Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: PCO Syndrom

  1. #1
    florasoft ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard PCO Syndrom

    Hallo,
    mich würde mal interessieren, ob es hier im Forum Schwangere / Mamis gibt, die PCO Syndrom haben und aus ihrem Erfahrungsschatz berichten können.

    Ich habe PCO und galt deswegen eigtl. immer mehr oder weniger als gar nicht wirklich fruchtbar. Es hieß immer, WENN ich mal schwanger werden wollte, müsste ich sehr viel auf mich nehmen.

    Nun bin ich unglaublicherweise und völlig ungeplant von alleine schwanger geworden - mit 37 Jahren.

    Ich bin aktuell in der 13. Woche und leide seit Woche 6 an extremer Übelkeit / nonstop Erbrechen. War deshalb bereits 10 Tage im Krankenhaus und bin derzeit immer noch krank geschrieben.

    Die Ärzte sagen, dass diese extreme Übelkeit durchaus mit dem PCO zu tun haben könnte, da die Hormonumstellung für den Körper noch krasser ist als für eine "normale" Frau.

    Darüber hinaus muss ich auch weiterhin noch verschiedene Hormone nehmen und muss alle 4 Wochen zum Hormonspiegel.

    Wie sind da eure Erfahrungen? Natürlich ist mir klar, dass eine Schwangerschaft mit PCO völlig normal verlaufen kann. Die Ärzte haben mich allerdings vorgewarnt, dass es eine Risikoschwangerschaft ist und es wegen dem PCO Beschwerden / Komplikationen geben kann. Ich bin diesbgl. jetzt nicht total ängstlich, aber mich würde eben interessieren, wie es anderen erging!!

    Viele Grüße :)

  2. #2
    SOLUMO3 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: PCO Syndrom

    Ich habe auch das PCO-Syndrom.Mein FA, der das vor 15 Jahren feststellte meinte:Ohne Hilfsmittel werden sie wohl keine Kinder bekommen können!
    Nun habe ich drei Kinder und bin auch jedesmal innerhalb kürzester Zeit nach Absetzen der Pille schwanger geworden.
    Davon, daß man mit PCO risikoschwanger sein soll, höre ich zum ersten Mal.
    Auch hatte ich drei ganz normale Schwangerschaften, mit leichter oder keiner Übelkeit.Was für Hormone mußt du denn nehmen?
    Bleib auf jedenfall locker und lass dir keine Angst machen.Alles Gute!:daumendrueck:
    Pupertierende Zicke (7/99)
    Schwimmerin (6/02)
    Schulkind (4/05)

  3. #3
    Natzeline Gast

    Standard Re: PCO Syndrom

    Ich hab auch PCOS und bin auch KEINE Risikoschwangerschaft. Ich wurde allerdings nicht ohne Hormone schwanger --> siehe Ticker.

    Ich musste die ersten 3 SS-Monate weiterhin Utrogest nehmen, sonst nichts. Ich litt an schwerer Übelkeit mit Erbrechen und habe ca. 25 kg abgenommen. Mittlerweile geht es wieder besser und ich hab (noch) eine gesunde Schwangerschaft.

  4. #4
    Trine31 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: PCO Syndrom

    Auch ich habe PCO und bin nach Einnahme von Metformin schwanger geworden. Die Schwangerschaft lief bis zur 24. Woche problemfrei. Nun liege ich seit 10 Wochen, da ich vorzeitige Wehen und einen verkürzten GMH habe. Ein Zusammenhang mit PCO wurde von allen Ärzten ausgeschlossen! genieß Deine Schwangerschaft und lass Dich nicht verrückt machen.
    Jede Schwangerschaft ist anders und alles kann gut gehen! Drück die Daumen
    http://lb1f.lilypie.com/aq5ep1.png

    !!! Meine Bino ist Pusteblume123 !!!

  5. #5
    florasoft ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: PCO Syndrom

    Zitat Zitat von Natzeline Beitrag anzeigen
    Ich litt an schwerer Übelkeit mit Erbrechen und habe ca. 25 kg abgenommen. Mittlerweile geht es wieder besser und ich hab (noch) eine gesunde Schwangerschaft.
    Ach du Arme, das muss ja wirklich schlimm gewesen sein!! Ab wann wurde es denn bei dir besser? Ist sicher bei jedem unterschiedlich, aber ich hoffe natürlich, dass das Erbrechen bei mir auch bald aufhört, ächz )
    Liebe Grüße!

  6. #6
    florasoft ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: PCO Syndrom

    Danke für die Erfahrungsberichte! Und weiterhin Toi toi toi für alle!!

    Ich bin ganz erstaunt, dass eure Ärzte kein besorgtes Gesicht gemacht haben, als ihr schwanger geworden seid. Aber ist ja toll, wenn es mit PCO offensichtlich auch alles ganz "normal" verlaufen kann. Ich war bei verschiedenen Ärzten (mein behandelnder Endokrinologe, anschließend mein Schwangerschafts-Gyn sowie die Ärzte im Krankenhaus) und die haben mich alle immer wieder sozusagen gewarnt, dass ich mich darauf einstellen muss, dass es bei mir eine Risikoschwangerschaft ist.

    Die Übelkeit führen sie auch alle geschlossen auf das PCO zurück.

    Hattet ihr denn große Probleme mit dem PCO, ehe ihr schwanger wurdet? Ich leider ja. Vor allem in den letzten 4 Jahren waren die Hormone gar nicht mehr einzustellen und mir ging es richtig schlecht.
    Umso verrückter, dass ich ausgerechnet jetzt plötzlich schwanger wurde

    Pille und Metformin haben bei mir leider nicht funktioniert, daher musste ich die fehlenden Hormone sozusagen immer einzeln nehmen. Zum Schluss hatte ich irgendwie 16 Tabletten am Tag :( Da war vom Schlafhormon über L-Thyrox bis zum Serotonin alles dabei. Irgendwie hat bei mir alles gefehlt, kicher....

    Ich mache mich nun aber wg. der Schwangerschaft nicht verrückt, da bin ich mit euch einer Meinung. Ich wollte nur wissen, wie es anderen ergeht. Es kommt wie's kommt - und allein die Tatsache, dass ich entgegen jeglicher Prognosen schwanger geworden bin, zeigt mir, dass dieses Baby "sein soll" und auch unbedingt "sein will" :))))

    Liebe Grüße an alle!

  7. #7
    Natzeline Gast

    Standard Re: PCO Syndrom

    Zitat Zitat von florasoft Beitrag anzeigen
    Ach du Arme, das muss ja wirklich schlimm gewesen sein!! Ab wann wurde es denn bei dir besser? Ist sicher bei jedem unterschiedlich, aber ich hoffe natürlich, dass das Erbrechen bei mir auch bald aufhört, ächz )
    Liebe Grüße!
    Aufgehört hat es bei mir bis jetzt gar nicht. Mir ist immernoch fast täglich schlecht und muss immernoch spucken. Zwar bei Weitem nicht so häufig, aber ich nehme immernoch ab. Jetzt halt nur noch 300 Gramm pro Woche, aber immerhin.

  8. #8
    Natzeline Gast

    Standard Re: PCO Syndrom

    Zitat Zitat von florasoft Beitrag anzeigen


    Hattet ihr denn große Probleme mit dem PCO, ehe ihr schwanger wurdet? Ich leider ja. Vor allem in den letzten 4 Jahren waren die Hormone gar nicht mehr einzustellen und mir ging es richtig schlecht.
    Ich hab vor dem Kinderwunsch gar nicht gewusst dass ich PCOS habe. Ich musste keinerlei Schilddrüsenmedis nehmen, kein Metformin nichts - hatte deshalb auch nie Schwierigkeiten.

    Metformin hat bei mir alles schlimmer gemacht, deswegen sollte ich es schnell wieder absetzen.

    Sobald ich fertig gestillt habe, darf ich alle Tabletten wieder weglassen, sogar das L-Thyroxin.

  9. #9
    florasoft ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: PCO Syndrom

    meiomeiomei - du ARME!!!! Aber wenn du so viel abnimmst - blöd nachgefragt: Ist das nicht gefährlich fürs Baby? Bzw. behältst du noch genug Nährstoffe bei dir?

    Ich habe heute eine Chorionzotten Biopsie gemacht und der dort behandelnde Prof meinte, meine Gebärmutter sei total mega-straff, ich solle unbedingt Magnesium nehmen, um sie zu lockern.
    Dann würde auch die Übelkeit weggehen. Abgesehen davon müsse ich mehr schlafen, auch das würde helfen (toller Tipp, hihi, ich kann halt nicht so gut schlafen derzeit.... grrrr)

    Achtung, verrückt: Der Prof. meinte dann, wenn es mir in 2 Wochen nicht besser geht, soll ich in die Klinik kommen, damit man mich dort 3 Tage in einen XXL-Schlaf versetzt - angeblich hätte man damit sehr gute Ergebnisse erzielt. HUCH?!!! 3 Tage schlafen und dann kein Kotzen mehr???
    Kicher....

    Ich drück die Daumen - und mir auch
    Ich bin es so leid, mich ständig zu übergeben....

  10. #10
    Natzeline Gast

    Standard Re: PCO Syndrom

    Zitat Zitat von florasoft Beitrag anzeigen
    meiomeiomei - du ARME!!!! Aber wenn du so viel abnimmst - blöd nachgefragt: Ist das nicht gefährlich fürs Baby? Bzw. behältst du noch genug Nährstoffe bei dir?

    Nein überhaupt nicht gefährlich fürs Baby. War heute erst bei der Feindiagnostik und alles ist in bester Ordnung. Das Kind sei auffällig gut entwickelt, auf diesen Skalen immer am oberen Ende. Sehr groß und Kräftig, gut genährt hat er glaub ich gesagt. Also immer wieder gelobt und dein Kind nimmt sich immer das was es braucht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
>
close