Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Fehlgeburten und Hoffnung

  1. #1
    Sternchen1234 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Fehlgeburten und Hoffnung

    Hallo liebe Forengemeinde,

    meine Frau und ich haben mittlerweile leider zwei Fehlgeburten (2017 und 2018 ) hinter uns bringen müssen.
    Beide endeten zwischen der 8.SSW und 10.SSW (Kein Herzschlag mehr).
    Meine Frau hat aus der vorangegangenen Beziehung ein gesundes Kind.
    Da wir (Frau Anfang 40, ich Ende 30) für den Kinderwunsch schon in relativ fortgeschrittenem Alter sind, stellt sich uns die Frage ob sich unser gemeinsamer Wunsch überhaupt noch erfüllen wird.
    Wir sind beide immer noch tief getroffen, von den zwei Fehlgeburten, und möchten uns zuersteinmal Gentechnisch untersuchen lassen, ob wir auf dieser "Ebene" überhaupt zusammen passen :-(.
    Körperlich sind wird beide ansonsten Gesund, wir haben auch schon beide einige Untersuchungen hinter uns gebracht.

    Gibt es für uns noch Hoffnung?

    GLG

  2. #2
    Sancho2203 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburten und Hoffnung

    Hallo, die Frage wird Dir hier niemand beantworten können. Ich weiß nicht inwiefern Ihr Euch mit dem Thema Fehlgeburten mal befasst habt, aber so viele Schwangerschaften enden mit einer Fehlgeburt. :-(
    Ich hatte mit 38 in der 12 Woche eine Fehlgeburt bzw eine missed abortion mit anschliessender Ausschabung. Mit 39 war ich dann wieder schwanger.... mit Zwillingen. Ein Baby haben wir ziemlich früh verloren. Aber eine Woche vor dem Jahrestag meiner Fehlgeburt wurde unser Sohn geboren.
    Also nochmal niemand hier kann deine Frage beantworten, Ihr könnt Euch nur medizinisch durchchecken lassen. Eine schnelle, erneute Schwangerschaft ist aber auch in unserem Alter möglich.

  3. #3
    Sternchen1234 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburten und Hoffnung

    Hallo und Danke für deine Antwort.
    Naja mit dem Thema Fehlgeburten sind wir nun seit 2017 betroffen, und somit befassen wir uns natürlich auch damit.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber nach zwei Fehlgeburten immer zwischen der 8-10 SSW., fehlt diese Hoffnung leider.
    Für mich persönlich gibt es da keine andere Erklärung für, wie dass die Gene eben nicht zusammenpassen.
    Ich gebe dir natürlich vollkommen recht, eine Antwort werde ich hier nicht bekommen, aber ich hoffe doch, dass diese uns die genetische Untersuchung geben kann.

  4. #4
    Sancho2203 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburten und Hoffnung

    Wenn man es genau nimmt hatte ich 2017 auch zwei Fehlgeburten. Ich denke wenn es was genetisches wäre, würdet ihr nicht so leicht schwanger werden. In unserem Alter ist das eigentlich immer das größte Problem.
    Was sagt denn der Gyn?
    Vielleicht wird die Schwangerschaft einfach aus hormonellen Gründen nicht gehalten.

  5. #5
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburten und Hoffnung

    Zitat Zitat von Sternchen1234 Beitrag anzeigen
    Hallo und Danke für deine Antwort.
    Naja mit dem Thema Fehlgeburten sind wir nun seit 2017 betroffen, und somit befassen wir uns natürlich auch damit.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber nach zwei Fehlgeburten immer zwischen der 8-10 SSW., fehlt diese Hoffnung leider.
    Für mich persönlich gibt es da keine andere Erklärung für, wie dass die Gene eben nicht zusammenpassen.
    Ich gebe dir natürlich vollkommen recht, eine Antwort werde ich hier nicht bekommen, aber ich hoffe doch, dass diese uns die genetische Untersuchung geben kann.
    quatsch. mit 40 ist das risiko einfach größer. liegt in der natur der sache.

    ich wurde mit über 40 innerhalb eines dreivierteljahres dreimal schwanger. das ergebnis der letzten schwangerschaft ist inzwischen 21
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  6. #6
    Sternchen1234 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburten und Hoffnung

    An den Hormonen scheint es wohl nicht zu liegen.
    Wir werden sehen und auch wir brauchen, wie so viele andere, einfach Glück.

    GLG

  7. #7
    CatStorm ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburten und Hoffnung

    Lieber Sternchen,

    Ich kann mich meinen Vorgängerinnen nur anschließen. Mein Mann und ich sind auch in eurem Alter. Wie du unten in der Signatur lesen kannst, hatten wir auch zwei Fehlgeburten im letzten Jahr. Jetzt bin ich wieder Schwanger und wir erwarten unser Folgewunder im Oktober. Unsere Tochter hatte eine Trisomie 21, beim Krümelchen konnte keine Chromosomenstörung festgestellt werden.
    Fakt ist, dass man je älter die Eltern sind, ein höheres Risiko hat, dass eine Chormosomenstörung vorliegen kann. Muss aber nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass einer von euch eine Auffälligkeit der Chromosomen hat ist nicht besonders hoch, es sei denn, es gibt in euren Familien gehäuft Auffälligkeiten.

    Es gibt immer die Möglichkeit, dass man (auch in unserem Alter) ein gesundes Kind zur Welt bringen kann. Man muss nur die Bereitschaft haben, dass Risiko einzugehen.

    Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Erfolg für die Zukunft!






  8. #8
    Sancho2203 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburten und Hoffnung

    Hallo Catstorm,

    erst mal herzlichen Glückwunsch. Ich freue mich unbekannterweise für Euch.
    Das ist genau meine Meinung. Ich weiss es nicht, aber ich denke das es bei unserer Missed Abortion auch ein Gendefekt war. Übrigens möchte ich betonen das ich das Wort "Defekt" eigentlich im Zusammenhang mit einer Trisomie 21 nicht mag.
    Wir hatten bei unserem Sohn einen Verdacht auf Trisomie 13 der sich nicht bestätigt hat, 21 wäre von uns von Anfang an kein Problem gewesen.
    Das ist halt das Risiko das wir in unserem Alter eingehen (müssen) das die Kinder ein kleines Extra haben.

    Aber nochmal Sternchen ich denke das es gar nicht geklappt hätte wenn ihr nicht "passen" würdet.
    Es gibt so viele andere Gründe und man kann sich auch Hilfe von außen holen.
    Gibt genug mittlerweile genug Spezialisten.
    Ich bin nicht so im Thema, befürchte aber in unserem Alter gibt die Krankenkasse nichts mehr dazu.
    Aber Du siehst wir beide sind schon mal ein gutes Beispiel und manchmal klappt es auch wenn man sich selbst den Druck nimmt.... ok, zugegeben ich weiss auch nicht wie das geht wen man den Wunsch hat. ;-)

  9. #9
    Sternchen1234 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburten und Hoffnung

    Danke für eure Antworten.
    Die geben Hoffnung.
    Alles Gute für Euch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •