Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Gelbkörperhormonschwäche (dringend, bin am verzweifeln)

  1. #1
    Avatar von Saxy
    Saxy ist offline Ayleens und Jannis' Mama

    User Info Menu

    Unglücklich Gelbkörperhormonschwäche (dringend, bin am verzweifeln)

    Hallo!
    Ich haber den verdacht das ich an einer Gelbkörperhormonschwäche leide, 1. bekomme ich ohne Clomi kein ES und zweitens: Im Juli 2005 hatte ich in der 7. SSW eine FG dann wurde ich wieder Schwanger habe dann bis Ende der 12. SSW Utrogest bekommen. Nun sollte ich in der anfang der 10. SSW Utrogest absetzten, weil der FA meinte, das die leichten Blutungen die ich ab und zu hatte von der Plazenta kämen die vor dem Mumu lag. Ich haben dann bei 9+4 eine heftige Blutung gehabt, wie ein schwall, war dann aber auch wieder weg. Bin natürlich dirkt ins KH. Habe Bettruhe eingehalten, doch beim nächsten US bei 9+6 war keine Herzaktion mehr da. Ich vermute, das ich einen GKH mangel hatte und dadurch sich etwas abgelöst hatte und dadurch mein Kind nicht mehr versorg war. Mein FA meinte das kann nicht sein. Ich habe gesagt das ich in der nächsten Schwangerschaft wieder Utrogest bis ende der 12. SSW haben will, er meinte dann nur, wenn dann die Schwangerschaft gut geht, dann würde ich erst recht an eine GKHS glauben. Er würde mir davon abraten. Wie kann man das feststellen, ob man eine GKHS hat? Der FA meinte auch das Utrogest könnte schaden. Aber ich will kein Risiko eingehen. Was meint ihr dazu, und wie kann man das feststellen?
    LG Saxy mit Ayleen (24+5 SSW) und Jannis (35+6 SSW) an der Hand, und *** im Herz

  2. #2
    mikamaro Gast

    Standard Re: Gelbkörperhormonschwäche (dringend, bin am verzweifeln)

    hallo
    dein FA kann im blut messen, wie deine gelbkörperhormone sind. ich glaube da wird anfang des zyklus und nach dem ES blut gezapft.
    ich habe keine GKHS und habe utrogest trotzdem zur vorbeugung bekommen. habe es aber wegen den nebenwirkungen schnell abgesetzt. schädlich ist es glaube ich nicht. obe dein krümmel es geschafft hätte, wenn du utrogest weiter genommen hast kann ich dir nicht sagen.... versuch deinem arzt zu vertrauen oder hol eine zweite meinung ein.
    ich wünsch dir alles gute!

  3. #3
    moria ist offline Flying mama

    User Info Menu

    Standard Re: Gelbkörperhormonschwäche (dringend, bin am verzweifeln)

    Das kann man anhand eines Bluttest abklären.

    Wenn ich mich recht erinnere ist es ganz wichtig, dass am ZT 21 Blut genommen wird, denn Progesteron (Gelbkörper) wird ja erst ab der zweiten Zyklushälfte gebildet ( kommt aus dem Griechischen und heisst: 'auf die Schwangerschaft zu' bzw. 'zur Schwangerschaft hin')

    Wenn Dein Fa das per Hormonstatus abgeklärt hat, dann müsste es ziemlich sicher sein, ob Du nun eine Gelbkörperschwäche hast oder nicht.

    Aber man kann sich immer eine zweite Meinung einholen.

    Ich hatte auch 2 Fg (Beide 2006 einmal Ende 13.SSW und einmal 8.SSW) und ich habe definitiv keine Gelbkörperschwäche.
    Mir wurde das auch nie vorsorglich verordnet, wie bei manch anderen hier. (Und ich habe auch mehere FAs gehabt, aus div. Gründen)

    Lg,
    moria
    37.SSW ....muki kommt am 14.02.
    mit Mo 2002
    und * 02/2006 u. * 08/2006
    moria

  4. #4
    engelchen23 Gast

    Standard Re: Gelbkörperhormonschwäche (dringend, bin am verzweifeln)

    ich hatte bei meiner ersten ss zweimal leichte blutungen un dutrogest verschrieben bekommne (vaginal) weiß aber leider nicht mehr wie lange ich es genommen habe. bei der zweiten war es ähnlich, bzw. ichhabe gleich gesagt, dass ichbei der ersten utrogest bekommen hab. hab es dann auch genommen, hatte trotzdem blutungen und den krümel ja dann auch leider in der 8.ssw verloren. das einzige ist, dass ich diesmal das utrogest oral und nicht vaginal genommen hab (hab mich nicht mehr daran erinnert und die fä - eine andere als bei der ersten ss - hat auch nichts dazu gesagt)!?!
    würde an deiner stelle auch mal blut untersuchen lassen.
    lg, conny

  5. #5
    brumm ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Gelbkörperhormonschwäche (dringend, bin am verzweifeln)

    Hi,

    eine gelbkörperschwäche kann man im Blut feststellen.

    Ich habe eine Gelbkörperschwäche und habe 4 gesunde kinder. bei allen schwangerschaften habe ich Duphaston bzw. Utrogest eingenommen.
    Ich an deiner stelle würde den Fa wechseln und mir einen suchen der einfühlsamer ist und der auch für dich verständnis hat.

    VG
    Sabine

  6. #6
    schina07 ist offline Schwanger mit No. Zwei!!!

    User Info Menu

    Standard Re: Gelbkörperhormonschwäche (dringend, bin am verzweifeln)

    Hallo, also, ich sollte das Utrogest auch einnehmen, sogar über die 12. Woche hinaus, da meine Werte immer noch zu niedrig waren. Sollte 3mal tgl. vaginal eine Tabeltte einführen. Und meine FA meinte, es wäre überhaupt nicht schädlich, würde einfach dem Hormonmangel auch vorbeugen und ausgleichen.
    Lieber zuviel als zuwenig...
    Würde mir an deiner Stelle mal einen anderen FA suchen???

  7. #7
    Avatar von Juli2004
    Juli2004 ist offline Glückliche Doppelmama

    User Info Menu

    Standard Re: Gelbkörperhormonschwäche (dringend, bin am verzweifeln)

    Hallo!

    Ich hatte auch schon 2 FG und in der jetzigen SS in den ersten drei Monaten 3x Schmierblutungen. Mein FA hat mir Utrogest verschrieben, um einer weiteren FG vorzubeugen (er sagte aber auch, dass da die Meinungen auseinandergehen würden und manche Ärzte bezweifeln, dass Utrogest dagegen hilft...). Bei mir hat es jedenfalls geholfen und ich habe es, glaube ich, bis zur 12. SSW genommen.

    Drück dir die Daumen für die nächste SS!
    LG, Juli2004


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •