Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Elternzeit monateweise?

  1. #1
    Avatar von Qatita
    Qatita ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Elternzeit monateweise?

    Ich habe eine Frage zur Elternzeit. Ich gehe Ende Dezember in Mutterschutz und würde gerne zum 15. August wieder arbeiten gehen. Der 15. ist schon wichtig, da ich in einer Schule arbeite und gerne kurz vor Schuljahresbeginn anfangen möchte (und wir vorher verreisen möchten).

    Nun meine Frage. Kann ich Elternzeit auch tageweise nehmen? Also wenn der Monat z.B. am 8. August enden würde, könnte ich noch die paar Tage dranhängen, so dass das Elterngeld dann anteilig noch ausgezahlt würde?

    Woran orientiert sich die Elternzeit? Am errechneten ET (01.02.), am ersten MuSchuTag (21.12.) oder am tatsächlichen ET?

  2. #2
    Avatar von elke75
    elke75 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit monateweise?

    Zitat Zitat von Qatita Beitrag anzeigen

    Woran orientiert sich die Elternzeit? Am errechneten ET (01.02.), am ersten MuSchuTag (21.12.) oder am tatsächlichen ET?
    Am tatsächlichen Entbindungstermin!


    Ob das mit der tageweise Anerkennung klappt, bezweifle ich.
    LG von Elke mit Junior (Mai 06)+ Madame (Dez 09)


    WARUM ???

  3. #3
    justme ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit monateweise?

    Hallo Quatita,

    da du ja unter den maximal möglichen 3 Jahren bleibst - die Elternzeit endet spätestens genau drei Jahre nach tatsächlichem Entbindungstermin - kannst du sagen, wie lange du nehmen möchtest und das müssen auch keine vollen Monate sein. Bei mir war ET der 9.12.05. Ich habe nach Ende des Mutterschutzes noch drei oder vier Wochen Resturlaub genommen (das war noch vor dem Elterngeld) und dann Elternzeit von Mitte März bis 31.12.06. Das habe ich auch genau so beantragt (im Wortlaut so, dass ich nach dem Mutterschutz noch meinen gesamten Resturlaub und direkt im Anschluss daran Elternzeit bis 31.12.06 nehmen würde); wie viele Tage das dann genau waren, interessierte mich nicht. Das hat die Verwaltung, falls sie es brauchte, für sich ausgerechnet; zum Zeitpunkt der Beantragung wusste ich ja auch den genauen ET noch nicht und somit weder den Tag, an dem der Mutterschutz enden würde noch dann eben auch, bis zu welchem Tag mein Resturlaub ginge. Du musst es im Antrag nur unmissverständlich formulieren und dann eben nicht schreiben, du hättest gerne für sechs oder für sieben Monate Elternzeit, sondern du hättest gerne vom ET im Januar oder Februar 2009 bis zum 14. August 2009 Elternzeit. Da unter drei Jahren, ist die genaue Anzahl der Tage uninteressant.

    Alles Gute!
    Geändert von justme (13.10.2008 um 08:38 Uhr)
    justme

  4. #4
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit monateweise?

    Ja, das geht auch tageweise.

    Aber das Elterngeld wird nur nach Geburtsmonaten ausgezahlt und auch berechnet. Kann also sein,d ass Dir in dem Monat, wo Du wieder anfängst zu arbeiten, Dein Verdienst aufs Elterngeld angerechnet wird oder Du in dem Monat kein Elterngeld mehr bekommst, weil Du evtl. über den 30 Stunden bist.

    LG

  5. #5
    Dini ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit monateweise?

    Ich glaub Dir gehts hier mehr ums Elterngeld als um die Elternzeit, oder?
    Wie Maxie Musterfrau schon sagt: wenn du mehr als 30 h / Woche arbeitest bekommst Du kein Elterngeld. Falls Du sowieso weniger als vorher arbeitest, kannst Du trotzdem welches bekommen. Es wir dann verrechnet. Falls dies der Fall ist, nicht einfach sagen dass Du nur 7 oder 8 Monate nimmst und den Rest verfallen lässt.

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit monateweise?

    Zitat Zitat von Dini Beitrag anzeigen
    Ich glaub Dir gehts hier mehr ums Elterngeld als um die Elternzeit, oder?
    Wie Maxie Musterfrau schon sagt: wenn du mehr als 30 h / Woche arbeitest bekommst Du kein Elterngeld. Falls Du sowieso weniger als vorher arbeitest, kannst Du trotzdem welches bekommen. Es wir dann verrechnet. Falls dies der Fall ist, nicht einfach sagen dass Du nur 7 oder 8 Monate nimmst und den Rest verfallen lässt.
    In dem Fall wär's auch interessant, wie viel Stunden gearbeitet wird. Sind's unter 30/Woche, würde ich die Elternzeit gar nciht beenden, sondern Teilzeit während der Elternzeit arbeiten. Somit wird das Einkommen zwar aufs Elterngeld angerechnet, der Sockelbetrag von 300 Euro wird aber trotz Berufstätigkeit ausgezahlt.

    LG

  7. #7
    Dini ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit monateweise?

    Eben! und 300 Euro haben oder nicht haben..

  8. #8
    Avatar von Qatita
    Qatita ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit monateweise?

    Danke Mädels!

    Ich würde mehr als 30 Stunden arbeiten. Mein Mann(Student) würde anschließend ELternzeit nehmen und die 300€ bekommen. Mir ging es wirlich um die paar Tage zwischen Tag x und dem 15. August. Weil das wäre ja Anteilig mehr,wenn ich noch Elterngeld bekäme, als der Anteil von 300€ für meinen Mann.

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

  9. #9
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit monateweise?

    Zitat Zitat von Qatita Beitrag anzeigen
    Danke Mädels!

    Ich würde mehr als 30 Stunden arbeiten. Mein Mann(Student) würde anschließend ELternzeit nehmen und die 300€ bekommen. Mir ging es wirlich um die paar Tage zwischen Tag x und dem 15. August. Weil das wäre ja Anteilig mehr,wenn ich noch Elterngeld bekäme, als der Anteil von 300€ für meinen Mann.

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
    Wenn Ihr die Elternzeit wechselt, geht das beim Elterngeld aber nur geburtsmonatsweise, soweit ich weiß. Da müsst Ihr dann schauen, wie ihr hinkommt. Erkundigt Euch da in jedem Fall noch bei der Elterngeldstelle.

    LG

  10. #10
    Avatar von elke75
    elke75 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit monateweise?

    Zitat Zitat von Maxie Musterfrau Beitrag anzeigen
    Wenn Ihr die Elternzeit wechselt, geht das beim Elterngeld aber nur geburtsmonatsweise, soweit ich weiß. Da müsst Ihr dann schauen, wie ihr hinkommt. Erkundigt Euch da in jedem Fall noch bei der Elterngeldstelle.

    LG

    Elternzeitwechsel geht definitiv nur geburtsmonatsweise!

    Das war schon beim Erziehungsgeld so, wir haben es ja selber erlebt.
    LG von Elke mit Junior (Mai 06)+ Madame (Dez 09)


    WARUM ???

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •