sollte ja seit Weihnachten ganz gut gehen und bis ende der 1. Klasse schon sehr flüssig funktionieren. Die Buchstaben sind ja sicher schon längst alle durch.

    Auch Rechnen müsst ihr dann zu Hause auffangen, denn bis Ende erste Klasse muss das rechnen bis 20 sitzen und es wird ja gegen ende schon Angefangen das der Zahlenraum bis 100 Erarbeitet wird.

    Gegen das Träumen werdet ihr nicht viel tun können, das eine Kind träumt mehr, das andere weniger.

  5. #5
    Britta02 Gast

    Standard Re: Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

    Zitat Zitat von NeuesJahrwiederda Beitrag anzeigen
    Was zu raten ist sehr schwer, auf jeden Fall müsst ihr zu Hause sehr viel tun. Lesen sollte ja seit Weihnachten ganz gut gehen und bis ende der 1. Klasse schon sehr flüssig funktionieren. Die Buchstaben sind ja sicher schon längst alle durch.
    In Sohns Klasse sind Kinder, die lesen Ende der ersten klasse noch nicht flüssig (heißt es nicht Mitte 2. Klasse?) und mit den Buchstaben sind sie gerade eben jezt erst durch.

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

    Zitat Zitat von NeuesJahrwiederda Beitrag anzeigen
    Was zu raten ist sehr schwer, auf jeden Fall müsst ihr zu Hause sehr viel tun. Lesen sollte ja seit Weihnachten ganz gut gehen und bis ende der 1. Klasse schon sehr flüssig funktionieren. Die Buchstaben sind ja sicher schon längst alle durch.
    Da sagen hier die Lehrer aber was ganz anderes. Der Leserlernprozess ist Mitte/Ende der 2. klasse abgeschlossen. Vorher muss kein Kind wirklich flüssig lesen können. Ende der 1. klasse die Wörter noch einzeln zu erlesen, ist völlig normal. Auchw enn ein großteil der Kinder dann einfache und bekannte Texte schon einigermaßen flüssig lesen kann.

    Auch Rechnen müsst ihr dann zu Hause auffangen, denn bis Ende erste Klasse muss das rechnen bis 20 sitzen und es wird ja gegen ende schon Angefangen das der Zahlenraum bis 100 Erarbeitet wird.
    Aha. Auch da hab ich schon anderes gehört und es anders erlebt.

    Es soll sogar Lehrkräfte geben, die sagen, das Wichtigste, was Kinder im ersten Halbjahr der ersten Klasse lernen müssen, wäre das Sozialverhalten, der Umgang mit dem Schulalltag und die Arbeitsweise.

    LG

    LG

  7. #7
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    In Sohns Klasse sind Kinder, die lesen Ende der ersten klasse noch nicht flüssig (heißt es nicht Mitte 2. Klasse?) und mit den Buchstaben sind sie gerade eben jezt erst durch.
    Wir in Bayern noch nicht ganz.

    LG

  8. #8
    Frisko ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

    Zitat Zitat von NeuesJahrwiederda Beitrag anzeigen
    Was zu raten ist sehr schwer, auf jeden Fall müsst ihr zu Hause sehr viel tun. Lesen sollte ja seit Weihnachten ganz gut gehen und bis ende der 1. Klasse schon sehr flüssig funktionieren. Die Buchstaben sind ja sicher schon längst alle durch.

    Auch Rechnen müsst ihr dann zu Hause auffangen, denn bis Ende erste Klasse muss das rechnen bis 20 sitzen und es wird ja gegen ende schon Angefangen das der Zahlenraum bis 100 Erarbeitet wird.

    Gegen das Träumen werdet ihr nicht viel tun können, das eine Kind träumt mehr, das andere weniger.
    Das klingt ganz schön heftig bei dir, wo ist denn Schule so? Was ist mit individueller Förderung?

    Ich kann aktuell 2 Erfahrungen aus Niedersachsen beitragen. An der Schule, an der ich selbst unterrichte, sind wir jetzt so gut wie durch mit allen Buchstaben, die meisten Kinder lesen schon ganz gut und Schreibschrift startet gerade. Die Klasse meines Sohnes ist noch lange nicht mit allen Buchstaben durch (was ich teilweise auch komisch finde, aber die setzen da auch andere Schwerpunkte und besprechen jetzt schon Sachen, die an meiner Schule erst später gemacht werden). Wie's mit dem Lesen aussieht, kann ich nicht gut beurteilen, da mein Sohn schon vor der Einschulung lesen konnte, der ist kein Vergleich.

    Es gibt halt Kinder, die brauchen etwas länger, um sich an all das Neue in der Schule zu gewöhnen. Ich würde mit deiner Tochter jetzt auch nicht extrem üben. Dadurch bekommt sie nur das Gefühl, nichts zu können. Etwas Sonderaufgaben fürs WE oder Ferien sind okay, aber es ist auch nicht eure Aufgabe als Eltern, Zuhause den Lehrer zu spielen. Grad wenn es in der Schule nicht so super läuft, braucht das Kind von Zuhause eher Rückendeckung.

    Ich schließe mich Sonnennebel an. Wenn sie fachlich größere Probleme hat, sollten die Lehrer ihr differenziertes Material geben, so dass sie an dem Punkt ihres aktuellen Lernstandes weiter lernt. Evtl. holt sie es noch auf oder sie wechselt halt irgendwann zurück von der 2. in die erste Klasse.

    Wenn es in erster Linie die Aufmerksamkeit und das Arbeitsverhalten in der Schule ist, kann man auch gemeinsam mit den Lehrern überlegen, wie man ihr helfen kann. Mein Sohn hat z.b. fachlich gar keine Probleme, aber er ist sehr reizoffen und schnell abgelenkt und daher auch sehr langsam. Er sitzt jetzt ganz vorn, so dass er nicht so viel mitbekommt, was in der klasse passiert. Außerdem braucht er oft eine Extra-Ansprache, dass er anfangen soll oder ein bisschen Ansporn. Wenn sie es eigentlich besser kann und nur "träumt" kann man da als Lehrer denke ich schon was machen, wenn man etwas darauf achtet!
    mit Städtezeichner 03/2007, Turnfloh 12/2011 und Krümelmaus 08/2017

  9. #9
    aliyah07 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

    Hallo zusammen...vielen Dank für eure Antworten,die mir geholfen haben ganz ruhig in das Gespräch mit dem Mathelehrer zu gehen.Wir hatten ein sehr positives Gespräch ,nicht nur meine Tochter betreffend.Es ist eine sehr unruhige Klasse,meine Tochter auch dadurch schnell abgelenkt,außerdem meinte er,dass es vielen Schülern so geht und sie nicht mehr wissen was gerade erklärt wurde....Es gibt eine Fördergruppe in der Schule,die kann meine Tochter aber leider nicht besuchen,da diese leider nur für nicht deutschsprachige Kinder stattfindet.Ich werde jetzt mal sehen,dass ich eine Nachhilfe finde,die nicht aus der eigenen Familie kommt.Wegen der Sache mit dem "Lass sie mal selber machen,die ist doch eh blöd",hat er gemeint,dass er durchaus mal die Situation als blöd bezeichnet,nie aber das Kind selbst.Wir haben zu Hause nochmal alles besprochen und wir haben versucht ihr klarzumachen,dass wenn man sich anstrengt die Schule ganz viel Spaß machen kann.Jetzt kam sie schon zweimal total glücklich nach Hause,weil sie in Mathe gelobt wurde!!!Ich bin froh,dass ich in der Schule war,wir üben weiter so wie bisher (finde hoffentlich jemand als Hilfe in Mathe) und gehen erst mal in die 2.Klasse und schauen mal wie sie da mitkommt.Danke nochmal an euch

  10. #10
    Avatar von Schnuckerl
    Schnuckerl ist offline Unser Schatz ist da!

    User Info Menu

    Standard Re: Hilfe 1.Klasse schon Probleme und dann noch beschimpft

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen

    Es soll sogar Lehrkräfte geben, die sagen, das Wichtigste, was Kinder im ersten Halbjahr der ersten Klasse lernen müssen, wäre das Sozialverhalten, der Umgang mit dem Schulalltag und die Arbeitsweise.
    Und das wird bei uns bei der Schuleinschreibung schon gesagt das wir das mit den Kindern üben und bekommen einen Zettel was die Kinder können sollen wenn sie in die Schule kommen.
    Dazu zählt eben ruhig sitzen bleiben und zuhören für eine gewisse Zeit, Schuhbänder binden, ausschneiden, auf einen Bein hüpfen, sich selber an und ausziehen können, zur Toilette gehen, mit einem Würfelspiel spielen können, den Weg zum Bus oder zur Schule mehrmals abgehen mit dem Kind, Reißverschlüße öffnen und schließen können.
    Auch soll man den Kindern die Schulsachen alle erklären damit sie am 2 Schultag wissen, was ein Heft, Block, Farbstift, Bleistift, Filtzstift, Heft mit Linien, Farben ect. sind.

    Bei uns wurde am 2 Schultag begonnen zu lernen und den 1 Buchstaben zu schreiben.
    Neuer Mittelschüler 2004
    Erstkommunionkantin 2007
    Kleiner Schlumpf 2013

    -------------------------
    Für immer im Herzen
    * Herbst 2011
    *Robin Frühling 2012

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •