Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. #11
    Iskadema Gast

    Standard Re: Rechtliches: Beschäftigungsverbot - Wer hat Erfahrung?

    Ich habe auch ein Beschäftigungsverbot, da ich als Tierarzthelferin arbeite und das Risiko einer Infektion sehr hoch ist. Das Verbot wurde von meiner FÄ ausgestellt, als die Schwangerschaft im Ultraschall bestätigt wurde. Ich glaube, es war in der 7. Woche.

  2. #12
    Avatar von bluerose1980
    bluerose1980 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Rechtliches: Beschäftigungsverbot - Wer hat Erfahrung?

    Also, ich habe ein Beschäftigungsverbot erst nach langem Diskutieren bekommen. Ich habe in der Gastronomie gearbeitet, auf einer Nordseeinsel, wo jetzt wirklich schon die Hölle los ist, und meine Arbeitszeit mind. 12 Stunden an 6 Tagen betrog. Und egal was ich meinem AG gesagt habe, es war einfach nicht möglich Pause oder so etwas zu machen. Also habe ich mich mit ihm geeinigt, bis zum Ende meines Vertrages zu Hause zu bleiben. Die Ärztin sagte nur, es könne ihr jeder erzählen, dass es ihm nicht gut geht und so.. Aber jetzt habe ich das Verbot. Und da steht drauf- bis zum Beginn des Schwangerenurlaubes.. Heißt das bis zum Beginn des Mutterschutzes? Ich habe davon nämlich keine Ahnung.

  3. #13
    eklisaxab ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Rechtliches: Beschäftigungsverbot - Wer hat Erfahrung?

    Ja genau, bis zum Mutterschutz bist du jetzt freigestellt. Wenn dein Arbeitgeber dir keinen "angemessenen" Arbeitsplatz zur Verfügung stellen kann, kann man sich auch immer an das Amt für Arbeitsschutz wenden. Da wird dann über ein Beschäftigungsverbot entschieden. Aber das musst du ja jetzt nicht mehr :-)

    Sorgenfreie Kugelzeit!

    LG Silke

  4. #14
    Avatar von bluerose1980
    bluerose1980 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Rechtliches: Beschäftigungsverbot - Wer hat Erfahrung?

    Hallo,

    ob vom Hausarzt ein Beschäftigungsverbot erteilt werden kann, weiß ich nicht, aber ich glaube schon.
    Meine Frauenärztin hat mir gesagt, dass es ab der 15. SSW möglich ist, aber ich habe ja schon unterschiedliche Beiträge gelesen, wo man schon eher Beschäftigungsverbot bekommen kann.

    LG

  5. #15
    BeLLaMiA1986 Gast

    Standard Re: Rechtliches: Beschäftigungsverbot - Wer hat Erfahrung?

    Hallöchen!

    Also bei mir war es auch so wie Elixab schreibt.
    Als bei mir in der 13. SSW die Schwangerschaft festgestellt wurde (besser spät als nie.. :)) hab ich sofort ein Beschäftigungsverbot vom Arbeitgeber erhalten. Nun hock ich seit der Zeit zu Hause.. Nervt mich aber auch eher als dass es schön ist, da es mir körperlich und seelisch eigentlich gut geht.
    Das Infektionsrisiko ist eben als Zahnarzthelferin für Mutter und Ungeborenes zu hoch wenn nur die Möglichkeit besteht im Behandlungszimmer zu arbeiten so wie es bei mir war..

    Alles Gute dir!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
>
close