Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Arbeitgeber und Mutterpaß?!

  1. #1
    Avatar von Ngozi
    Ngozi ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Arbeitgeber und Mutterpaß?!

    Hallöchen,
    habe meinem Chef heute mitgeteilt, dass ich schwanger bin. Er hat daraufhin gesagt, dass ich zu der Bescheinigung vom FA noch den Mutterpaß mitbringen soll. Kann mein Chef verlangen, den zu sehen? Dann erfährt er ja auch seit wann mir die Schwangerschaft bekannt ist. Bitte helft mir. lg anke

  2. #2
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitgeber und Mutterpaß?!

    Dein Chef hat kein Recht darauf den Mutterpass zu sehen. Ich würd ihn den auch nicht zeigen, die Dinge die da drin stehen gehen ihn schlicht nichts an, die Bescheinigung vom Frauenarzt muss ihm reichen

  3. #3
    Avatar von Ngozi
    Ngozi ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitgeber und Mutterpaß?!

    Danke für die schnelle Antwort, es kam mir auch spanisch vor, als er das sagte aus Datenschutzgründen etc. lg anke

  4. #4
    Engelchen-01-07 Gast

    Standard Re: Arbeitgeber und Mutterpaß?!

    Deinen Mutterpass darf niemand ohne dein einverständnis einsehen. Es ist ein Dokument und geht keinen was an. Ich würde ihn deinem Chef nicht zeigen !

  5. #5
    Avatar von Friedalotte
    Friedalotte ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitgeber und Mutterpaß?!

    Zeigen würde ich den auch nicht. In manchen Bereichen ist es aber wichtig zu wissen, ob z.B. Rötel Immunität besteht (oder dergleichen). Wenn es ihn um solch eine Info geht bzw. gehen sollte, soll er doch konkretisieren, was genau er wissen möchte. Dann kannst Du evt. überlegen, wie Du damit umgehst.
    Den Mutterpaß mit sämtlichen Daten habe ich in der ersten SS nicht "herumgezeigt" (ich glaube, damals habe ich eine Kopie eben über Rötelimmunität beigelegt und die anderen Abschnitte abgedeckt *grübel*) und werde es auch diesmal nicht!
    LG Friedalotte

  6. #6
    justme ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Musst nicht, aber warum?

    Dass du den Mutterpass nicht zeigen musst, wurde ja schon geschrieben. Aber warum soll es ein Problem sein, seit wann du schwanger bist? Du bist nämlich auch nicht verpflichtet, deinem Chef zu irgend einem bestimmten Zeitpunkt zu sagen, dass du schwanger bist - außer vielleicht, dass du drei Monate vor Beginn einer eventuellen Elternzeit diese beantragen musst, also etwa sechs Wochen vor der Entbindung (ich habe meinem Chef nach der 17. SSW gesagt, dass ich schanger bin).
    Wenn nichts wirklich dagegen spricht, würde ich den Mutterpass mitbringen und auch Kopien daraus erlauben. Es gibt vieles, was dein Arbeitgeber tun kann, aber nicht tun muss, wie zum Beispiel, dich nach einem Jahr wieder beschäftigen, wenn du ursprünglich für zwei Jahre Elternzeit eingereicht hattest, oder dir einen befristeten Vertrag in der Elternzeit verlängern auf Treu und Glaube, dass du wirklich wieder kommst, oder dir nach der Mutterschutz- oder Elternzeit tatsächlich wieder deinen alten Job geben und dich nicht irgendwohin zwangsversetzen, oder deine Arbeitszeit nach Kita-Öffnungszeiten modifizieren usw, usw. In Dingen, in denen das nicht wirklich kaum geht, ist es also klüger, von deiner Seite aus auch kulant zu sein - auch wenn du es juristisch nicht sein musst.

    Viele Grüße,
    justme

  7. #7
    Blinkie ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitgeber und Mutterpaß?!

    Hi,

    also der Mutterpass geht ihn nichts an, aber vielleicht kennt er sich auch nicht so gut aus und denkt, dass er den auch sehen muss?

    Gruß,

    Blinkie

  8. #8
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Da geht mir die Kulanz eindeutig zu weit

    Zitat Zitat von justme Beitrag anzeigen
    Wenn nichts wirklich dagegen spricht, würde ich den Mutterpass mitbringen und auch Kopien daraus erlauben.
    Da gäbe es für mich aber viele Punkte, die eindeutig dagegen sprechen. Es geht hier um medizinische Unterlagen, die den AG einfach nichts angehen. Warum sollte denn eine offizielle Schwangerschaftsbescheinigung nicht ausreichen?

    Im Mutter pass sind so viele vertrauliche Daten enthalten, so dass ich den am Arbeitsplatz lieber niemandem zeigen würde. Was bitte schön geht denn den AG der Syphillis-Suchtest an?

    Natürlich könnte man z.B. das Entbidnungdatum kopieren und den ganzen Rest schwärzen. Aber was hätte der AG davon? Auch nicht mehr als das, was auf der Bescheinigung steht.

    Es gibt vieles, was dein Arbeitgeber tun kann, aber nicht tun muss, wie zum Beispiel, dich nach einem Jahr wieder beschäftigen, wenn du ursprünglich für zwei Jahre Elternzeit eingereicht hattest, oder dir einen befristeten Vertrag in der Elternzeit verlängern auf Treu und Glaube, dass du wirklich wieder kommst, oder dir nach der Mutterschutz- oder Elternzeit tatsächlich wieder deinen alten Job geben und dich nicht irgendwohin zwangsversetzen, oder deine Arbeitszeit nach Kita-Öffnungszeiten modifizieren usw, usw. In Dingen, in denen das nicht wirklich kaum geht, ist es also klüger, von deiner Seite aus auch kulant zu sein - auch wenn du es juristisch nicht sein musst.
    Nicht alles im Arbeitsleben ist Geben und Nehmen. Klar, bei vielen Dingen ist es klüger mal nachzugeben. Wenn's aber wirklich private Dinge geht, die man nicht offenbaren möchte, dann darf einen Arbeitgeber auch nicht drängen. Ein "anständiger" Chef wird das verstehen. Ein anderer wird auch bei Vorlage des Mutterpasses nicht entgegenkommender.

    LG

  9. #9
    lana ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitgeber und Mutterpaß?!

    Mein Ag hat auch verlangt, das ich meinen Mutterpass nicht nur vorzeige, sondern sogar abgeben soll. Das Steuerbüro würde das so verlangen. Das habe ich natürlich nicht gemacht und statt dessen die Bescheinigung der Schwangerschaft vom FA vorgelegt. Die Kosten dafür muß im Übrigem auch dein AG tragen.

  10. #10
    Avatar von Simone29
    Simone29 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Arbeitgeber und Mutterpaß?!

    Mein AG wollte den auch haben, hat dann nur kopiert, wann der ET ist. Hab ich auch nicht verstanden, denn das stand ja auch schon in der Bescheinigung drin, aber ich hatte keine Lust, darüber zu diskutieren. Stehen ja keine Geheimnisse drin, dachte ich mir. Und wie lange du bereits von der SS weißt, kann deinem Chef völlig egal sein.....

    LG, Simone
    Simone mit Pia 7/07

    Meine Bino ist Juliente2007 mit Juliente an der Hand und *1/09 und Baby2010 inside

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •