Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

  1. #1
    Biwol1 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

    Tja, ich kann dann mal wieder das Forum wechseln: meine Ängste waren wieder berechtigt. Ich war heute beim FA und es waren keine Herztöne mehr zu sehen, mein Baby ist nicht gewachsen.

    Mein Doc vermutet aufgrund des abnormalen ss-Verlauf, das ein Gen-Defekt dahinter steckt, wie auch bei der letzten FG oder daß der extrem hohe HCG Wert eine Rolle spielt. Es ist schon echt frustrierend das Gleiche wie vor genau einem Jahr wieder zu erleben. Die Gefahr von weiteren Fehlgeburten ist für mich drastisch gestiegen. Wir sollen uns jetzt genetisch untersuchen lassen.

    Ich weiß gar nicht was ich machen soll. Ich wollte nie so eine "alte" Mutter sein, werde nächste Woche 34 (tolles Geb.-Geschenk). Mein Sohn ist schon 5. Ich wollte Geschwisterkinder und keine Einzelkinder, wenn ich überhaupt jemals wieder ein Kind kriegen sollte. Und wir mußten jedesmal so lange üben, bis ich überhaupt ss wurde. Es ist einfach nur frustrierend! Warum blos?

    LG Birgit

  2. #2
    bibaa1403 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

    hallo birgit,
    es tut mir sehr leid für dich, ich fühle mit dir! fühl dich gedrückt!
    lg

  3. #3
    abisslehoffnung Gast

    Standard Re: Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

    Zitat Zitat von Biwol1 Beitrag anzeigen
    Tja, ich kann dann mal wieder das Forum wechseln: meine Ängste waren wieder berechtigt. Ich war heute beim FA und es waren keine Herztöne mehr zu sehen, mein Baby ist nicht gewachsen.

    Mein Doc vermutet aufgrund des abnormalen ss-Verlauf, das ein Gen-Defekt dahinter steckt, wie auch bei der letzten FG oder daß der extrem hohe HCG Wert eine Rolle spielt. Es ist schon echt frustrierend das Gleiche wie vor genau einem Jahr wieder zu erleben. Die Gefahr von weiteren Fehlgeburten ist für mich drastisch gestiegen. Wir sollen uns jetzt genetisch untersuchen lassen.

    Ich weiß gar nicht was ich machen soll. Ich wollte nie so eine "alte" Mutter sein, werde nächste Woche 34 (tolles Geb.-Geschenk). Mein Sohn ist schon 5. Ich wollte Geschwisterkinder und keine Einzelkinder, wenn ich überhaupt jemals wieder ein Kind kriegen sollte. Und wir mußten jedesmal so lange üben, bis ich überhaupt ss wurde. Es ist einfach nur frustrierend! Warum blos?

    LG Birgit
    hallo birgit,

    dich mal virtuell in den arm nehmen... -leider können worte nicht trösten.

    ich kann dich so gut verstehen-habe auch drei FGten mit vier babys...und bin auch schon 32...jaja, das ist doch noch ein gutes alter-sagen die anderen...aber ich fühle mich alt. zumal wir durch die ganzen untersuchungen auch noch ne pause machen müssen...

    der hohe HCG kommt mir verdächtig vor-meiner war auch sehr hoch-das kann ein indiz für eine blasenmole sein...guck mal bei wiki!!!!
    ich habe alles abklären lassen was geht-und leider kam immer was raus...

    genetische beratung (die zwillies waren triploid) weitere ergebnisse stehen aus

    immunologie (bei fr. reichel in stuttgart-sehr bekannt googel mal immu baby...)

    gebärmutterspiegelung-dachte da kommt nix raus-da ich ja schon 3x ss war...pustekuchen! habe ein septum-eine bindegwebige trennwand-wenn sich dort ein embryo einnistet, storbt die frucht langsam ab-da sie nicht mit genügend blut versorgt wird (missed abort) - bei mir wird das nun operiert

    blutgerinnung-muss in einem speziellen gerinnungslabor gemacht werden...ich habe ein FXIII leiden und muss heparin spritzen und ich muss 5 mmgr. folsäure nehmen-da ich eine verwertungstörung habe...

    wie du siehst ne ganze menge an untersuchungen-viele bekam ich auch schon nach der zweiten FG...

    lieben gruss

  4. #4
    Avatar von !Lilli!
    !Lilli! ist offline und Hoffnung ist zurück!

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

    LIebe Birgit, es tut mir sehr leid.
    Ich höre nach der 1.FG noch meinen Arzt sagen, das kommt extrem selten vor, dass sich ihr Fall wiederholt. Beim nächsten Mal geht alles gut. Pustekuchen. Aber es hilft ja nix. Wir müssen versuchen wieder aufzustehen und weiter zu machen. Ich kann mich nur abisslehoffnung anschließen, versucht der Sache auf den Grund zu gehen, vielleicht gibts ja eine Erklärung und man kann bei der nächsten SS (die sich dann hoffentlich schneller einstellt) etwas medikamentös unterstützen.
    LG, Lilli


    Zitat Zitat von Biwol1 Beitrag anzeigen
    Tja, ich kann dann mal wie€der das Forum wechseln: meine Ängste waren wieder berechtigt. Ich war heute beim FA und es waren keine Herztöne mehr zu sehen, mein Baby ist nicht gewachsen.

    Mein Doc vermutet aufgrund des abnormalen ss-Verlauf, das ein Gen-Defekt dahinter steckt, wie auch bei der letzten FG oder daß der extrem hohe HCG Wert eine Rolle spielt. Es ist schon echt frustrierend das Gleiche wie vor genau einem Jahr wieder zu erleben. Die Gefahr von weiteren Fehlgeburten ist für mich drastisch gestiegen. Wir sollen uns jetzt genetisch untersuchen lassen.

    Ich weiß gar nicht was ich machen soll. Ich wollte nie so eine "alte" Mutter sein, werde nächste Woche 34 (tolles Geb.-Geschenk). Mein Sohn ist schon 5. Ich wollte Geschwisterkinder und keine Einzelkinder, wenn ich überhaupt jemals wieder ein Kind kriegen sollte. Und wir mußten jedesmal so lange üben, bis ich überhaupt ss wurde. Es ist einfach nur frustrierend! Warum blos?

    LG Birgit

  5. #5
    Biwol1 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

    Ja, das hat mir mein FA damals auch gesagt, die nächste ss wird wieder gut. Diesmal sagte er mir, daß ich mich freuen soll, daß ich einen Sohn habe. Kein toller Trost. Ich liebe meinen Sohn über alles, aber er ist doch kein Ersatz für meine Baby`s.

    Das ist ja auch heftig so viele Diagnosen zu bekommen. Davor habe ich ja ein bisschen Angst. Aber ich will unbedingt wissen, woran es liegt. Ich werde auch alles untersuchen lassen. Und ich werde sicherlich auch ein Kiwu-Zentrum aufsuchen. Da es bei mir eh schon zur Überlegung stand mit einer Insemination, werde ich mich wohl dafür entscheiden, wenn keine schweren genetischen Defekte im Erbgut festgestellt werden. Irgendwie auch fies, ich tragemein Baby noch im Bauch unddenke schon an die nächste ss.

    LG
    Birgit

  6. #6
    dalia ist offline aus der Nähe v. Stuttgart

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

    Tut mir sehr, sehr leid für Dich und Deinen Mann!

    Darf ich fragen, was Euch eine Insemination bringen würde?

    Wünsche Euch viel Kraft!
    dalia
    Lennart ist da!!! (23. September 2009) und unterstuetzt seinen grossen Bruder

    Meine Bino ist flocke74 und Paul ist auch da!
    Ehemaliger Nick (2005-2007): ChristianeN

  7. #7
    Avatar von !Lilli!
    !Lilli! ist offline und Hoffnung ist zurück!

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

    Zitat Zitat von Biwol1 Beitrag anzeigen
    Irgendwie auch fies, ich tragemein Baby noch im Bauch unddenke schon an die nächste ss.
    Nein das finde ich nicht. Dein Wunsch nach einem weiteren Kind ist einfach ungebrochen. Das heisst nicht, dass Du nicht um das tote Baby/bzw. die verlorene Chance auch noch trauern kannst/wirst.
    Quäle Dich da nicht zusätzlich mit solchen Gedanken.
    LG, Lilli

  8. #8
    Biwol1 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

    Hallo Dalia und lilli,

    eine Insemination stand damals schon zur Debatte, da mein Mann leider auch ein nicht so gutes Spermiogramm hat. Das hat also nichts mit den FG zu tun, sondern mit Hintergrund, daß wir Ewigkeiten üben müssen, um überhaupt wieder ss zu werden. Seit 8 Jahren sind wir mit der Familienplanung aktiv beschäftigt und 1 Mal hat es geklappt. Ja und ich habe nun bei den beiden letzten ss Hormone genommen, da bei mir da auch leichte Abnormalitäten sind.

    ch habe halt nur Angst, wieder so lange auf eine sszu warten und dann wieder der Alptraum. Aber es stimmt mein Kiwunsch bleibt.

    LG
    Birgit

  9. #9
    Juliente2007 ist offline Hier seit 14.06.2002

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

    Liebe Birgit,

    tut mir leid, dass es bei Euch schon so schwer war schwanger zu werden. Deine Angst kann ich verstehen, die habe sogar ich, die mal eben so schwanger geworden bin.

    Aber bei mir im Kopf ist momentan dieser verbissene Wunsch, dass es doch bitte ganz schnell wieder klappen soll.

    Und dann kommt auch der Gedanke, dass ich dieses Jahr 34 werde, er 38. Also später sollte es echt nicht sein.

    Wie steht ihr heute zum Thema Insemination?
    Die 2007er Ente & der 2010 Junior & unsere 2012er Einschleicherin




    Meine Binos: Brummbaerchi77 und weitere aus dem Oma-Bino-Club Juni2012


    Keine Veröffentlichung meiner Texte und Bilder

  10. #10
    Biwol1 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Meine Angst war berechtigt-wieder missed Abortion

    Hallo Juliente,

    ich habe ja nun aktuell noch gar nicht mit meinem Doc gesprochen wg. erneuter ss, er ließ nur raushören, daß wir nach der Humangenetik dann auch andere Geschützeauffahren können um ss zu werden. Ich, mein Mann weiß es noch gar nicht, habe die Insemination schon in die ganz enge Auswahl gezogen. Vorher hatten wir nen Fertilitätsmonitor (zeigt den ES anhand von Urinwerten an) und Clomiphen (Hormon) benutzt.

    Ich werde übrigens auch Samstag 34 und mein Mann dieses Jahr auch 38. Und ich wollte mit 30 die Familienplanung abgeschlossen haben.

    LG
    Birgit

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •