Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: 2. Fehlgeburt mit 39

  1. #1
    micha39 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard 2. Fehlgeburt mit 39

    Ich hatte vor 6 Tagen eine Missed Abortion mit anschließender Ausschabung (Anfang der 10. Woche). Das war die zweite Fehlgeburt innerhalb von 14 Monaten. Ich habe bereits 2 Kinder aus erster Ehe im Alter von 16 und 11 Jahren. Mit meinem Mann bin ich bereits seit 9 Jahren zusammen, aber mit dem erneuten Kinderwunsch hat es bei mir etwas gedauert. Dafür ist er jetzt umso stärker … Vermutlich hat einfach das „genetische Altersrisiko“ gnadenlos zugeschlagen. Und die Chance steigt ja nicht gerade …
    Hat irgendwer nach 2 Fehlgeburten mit neuem Partner noch ein Kind bekommen? Und wie seid ihr dann mit der neuen Schwangerschaft umgegangen? Ich hatte schon dieses Mal nach der einen FG Panik und habe es keine2 Wochen ohne Besuch bei meiner FÄ ausgehalten. Und dann ist genau der Albtraum, den ich die ganze Zeit vor Augen hatte, wahrgeworden: Ende der 9 Woche minimale Blutung, am nächsten Vormittag zur FÄ, die bestätigt hat: kein Herzschlag mehr, Ausschabung noch am selben Tag.
    Ich würde so gerne neuen Mut schöpfen …

  2. #2
    Avatar von wuschelmaus
    wuschelmaus ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 2. Fehlgeburt mit 39

    Hallo Micha,
    erstmal lass dich drücken, ich weiss was du durchmachst.
    Dein Weg ist meinem sehr ähnlich.
    Vorab: ich kann dir noch nicht von einer Positive Entwicklung berichten.
    Bin ab morgen 39 hab einen großen Sohn (4/96) aus 1. Ehe. Mit meinem Partner sind wir über 7 Jahren zusammen und haben 2006 entschieden wir möchten gerne ein Kind zusammen.
    Ja und wie du unten siehst, waren wir leider nicht sehr erfolgreich. Ich werde zwar schnell schwanger aber ich bleibe es nicht....
    Ich bin zwar im Moment noch ziemlich fertig Körperlich und Seelisch, deswegen wird jetzt eine längere Pause geben (egal wie alt ich schon bin). In dieser Zeit werde ich auf Hormonschwäche und Durchblutungstörungen untersucht (ist mit 1x Blutabnahme erledigt).
    Oft kommt keine neue erkenntnis von solche Untersuchungen, dann werden wir uns wieder auf dem Zufall verlassen.
    Was hat man dir gesagt nach der 2. FG?
    Ich hab gesagt bekommen: es kann ein blöder Zufall sein aber angesichts des Alter sind solche blöde Zufälle häufiger, weil die Eizellenqualität eben nicht mehr so gut ist.
    Aber ich kenn so viele Frauen die mit über 40 gesunde Kinder bekommen haben, auch nach FG. Warum sollen wir nicht dazu gehören!!
    Wenn Du dich ausführlicher austauschen möchtest kannst mir gerne eine PN senden.
    Liebe Grüße und alles Gute
    Wuschelmaus
    Mit großem Sohnemann geb.04.96 :liebe:
    und 3 Sternchen *08/2007 *01/2008 *06/2009

  3. #3
    mum42 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: 2. Fehlgeburt mit 39

    Hallo,

    es tut mir leid, dass auch Du diese Erfahrung machen musstest. Wie Du an meiner Sig siehst, kann ich Dir nachfühlen und leider bisher noch keine positiven News vermelden. Mut machen möchte ich Dir trotzdem, auch wenn niemand sagen kann, ob es nochmal klappt und es dann gutgeht, so sollte man doch seinen KiWu nicht ignorieren. Es gibt soviele Frauen in unserem Alter, die noch ss werden und gesunde Kinder bekommen. Ich glaube, dass man - sollte es nicht klappen - anders mit dem Thema KiWu abschließen kann, wenn man alles menschenmögliche versucht hat.

    Ich hab - auch nach dem alle Untersuchungen nix ergeben haben - gesagt bekommen, es läge wohl am Alter und da kann man nichts machen.
    Ich denk grad nach über evtl. Maßnahmen zur Zyklusunterstützung, Eiszellreifungsunterstützung etc.pp, mal sehen....
    * 15.04.2005 und * *15.11.2006 und * 26.09.2007

  4. #4
    micha39 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 2. Fehlgeburt mit 39

    Hallo,
    danke für deine Antwort!
    Bei mir tritt jetzt ganz langsam (erst mal) etwas Beruhigung ein. War gerade noch einmal bei dem Gynäkolgen, der die Ausschabung vorgenommen hat. Er hat es geschafft mich etwas optimistisch zu stimmen. Hoffentlich bleibt das so ...
    Ich kann im MOment überhaupt noch nicht absehen, wieviel Kraft ich für diesen Wunsch noch aufwenden kann. In der letzten Woche war ich so neben der Spur - ich habe ja noch 2 Kinder (und bin so dankbar dafür), die mich gebrauchen, und einen Beruf, der Zeit und Energie fordert ...
    Wie verkraftest du das alles? Hast du im Laufe der Zeit Strategien entwickelt?
    Ich wünsche dir alles Liebe!

    Micha

  5. #5
    moria ist offline Flying mama

    User Info Menu

    Standard Re: 2. Fehlgeburt mit 39

    Weiss nicht ob es Dir Mut macht, denn es ist nicht ganz die selbe Situation....

    Ich habe vor 5 Tagen nach 2 FG im Jahr 2006 einen gesunden Sohn bekommen.

    Wie bei meiner Tochter im Jahr 2002 war es, von leichten Blutungen in der 8.ssw abgesehen, eine vollkommen problemlose SS.

    Allerdings habe ich keinen neuen Partner, Vater ist immer der gleiche :-)

    Bin übrigens auch schon 36...

    Lg,
    moria

  6. #6
    micha39 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 2. Fehlgeburt mit 39

    Liebe Moria,
    herzlichen Glückwunsch! Wie schön!!!
    Alles Liebe für den neuen Erdenbewohner!
    Doch, mir macht das schon Mut und ich gewinne zum Glück langsam etwas Optimismus zurück!
    Wie bist du denn mit dieser Schwangerschaft umgegangen? Hattest du ständig Panik oder hat sich das irgendwann gelegt?

    LG, Micha

  7. #7
    moria ist offline Flying mama

    User Info Menu

    Standard Re: 2. Fehlgeburt mit 39

    Ich hatte diesmal kaum Panik... irgendwie fühlte sich alles so 'richtig' an!
    Nur als ich diese Blutungen hatte, da dachte ich zuerst alles sei vorbei.
    Aber selbst da fühlte ich mich so schwanger, dass ich weiter dran geglaubt habe.
    Und bei dem ETS Screen in der 13.SSW sah ich so ein agiles Baby im US, dass ich wusste, dass es bei mir bleibt.

    Lg,
    moria

  8. #8
    mum42 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: 2. Fehlgeburt mit 39

    Danke der Nachfrage... also ich verkrafte die FG für mich allein mal mehr und mal weniger gut, es gibt so Tage, da ist es besonders schlimm die FG Tage, die errechneten ET ... da wein ich noch immer, und auch so manchmal, wenn ich Babys seh manchmal oder auch Schwangere, das piekt schon...


    aber:es wirkt vielleicht schräg, ich bin auch zu einem gewissen Teil dankbar, dass ich diese Erfahrungen gemacht hab, es hat mir viel über mich gezeigt, ich glaub, ich bin weicher und ehrlicher mit mir selbst, ich hab gelernt, wer meine/unsere wahren Freunde sind, ich geh mit den Widrigkeiten des Alltags ganz anders um und kann meine "Großen" trotz aller pubertären Allüren genießen, weil ich mir sage: was für ein Glück, dass ich sie habe! Ich finde, man freut sich noch mehr über die Familie, die man hat und man darf über die FG und die Sehnsucht nach einem weiteren Kind die bereits vorhandene Familie auf keinen Fall ausblenden.

    Andere Strategien sind Sport,vor allem Yoga, das entspannt, Freunde treffen, besondere Kuscheltage mit meinem Mann, und alles was Spaß macht, aber auch weinen wenn die Trauer kommt, denn ich hab gemerkt, es bringt mir gar nix, wenn ich so tu, als wär alles ok mit mir, wenns denn nicht so ist...
    Ich wünsch Dir auch alles Liebe!

    Mum
    * 15.04.2005 und * *15.11.2006 und * 26.09.2007

  9. #9
    micha39 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 2. Fehlgeburt mit 39

    Ja, diese Erfahrung mache ich im Moment auch. Eigenartigerweise scheint unsere Familie gerade im Moment stärker zusammenzzuwachsen, die Kinder suchen sehr meine/unsere Nähe und auch zueinander. Sie sind 5 Jahre auseinander und die Große (16) zieht sich sonst sehr gerne zurück. Sie wissen weder vond er FG noch von unserem Kinderwunsch, aber wahrscheinlich spüren sie instinktiv, dass es mir nicht so gut geht.
    Auch wenn natürlich nichts den Verlust ersetzen kann, tröstet es doch sehr, wenn man schon Kinder hat und auch ich versrüre nach der ersten ganz großen Trauer große Dankbarkeit für das, was ich in meinem Leben habe. Auch die größere "Weichheit", vor allem auch im Umgang mit mir selbst und meinen Grenzen, spüre ich und ich bin froh darüber. Manchmal lernt man offfenbar nur auf Umwegen ...


    Liebe Grüße,

    Micha

  10. #10
    Danii 3 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: 2. Fehlgeburt mit 39

    Möchte Dir auch gerne Mut machen. Bin jetzt 43 und in der 28ten Woche. Hatte letzten Sommer auch eine MA in der 10ten Woche. Es kann also auch in unserem "hohen" Alter noch klappen. Ich drück Dir die Daumen.
    Danii 3

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •