Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Ausschabung ja oder nein?

  1. #1
    jordgubb ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Unglücklich Ausschabung ja oder nein?

    Ich weiß nicht, ob hier der richtige Ort ist für meine Frage.
    Heute mittag habe ich erfahren, dass das Herz unseres Babys aufeghört hat zu schlagen.
    Mir wurde zu einer möglichst schnellen Ausschabung geraten. Würdet ihr lieber warten, bis man das Kind von selbst verliert? Vielleicht, um es besser zu realisieren, um sich veranschieden zu können etc.?
    Ihr könnt auch einfach eure Erfahrungen schildern.

    Danke.

  2. #2
    Didl ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Ausschabung ja oder nein?

    Hallo

    Tut mir leid, dass du dein kleines auch verloren hast...

    Ich hab meine FG ca. in der 6.Woche gehabt und von Ausschabung war nie die Rede. Weiss nicht ob es daran liegt, dass es sehr früh war....
    Könnte mir vorstellen, dass man je weiter eine SS fortgeschritten ist, eher eine Ausschabubg machen muss....

    Kann dir leider nicht mehr sagen...

    Alles gute...

    Didl

  3. #3
    mirabellx ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Ausschabung ja oder nein?

    Hallo, tut mir sehr leid für dich...
    Hast du denn ne Hcg - Verlaufskontrolle machen lassen? Oder beispielsweise ne zweite Arztmeinung eingeholt? Ich wollte das bevor ich ins KKH gehe jedenfalls wissen. Ich denke aber Eile besteht nicht, du kannst es dir in Ruhe selbst überlegen, vielleicht hilft dir auch ne Hebamme dabei, oder du kannst erstmal abwarten und nur bei Fieber und starken Blutungen einen Arzt/KKH dazuziehen...
    Ich wollte es so schnell wie möglich hintermich bringen, alle Fakten sprachen gegen eine intakte SS...Leider...
    Wünsch dir eine gute Entscheidung und viel Kraft
    VG Lena
    Max *25.10.2004 und Victoria *20.01.2010 fest an den Händen



    *25.09.07 im Herzen

  4. #4
    ida30 Gast

    Standard Re: Ausschabung ja oder nein?

    hallo!
    das tut mir unendlich leid, dass du dein baby "so spät" noch gehen lassen musstes.
    kann dir keinen professionellen rat geben, sondern nur von meinen erfahrungen berichten:
    hatte in diesem jahr auch schon 2 missed abortions in der 10. woche und 2x ein AS hinterher.
    kann dir nur sagen, dass es nicht schlimm ist und du absolut keine angst davor haben musst!
    andererseits kann ich auch verstehen, wenn man das nicht will. ich würde micht beim nächsten mal (das hoffentlich nicht kommt - bin 5+4) auch genauer informieren, ob es nicht auch auf normalem wege gehen kann.
    es soll wohl mit dollen schmerzen und starken blutungen verbunden sein und man muss unter umständen hinterher trotzdem eine AS machen. deshalb wahrscheinlich der rat der ärzte.
    erkundige dich und entscheide in aller ruhe und lass dich zu nichts drängen.
    ich wünsch dir trotzdem alles gute
    lg ida

  5. #5
    Avatar von Ruza
    Ruza ist offline Chaosbändiger

    User Info Menu

    Standard Re: Ausschabung ja oder nein?

    Hallo!
    Ich hatte am Sonntag meine Fehlgeburt und sollte auch sofort ausgeschabt werden, laut Vertretungsärztin.
    Ich warte aber bis Dienstag und spreche dann noch mal mit meinem Frauenarzt was der sagt.
    Aber du warst ja noch ne Ecke weiter, ich weiß nicht ob es da ohne AS geht.

  6. #6
    Avatar von Woops...
    Woops... ist offline Queen of the House

    User Info Menu

    Standard Re: Ausschabung ja oder nein?

    Ich hatte insgesamt 4 FG, 2 davon mit AS, 2 ohne. Bei den AS hatte die SS in der 12. (14.?) Woche bzw. in der 7. Woche geendet, ohne AS in der 5. (7.?) bzw. in der 8. oder 9. SSW. Ich weiss es deshalb nicht so genau, weil in manchen SS kein Ultraschall gemacht wurde, wo das Gestationsalter bestimmt wurde.

    Mit AS geht die FG schneller vorbei (meistens zumindest), also die Blutung hoert frueher wieder auf. Schmerzen sind so wie bei einer Regelblutung, also nicht stark. Die Blutung kann auch stark sein, aber meistens ist sie das nicht, weil ja alles Gewebe schon entfernt wurde.
    Bei einer AS wird aber immer der Muttermund gedehnt, und das kann zu kleinen Verletzungen fuehren, die in spaeteren SS eine Muttermundschwaeche erzeugen koennen. Muss aber nicht sein, ich hatte da trotz 2 AS nie Probleme.

    Ohne AS dauert die Blutung meistens laenger, es kann sogar einige Wochen sein. Meistens ist es aber so 1-2 Wochen. Die Blutung kann sehr stark sein, zumindest einige Tage lang, muss aber nicht. Es kann auch sein, dass es einfach 2-3 Wochen lang relativ schwach blutet. Aber je spaeter die SS endet, umso wahrscheinlicher ist eine staerkere Blutung. Ich hatte bei meiner letzten FG in der 9. SSW zwei Tage lang eine sehr starke Blutung, aber dann war alles in weiteren 3 Tagen vorbei.
    Schmerzen sind eigentlich nicht anders als bei einer AS auch, oder einer starken Regelblutung. Nicht zum Fuerchten jedenfalls, und es gibt ja Schmerzmittel, die kann man da ruhig nehmen.

    Fruchtbar wurde ich mit oder ohne AS ziemlich gleich schnell (bzw. langsam) wieder, da kommt es nur darauf an, wie rasch der Koerper die SS-Hormone wieder abbaut und in den normalen Zyklus uebergeht. Einmal dauerte es 10 Wochen bis zur Periode, beim letzten Mal war ich 3 Wochen nach der FG schon wieder schwanger (laut Bluttest)...

    Wie schon geschrieben wurde, Eile besteht in keinem Fall. Wenn das Baby abgestorben ist, wird es irgendwann von selbst abgestossen werden. Du kannst also abwarten, und wenn Dir z.B. die Blutung zu stark vorkommt, oder wenn Du Schmerzen hast, kannst Du immer noch kurzfristig eine AS vornehmen lassen.
    Auch der HCG-Abfall wird beobachtet werden (woechentliche Messung), und wenn der Verdacht besteht, dass noch Schleimhautreste in der Gebaermutter verblieben sind, wird man auch eine AS machen. Man wartet meistens 2 Wochen, manchmal auch 3, oder sogar laenger, solange sich keine Zeichen einer Infektion zeigen (z.B. Fieber).

    Wenn Du Dich bewusst verabschieden moechtest, kannst Du also abwarten und versuchen, so mit der Situation fertig zu werden. Wenn Du alles moeglichst rasch hinter Dich bringen willst, weil Dir die Warterei auf die Blutung zu nervzerreissend ist, solltest Du eine AS gleich in Angriff nehmen.

    Alles Gute, und Kopf hoch, es wird wieder besser, und Du wirst auch wieder schwanger werden!
    Marie
    Marie

    GloCat©

  7. #7
    Avatar von Ivi80
    Ivi80 ist offline Member

    User Info Menu

    Ausrufezeichen Re: Ausschabung ja oder nein?

    Hallo,

    ich habe im September auch unser Kind in der 10 Woche verloren. Es tut mir so leid das auch du diese Erfahrung machen mußt.
    Mein Gyn hat mich eine Woche warten lassen mit dem Termin zur Ausschabung. Das war viel zu lange!! Weil Erstens ging es mir von Tag zu Tag beschissener und Zweitens kam es auf ganz natürliche weise zu Hause. Und das war nicht sehr angenehm. Denn ich hatte extrem starke Blutungen und Wehen wie bei einer "normalen" Geburt. Es mußte der Notarzt kommen, da ich durch den Blutverlust keine Kraft hatte. Und ein Baby in der 10 Woche, sah schon aus wie ein kleines Baby. Da es noch zu Hause gekommen ist, hat es der Notarzt in das Töpfchen unseres Sohnes getan, und mein Freund mußte es weg tun. Und das war eine starke Belastung für ihn. Ich bin mit Blaulicht ins Krankenhaus und bin sofort in den OP.
    Ich will dir keine Angst machen, aber ich denke du solltest wissen was passieren kann.
    Ich drücke dir die daumen!

  8. #8
    maeusschen1978 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Unglücklich Re: Ausschabung ja oder nein?

    hallo!

    ich hatte ende januar 2007 auch eine ausscharbung! wel ich war rechnerisch schon in der 11. schwangerschaftswoche aber es keine herztöne zu sehen! ich weiss ja nicht wie weit du bis :( ??? das war meine erste schwangerschaft und es war auch sehr hart und schmerzhaft für mich! weil einen tag vor meinem geburtstag hat mir der frauen arzt bestätigt das ich schwanger bin , aber es sollte nicht so sein habe den ganzen tage geweint! aber ich denke eine ausscharbung besser ist als wenn man es immer noch in sich hat und denkt das es vielicht noch was wird!
    jetzt sind wir seit 6 monaten am versuchen das ich wieder schwanger werde aber es klapt einfach nicht! ich denke mal es wird wirklich leichter wenn du dich für eine ausscharbung entscheidest! klingt hart aber es geht vorbei!

    so ich hoffe das man dir geholfen hat !!!

  9. #9
    ava2005 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Ausschabung ja oder nein?

    Es tut mir sehr Leid, dass du dein Baby verloren hast :( Ich hatte ebenfalls eine natuerliche FG in der 11. SSW, brauchte also keine AS. Ich fand es fuer die Verarbeitung besser, da es mir so sehr natuerlich vorkam. Ich wuensch dir, dass es moeglich sein wird auch ohne AS auf den Abgang zu warten :*(
    Alles Gute fuer die Zukunft!

    Jette.
    Jette mit Ava 10/2005 und Jonas 08/2008

  10. #10
    Anja70 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Ausschabung ja oder nein?

    Hallo,

    ich habe dieses Jahr beides erlebt , FG mit AS und FG ohne AS .
    Beim 1. Mal in der 6. SSW , beim zweiten ca. 8 . SSW , da wichen die Berechnungen von mehreren Ärzten aber sehr ab .
    Ursache waren falsche Einnistung und leere Fruchthülle .
    Ich bin sehr froh, dass ich bei der 2. FG keine AS brauchte , wechselte dafür die FÄ , die frühere drängte mich sofort wieder zur AS, was mir viel zu schnell ging .
    Seelisch ging es mir von der Verarbeitung her ohne AS viel besser , als vorher mit AS .
    Ich hatte 3 Wochen Zeit , um mich nach der Diagnose drauf einzustellen und es gab nur ganz kurzzeitig Hoffnung , dass sich noch etwas ändert , aber es kam nicht so überraschend wie die 1. FG mit AS .
    Von den Beschwerden war es für mich nicht schlimmer , ich hatte bei der FG mit AS 2 x starke Blutungen und Kreislaufprobleme , kam ins KH , dort folgte die AS .

    Ohne AS beim 2. Mal ging es mir nur 1 Tag richtig schlecht mit Bauchschmerzen , starken Blutungen und Kreislaufproblemen , am Vortag schonmal starke Blutungen ohne Begleiterscheinungen , insgesamt 1 Woche Blutungen .
    Ich würde es immer wieder ohne AS versuchen , für mich war es die sanftere Methode .
    Ich hatte 2 Wochen nach dem natürlichen Ende US zur Nachkontrolle und es war alles komplett raus und keine AS mehr notwendig .
    Wenn Du aber schnell abschließen willst und nicht die Kraft hast auf das natürliche Ende zu warten , ist es mit AS sicher besser .

    L.G.
    Anja

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •