Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Methergin Dragees - Hat jemand Erfahrung?

  1. #1
    mona798 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Methergin Dragees - Hat jemand Erfahrung?

    Hallo,

    habe ja morgen mein AS und soll danach Methergin Dragees nehmen (mußte ich beim letzten Mal nicht).

    Jetzt habe ich mal den Beipackzettel gelesen und mir wurde gleich ganz schlecht von den vielen Nebenwirkungen, und alles nur, um die Blutung danach zu verringern/verkürzen.

    Bin eher der Meinung, das Zeug nicht nehmen zu wollen, aber vielleicht hat jemand von Euch schon Erfahrung damit gemacht?

    Danke,

    mona

  2. #2
    Avatar von Sunday
    Sunday ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Methergin Dragees - Hat jemand Erfahrung?

    Ich hatte Methergin vor einigen Wochen wegen eines Wochenflußstaus nach der Entbindung meines Sohnes.

    Ich selbst hatte (außer extrem schlechter Laune) keine Nebenwirkungen, allerdings blieb die Milch weg.

    Ich hätte es viermal (2 mal täglich über zwei Tage) nehmen sollen, habe es aber nach der ersten Gabe abgesetzt, nachdem ich eine schlaflose Nacht verbracht hatte (weil Sohnemann keine Milch mehr hatte und am Dauersaugen war...).
    Vorher hatte ich - gegen erneute Nachwehen - Buscopan bekommen, das ich eine halbe Stunde vorher nehmen sollte.

    Ich denke, nach einer Fehlgeburt ist es relativ "unproblematisch" - ich habe für die Rückbildung allerdings mit Oxytocin bessere Erfahrungen gemacht. (Nasenspray, habe ich vor jedem Stillen genommen; wirkt halt immer nur, wenn man es nimmt, während Methergin über mindestens 5-6 Stunden eine Dauerkontraktion der Gebärmutter macht und deshalb deutlich schneller wirkt)

    An Deiner Stelle würde ich's wahrscheinlich machen.

    Sunday :)

    Im Zuge der neuen AGB auf Eltern.de erkläre ich hiermit, dass jedwede Texte, die über meinen Account oder in meinem Namen verfasst und innerhalb der Eltern.de-Webseiten veröffentlich wurden, keinesfalls ohne mein ausdrückliches Einverständnis vervielfältigt, in anderen Medien veröffentlich oder an Dritte weitergeben werden dürfen!

  3. #3
    Avatar von jeankiss
    jeankiss ist offline Vielbekindert ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: Methergin Dragees - Hat jemand Erfahrung?

    Hallo,

    erstmal hoffe ich dass die AS gut verlaufen ist!

    Ich hatte im August eine AS (nach der 1. AS im Juli bei MA in der 11.SSW war das Blut nicht abgelaufen) und musste für 3 Tage je 3 x 2 Tbl. Methergin nehmen.

    Ich habs etwas an der GM bemerkt, wie es sich zusammengezogen hat, Nebenwirkungen hatte ich nicht.

    Alles Gute!
    LG Jeannette mit L. (2/05), K. (7/06), M. (7/08), H. (10/09) und den beiden Grossen (97, 99)


    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/73728.gif

  4. #4
    mona798 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Ausschabung abgesagt,

    Hallo ,

    habe in der Nacht vor der AS Blutungen bekommen und die OP deshalb abgesagt. Hatte solche Angst aus der Narkose nicht mehr aufzuwachen.

    Aber dann habe ich die blöden Methargen Dragees genommen und sofort haben die Blutungen aufgehört.

    Wenn es nicht weiter blutet, kommt ja nichts mehr raus, und ich muss nächste Woche doch noch zur AS, oder?
    Und es dauert wieder eine Woche.....und ich werde mit blöden Medikamenten vollgepumpt....und überhaupt...heul!!!!
    Bin ein Nervenbündel!!!

    Habe jetzt die Methargen abgesetzt und hoffe, es fängt wieder an zu bluten und geht von alleine ab.

    Und jetzt ist auch noch Wochenende und ich keine meine FÄ nicht anrufen!

  5. #5
    Avatar von jeankiss
    jeankiss ist offline Vielbekindert ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: Ausschabung abgesagt,

    Zitat Zitat von mona798 Beitrag anzeigen
    Hallo ,

    habe in der Nacht vor der AS Blutungen bekommen und die OP deshalb abgesagt. Hatte solche Angst aus der Narkose nicht mehr aufzuwachen.

    Aber dann habe ich die blöden Methargen Dragees genommen und sofort haben die Blutungen aufgehört.

    Wenn es nicht weiter blutet, kommt ja nichts mehr raus, und ich muss nächste Woche doch noch zur AS, oder?
    Und es dauert wieder eine Woche.....und ich werde mit blöden Medikamenten vollgepumpt....und überhaupt...heul!!!!
    Bin ein Nervenbündel!!!

    Habe jetzt die Methargen abgesetzt und hoffe, es fängt wieder an zu bluten und geht von alleine ab.

    Und jetzt ist auch noch Wochenende und ich keine meine FÄ nicht anrufen!
    Hm, also ich hatte ja eine AS nach der FG, und überhaupt keine Blutungen!
    Deshalb (weil sich das Blut in der GM gesammelt hat) musste ich 3 Wochen später noch mal hin!

    Ehrlich, der Eingriff ist überhaupt nicht schlimm, man bekommt auch nur eine Maskennarkose und nach ca 5 Minuten ist alles vorbei!

    Wenns nicht blutet, wirst du um eine AS nicht herumkommen, leider!

    Und Packungsbeilagen sind IMMER zum Gruseln!

    Methergin ist wirklich ein sinnvolles Medikament.

    Geh morgen zum FA und zur AS, dann hat dus hinter dir, und der Albtraum hat erst mal ein Ende!

    Ich war auch am Boden zerstört, als ich noch mal musste, aber danach war ich einfach nur froh und erleichtert!
    LG Jeannette mit L. (2/05), K. (7/06), M. (7/08), H. (10/09) und den beiden Grossen (97, 99)


    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/73728.gif

  6. #6
    Avatar von Sunday
    Sunday ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Ausschabung abgesagt,

    Methergin macht eine Dauerkontraktion der Gebärmutter - bei mir hörte der Wochenfluß auch auf damit, hat erst hinterher wieder angefangen, nach dem Absetzen.

    Ist bei Dir inzwischen alles klar?

    Sunday

    Im Zuge der neuen AGB auf Eltern.de erkläre ich hiermit, dass jedwede Texte, die über meinen Account oder in meinem Namen verfasst und innerhalb der Eltern.de-Webseiten veröffentlich wurden, keinesfalls ohne mein ausdrückliches Einverständnis vervielfältigt, in anderen Medien veröffentlich oder an Dritte weitergeben werden dürfen!

  7. #7
    Avatar von tamori
    tamori ist offline Gelegenheits-User

    User Info Menu

    Standard Re: Methergin Dragees - Hat jemand Erfahrung?

    Hallo! Hatte im letzten Jahr 2 FG aber nur mit AS. Methergin habe ich allerdings nach der Geburt meines Sohnes nehmen müssen. Genauer gesagt bei der ersten Mens nach Entbindung. Die war so stark das ich Kreislaufprobleme hatte. Im US sah man, das die Gebärmutter noch zu hoch stand. Probleme mit dem Medikament hatte ich nicht. Nur Wehen in der 6. Woche nach Geburt. Rückbildung sozusagen. Gruß tamori

  8. #8
    mona798 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Methergin Dragees - Hat jemand Erfahrung?

    Hab erstmal ein Forumspause gebraucht...

    Die AS habe ich hinter mir, die Methergin Dragees habe ich auch genommen. Jetzt geht es mir oberflächlich betrachtet wieder gut.

    Aber heute ist einer von diesen Tagen, wo ich nur heulen könnte. Geht nur leider nicht, da ich einen Workshop halten muss.

    Manchmal frage ich, wie ich das alles ertragen soll. Ich traue mich ja schon gar nicht mehr, irgendwelche Pläne zu machen, aus Angst, dass es wieder schief geht.

    Sorry,

  9. #9
    Didl ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Methergin Dragees - Hat jemand Erfahrung?

    Hallo Mona

    Tut mir so leid, dass du auch eine FG hattest. Also ich musste nach der 2.FG auch Methergin nehmen und zwar genau deshalb, damit sich alles löst und raus kommt und mir so eine AS erspart blieb...
    Ich nehme echt auch gar nicht gerne Medis, aber ich hatte keine Nebenwirkungen, zum Glück...

    Oje ich kann dich echt nur zu gut verstehen....
    Mir gehts auch gerade Beschissen...Kaum habe ich die FG einigermassen verarbeitet, habe ich nun eine Eileiter/Eierstockentzündung...Was soviel heisst wie Gefahr von Verwachsungen und Unfruchtbarkeit...echt scheisse...

    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf...Hey Mona auch wir werden eines Tages unser kleines Wunder in unseren Armen halten...Wir müssen nur ganz fest daran glauben....

    Alles Liebe
    Didl

  10. #10
    mona798 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Bin so traurig

    Hallo Didl,

    danke für deine lieben Worte. Mir stehen schon wieder die Tränen in den Augen.

    Irgendwie dachte ich erst, die 2.FG sei "einfacher" zu ertragen, weil man ja schon gefaßt ist auf das was kommt.
    Aber das ist es nicht.

    Ich wünsche dir gute Besserung für deine Eileiterentzündung. Du wirst es schon überstehen und es wird kein Schaden bleiben.

    Ja, das mit der Hoffnung klappt auch nicht immer. Ich war eigentlich nie so der Babynarr, aber wenn man sich dann erstmal entschieden hat.
    Vor allem, wenn es einem dann weggenommen wurde, tut es ganz wahnsinnig weh.

    Manchmal glaube ich, mein Körper kommt gar nicht mehr zur Ruhe und bei jedem Zwicken im Bauch stelle ich mir gleich das schlimmste vor, Gebärmutterentzündung oder was man sonst noch so alles haben kann.

    Liebe Grüße

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •