Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Eileiterschwangerschaft-was hilft der Psyche?

  1. #1
    geduld09 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Eileiterschwangerschaft-was hilft der Psyche?

    Hallo Ihr Lieben,

    ich hatte am 5.1. eine Eileiterschwangerschaft, das war der totale Schock für uns.
    Es war noch dazu ein Wunsch-Wunsch-Kind, an das wir schon seit Jahren basteln...
    Hinzu kommt der Schock, dass ich selbst vielleicht nicht überlebt hätte, wenn die ES geplatzt wäre. Der FA war selbst total geschockt und ich wurde sofort operiert.

    Nun bin ich richtig in Trauer, zwar wieder in der Arbeit, aber es tut einfach total weh.
    Wie ging es Euch, wann ging es Euch wieder besser?
    Ich könnte dauernd heulen, die "oberflächlichen" Jammereien von meinen Mitmenschen ertrage ich garnicht mehr. Eigentlich fühle ich mich auch wie in einer Paralellwelt, weil ich kann ja nicht jedem davon erzählen, bin aber einfach in Trauer. Das ist schwierig.

    Was hat Euch denn geholfen?
    liebe Grüße und hoffentlich ein paar Antworten..
    Geduld09

  2. #2
    Avatar von Knubie
    Knubie ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Eileiterschwangerschaft-was hilft der Psyche?

    Hallo,

    laß dich zunächst einmal drücken

    Ich weiß was du durchmachst.

    Bei mir wurde am 04.11. eine ELS entfernt.

    Es war ein sch... Gefühl. Zumal wir eigentlich gedacht hatten, dass wir mit einer davor liegenden Blutung unseren Knubbel bereits verloren hätten.

    Ich bin auch relativ schnell wieder arbeiten gegangen, da mir zu Hause vermutlich die Decke auf den Kopf gefallen wäre. Zumal meine Mutter einen Monat vorher nach langer Krankheit verstorben war.

    Aber irgendwie geht das Leben weiter. So blöde sich das jetzt anhört. Ich habe auch gedacht, dass kann ich nicht überwinden. Wie soll es nur weiter gehen? Und vor allem, was passiert, wenn ich wieder schwanger werde?

    Tja, was passiert?
    Nun weiß ich seit dem Wochenende, dass ich wieder schwanger bin. Ein Arzttermin liegt bereits hinter mir. Allerdings kann er so früh noch nichts sehen. Ich muss mich noch 1 1/2 Woche gedulden. Eine neuerliche ELS kann nicht ausgeschlossen werden. Aber sie würde in dieser Zeit noch keine Probleme machen.

    So bin ich etwas beruhigt und muss nicht gleich bei jedem Zwicken Panik bekommen.

    Ich habe mit meinem engeren Bekanntenkreis darüber gesprochen und das hat mir auch geholfen. Da hört man dann auch die ein oder andere Geschichte, die man bis dato gar nicht kannte. Und die Leute wissen auch gleich, warum man mal nicht gut drauf ist und brauchen nicht lange rumzubohren.

    Außerdem habe ich einen sehr, sehr lieben Partner, mit dem ich jederzeit darüber reden kann, wenn es mich mal wieder überkommt.

    Gib dir einfach etwas Zeit, das Erlebte zu verdauen
    Es ist immer schwer ein Kind zu verlieren. Ganz egal in welchem Stadium.
    LG
    Sabine

    mit Knubbel im Herzen (ELS AS und BS 04.11.08, 10. SSW)
    und einem kleinen Strich, der große Hoffnung war (01/2009)
    Auch unsere dritte Hoffnung mußten wir am 23.10.09 (8. SSW) gehen lassen.
    2. ELS, BS und Eileiterentfernung 18.12.2009
    03/2010 Echovist, li. EL dicht



    Glaube an Wunder, Liebe und Glück
    schaue nach vorne und nicht zurück
    tu das was Du willst und steh dazu
    denn dieses Leben lebst nur Du.

    Cecilie Unterkirchner

  3. #3
    Avatar von only-crow
    only-crow ist offline nochmal!!!

    User Info Menu

    Standard Re: Eileiterschwangerschaft-was hilft der Psyche?

    Hallo,

    ich hatte zwar "nur" eine ganz "normale" FG (12. SSW) mit AS, aber ich vermute, dass das von Grundgefühl her ähnlich schlimm ist.
    Wir haben uns das Kind auch sehr gewünscht.
    Mir hat sehr geholfen, darüber zu sprechen. Mein Umfeld (sowohl privat als auch beruflich) ist sehr sozial, und so brauchte ich mich selten verstellen und konnte mit vielen Menschen darüber sprechen. Was dabei passiert ist hat mich dann aber wirklich überrascht. Es gab so viel Offenheit und Mitgefühl, und vor allem so viele Frauen und oder Familien mit ähnlichen Schicksalen. Bei vielen hatte ich sogar das Gefühl, dass sie selber erleichtert waren auch mal darüber zu sprechen. Diese Kontakte haben mir sehr geholfen. Jetzt bin ich wieder in der 9. Woche schwanger und schwanke zwischen Freude und Angst. Aber bis jetzt ist alles gut.
    Vor einer ELS hatte ich selber auch Angst, weil meine Schwester 3 ELS und zwei Bauchhöhlen Schwangerschaften hatte. Dann sagten ihr die Ärzte sie könne nicht mehr schwanger werden. 12 Monate später hat sie eine gesunde Tochter zur Welt gebracht und zwei Jahre später eine Zweite.
    Fazit: So etwas schreckliches wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht, aber auch: Niemals Aufgeben!!!!!
    Ich wünsche allen, die auf welche Art auch immer ihr Sternchen verloren haben ganz viel Kraft und Mut zu einem Neubeginn!
    LG
    Katja

  4. #4
    Avatar von Sunday
    Sunday ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Eileiterschwangerschaft-was hilft der Psyche?

    Ich bin im Oktober 2004 an einer ELS operiert worden (in der 10. SSW, der EL konnte erhalten werden).

    Danach war mein Zyklus völlig im Eimer, ich habe zwei Wochen danach an einer neuen Arbeitsstelle angefangen, was mich psychisch über Wasser hielt und genügend ablenkte.

    Es hat genau ein Jahr gedauert, bis ich wieder schwanger war.
    Das Ei saß an der richtigen Stelle - allerdings starb mein Sohn nach der Geburt im Mai 2006.

    Inzwischen ist unser Junior, der im November 2007 geboren wurde, bereits 14 Monate alt - zwei "normale" Schwangerschaften hatte ich also hinterher, bei der zweiten kaum noch einen Gedanken an die EL-SS und das dadurch erhöhte Risiko verschwendet.

    So brutal das klingt: Das Leben geht weiter, die Trauer bestimmt jetzt Dein Denken, aber irgendwann wird das aufhören. Sprich' darüber, schreib' darüber, friß' es nicht in Dich 'rein.

    Ich wünsche Dir schnelle körperliche Besserung - und verständnisvolle Mitmenschen, die sich die blöden Sprüche verkneifen.

    Sunday

    Im Zuge der neuen AGB auf Eltern.de erkläre ich hiermit, dass jedwede Texte, die über meinen Account oder in meinem Namen verfasst und innerhalb der Eltern.de-Webseiten veröffentlich wurden, keinesfalls ohne mein ausdrückliches Einverständnis vervielfältigt, in anderen Medien veröffentlich oder an Dritte weitergeben werden dürfen!

  5. #5
    geduld09 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Eileiterschwangerschaft-was hilft der Psyche?

    Danke für Eure Antworten-das baut mich etwas auf...
    Ich glaube ich brauche einfach Zeit und die Tränen fließen halt immer wieder. Aber das ist wohl heilsam so.
    Manchmal läuft es im Leben echt anders als gewünscht&geplant. Hilft nix, also irgendwie sinnvoll weitermachen...

  6. #6
    SilvieS Gast

    Standard Re: Eileiterschwangerschaft-was hilft der Psyche?

    Mir gings die ersten Tage auch nicht gut. Aber als alles verheilt war so nach 4 Wochen wars besser und jetzt haben wir wieder angefangen zu üben und hoffen es klappt sofort wieder.

  7. #7
    Britta311 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Eileiterschwangerschaft-was hilft der Psyche?

    Hallo,

    da bei mir die ELS (Eileiter war geplatzt und mir lief schon mehr als ein halber Liter Blut im Bauch herum) war bei mir nach 2 späten Stillgeburten in der 20. und 22. SSW und somit für mich eher die Krönung auf all die Sch... die mir zuvor passiert ist. Deswegen konnte ich mit der ELS gut umgehen, ich bin ja nicht gestorben, auch wenns eng war.

    Übrigens hatte ich nach der ELS genau 1x meine Regel und bin dann mit meiner 2. Tochter (geb. 1.1.07) schwanger geworden. Im Oktober kam dann noch unser 3. Kind zur Welt, nachdem wir nur 1x beim Sex nicht aufgepasst haben
    Liebe Grüsse Britta :)

    Lea 09/03, Sara 01/07, Marko 10/08 und Luka 09/11

  8. #8
    Avatar von Britta214
    Britta214 ist offline fröhliche Zweifachmama

    User Info Menu

    Standard Re: Eileiterschwangerschaft-was hilft der Psyche?

    Gib dir etwas Zeit, die brauchst du, um es zu verarbeiten. Mir hat es damals (12/04) geholfen, gleich wieder zu üben. Drei Monate später war ich dann auch wieder ss. Du wirst sehen, alles wird gut werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •