Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
Like Tree2gefällt dies

Thema: Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

  1. #1
    Ecki_und_ich ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

    Hallo ihr Lieben, bin dringend auf Euer Brainstorming angewiesen. Wir haben uns die DIS Internationale Schule angesehen. Jetzt stehen wir vor der Entscheidung, ob wir unsere Tochter dort oder in der normale Grundschule anmelden sollen. Unser Mia ist sehr clever und hat Spaß an Sprachen, aber das ganze kostet ja auch ein Haufen Geld. Hat hier jemand Erfahrung mit der Entscheidung? Wir Eltern sind beide Deutsch, arbeiten aber im internationalen Umfeld, d.h. wir haben einige amerikanische und andere englischsprachige Freunde und Kollegen. Erstmal klingt alles sehr nett, aber macht es Sinn das Kind aus "Gemeinde" zu reißen? Die Eltern Ihrer Freundin könnten sich die Schule niemals leisten. Vielleicht kennt auch jemand die DIS in Dresden?
    Danke an die Runde für eurer Feedback.

  2. #2
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

    Ich würde gesichert keinen Haufen Geld ausgeben für eine Privatschule, nur um meine Tickerigkeiten an meinem Kind auszutoben, wenn nebenan eine gute ganz normale Grundschule ist.
    Und: Was sagt denn eure Tochter dazu?
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  3. #3
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

    Zitat Zitat von Ecki_und_ich Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben, bin dringend auf Euer Brainstorming angewiesen. Wir haben uns die DIS Internationale Schule angesehen. Jetzt stehen wir vor der Entscheidung, ob wir unsere Tochter dort oder in der normale Grundschule anmelden sollen. Unser Mia ist sehr clever und hat Spaß an Sprachen, aber das ganze kostet ja auch ein Haufen Geld. Hat hier jemand Erfahrung mit der Entscheidung? Wir Eltern sind beide Deutsch, arbeiten aber im internationalen Umfeld, d.h. wir haben einige amerikanische und andere englischsprachige Freunde und Kollegen. Erstmal klingt alles sehr nett, aber macht es Sinn das Kind aus "Gemeinde" zu reißen? Die Eltern Ihrer Freundin könnten sich die Schule niemals leisten. Vielleicht kennt auch jemand die DIS in Dresden?
    Danke an die Runde für eurer Feedback.
    Was genau versprecht ihr euch davon? Und könnte diese Schule das wirklich bieten?

    Was meint denn eure Tochter dazu? Das wäre für mich ein wichtiger Entscheidungsgrund.

  4. #4
    tamilein ist offline Dabei seit 02/2007.

    User Info Menu

    Idee Re: Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

    Ich schau mir das jetzt nicht alles an. Ich habe nur die HP aufgerufen und vermute, dass die Schule ähnlich arbeitet wie eine in unserer Nähe. An der sind überwiegend Diplomatenkinder und Kinder, die alle naselang in der Welt herumreisen. Die können dann relativ problemlos in die dortigen Internationalen Schulen wechseln. Es sind auch vereinzelt "normale" deutsche Kinder da (die aber häufig vor dem Abschluss auf deutsche Schulen wechseln, weil sie dann doch lieber das Abitur haben möchten. An der Schule hier gibt es "nur" das IB).
    Wir hatten durchaus auch mal darüber nachgedacht - aber die Alphabetisierung erfolgt in Englisch, Deutsch ist Fremdsprache. Kinder- und Lehrerfluktuation ist recht hoch, das Schulsystem entspricht auch eher dem amerikanischen. Die Ferien sind von denen des Bundeslandes abweichend, es gibt auch keine verlässliche Nachmittagsbetreuung (halt nur AGs). Ja, und es ist (fast) die teuerste Schule im Umkreis.
    Das Argument mit der Freundin wäre für mich allerdings keines. Sie wird dort neue Kinder treffen und ist nachmittags ja auch nicht aus der Welt.
    Ob es für Euch "Sinn macht" oder eben nicht, könnt nur Ihr für Euch entscheiden.

    Zitat Zitat von Ecki_und_ich Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben, bin dringend auf Euer Brainstorming angewiesen. Wir haben uns die DIS Internationale Schule angesehen. Jetzt stehen wir vor der Entscheidung, ob wir unsere Tochter dort oder in der normale Grundschule anmelden sollen. Unser Mia ist sehr clever und hat Spaß an Sprachen, aber das ganze kostet ja auch ein Haufen Geld. Hat hier jemand Erfahrung mit der Entscheidung? Wir Eltern sind beide Deutsch, arbeiten aber im internationalen Umfeld, d.h. wir haben einige amerikanische und andere englischsprachige Freunde und Kollegen. Erstmal klingt alles sehr nett, aber macht es Sinn das Kind aus "Gemeinde" zu reißen? Die Eltern Ihrer Freundin könnten sich die Schule niemals leisten. Vielleicht kennt auch jemand die DIS in Dresden?
    Danke an die Runde für eurer Feedback.
    Ich bin nicht auf der Welt, um Euch zu gefallen.

  5. #5
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

    Eine sehr teure Schule lohnt sich nur dann, wenn sie wirklich einen erheblichen Mehrwert für das Kind hat.
    Was ist an dieser Schule besser als an der Grundschule vor Ort?
    Wie weit ist es überhaupt bis zu dieser Schule?
    Kommen da noch zusätzliche Kosten auf euch zu (Fahrtkosten, Schulessen, Nachmittagsbetreuung)?

    Was möchte euer Kind?
    Habt ihr euch beide in Frage kommende Schulen mal angeschaut?
    Gefällt euch die Staatliche vor Ort wirklich so viel schlechter als die Internationale?

    Würde die Grundschule vor Ort bedeuten, dass sie mit ihren Freundinnen zusammen zur Schule kommt und damit halbwegs im gewohnten Umfeld bleibt?
    Wie wichtig ist eurem Kind soziale Sicherheit?
    Oder ist die Neugier auf etwas Neues größer?

    Und Tamilein schrieb es ja schon: Auf solchen Schulen ist die Fluktuation von Schülern und Lehrern oft sehr hoch. Wenn die soziale Sicherheit des Kindes wichtig ist, ist das nicht die richtige Schule, auch wenn diese vielleicht fordernder und individueller ist.
    Und das Lesen und Schreiben lernen die Kinder dort NICHT auf Deutsch. Deutschunterricht wird wie Fremdsprachenunterricht behandelt. Die Unterrichtssprache ist KOMPLETT auf Englisch. Es ist ja eben keine bilinguale Schule, sondern eine internationale.
    Wollt ihr so viel NEUES eurem Kind auf einmal antun (neue Sprache, lesen und schreiben lernen in einer fremden Sprache, komplett neues Umfeld).

    Meine Kinder sind beide auch sehr clever und sie sind auf einer bilingualen Schule (Unterrichtssprache Deutsch in den Hauptfächern, normaler Deutschunterricht, einige Fächer ab Klasse 1 auf Englisch). Trotzdem sage ich im Nachhinein (sind mittlerweile auf dem Gymnasium), dass es nicht hätte sein müssen und sie auf jeder anderen Grundschule auch glücklich geworden wären.

  6. #6
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

    Die Internationale Schule ist für Kinder von Diplomaten, Expaten oder auch mehrsprachigen Eltern gedacht. Aber auch die überlegen sich oft, ob sich die Investition lohnt.
    Normalerweise wird dort mit 5 eingeschult. Sie ist kein Spielplatz für überambitionierte Eltern mit "cleveren" Kindern
    bandora78 gefällt dies

  7. #7
    Avatar von Leila
    Leila ist offline aequanima

    User Info Menu

    Standard Re: Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

    Zitat Zitat von falaffel Beitrag anzeigen
    Die Internationale Schule ist für Kinder von Diplomaten, Expaten oder auch mehrsprachigen Eltern gedacht. Aber auch die überlegen sich oft, ob sich die Investition lohnt.
    Normalerweise wird dort mit 5 eingeschult. Sie ist kein Spielplatz für überambitionierte Eltern mit "cleveren" Kindern
    Doch, meistens ist sie genau das.
    Und das liefert sie auch.
    Man muss sich nur überlegen, ob man das möchte, ob man for the sake of tolles Englisch andere Fächer ein wenig schleifen lässt und ob man es bezahlen möchte.

    Meine Kinder waren für ein Jahr auf einer Internationalen Schule.
    Teuer, auch toll, aber nicht ideal (für uns).
    Sehr persönliche und subjektive Entscheidung.

    Schaut die Schule gut an. Sie muss euch sympathisch sein.
    Ich würde es ihn Betracht ziehen.
    Später wieder rüberwechseln geht immer

  8. #8
    tamilein ist offline Dabei seit 02/2007.

    User Info Menu

    Standard Re: Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

    Zitat Zitat von Leila Beitrag anzeigen
    Doch, meistens ist sie genau das.
    Und das liefert sie auch.
    Man muss sich nur überlegen, ob man das möchte, ob man for the sake of tolles Englisch andere Fächer ein wenig schleifen lässt und ob man es bezahlen möchte.

    Meine Kinder waren für ein Jahr auf einer Internationalen Schule.
    Teuer, auch toll, aber nicht ideal (für uns).
    Sehr persönliche und subjektive Entscheidung.

    Schaut die Schule gut an. Sie muss euch sympathisch sein.
    Ich würde es ihn Betracht ziehen.
    Später wieder rüberwechseln geht immer
    Bei uns ist sie das ziemlich sicher nicht.
    Ich bin nicht auf der Welt, um Euch zu gefallen.

  9. #9
    Avatar von bandora78
    bandora78 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

    Meine Tochter ist aus dem Grund auf der internationalen Schule, weil wir im Ausland leben und für uns keine andere Schule in frage kam.

    Die Fluktuation ist ein grosser Nachteil. Und ja, es wird auf Englisch unterrichtet. Ob man das braucht, wenn man in Deutschland lebt und aufwächst, weiss ich nicht...

    Die internationale Schule in Jerusalem zeichnet sich durch kleine Klassen und individuellen Förderunterricht aus. Damit ist die Schule vor allem für Kinder gut, die es schwerer an einer "normalen" Schule haben. Das Niveau an sich ist nicht zwangsläufig höher, als auf staatlichen Schulen. Vor allem nicht im Vergleich mit deutschen Grundschulen.

  10. #10
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Macht es Sinn ein deutsches Kind auf die Internationale Schule zu schicken?

    Zitat Zitat von melina123 Beitrag anzeigen
    .Wie wäre es, die englischsprachige Erziehung selbst in die Hand zu nehmen? So lernt euer Kind Englisch und ihr könnt das Geld sparen, für den Fall, das es im Ausland studieren möchte oder einen Austausch machen will? :)
    Als Laie mit Schulenglischkenntnissen (die TE möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege) und Nichtmuttersprachler!? Da sehe ich nun wirklich gar keinen Sinn drin.
    bandora78 gefällt dies
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte