Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43
  1. #11
    Avatar von ~goldfisch~
    ~goldfisch~ ist offline Dipl. Aqua-Pädagogin

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind wurde geschubst - was tun?

    Zitat Zitat von Tecumseh 2 Beitrag anzeigen
    Hi,
    Am Montag werde ich mit den Erzieherinnen im Hort/Kindergarten reden und ihnen erzählen, was vorgefallen ist. Weniger um den Jungen anzuschwärzen, sondern um klar zu machen, dass da ein Konflikt bestand, den ich gern ausgesprochen und geklärt haben wollte.

    Ich war wirklich vollkommen irritiert von dem Flucht- und Ausweichverhalten des Jungen, denn ich habe ihn weder berührt noch festgehalten oder angeschrien.

    VG

    Es gibt Mütter, die fahren mit einem riesigen Pazer vor ihren Kindern her, ständig bereit, alles platt zu walzen, was sich ihnen in den Wege stellt.

    Und da gehörst du zu!

    Klar rede mit den Erzieherinnen, sage wie irritiert DU bist, wie blöde DU dich gefühlt hast und wie schlimm es für DEIN Kind war.
    Liebe Grüße vom
    Goldfisch



  2. #12
    Avatar von BigMama
    BigMama ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind wurde geschubst - was tun?

    Ich wäre davon ausgegangen, daß es dem Kind unangenehm genug war, von mir angesprochen zu werden, und hätte die Sache damit auf sich beruhen lassen.

    Die Idee, ein Kind könne der fremden Mutter gegenüber zugeben, daß es der Schubser sei, ist für mich dermaßen absurd, daß ich Deine Reaktion und Diene Überlegungen, ehrlich gesgat, nicht nachvollziehen kann.

  3. #13
    Kummerkasten ist offline Naschkatze...

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind wurde geschubst - was tun?

    ich denke auch, es wird bestimmt noch öfter passieren, dass deine tochter mal geschubst, geknufft oder blöd angemacht wird. gerade heutzutage ist es an schulen ja keine ausnahme mehr. ich denke du hast deine pflicht erfüllt, in dem du den jungen auf sein fehlverhalten aufmerksam gemacht hast. und alles weitere wäre übertrieben... er hat ja "nur" geschubst. es ist doch nix weiter passiert. was willst du machen, wenn mal etwas "schlimmeres" passiert?

  4. #14

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind wurde geschubst - was tun?

    Was für ein Verhalten des Jungen hast du denn erwartet, würde mich wirklich mal interessieren :confused: ? Flucht- und Ausweichverhalten - *rofl* reden wir hier von einem Teenie oder einem Erst- oder Zweitklässler???

    Du hast ihn drauf angesprochen, scheinbar wars ihm peinlich und solange deiner Tochter nix ernsthaftes passiert ist, wäre es für mich, wenn es einem meiner Kinder passiert wär, damit abgehakt.

  5. #15
    Hexenbesen Gast

    Standard Re: Mein Kind wurde geschubst - was tun?

    wenn es ein einmaliger Vorfall war finde ich dein Verhalten übertrieben und shcon irgendwie bessesen

    sollte deine Tochter nicht lernen Konflikte auch ohne dich auszustehen ? Oder hat der Junge dies schon öfters getan ?

    Meine Tochter ist die kleinste und leichteste ind er Klasse , aber glaub mir gefallen lassen würde sie sich das nicht

  6. #16
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind wurde geschubst - was tun?

    Hi,

    ja klar, ich stehe dem Verhalten meiner Tochter auch kritisch gegenüber, ich bin da auch nicht glücklich damit, wie sie sich verhält, aber so ist sie nun mal. Selbstverteidigung wird erst im kommenden Jahr wieder angeboten, da wird sie auch sicher dran teilnehmen.

    Sicher möchte ich sie nicht zum Opfer machen und sie hat auch Selbstbewußtsein, leider immer erst wenn sie sich aklimatisiert hat.

    Ich konnte keine Lehrer einschalten, weil der Vorfall eigentlich zu banal war und ich den Namen des Kindes nicht kannte, das geärgert hat.

    Aber ich danke Dir für den Beitrag, der mir nochmal klar machte, dass ich meine Tochter besser stärken sollte.

    VG

  7. #17
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind wurde geschubst - was tun?

    Hi,

    nein der Junge war nicht viel älter als meine Tochter, vielleicht zweite oder dritte Klasse.

    Das Alter finde ich auch nicht so wichtig, ich spreche auch Kindergartenkinder an, wenn ich dies oder das nicht so gut finde, und ich mache sicher kein Kind klein.
    Ich finde gerade das Gegenteil ist der Fall, wenn man Kinder ernst nimmt fühlen sie sich auch groß. Ich will den Jungen nicht klein machen, aber ich möchte, dass er zu seinem Verhalten steht oder es zumindest erkennt.

    Danke für Deinen Beitrag. Die Eltern werde ich sicher nicht informieren, dafür erscheint mir der Vorfall auch zu gering.

    VG

  8. #18
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind wurde geschubst - was tun?

    Ja,

    ich würde Deinen Tipp gern beherzigen, nur man kann einem Menschen von 15 kg Gewicht keinen Tipp geben, wie man gegen 25 kg ankommt. Da macht die Masse an Gewicht schon Gewalt. Das mag dem Jungen nicht klar sei, das kann ich schon verstehen.

    Nein, ich warte nicht vermehrte Handgreiflichkeiten ab, ich versuche schon das Kleine zu verhindern. In den Anfängen liegt für mich die Wurzel.

    Ist aber schon sehr interessant wie Du oder andere das sehen.

    VG

  9. #19
    Avatar von stern_chen
    stern_chen ist offline Irritiernick

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind wurde geschubst - was tun?

    Zitat Zitat von Tecumseh 2 Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich möchte gern mal Eure Meinung hören.
    Hm, also schön war das sicher nicht. Aber veranstaltest Du nicht etwas zu viel Aufwand?
    Schule ist kein Kiga. Dein Kind muss irgendwann lernen, die eigenen Konflikte selbst zu lösen und sich zu wehren. Ohne das Mama einem anderen Kind in die Gruppe nach läuft.
    Meine Tochter ist auch in der ersten Klasse. Zierlich und zurück haltend. Wir hatten kürzlich einen ähnlichen Fall.
    Jedoch habe ich das anders geregelt als Du. Ich habe meinem Kind erklärt, dass sie irgendwann "stopp" sagen muss und sie sich selbst um ihre Dinge kümmern muss. Ich habe die Mutter des anderen Kindes angerufen und wir haben uns alle getroffen. Dann gemeinsam mit den Kindern gesprochen. Ich habe meine Tochter aufgefordert dem anderen Kind zu sagen, was nicht ok war und dass es ihr sehr weh getan hat (unter anderem wurde ein Kleidungsstück zerrissen). Daraufhin musste sich das andere Kind äußern.
    Über Hort-Erzieherin finde ich nicht angebracht.
    Auch "unser" Kind hat gelogen. Dann erklärte ich, dass man zu seinen Taten stehen muss. Ich finde es wichtig, dass Kinder lernen selbstbewusst und eigenständig zu handeln, ohne dass ein Erwachsener immer als Retter auftreten muss. Was ist während der Schulzeiten, etc? Da muss das Kind auch selbst zurecht kommen. Für mich ein Teil der Schulreife. Irgendwo hört das Einmischen der Mutter auf. Eine Führung in die richtige Richtung ist angebrachter.

  10. #20
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer

    User Info Menu

    Standard Re: Mein Kind wurde geschubst - was tun?

    Hi,

    klar so geht es auch, wie Du es beschreibst. Den Weg gehe ich manchmal, wenn ich die Eltern und das Kind kenne.
    Ich kannte aber bis zu dem Zeitpunkt weder den Namen des Jungen geschweige denn sein Alter oder seine Eltern. Was Du beschreibst ist Zweifels ohne fast der beste Konfliktlösungsweg, der Beste wäre gewesen, wenn meine Tochter da allein raus gefunden hätte.
    In der Schule hat sie sich den älteren Patenschülern angeschlossen, bzw. hält sich wohl öfters bei denen auf, die sie auch gern um sich haben, somit hat sie dort eine Lösung für sich gefunden.

    VG

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
>
close