Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: wer hatte auch 2 Fehlgeburten?

  1. #11
    dalia ist offline aus der Nähe v. Stuttgart

    User Info Menu

    Standard Re: wer hatte auch 2 Fehlgeburten?

    Ich habe das Utrogest bekommen, weil ich drauf gedrängt habe. Wenn ich aber gewusst hätte, dass mich die Nebenwirkungen (Übelkeit, Müdigkeit) so fertig machen, hätte ich vielleicht auf den RAt meiner FÄ (die sagte nämlich, ich hätte keine Anzeichen für eine Gelbkörperschwäche) gehört.
    Lennart ist da!!! (23. September 2009) und unterstuetzt seinen grossen Bruder

    Meine Bino ist flocke74 und Paul ist auch da!
    Ehemaliger Nick (2005-2007): ChristianeN

  2. #12
    Avatar von !Lilli!
    !Lilli! ist offline und Hoffnung ist zurück!

    User Info Menu

    Standard Re: wer hatte auch 2 Fehlgeburten?

    Ich hatte auch bereits zwei Fehlgeburten. Jeweils hatte sich nie ein Embryo in der Fruchtblase gebildet, bzw. als ich beim US war, sah man ihn nicht (mehr). Ich habe soweit alles untersuchen lassen, wobei nix rauskam. Trotzdemn riet mir meine Ärztin zu ASS100 und hochdosierter Folsäure (5mg). Von Utrogest riet sie mir ab, da bei mir nachweisbar keine Gelbkörperschwäche vorlag. Jetzt bin ich in der 18. SSW und alles ist gut.
    LG, Lilli


    Zitat Zitat von Yvka Beitrag anzeigen
    wer von euch hatte auch zwei fehlgeburten und hat danach ein gesundes kind bekommen? habt ihr untersuchungen machen lassen (gerinnung,genetik)?
    habe solche angst vor der nächsten schwangerschaft.

  3. #13
    ibiza13 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: wer hatte auch 2 Fehlgeburten?

    Zitat Zitat von Yvka Beitrag anzeigen
    wer von euch hatte auch zwei fehlgeburten und hat danach ein gesundes kind bekommen? habt ihr untersuchungen machen lassen (gerinnung,genetik)?
    habe solche angst vor der nächsten schwangerschaft.
    Hallo Yvka,
    ich musste leider das selbe durchmachen.
    Meine 1.FG war am 22.01.2009 und die zweite gar nicht solang her am 08.06.2009. Es schmerzt immer noch. Ich muss dazu sagen, das bei meiner 1.FG Untersuchungen gemacht worden sind. Chromosom 5 war statt 2 mal 3 mal vorhanden. Der Arzt war der Meinung das sowas ganz selten vorkommt und mir das ein zweites mal nicht passieren wird. Von wegen die 2. hatte ich wie geschrieben am 08.06.20009 auch mit Ausschabung. Habe bei der 2. SSW auch Utrogest vom Arzt bek. musste täglich eine einführen. Auch die 2.FG wird bei mir untersucht, weiteres werde ich vor dem 29.06.2009 nicht erfahren. Auf Blutgerinnungsstörung wurde ich untersucht, nichts ist dabei herausgekommen. Mein Mann und ich sind nun schon seit 10 Jahren zusammen und wünschen uns ein gemeinsames Kind. Aus seiner ersten Ehe hat er 2 Kinder. Ach ja, ich wurde auch auf Chromosomenstörung getestet, die Blutwerte sind bei ir in Ordnung, nur bei meinem Mann wurde der Test nicht gemacht. Der Arzt hält das bei meinem Mann nicht für sinnvoll, da er ja schon 2 Kinder hat. Das einzige was ich gesagt bek., ist, schicksal und pech. Es tut immer noch sehr weh. Wollen es dieses Jahr noch einmal probieren und nicht einfach aufgeben.

  4. #14
    olschik77 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: wer hatte auch 2 Fehlgeburten?

    Hallo.
    Unser Kinderwunsch ist ganz groß, da es schon seit 5 Jahre nicht klappt, waren wir in Kinderwunschzentrum " Ja bei ihren Mann ist alles in ordnung, aber ihre EL sind nicht OK, olso Schwangerschaft auf normalen wege wurde nich klapan" das war die Antwort von denn. Also müßten wir uns vorbereiten auf künstliche befruchtung. Ich habe Röteln imfung gemacht (3 Mo. keine schwangerschaft!!!) Und was passier nach 3 Wo wurde ich Schwanger. Angst- und Glücks- Gefühle. nach 6 SSW Blutungen und dann Fg. War dann etwas erleichter, das es auch auf normalen wege auch klappt und wegen der Impfung auch.

    Im Juni wurde ich wieder Schwanger und wieder ganz normal, ich war die glückliche Frau der ganze Welt, aber in 6-7 SSW bekamm ich wieder Blutungen, der FA verordnete mir Gelbkörperhormon und absulute Bettruhe. Ich hab alles gemacht damit mein Baby bleibt, es solte wider nicht sein, ich hab die ganze nur geweit , wolte niemanden sehen oder höhren. Was am meiten mir weh tut ist das um mich herum alle Schwanger sind (Familie, Freunde) die können nicht dafür aber es tut wehe.
    Jetzt habe ich schon seit 4 Wo meine Tage und BhCG geth nur ganz langsamm runter, AS ist aber nicht notwedig.
    Ich weis nich was ich tun oder lassen soll und den Druck den ich mir auch selber mache, macht es noch schliemer.
    Aber ich habe hier gelesen, daß die 3 SS dann ganz normal verlaufen hat. Denn das ist meine HOFFNUNG!!!

  5. #15
    mi-au ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: wer hatte auch 2 Fehlgeburten?

    Hallo olschick,

    tut mir leid, dass auch du dein Kind verloren hast. Meine Tochter hat am Sonntag ihr zweites Kind verloren. Dabei verlief alles sooo gut. Bis sie beim Arzt war. Danach bekam sie Blutungen. Und sie hörten nicht auf.

    Ich bin derzeit auf der Suche nach Frauen, die auch erst beim Arzt waren und dananch ging bekannen die Komplikationen. Wie war es bei dir?

    Liebe Grüße Micha

  6. #16

    User Info Menu

    Standard Re: wer hatte auch 2 Fehlgeburten?

    Hallöchen,

    Also ich hatte leider auch das Pech, gleich 2 Fg durchleben zu müssen. Mittlerweile hat es wieder geklappt und ich bin in der 6. Woche schwanger. Ich kann auf jeden Fall bestätigen, dass mein Partner und ich bei weitem nicht so euphorisch an die Sache rangehen wie andere Paare, man kennt den Schmerz dann doch zu gut und ist anfangs vorsichtig.
    Nur fühlt sich die Schwangerschaft dieses Mal auch wesentlich besser an, ich habe im Gefühl dass sie diesmal manifestiert ist.

    Naja, um auf den letzten Beitrag noch einmal zurückzukommne, ich kann verstehen, wie schwer eine zweite Fg ist, aber das hat denke ich nichts mit dem vorangegangenem Arzttermin zu tun. Es kann immer und überall passieren. Ich habe die beiden Fg direkt nach dem GV bekommen, aber trotzdem hatte es nichts mit dem GV zu tun.

    Aber ich kann euch allen nur raten, euch nicht zu sehr unter Druck zu setzen, das macht euch zusätzlichen Stress der auch wieder nicht gut ist. Streichelt ruhig einmal öfter über den Bauch, wenn es hilft sprecht auch mit dem Murkel da drinnen. Mir haben diese Hinweise sehr geholfen und ich fühle mich viel wohler. Die Angst wird immer da sein, und man kann sie ruhig zulassen, das ist okay.

    Ich wünsche euch alles Gute und bloß nicht unterkriegen lassen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •