Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Was tun nach 2. Fehlgeburt?

  1. #1
    KathiJT ist offline Stranger

    User Info Menu

    Frage Was tun nach 2. Fehlgeburt?

    Hallo zusammen,

    ich habe leider meine 2. Fehlgeburt hinter mir :-(
    Die erste wurde in der 10.SSW festgestellt und die jetzige in der 9.SSW. Das ganze ist jetzt grad mal ein paar Tage her. Nun sind mein Mann und ich am überlegen, was wohl am besten ist? Sollen wir uns den Streß antun und uns von Kopf bis Fuß untersuchen lassen, oder lieber gelassen bleiben und nicht aufgeben? Wir haben natürlich super Angst, dass das alles nochmal passieren könnte.
    Wie war es bei euch? Ich würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen.

    LG. Kathi

  2. #2
    Avatar von Darkwitch123
    Darkwitch123 ist offline Gurkentruppenmitglied

    User Info Menu

    Standard Re: Was tun nach 2. Fehlgeburt?

    Hallo Kathi,

    lass Dich mal drücken!
    Bei mir ist es genauso, ich hatte in 3 Monaten 2 FG in der jew. 9. SSW.

    Ich bin noch verunsichert, was ich machen soll,ich warte auf das Ergebnis der Histo, und dann werde ich weiter sehen.
    Bin allerdings auch bei einer Heilpraktikerin und habe mir inzwischen vom Hausarzt ein Blutbild machen lassen, wo auch die Schilddrüse überprüft wird.
    Ich mein an den Spermien kann es nicht unbedingt liegen denke ich, ich werde ja schwanger und es nistet sich ein, nur danach funktioniert es dann nimmer.

    Hab irgendwie keine Lust auf langwierige Untersuchungen, auf der anderen Seite möchte ich das alles auch nicht noch zum 3. Mal erleben.

  3. #3
    kbirghan ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Was tun nach 2. Fehlgeburt?

    Liebe Kathi, es tut mir so leid, daß du das Baby wieder verloren hast.
    Untersuchungen helfen Euch vielleicht, eine Ursache zu finden. Und wenn es keine gibt, dann habt ihr das zumindest ausschließen können und wißt, das nicht Krankhaftes dahinter steckt.
    Die Schilddrüse und Nebenniere werden meist zuerst untersucht, chromosomale Störungen können die Ursache sein (Trisomie, Monosomie), es gibt wohl auch eine Abortursache durch Spermienanomalien und Spermien mit vermindertem DNS-Gehalt.
    Dein Gynäkologe kann dir sicher am besten raten, was man tun kann, er kennt euch.Laß dir Zeit zu trauern, dein herz wird, dir sagen, was das Richtige ist. Viel kraft ! Katrin

  4. #4
    susi211074 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Was tun nach 2. Fehlgeburt?

    Zitat Zitat von KathiJT Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe leider meine 2. Fehlgeburt hinter mir :-(
    Die erste wurde in der 10.SSW festgestellt und die jetzige in der 9.SSW. Das ganze ist jetzt grad mal ein paar Tage her. Nun sind mein Mann und ich am überlegen, was wohl am besten ist? Sollen wir uns den Streß antun und uns von Kopf bis Fuß untersuchen lassen, oder lieber gelassen bleiben und nicht aufgeben? Wir haben natürlich super Angst, dass das alles nochmal passieren könnte.
    Wie war es bei euch? Ich würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen.

    LG. Kathi
    Hallo Kathi,
    ersteinmal tut es mir leid, das Du das durchmachen mußtes. Ich kenne das. Ich hatte dieses Jahr im Februar auch meine zweite Fehlgeburt. Jetzt bin ich in der 27 SSW und ich habe auch immer noch große Angst das etwas passiert. Ich muß dazu sagen ich hatte auch schon zweit Totgeburten. Verliere nicht den Mut, aber ich würde mich ersteinmal auf den Kopf stellen lassen. Bei mir wurde eine Gerinnungsstörung und Diabetes Typ 2 festgestellt. Jetzt spritze ich mir jeden Tag Heparin und unserem Würmchen geht es bis jetzt sehr gut. Ich hoffe, das es so bleibt.
    Liebe Grüße
    Susanne

  5. #5
    danie.r ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Was tun nach 2. Fehlgeburt?

    Hallo Kathi,

    auch mir tut es sehr leid, das du das nun auch schon das zweite mal erleben musstest. Mir geht es genauso. Hatte vor 2 Jahren in der 8. Woche eine FG und jetzt bin/war ich in der 10. Woche und war am Mittwoch zur Untersuchung bei meiner FÄ und da konnte sie keine Herztöne mehr feststellen, da war mir schon alles klar. Sie hat mich dann vorsichtshalber ins Kh überwiesen und die haben es nur noch bestätigt. Jetzt muß ich nächste Woche wieder ausgeschabt werden.
    Mein Freund und ich sind total am Ende und verstehen die Welt nícht mehr. Aber wenn das hier so liest wievielen Frauen das leider immer wieder passiert, dann gibt es einem auch irgendwie Kraft die Hoffnung nicht ganz zu verlieren. Ich finde es toll, das es solche Foren gibt wo man sich mit anderen betroffenen austauschen kann.
    Wir haben uns dafür entschieden die Reste der Ausschabung untersuchen zu lassen und hoffen so das wir erfahren warum es nun leider wieder nicht geklappt hat.

    LG Danie

  6. #6
    Avatar von Wuestenschiff
    Wuestenschiff ist offline Foto: tierparkbedarf.de

    User Info Menu

    Standard Re: Was tun nach 2. Fehlgeburt?

    Neben den schon genannten Gründen und ihren ensprechenden Behandlungen, hat mir meine Gynokologin erzählt, dass manchmal auch eine Therapie mit Utrogest (Progesteronpräperat), auch über die 12. SS-Woche hinaus, helfen kann.

    LG das Wuestenschiff
    Geändert von Wuestenschiff (07.11.2009 um 11:51 Uhr)

    1. ICSI negativ
    2. ICSI ß-hCG zu niedrig -> Abort
    3. ICSI abgebrochen
    4. ICSI POSITIV!
    Endlich Eltern! :)

    "Projekt" Geschwisterchen:
    1. ICSI keine Befruchtung

    dann hat sich jemand ganz heimlich eingeschlichen...
    ...und hat sich genauso still und heimlich wieder davon geschlichen *14. SSW

    2. ICSI abgebrochen
    3. ICSI wieder keine Befruchtung
    4. ICSI ß-hCG zu niedrig -> Abort
    5. ICSI ß-hCG zu niedrig -> Abort

    Wieder spontan schwanger und dieses Mal ist alles gut gegangen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •