Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: MA nicht bemerken?

  1. #1
    sternschnuppe79 Gast

    Standard MA nicht bemerken?

    Hallo Zusammen,

    ich bin ein bissl ratlos und verunsichert. Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen.

    Aufgrund meiner MA mit AS im April 07 (12. SSW) nehme ich jetzt in dieser Schwangerschaft 2x tgl. Utrogest (vaginal) und 1 x täglich Magnesium-Brausepulver - beides vom GYN verschrieben.

    Er sagt, das mangelnde Gelbkörperhormon kann zu 30% für eine FG verantwortlich sein. Durch das Medikament Utrogest würde dann genügend Gelbkörperhormon für eine intakte SS zur Verfügung stehen.
    Das Magnesium bewirkt, dass die GB keine vorzeitigen Kontraktionen ausübt.

    Nun meine Frage:
    Kann es sein, dass mein Körper durch die Medis so "ruhig gestellt" wird, dass er keine normale Schutzreaktion (Beendigung einer nicht intakten SS) zeigen kann.

    Was, wenn ich dadurch vielleicht 3 bis 4 Wochen mit einem toten Embyo rumlaufe und es garnicht merke?

    Diese Vorstellung ist furchtbar für mich!

    Einerseits will ich ja in erster Linie, dass es meinem Krümelchen gut geht und ich 40 Wochen schwanger bin. Andererseits möchte ich aber so schnell wie möglich wissen, wenn etwas nicht stimmt. Sei es durch Blutungen oder UL-Schmerzen...

    Kann mich einer verstehen?
    Was meint Ihr?

  2. #2
    Avatar von jeankiss
    jeankiss ist offline Vielbekindert ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: MA nicht bemerken?

    Hallo,

    ich hatte im Juli eine MA in der 11.SSW und ich habe nichts gemerkt!

    Es war alles so wie in den anderen SS (war meine 5.!), Übelkeit, Müdigkeit und die sonstigen Anzeichen!
    Um so größer der Schock über die Diagnose!

    Ich weiß nicht wie lange das Baby schon gestorben war.

    Mein FA meinte aber, dass es völlig normal ist, dass die Schwangerschaftszeichen weiterbestehen und es eben wochenlang KEINE Blutungen gibt :(.

    Das hat es mir für diese Schwangerschaft nicht gerade leicht gemacht, wie soll man wissen, dass es dem Baby gutgeht, wenn man sich nicht auf den Körper verlassen kann?

    Ich war deshalb anfangs jede Woche beim FA, ab der 9. SSW dann alle 2 Wochen.
    Jetzt im normalen Rhythmus (4 Wochen).

    Die Medikamente (habe auch bis zur 13.SSW Uterogest genommen, 4 x 1 vaginal) haben keinen Einfluss!

    Ehrlich, durch diese Zeit muss man durch, mir ist es auch schwergefallen und ich hatte viele Ängste.

    Man muss Vertrauen haben, dass diesmal alles gut geht!
    Hilft nichts.

    Alles Gute für dich!!
    LG Jeannette mit L. (2/05), K. (7/06), M. (7/08), H. (10/09) und den beiden Grossen (97, 99)


    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/73728.gif

  3. #3
    Avatar von Anghi_M
    Anghi_M ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: MA nicht bemerken?

    Ich hatte nicht erwartet, dich jetzt hier wieder zu treffen ...

    Aber was deine Sorgen betrifft: Hm, wie soll ich dir die jetzt nehmen?

    Sagen wir mal so, das utrogest kann - insbesondere wenn du tatsächlich unter einer GKH-Schwäche leidest - tatsächlich eine FG verhindern. Dann bleibt dein Kind aber auch am Leben!

    Die Tatsache, dass die meisten FG Zufall sind und sich zu einem großen Teil nicht wiederholen, und dass du nun auch unterstützend Utrogest bekommst, erhöhen deine Chancen, dass du dieses mal eine komplikationsfreie und intakte SS erleben darfst. DARAN solltest du denken!

    Trotzdem gibt es natürlich nie eine Garantie, und die Vorgänge in den ersten 12 Wochen sind so komplex, dass es theoretisch immer mal zu Problemen kommen kann. Ist der Embryo - aus welchem Grund auch immer - nicht lebensfähig, wird der Körper die SS in aller Regel auch beenden. Und sei es, in dem der Fötus abstirbt und das Wachstum einstellt.

    Nicht in allen Fällen kommt es dabei aber zu Blutungen. Auch das Utrogest kann Blutungen verhindern, das ist korrekt.

    Ich selbst habe es erlebt, dass ich in der 10. SSW zur Vorsorge gegangen bin und dabei erfahren musste, dass mein Baby schon seit knapp 3 Wochen nicht mehr lebt. Im ersten Moment ist das ein Schock - das ist aber jede FG. Dass ich es nicht mitbekommen habe, hat mich ebenfalls schwer irritiert. Dann habe ich aber erfahren, dass das vielen anderen Mädels hier auch schon passiert ist. Man spricht von einer "verhaltenen Fehlgeburt". Es kann sein, dass der Körper länger braucht, bis er die Frucht abstößt. In manchen Fällen mumifiziert der Embryo (klingt schrecklich, ich weiß), oder bildet sich vollständig zurück.

    Um das Risiko zu vermindern, wird bei einer festgestellten FG heute fast immer eine AS gemacht. Die Mutter kann sich aber auch dazu entschließen, den weiteren Verlauf der FG abzuwarten und dem Körper somit eine Chance geben, sich selbst zu helfen.

    Es gibt keine pauschale Regel, wie eine FG zu verlaufen hat, wie schnell der Körper reagiert, ob es zu Blutungen kommt oder nicht, ob eine Ausschabung notwendig wird oder die Natur alles von alleine regelt. Es gibt kein Richtig und kein Falsch, auch wenn uns solche Situationen vielleicht im ersten Moment schockieren mögen.

    Momentan solltest du aber davon ausgehen, dass es deinem Krümel gut geht und ihm nichts passieren wird. Da du schon eine FG hattest, würde ich deinen Arzt bitten, dich in den ersten 12 Wochen vielleicht etwas engmaschiger zu beobachten, z.B. alle 2 Wochen. Das kann auch dir helfen, ruhiger zu bleiben.

    Verhindern kann man den Verlauf der Dinge freilich nicht. Aber wenn je etwas passieren sollte hilft es vielleicht, zu verstehen, was da passiert und warum. Es liegt nicht am Utrogest oder gar an deiner mangelnden Intuition. Es ist schlicht eine individuelle Entscheidung der Natur, auf die wir keinen Einfluss haben.

    Kopf hoch, und schick mal lieber ein paar positive Gedanken zu deinem Zwerg.
    Anghi + Mini-Mäuschen (30.04.08)

    http://666kb.com/i/babrwqswtyugyrewh.jpg

    http://b2.lilypie.com/dXNyp2/.png

    Meine Schmetterlino und gute Freundin: BHViper mit Sweetheart Nicolas im Arm (15.04.09)!

  4. #4
    sternschnuppe79 Gast

    Standard Re: MA nicht bemerken?

    Guten Morgen Ladys,

    ich war heute morgen beim FA (zum ersten Mal war auch mein Mann dabei!)

    Und was wir zu sehen bekommen haben, hat uns über alle Maße erfreut!!!

    Stolze 2,14 cm, ein fleißig schlagendes Herzchen und die Anlagen für Ärmchen und Beinchen konnte man auch schon gut erkennen.

    Mädels, ich bin soooo happpyyy !!!

    Leider wurde ich um einige Tage nach hinten verschoben. ET ist jetzt am 11.09.08, aber mein GYN meint, das sei alles normal...
    Immerhin wissen mein Mann und ich jetzt, dass es ein Inselbaby ist *grinzzz*

    Ich wünsche euch einen fantastischen Tag und hoffe auf noch mehr positive Nachrichten von Euch!

  5. #5
    sternschnuppe79 Gast

    Standard Re: MA nicht bemerken?

    Liebe Anghi,

    vielen Dank für die lieben und aufmunternden Worte. Heute sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Das Krümelchen aht sich prächtig entwickelt und ich bin jetzt absolut zuversichtlich, dass das auch so weiter geht.

    Ich wünsche dir und deiner BAuchmaus einen schönen Tag

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •