Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

  1. #1
    benita23 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

    Hallo,

    ich weiß gar nicht ob ich hier im richtigen Bereich schreibe aber ich bin schon leicht verwirrt weil ich schon einiges gelesen habe und nun nicht wirklich schlauer bin als vorher..

    Ich bin Hausfrau, bin ab August familienversichert bei meinem Mann, habe bereits einen 2jährigen Sohn. Wir planen nun ein zweites Kind und meine Frage ist, ob ich auch Mutterschaftsgeld bekomme. Ich habe schon hier irgendwo gelesen dass man Mutterschaftsgeld bekommt, wenn man in eine Krankenkasse einzahlt, das tue ich ja nicht direkt wegen der Familienversicherung..

    Weiß da jemand Bescheid, oder ist es wirklich so dass man als Hausfrau die dumme ist die dann "nur" das Elterngeld bekommt (was sowieso ne Schwachsinnserfindung ist, wenn man in einem Beschäftigungsverhältnis steht.. da hat man vom Erziehungsgeld wesentlich mehr gehabt..)

  2. #2
    Fellinchen Gast

    Standard Re: Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

    Hallo,

    in Deinem konkreten Fall weiß ich auch keine Antwort. Aber Du kannst eine verläßliche Antwort am einfachsten herausfinden, wenn Du die Service Nummer der Krankenkasse Deines Mannes anrufst.

    LG, Fellinchen

  3. #3
    lana ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

    Wenn du familienversichert bist, kannst du beim Bundesversicherungsamt 210 Euro beantragen. Das geht aber erst, wenn das Kind geboren ist, denn du brauchst dafür die Geburtsurkunde und eine Bescheinnigung der KK das du kein Mutterschaftsgeld bekommst. Dieses Geld wird aber nicht auf das Elterngeld angerechnet, welches du ja auch von Geburt an bekommst. PS.: In der Elternzeit bist du aber eigentlich selbst beitragsfrei bei deiner KK versichert, es sei denn es bestand vorher kein Arbeitsverhältnis oder dein Vertrag war befristet.

  4. #4
    benita23 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

    Aber ich dachte diese 210 Euro bekomme ich nur, wenn ich einen Minijob ausgeübt habe??

  5. #5
    lana ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

    nein, den bekommt jede Frau die keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld hat.Schau doch mal auf deren Seite.

  6. #6
    benita23 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

    ok, super. danke für deine antwort

  7. #7
    MamaTanja79 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

    Auch wir planen ein zweites Kind. Ich finde das neue Elterngeld alles andere als schwachsinnig!
    Beim ersten Kind habe ich 450 Euro bis zum ersten Lebensmonat bekommen, und danach garnix mehr! Und jetzt würde ich dann mehr als das doppelte kriegen. DAS ist schon ein Unterschied!!!

  8. #8
    dagmar.zittlau ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

    Hallo Benita,

    am besten bist Du beraten, wenn Du zu Pro Familia gehst. Ich war auch dort und die können Dir genau sagen, wann und wo Du welches Geld beantragen kannst. Je nach dem, wieviel Dein Mann verdient, gibt es auch Einmalzahlungen und Zuschüsse, wenn Du was für das Kind anschaffen musst. Also mir haben die Leute dort sehr geholfen, obwohl ich leider "zuviel" verdiene um bestimmte Gelder zu bekommen. Außerdem wissen die Leute dort auch in rechtlichen Dingen sehr gut bescheid. Kann ich nur empfehlen!!!

    LG
    Kerstin

  9. #9
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

    Zitat Zitat von benita23 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich weiß gar nicht ob ich hier im richtigen Bereich schreibe aber ich bin schon leicht verwirrt weil ich schon einiges gelesen habe und nun nicht wirklich schlauer bin als vorher..

    Ich bin Hausfrau, bin ab August familienversichert bei meinem Mann, habe bereits einen 2jährigen Sohn. Wir planen nun ein zweites Kind und meine Frage ist, ob ich auch Mutterschaftsgeld bekomme. Ich habe schon hier irgendwo gelesen dass man Mutterschaftsgeld bekommt, wenn man in eine Krankenkasse einzahlt, das tue ich ja nicht direkt wegen der Familienversicherung..

    Weiß da jemand Bescheid, oder ist es wirklich so dass man als Hausfrau die dumme ist die dann "nur" das Elterngeld bekommt (was sowieso ne Schwachsinnserfindung ist, wenn man in einem Beschäftigungsverhältnis steht.. da hat man vom Erziehungsgeld wesentlich mehr gehabt..)
    Du bekommst kein Mutterschaftsgeld. Du stehst in keinem Beschäftigungsverhältnis und das Mutterschaftsgeld soll das Einkommen während den 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt abdecken. Da du ja kein Einkommen hast, entsteht da bei dir ja kein Bedarf.

    Und das mit dem "vorher mehr vom Erziehungsgeld gehabt" ist Quatsch, weil das Erziehungsgeld kaum einer bekommen hat (sehr tiefe Einkommensgrenzen) und das jetztige Elterngeld grundsätzlich jeder bekommen wird, der beim Kind bleibt.
    GRUSS Tijana

  10. #10
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt

    User Info Menu

    Standard Re: Mutterschaftsgeld für Hausfrauen

    Zitat Zitat von lana Beitrag anzeigen
    Wenn du familienversichert bist, kannst du beim Bundesversicherungsamt 210 Euro beantragen. Das geht aber erst, wenn das Kind geboren ist, denn du brauchst dafür die Geburtsurkunde und eine Bescheinnigung der KK das du kein Mutterschaftsgeld bekommst. Dieses Geld wird aber nicht auf das Elterngeld angerechnet, welches du ja auch von Geburt an bekommst. PS.: In der Elternzeit bist du aber eigentlich selbst beitragsfrei bei deiner KK versichert, es sei denn es bestand vorher kein Arbeitsverhältnis oder dein Vertrag war befristet.
    Das gibt es noch? Ich dachte, das hätten sie schon längst abgeschafft.
    GRUSS Tijana

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •