Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Avatar von Froschn
    Froschn ist gerade online Legende
    Registriert seit
    19.03.2011
    Beiträge
    15.419

    Standard Funkwagendienst (Polizei) in der Schwangerschaft?

    Hallo!

    Ich bin jetzt etwa in der vierten Woche schwanger (juhu!) und habe jetzt noch eine Woche Urlaub, bevor der Dienst wieder losgeht.

    Ich bin Polizistin im Funkwageneinsatzdienst, sprich Schichtdienst/entsprechende Einsätze.

    Die Mutterschutzrichtlinien sind für meine Begriffe etwas schwammig, so wie ich das verstehe, dürfte ich ab sofort nur noch im Büro arbeiten, da ja im Außendienst permanent Gefahr durch infektiöse Substanzen bzw. auch Gewalteinwirkung besteht, seh ich das richtig? Bevor ich morgen die Gleichstellungstante anrufe, wollte ich hier mal fragen, ob jemand vielleicht genauer bescheid weiß.

    Ganz liebe Grüße

  2. #2
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    9.120

    Standard Re: Funkwagendienst (Polizei) in der Schwangerschaft?

    Zitat Zitat von Froschn Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ich bin jetzt etwa in der vierten Woche schwanger (juhu!) und habe jetzt noch eine Woche Urlaub, bevor der Dienst wieder losgeht.

    Ich bin Polizistin im Funkwageneinsatzdienst, sprich Schichtdienst/entsprechende Einsätze.

    Die Mutterschutzrichtlinien sind für meine Begriffe etwas schwammig, so wie ich das verstehe, dürfte ich ab sofort nur noch im Büro arbeiten, da ja im Außendienst permanent Gefahr durch infektiöse Substanzen bzw. auch Gewalteinwirkung besteht, seh ich das richtig? Bevor ich morgen die Gleichstellungstante anrufe, wollte ich hier mal fragen, ob jemand vielleicht genauer bescheid weiß.

    Ganz liebe Grüße
    Deine Frage kann ich dir nicht beantworten. Ich würde aber niemanden (v.a. nicht meinen Arbeitgeber) bereits in der 4. SSW informieren.


    Time ist the fire in which we burn.

  3. #3
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    50.255

    Standard Re: Funkwagendienst (Polizei) in der Schwangerschaft?

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Deine Frage kann ich dir nicht beantworten. Ich würde aber niemanden (v.a. nicht meinen Arbeitgeber) bereits in der 4. SSW informieren.
    Seh ich ähnlich.

    LG

  4. #4
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    50.255

    Standard Re: Funkwagendienst (Polizei) in der Schwangerschaft?

    Zitat Zitat von Froschn Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ich bin jetzt etwa in der vierten Woche schwanger (juhu!) und habe jetzt noch eine Woche Urlaub, bevor der Dienst wieder losgeht.

    Ich bin Polizistin im Funkwageneinsatzdienst, sprich Schichtdienst/entsprechende Einsätze.

    Die Mutterschutzrichtlinien sind für meine Begriffe etwas schwammig, so wie ich das verstehe, dürfte ich ab sofort nur noch im Büro arbeiten, da ja im Außendienst permanent Gefahr durch infektiöse Substanzen bzw. auch Gewalteinwirkung besteht, seh ich das richtig? Bevor ich morgen die Gleichstellungstante anrufe, wollte ich hier mal fragen, ob jemand vielleicht genauer bescheid weiß.

    Ganz liebe Grüße
    Warst du denn schon beim Frauenarzt, um die Schwangerschaft zu bestätigen? Vorher würde ich überhaupt niemanden informieren.

    Wie hoch schätzt du denn selbst das Risiko ein? Anhängig davon würde ich den Zeitpunkt wählen, zu dem ich meinen AG informiere.

    LG

  5. #5
    Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    167

    Standard Re: Funkwagendienst (Polizei) in der Schwangerschaft?

    Frag doch mal deinen Frauenarzt, was der meint. Vielleicht (nicht schlagen, wenns falsch ist. ist nur ne Idee) kann er dich auch erst mal krank schreiben bis zur 12. Woche?
    Ganz neu: Meine liebste Bino Goldie76 mit ihren süßen Kindern an der Hand


    Besucht mich doch mal auf meinem Blog:
    http://www.gluehfaedchen.blogspot.com//





    http://www.feelinggood24.de/rauchsto...cker-66567.png

  6. #6
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    9.120

    Standard Re: Funkwagendienst (Polizei) in der Schwangerschaft?

    Warum sollte er das tun, Schwangerschaft ist schließlich keine Krankheit. Der Arbeitgeber darf für eine ungerechtfertige AU Regress fordern.


    Time ist the fire in which we burn.

  7. #7
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    50.255

    Standard Re: Funkwagendienst (Polizei) in der Schwangerschaft?

    Zitat Zitat von MissVerstanden Beitrag anzeigen
    Frag doch mal deinen Frauenarzt, was der meint. Vielleicht (nicht schlagen, wenns falsch ist. ist nur ne Idee) kann er dich auch erst mal krank schreiben bis zur 12. Woche?
    Wozu krankschreiben, wenn es andere Möglichkeiten wie Beschäftigungsverbot im Funkwagendienst bzw. andere Einsatzmöglichkeiten für eine nicht kranke Mitarbeiterin gibt? Wenn die TE diesen Dienst nicht machen kann wg. möglicher Gefährdung, muss sie eben dem AG Bescheid sagen. Dafür gibt's ja Mutterschutzvorschriften. Man kann sich ja ohne konkreten Grund bei der Gleichstellungsbeauftragten oder dem Personalrat erkundigen. Die werden ja eine Art Schweigepflicht haben.

    LG

  8. #8
    Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    167

    Standard Re: Funkwagendienst (Polizei) in der Schwangerschaft?

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Wozu krankschreiben, wenn es andere Möglichkeiten wie Beschäftigungsverbot im Funkwagendienst bzw. andere Einsatzmöglichkeiten für eine nicht kranke Mitarbeiterin gibt? Wenn die TE diesen Dienst nicht machen kann wg. möglicher Gefährdung, muss sie eben dem AG Bescheid sagen. Dafür gibt's ja Mutterschutzvorschriften. Man kann sich ja ohne konkreten Grund bei der Gleichstellungsbeauftragten oder dem Personalrat erkundigen. Die werden ja eine Art Schweigepflicht haben.

    LG
    Ah okay, also doch schon Bescheid sagen. ICh hatte es so verstanden, dass es besser sei, noch nicht Bescheid zu sagen.
    Auf jeden Fall würde ich beim Frauenarzt mal fragen, was er meint und mir vor allem die Schwangerschaft bestätigen lassen.
    Ganz neu: Meine liebste Bino Goldie76 mit ihren süßen Kindern an der Hand


    Besucht mich doch mal auf meinem Blog:
    http://www.gluehfaedchen.blogspot.com//





    http://www.feelinggood24.de/rauchsto...cker-66567.png

  9. #9
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    50.255

    Standard Re: Funkwagendienst (Polizei) in der Schwangerschaft?

    Zitat Zitat von MissVerstanden Beitrag anzeigen
    Ah okay, also doch schon Bescheid sagen. ICh hatte es so verstanden, dass es besser sei, noch nicht Bescheid zu sagen.
    Falsch verstanden: Es in der 4. (!!) Woche ohne Bestätigung vom Arzt zu sagen, halte ich für viel zu früh und unsicher. Da würde ich lieber noch 2-3 Wochen Dienst machen, dafür aber wissen, dass die Schwangerschaft gesichert ist. Ist es ihr aber wichtiger, sofort unter die Mutterschutzbestimmungen zu fallen, dann muss sie es eben sofort mitteilen (mit Bestätigung natürlich).

    Auf jeden Fall würde ich beim Frauenarzt mal fragen, was er meint und mir vor allem die Schwangerschaft bestätigen lassen.
    Besser so. Unabhängig davon kann man ja mal nachfragen, was in diesem Fall unter die Mutterschutzbestimmungen fällt.

    LG

  10. #10
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    24.796

    Standard Re: Funkwagendienst (Polizei) in der Schwangerschaft?

    Zitat Zitat von Froschn Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ich bin jetzt etwa in der vierten Woche schwanger (juhu!) und habe jetzt noch eine Woche Urlaub, bevor der Dienst wieder losgeht.

    Ich bin Polizistin im Funkwageneinsatzdienst, sprich Schichtdienst/entsprechende Einsätze.

    Die Mutterschutzrichtlinien sind für meine Begriffe etwas schwammig, so wie ich das verstehe, dürfte ich ab sofort nur noch im Büro arbeiten, da ja im Außendienst permanent Gefahr durch infektiöse Substanzen bzw. auch Gewalteinwirkung besteht, seh ich das richtig? Bevor ich morgen die Gleichstellungstante anrufe, wollte ich hier mal fragen, ob jemand vielleicht genauer bescheid weiß.

    Ganz liebe Grüße
    Ganz ehrliche Frage:
    Wie oft hattest Du in den letzten - sagen wir mal - 4 Wochen wirkliche Gefahr durch Gewalteinwirkung?
    Infektiöse Substanzen lasse ich ehrlich gesagt nicht gelten, beruflicher Eigenschutz sollte ohnehin Usus sein, egal ob schwanger oder nicht. Und soweit ich weiß bekommen auch Streifenpolizisten mittlerweile Gummihandschuhe und auf Wunsch Mundschutz gestellt.
    In anderen Berufen arbeiten schwangere Frauen auch, und da ist die Gefahr oft viel größer was Infektionen angeht (Altenpfleger z.B.).

    Letztlich musst DU wissen was Du machen willst... aber ich würde in der 5. Woche noch niemanden informieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •