Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Beschädigungen durch Ausschabung...

  1. #1
    mamamia-blue Gast

    Ausrufezeichen Beschädigungen durch Ausschabung...

    gibt es hier jemanden, bei dem während der AS die Gebärmutterschleimhaut so verletzt wurde, das eine erneute Schwangerschaft zunächst nicht möglich war? Hat sich das mit der Zeit von alleine gegeben? Kann der Arzt in so einem Fall etwas tun? Wie lange dauert so etwas?

    Hatte im letzten Jahr eine FG ( MA 12. Woche Zwillinge) und danach 2 AS, da beim ersten mal nicht alles beseitigt wurde..:(

    Nun habe ich seitdem eine sehr schwache Regelblutung, jedoch regelmäßig. Befinde mich nun im 11 Zyklus nach FG.

    Ansonsten wurde ich immer sofort schwanger im ersten ÜZ *mirsorgenmach*

    Habe nun einen Termin für Dienstag, mal sehen, was der FA meint. Bis jetzt ist es nur eine Vermutung von mir, da ich davon gelesen habe und es mir nun selbst so erklärt habe...
    Geändert von mamamia-blue (26.07.2007 um 19:51 Uhr)

  2. #2
    moria ist offline Flying mama

    User Info Menu

    Standard Re: Beschädigungen durch Ausschabung...

    Ist eigentlich eher unwahrscheinlich.

    Die Gebärmutterschleimhaut baut sich ja jeden Monat neu auf.

    Verletzungen der GEBÄRMUTTER (nicht der Schleimhaut) die hinterher zu Komplikationen führen sind wohl extrem selten.

    Schau mal, viele Frauen, wie ich z.b. bei meiner Tochter, haben ja einen Kaiserschnitt und bekommen trotzdem wieder normal Kinder. (Und da wird die Gebärmutter nun wirklich verletzt!)

    Starke Abnormalitäten müsste dein FA im Ultraschall nach den AS ohnehin erkannt haben.

    Es ist vielmehr oft der Hormonhaushalt der durch eine FG durcheinanderkommt.
    Bei mir bildeten sich durch den Hormonwechsel nach der ersten FG Myome, die indirekt zur zweiten Fg geführt haben.

    Lass´Dich von Deinem Fa mal beraten.

    Lg,
    moria 10.SSW

  3. #3
    mamamia-blue Gast

    Standard Re: Beschädigungen durch Ausschabung...

    Danke, das beruhigt mich sehr...
    Meine Hormone sind auch etwas durcheinander. Habe ein Unterfunktion siet 2 Jahren, war auch gut eingestellt und seit Montag weiß ich, das mein TSH-Wert viel zu niedrig ist ( nun eher Überfunktion) 0,17. Meine Dosis ist nun gesenkt worden, mal sehen, ob es sich nun bessert...

  4. #4
    Hope70 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Beschädigungen durch Ausschabung...

    Hallo Mamamia-blue, ich habe vor ein paar Tagen genau die selbe Frage gestellt, leider aber keine Antwort bekommen... Nun habe ich heute morgen meinen Frauenarzt in Deutschland angerufen (weil ich hier erst Ende September einen Termin bekommen habe) und der hat mich voellig beruhigt. Er meinte, so lange die Mens regelmaessig kommt, ist alles in Ordnung, das mit weniger Blutung kann einfach vorkommen. Hoffe, das hilft, mir hat's sehr geholfen!
    LG

  5. #5
    mamamia-blue Gast

    Standard Re: Beschädigungen durch Ausschabung...

    Ja, danke. Das beruhigt mich wirklich...:)
    Mal sehen, was mein FA Dienstag sagt.

  6. #6
    Hope70 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Beschädigungen durch Ausschabung...

    Lass doch mal was von dir hoeren, wenn du beim Arzt warst, wuerde mich freuen!

  7. #7
    moria ist offline Flying mama

    User Info Menu

    Standard Re: Beschädigungen durch Ausschabung...

    Na denn , daran kann man doch arbeiten!!!!
    Wünsche Dir alles Gute und bald einen positiven test!

    Lg,
    moria

  8. #8
    Britta311 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Beschädigungen durch Ausschabung...

    Hallo,

    ich hatte 2003 einen KS mit meiner grossen Tochter und dann in den folgenden 3 Jahren 2 Stillgeburten in der 20. bzw 22. SSW sowie eine ELS, es wurde jedesmal eine AS gemacht. Ich bin immer wieder ohne Probleme schwanger geworden, selbst mit nur einem Eileiter. Im Januar habe ich dann meine 2. Tochter spontan in der 39. SSW entbunden, an sich komplikationslos ausser dass sich die Plazenta nicht ablösen wollte und der Arzt sie, während ich kurz in Tiefschlaf versetzt wurde, manuell ausgetragen hat. Begründung, die Plazenta hatte sich in eher vernarbtes Gewebe eingenistet.
    AS können also schon Folgen haben, allerdings hat es bei mir die die erneute SS verhindert.
    Liebe Grüsse Britta :)

    Lea 09/03, Sara 01/07, Marko 10/08 und Luka 09/11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •