Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ich muß mich mal ausheulen

  1. #1
    Petra251265 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Ich muß mich mal ausheulen

    Nachdem die stille Geburt von Fin schon beinahe 5 Monate her ist, habe ich große Angst nicht mehr schwanger zu werden.

    Und depressiv bin ich auch schon geworden. Immerhin bin ich ja schon Ende 42 und habe keinen regelmäßigen Zyklus. Mir fehlt der Eisprung komplett. Jedenfalls laut Ovulationstestreifen von Ebay. Meine Frauenärztin meinte mir Duphaston verschreiben zu müssen. Damit ich erst einmal einen regelmäßigen Zyklus bekomme. Und das dann 3 Monate lang.

    Aber was ist ein Zyklus schon wert, in dem nicht mal ein Eisprung stattfindet. Von früheren Behandlungen weiß ich, dass nach Absetzen von Duphaston eine Art Abbruchblutung entsteht. Meine Frage war dann auch, was ist wenn eine Schwangerschaft entsteht und dann das Medikament abgesetzt wird. Wird dann bei der Abbruchblutung nicht auch eine beginnende Schwangerschaft kaputt gemacht. Sie meinte nein, doch sicher glauben kann ich ihr das nicht.

    Die Abbruchblutung ist dann auch gekommen. Und zwar so heftig, dass ich bald ins Krankenhaus gefahren wäre. Immerhin war die Blutung dann nach 5 Tagen weg.

    Zu diesem Zeitpunkt war dann der nächste Termin bei meiner Frauenärztin fällig, die mich eigentlich mit Clomifen unterstützen wollte.

    Und was ist??? Sie meinte ich sollte nichts überstürzen. Halloooooo?? Ich bin bald 43 und wünsche mir seit der Fehlgeburt nichts sehnlicher als ein Baby und die meint doch glatt, frühestens nächstes Jahr würde sie mir das verschreiben. Als Alternative zu dem Duphaston hat sie mir nun das mildere Utrogest verschrieben. Aber ich soll es nicht einnehmen, sondern in die Scheide einführen. Ähm, hat da vielleicht jemand Erfahrung mit?? Mir ist der Sinn hierfür nicht klar. Und dann Utrogest löst doch keinen Eisprung aus, oder?

    Und als ob das nicht alles schon genug ist, fühlt sich nun mein Mann auch nicht mehr in der Lage mit dafür zu sorgen, dass immer ein kleiner Vorrat an Spermien bei mir ist, damit wir nun ja nicht doch einen Eisprung verpassen.

    Warum haben es manche Frauen so schwer Kinder zu bekommen oder schwanger zu werden? Und warum sind dann die Frauen, die ihre Neugeborenen töten, sie mißbrauchen, sie mißhandeln und sie zu Tode quälen. Nee, gerecht ist das doch wirklich nicht.

    Ich habe nämlich inzwischen meine Zweifel, ob die Streifen von Ebay auch richtig funktionieren. Ich habe nun wieder angefangen meine Temperatur zu messen.

    Mensch, nachdem ich meine anderen beiden Kinder bekommen habe, dachte ich läge das Thema Kinderwunsch hinter mir. Aber als sich Fin angesagt hat waren wir irre happy. Dann in der 22. SSW der Tot und nun der absolute Wunsch noch ein Kind zu haben.

    Ich wünschte es könnte mir jemand voraussagen, ob ich noch einmal schwanger werde. Ich glaube, wüßte ich es, könnte ich ruhiger werden.
    Vielen Dank schon einmal für Eure Antworten

  2. #2
    Ginny66 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Ich muß mich mal ausheulen

    Lass dich mal drücken!

    Ich kann dich gut verstehen. Nach Fehlgeburt meiner Tochter im November 2006 ist bei mir auch keine Schwangerschaft mehr eingetreten, obwohl ich regelmäßige Zyklen mit Eisprüngen habe.

    Die Angst saß mir genauso im Nacken, wir sind eine Altersliga.

    Mein Mann und ich waren dann in diesem Jahr in einer Kiwu-Klinik. Dort wurde dann gleich festgestellt, dass mit meiner Schilddrüse etwas nicht stimmt und eine Stimu mit Menogon durchgeführt. Die Stimu war auch gleich im ersten Behandlungszyklus erfolgreich. Da ich 2003 und 2006 erst schwanger war, wurden meine Chancen auf eine Schwangerschaft von vorneherein in der Kiwu als gut angesehen.

    Da Du ja auch gerade erst schwanger warst, dürfte das ähnlich aussehen. Ich würde dir aber doch anraten, eine Kinderwunsch-Klinik aufzusuchen. Da werden schnell alle Untersuchungen durchgeführt und nach der für dich aussichtsreichsten Behandlungsmethode gesucht. Und suche in Ruhe eine renommierte Klinik. Auf dem Gebiet sind auch viele Ärzte unterwegs, die die Behandlung danach aussuchen, was für sie finanziell bei rum kommt.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen für eine baldige Schwangerschaft!!!

    Mit einem Zwinkern im Auge grüßt

    Ginny

    http://bd.lilypie.com/i9L5p2/.png


  3. #3
    dezembergirl ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Ich muß mich mal ausheulen

    Hallo

    erst einmal möchte ich dir sagen wie leid mir das tut was du durchmachen musstest.
    manchmal frage ich auch wo denn bloß die gerechtigkeit geblieben ist. wie du schon bei dem beispile erläutert hast, wo frauen ihre kinder töten.
    dafür habe ich kein verständnis.

    alle frauen hier haben sich riesig über ihre schwangerschaften gefreut und ihr traum zerplatzte von einer minute auf die nächste. deshalb kann ich echt keinerlei verständnis für solche frauen aufbringen.

    ich habe mich, wie auch du, auf mein kind gefreut doch mir war es anscheinend noch nicht vergönnt. und nach solch einem erlebnis helfen dann auch keine floskeln wie "Das wird schon wieder" oder "alles wird gut".

    bei mir ist das nun drei monate her und ich kann schon behaupten das geschehene gut verarbeitet zu haben.
    ich verstehe deine gefühle und ängste vollkommen. nach meiner AS im Juli hatte ich panische angst nie mehr im leben schwanger werden zu können.
    mittlerweile hat sich das gelegt aber ab und an mal schleicht sich wieder diese leichte panik bei mir ein. was ist wenn wieder etwas schief läuft.

    aber wenn ich eins gelernt habe, dann, dass die angst nichts bringt.
    mir hat auch dieses forum toll geholfen darüber hinweg zu kommen. die mädels hier sind alle so nett und haben immer verständnis für alle fragen und sorgen.

    ich hoffe so sehr für dich, dass es noch einmal mit dem wunschkind klappt.
    ich wnsche es allen frauen, die solch eine schlimme erfahrung machen mussten.

    Alles alles gute für dich und deine zukunft.

    Fühl dich gedrückt.

    Alles Liebe
    Melanie

    Mit * im Herzen - 9.SSW, 18.07.2008 (ET 26.02.2009)

  4. #4
    Avatar von Sunday
    Sunday ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Ich muß mich mal ausheulen

    Hi Petra!

    Ich bin 4 Monate jünger als Du, habe mit 40 im Mai 2006 meinen ersten Sohn geboren und am nächsten Tag verloren.

    Unser Junior ist letztes Jahr im November, da war ich knapp 42, gesund geboren.

    Vor dem ersten hatte ich eine Eileiter-SS, nach der sich meine Zyklen fast ein Jahr Zeit ließen, bis sie sich normalisiert hatten - auch mit Utrogest, leider oral.

    Die Psyche spielt da leider eine große Rolle - und je mehr Druck Du Dir machst, daß es jetzt und sofort klappen *muß*, desto problematischer ist das schwanger werden.

    In meiner letzten Schwangerschaft habe ich Utrogest genommen - vaginal - es hatte deutlich weniger Nebenwirkungen und kommt auch besser an, kann also niedriger dosiert werden, als wenn man die Kapseln schluckt. Nur eine Slipeinlage solltest Du benützen - das Zeug hinterläßt einen ziemlich miesen Schmierfilm. :rolleyes:

    In unserem Alter ist häufig die zweite Zyklushälfte zu kurz; das Utrogest hilft, die wieder auf 14 Tage auszudehnen. Ansonsten hat eine Eizelle keine Zeit, sich einzunisten, bevor die Monatsblutung kommt.

    Wenn damit eine Blutung kommt, dann im Rahmen des normalen Zyklus, dann warst Du eben nicht schwanger (oder, was in unserem Alter leider auch nicht selten ist, die Eizelle hatte keinen normalen Chromosomensatz und blutet sehr früh ab).

    Und, was Dir klar sein muß: Auch wenn Du schwanger wirst und einen Sohn bekommst - es wird nicht Fin sein.
    Auch wenn ich das nicht wahr haben wollte - ich wollte kein anderes Kind, ich wollte den verlorenen Sohn wieder haben.

    Unser Junior ist zum Glück ein sehr "eigenes" Kind - und inzwischen, nach knapp 11 Monaten, habe ich mit ihm soviel mehr erlebt als mit seinem "großen" Bruder, daß ich ihn längst als eigenständiges Kind wahrnehme. Aber das hat gedauert!

    Ich wünsche Dir alles Gute und weniger krampfhaften Kampf um eine erneute Schwangerschaft - auch wenn ich weiß, daß ich da gut reden habe! :)

    Sunday

    Im Zuge der neuen AGB auf Eltern.de erkläre ich hiermit, dass jedwede Texte, die über meinen Account oder in meinem Namen verfasst und innerhalb der Eltern.de-Webseiten veröffentlich wurden, keinesfalls ohne mein ausdrückliches Einverständnis vervielfältigt, in anderen Medien veröffentlich oder an Dritte weitergeben werden dürfen!

  5. #5
    Hope2008 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Ich muß mich mal ausheulen

    @Petra251265: Es tut mir so unendlich leid was du gerade durchmachen musst. Mir geht es genauso und das schlimme ist, dass Außenstehende es nicht nachvollziehen können. Ich hatte im April eine FG und Ende Juli ebenfalls und der Kinderwunsch ist stärker als je zuvor. Ich bin seitdem auch zu Hause weil ich einfach keine Kraft habe zu arbeiten. Muss dazu sagen, dass ich Flugbegleiterin bin und viel Langstrecke fliege. Ich habe eine ungeheure Verlustangst seitdem und brauche die Nähe meines Mannes, der mir sehr viel Kraft schenkt. Wenn mich Bekannte fragen warum ich nicht arbeite ist es schwer verständlich für sie. Ich denke, wenn ich einen "normalen" Job hätte, wäre das auch kein Problem, da ich wüsste, die Unterstüzung und die Wärme meines Mannes jeden Abend zu bekommen doch als Flugbegleiterin bin ich viel unterwegs und dazu fehlt mir die Kraft momentan.
    Du darfst die Hoffnung nicht aufgeben. Glaube fest an deinen Traum und er wird in Erfüllung gehen.
    Utrogest vaginal zu nehmen ist vom Vorteil für deinen Körper, da es dann weniger Nebenwirkungen hat.

    @sunday: Hätte dir gerne ein PN geschrieben, weil das hier nicht so hingehört aber irgendwie geht das nicht. Nehme auch Utrogest aber bei mir werden weder Untersuchungen zum ES gemacht noch ein Bluttest zum absetzen. Ich soll es pauschal von ZT15 bis ZT25 nehmen und dann einfach absetzen. Wäre das nicht schädlich für eine eventuell bestehende SS??

    Drück uns allen die Daumen.
    Sternchen 21.04.2008
    Sternchen 28.07.2008

    verheiratet seit 26.04.2008


    http://www.mynfp.de/display/view/48651/

  6. #6
    julchen02 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Ich muß mich mal ausheulen

    Liebe Petra251265,
    ich kann nachvollziehen wie schlimm die Situation für dich ist, aber du kannst nichts erzwingen.
    Ich war in der gleichen Situation wie du, nur mit dem Unterschied, dass ich mein Baby in der 18. SSW töten lassen mußte.
    Es litt an schwerer Trisomie 21 und auch ein weiteres Gen wäre beschädigt gewesen. Man prophezeite mir, dass das Kind mit diesem Defekt höchstens ein Jahr alt werden würde und es in diesem einen Jahr auch kein schönes Leben gehabt hätte.
    Aufgrund dieser Prognose und auch wegen meiner vier lebenden, gesunden Kinder (damals 12,7,5 und 2 Jahre alt) entschied ich mich zum Schwangerschaftsabbruch.
    Genau wie bei dir mußte ich dieses Kind auf natürlichem Wege zur Welt bringen.
    Das war im August 2007.
    Ich leide bis zum jetzigen Zeitpunkt unter alledem.
    Wir versuchten nach den angeratenen drei Wartemonaten auch wieder schwanger zu werden.
    Erst jetzt hat es geklappt, ich bin jetzt in der sechsten SSW.
    Ich bin übrigens mittlerweile 43.
    Ich glaubte, bevor ich jetzt schwanger wurde, dass es nie wieder klappen würde (wegen des Alters, wegen der Angst das so etwas nochmal passiert, wegen dem Stress den man sich macht, usw.).
    Noch dazu hat mir die FA von leichter hormoneller Unterstützung aufgrund meiner Vorgeschichte abgeraten.
    Ich habe jedoch das pflanzliche Mittel Femicur bekommen, das stützt den Zyklus.

    Glaube mir, wer so etwas erlebt hat wie du oder ich, dessen Seele braucht einfach auch ein wenig Zeit um zu heilen.
    Die Natur weiß wann du wieder bereit bist für eine neue Schwangerschaft.
    Du mußt erst einmal innerlich Abschied nehmen von Finn und du mußt etwas Abstand zu Allem finden.

    Wenn du jetzt gleich wieder schwanger werden würdest, würdest du möglicherweise Finn ersetzen wollen, aber das wird NIEMALS gehen.
    Finn wird immer zu Eurer Familiengeschichte gehören und er wird immer Euer Kind sein.

    Von unserer Justina haben wir einen "Geburts"pass mit zwei Fotos in der Vitrine stehen, natürlich zusammengeklappt, damit es nicht Jeder gleich sehen kann.
    Sie wird immer unser fünftes Kind sein!!!!

    Laß' dir und deiner Seele ein bißchen Zeit!!!!!

    Kümmere dich zwischenzeitlich darum das der Zyklus in Ordnung kommt und dann, wenn die richtige Zeit da ist, wird es schon klappen.
    Vielleicht hast du momentan auch keinen Eisprung weil die Seele im Moment dicht gemacht hat?!

    Schweigt Finn bitte auch nicht tot.
    Jeder trauert anders, aber redet über ihn und über das was passiert ist, so werdet ihr im Laufe der Zeit damit fertig werden.

    Ich wünsche dir jedenfalls alles erdenklich Gute,
    vor allen Dingen Kraft um diese Zeit zu durchleben!!!!!

    Liebe Grüße

    julchen02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •