Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Präeklampsie

  1. #1
    paseo ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    12

    Standard Präeklampsie

    Kennt ihr Präeklampsie - Ein schwangerschaftsbedingter Bluthochdruck, der zur lebensgefährlichen Krampfanfällen führen kann?
    Kennt ihr jemandem , der dadurch musste?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Präeklampsie

    Ja, ich.
    Ich hatte früher oft, sehr oft Nierenbeckenentzündungen, die ja auch ein Risikofaktor dafür sind.

    GsD trat die Präeklampsie bei mir um den ET rum auf (Ödeme hatte ich schon Wochen vorher, Eiweiß im Urin war etwas da, der Blutdruck immer ok bis nieder), erst da stieg der Blutdruck wie blöd.
    Ich wurde sofort eingeleitet, der Blutdrucksenker brachte den BD zum stagnieren, gesunken ist der damit nicht.

    Also wirklich Erfahrung hab ich damit nicht, nur daß eben sofort eingeleitet wurde.

    LG Anita

  3. #3
    danceanna ist offline Stranger
    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    1

    Standard Re: Präeklampsie

    Ich hatte präklampsie in der 36 Woche. Ich hatte absolut keine Anzeichen, außer dass aus heiterem Himmel der Blutdruck 120/200 war. Ich hatte keine wassereilagerungen oder ähnliches. Ich musste nicht eingeleitet werden, da sich der kleine von selber auf den weg gemacht hat. Leider hat es über eine Woche gedauert bis sie den Blutdruck mit Medikamenten im griff hatten. Und ich war in konstanter Gefahr epileptische Anfälle zu bekommen. Ich durfte also mit meinem Baby nicht alleine sein.
    Das war vor 3 Jahren. Jetzt bin ich wieder schwanger und werde gut beobachtet. Und werde vor allem meinen Blutdruck Zuhause messen. So das es gar nicht wieder zu so einem hohen Blutdruck kommen wird.
    Die Chancen p. Zu bekommen sind sehr gering. Nach dir also keinen Kopf. Das wichtigste ist über die Symptome Bescheid zu wissen, so dass man schnell reagieren kann. P. Kann übrigens auch noch bis zu 6 Wochen nach der Entbindung entstehen.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Präeklampsie

    ich hatte das HELLP syndrom (37.woche), eine schwere form der präklamsie. einfach so, ohne zu einer risikogruppe zu gehören, deswegen wurde es auch erst im vorletzten moment entdeckt, es kam zum notkaiserschnitt unter vollnarkose, danach intensivbetreuung. das kind war gottseidank völlig unbetroffen, das hätte schlimm ausgehen können. bei mir hats noch etwas gedauert, bis meine blutwerte wieder passabel waren. meine thrombozyten waren bei 30.000 (normal 150.000)

    jetzt bin ich wieder schwanger und muss alle zwei wochen zur kontrolle.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •