Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Dondon ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    3

    Standard Schwangere Arbeitnehmerin 2012 was hat sich geändert was ist geblieben ?

    Einen wunderschönen Freitag,

    ich bin neu hier im Forum und habe mich schon durch einige Beiträge zum Thema Schwanger und arbeiten informiert nur blicke ich irgendwie nicht weiter, den jeder sagt was anderes und daher würde mich es sehr Interessieren was hat sich den in diesem Jahr verändert oder was ist geblieben oder wie muss man vorgehen ?

    Erstmal zu meiner Person bin 26 in der 18 SSW und habe eine 2,5 h Stelle mit Steuerkarte und eine 1,5 h auf 400 Euro Basis beide sehr hart vor allem die 2,5 h da arbeite ich 2 mal die Woche 3,5 h bis 20.30 Uhr aber vor 20.50 Uhr komm ich da nie raus beide Stellen sind Reinigungsstellen habe leider in meinem normalen Beruf damals nichts gefunden also besser als zu Hause Torten backen hehe... Mittlerweile wissen es beide Arbeitgeber und ich habe das Gefühl das juckt die gar nicht was die Arbeit angeht nur bei der 2,5 h teilte mir die Vorarbeiterin mit das die Reinigungsmittel nicht Schädlich seien in der Schwangerschaft. Nun meine Frage ich habe von einer Arbeitskollegin gehört das ich gar nicht bis 20.30 Uhr arbeiten muss bzw nicht darf aber das hat mir die Vorarbeiterin nicht gesagt , Sie wollte damals nur den Mutterpass sehen den ich bis heute nicht vorgezeigt habe weil da weiß ich von meiner FÄ das, wenn der Arbeitgeber den Entbindungstermin wissen will dann auch die Bescheinigung ( 5 euro muss der AG zahlen ) bekommt.

    Nun habe ich seit 2 Wochen ca. Rückenbeschwerden meist in den unteren Bereich das zieht und strahlt manchmal auch in das linke Bein von Krampfadern mal abgesehen die ich zwar schon vorher hatte aber nicht so dick wie heute ich bin immer sehr viel unterwegs stehe um 5 Uhr auf und gehe arbeiten meistens gegen 11 Uhr bin ich wieder zu Hause mach bischen Haushalt und mach mich wieder für den zweiten Kampf bereit meistens bin ich erst gegen Abend wieder zu Hause und falle direkt im Bett K.O ( ca. 21.30 h ) ich habe meiner FÄ damals auch gesagt das die Jobs hart für mich ist das ich mich da die ganze Zeit bücke , hebe, strecke ( Stühle tragen mache ich nicht meine Mama hat gesagt ich wäre dumm wenn ich das tue ) Spülmaschine mit Korb voll rein stellen dann wieder raus dann weg räumen und so weiter und so fort meine FÄ meinte nur ach bischen Bewegung tut immer gut nur wenn ich am arbeiten bin dann bin ich klitsche nass und trinke mind. 2 liter meine Beine werden schwer und wenn ich zu Hause bin tut mein Bauch so weh das es manchmal auch rechts und links hart wird abgesehen von den Rückenschmerzen , aber jedem dem ich das erzähle sagt ; Ja normal Du bist schwanger und andere Frauen in Afrika machen auch so viel und gehen ackern , dann Frage ich mich im ernst ob ich es übertreibe oder doch zum Doc gehen soll den mein Haus Doc hat mir bis jetzt schon 2 AUs je weils 2 Tage und 1 Woche ( die ich selber wieder verkürzt hatte auf 2 Tage wegen lässtereien auf der Arbeit) verschrieben, ich könnte mir auch vorstellen das er mir evtl auch ein BV verschreiben könnte der hat schon mal sogar ein Ultraschall in der Praxis gemacht weil ich heftig von einem Einbrecher auf der Arbeit überrascht worden bin ( deswegen Au ) jetzt denken bestimmt viele ja klar Dondon keine Lust auf arbeiten, nein so ist das wirklich nicht nur irgendwie mache ich mir da schon Gedanken ´was ist eigentlich wenn wirklich was schlimmes passiert auf der arbeit und mit einer anderen Kollegin das Revier wechseln kann man vergessen keiner würde mit mir wechseln weil die genau wissen wie anstrengend das ist. Nun meine Frage kann überhaupt ein Allgemein Mediziner auch ein BV aufschreiben oder nur Gyn ? Weil vor paar Jahren laut Google ging das noch un nun ? Weil ob ich bis zum 7 monat noch kann ist eine andere Frage den bis dahin muss ich arbeiten damit ich mein Resturlaub bekomme und die Kündigung.


    Oh je so viel geschrieben hoffe Ihr könnt mir helfen da ich mich sonst bei der VERDI informieren muss.

    Vielen Dank und bis bald

  2. #2
    kattiblue ist offline enthusiast
    Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    295

    Standard Re: Schwangere Arbeitnehmerin 2012 was hat sich geändert was ist geblieben ?

    Hallo,

    hinsichtlich des errechneten Geburtstermins reicht den meisten AG eine Kopie der jeweiligen Seite im Mutterpass. Also mach da mal keinen Stress wegen der Bescheinigung und den 5 Euro. Kopier die Seite einfach und das Cover mit Deinem Namen.

    Was Du darfst und nicht darfst ist im Mutterschutzgesetz geregelt (googel mal). Nachtschicht und Überstunden sind verboten. Die Arbeit mit giftigen Stoffen ebenso (Achtung bei Sprühnebel von Reinigungsmitteln). Du darfst soweit ich weiß (musst mal nachlesen) maximal 5 Kilo heben. Überkopfarbeiten ist ebenso verboten.
    Du hast Anspruch auf zusätzliche Pausen.

    Wenn es Dir schlecht geht, kann Dir Deine Frauenärztin ein Berufsverbot aussprechen (geht auch teilweise z. B. dass Du nur 3 Stunden täglich diese körperlich schwere Arbeit machen darfst), dann bekommst Du trotzdem Dein normales Geld weiter. Da würde ich jetzt mal drauf bestehen...

    Viele Grüße
    Kattiblue

  3. #3
    Dondon ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    3

    Standard Re: Schwangere Arbeitnehmerin 2012 was hat sich geändert was ist geblieben ?

    Grüß Dich Kattiblue,

    vielen lieben Dank für deine Nachrricht, ja ich habe mich durch gegoogelt und einiges gefunden. Bin momentan krank geschreiben von meinem allg. der meinte das nur Gyn diesen BV ausstellen können und das ich es Ihr sagen soll, weil der nur max 2 Wochen aufschreiben kann. Sogar meine Hebamme teilte mir mit das es nur noch die Gyn machen können sollte Sie es wieder auf die leichte Schulter nehmen dann wechsel ich sogar wenn es mir echt scheiße geht dann bekomme ich max 3 Tage und dann ? Naja mal sehen.

    LG Dondon

  4. #4
    Dondon ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    3

    Standard Re: Schwangere Arbeitnehmerin 2012 was hat sich geändert was ist geblieben ?

    Hallo zusammen,

    also habe nun gekämpft und doch verloren an alle die glauben das es einfach ist ein BV zu bekommen haben sich geirrt. Obwohl ich sagen muss es kommt auch wahrscheinlich auf die Ärzte an. Mein allg. darf es nicht ausstellen, weil er nicht für die Schwangerschaft zuständig ist ( laut Internet, jeder niedergelassene Arzt, stimmt nicht ! seit 2012 ) Meine Hebamme darf es auch nicht würde es aber sofort tun. Mein FÄ darf es nicht, weil Sie sich an deren Gesetze halten muss ( aha welche wollte Sie nicht sagen ) ich sollte mich an das Amt für Arbeitsschutz wenden , mit dennen einen Termin ausmachen dann kommen die raus zu mir auf die Arbeitsstelle schauen mir zu was ich da mache und würden dann entscheiden was ich machen darf und was nicht und würden dies dem Arbeitgeber mitteilen und wenn dieser sich nicht dran hält dann... dann gibt es ne strafe für den und evtl ein BV für mich ! WOW
    Dann frag ich mich im allen ernst wieso andere das einfach so bekommen und das beste bekomme magnesium 6 mal am tag und soll mich schonen weil die ganze Muskulatur hardt geworden ist jetzt habe ich einen AU mit dem Code o20.0 das nennt sich DROHENDER ABORT in der Schwangerschaft mir wurde nichts dazu gesagt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •