Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: 5. ssw. + frustriert

  1. #1
    chaes Gast

    Standard 5. ssw. + frustriert

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und brauche gerade einen Ort an dem ich mich mal richtig auskotzen kann.
    Ohne, dass gutgemeinte Ratschläge von meinem Mann, Freunden, Verwandten und Arbeitskollegen auf mich niederprasseln.

    Mir ist lieber, wenn Kommentare kommen von Mensch die gerade selbst das Gleiche oder zumindest - ähnliches "durchmachen".

    Ich bin wieder schwanger. In der 5. ssw.
    Letztes Jahr im September haben wir unser erstes Wunschkind im 3. Monat verloren.
    Das war schon ziemlich hart für uns Beide.
    Dass eine Frau gerade das erste Kind verlieren kann, war mir klar und - auch wenn es heftig klingt, der Verlust war weniger tragisch für mich, als die Tatsache, dass ich niemals unter Vollnarkose stand, das ganze Drumherum, Krankenhaus, Raktionen meiner Umwelt, Operation und das anschließende Gefühl der Leere war zum kotzen.
    Und natürlich, dass das kleine Wesen wohl nicht lebensfähig war.

    Jetzt bin ich wieder schwanger und anstatt mich zu freuen, bin ich total niedergeschlagen.
    Ich habe anfangs mit Trotz reagiert. Letztes Jahr als ich erfuhr, dass ich schwanger bin, und es war sehr früh, einen Tag nach Fälligkeit meiner Periode hatte ich den positiven Test in der Hand, habe ich SOFORT mit dem Rauchen aufgehört. Ich bin am gleichen Tag in die Buchhandlung und habe mir Bücher gekauft rund um das Thema Schwangerschaft.
    In unserem Kühlschrank gab es ausschließlich Gemüse und all die vorbildlichen Dinge, die es für die gesunde Entwicklung braucht, Obst, Müsli, teure Öle zum einschmieren der Brüste und Bauch...
    Ich war völlig durchgeknallt und 150% schwanger.
    Aber ich war auch extrem agressiv. Ich habe jeden, der mich auch nur (in meinen Augen) falsch angeguckt habe, angemotzt, habe Autofahrern, die nicht so gefahren sind, wie ich das für Richtig halte den Stinkefinger gezeigt! Und habe noch 30Minuten weitergeschimpft, wenn ich mal keinen Parkplatz gefunden habe.
    Unserer armen Nachbarin habe ich Sonntagsmorgens mit der ewigen Verdammnis gedroht, weil sie meines Erachtens zu laut war, samstags...ohje

    Und jetzt...fühlt es sich gang genau so an wie beim letzten Mal. Wobei ich mich dieses mal bemühe, lockerer zu bleiben, was meine unerklärliche Wut betrifft.
    Ich schäme mich deshalb, weil ich die letzte bin, die Grund hätte, wütend zu sein!
    Es ist unser Wunschkind, nach 7 Jahren glücklicher Ehe, wie sind finanziell in einer guten Situation.
    Und trotzdem habe ich die totale Selbstmitleidschiene aufgefahren.
    Ich habe die ersten Tage noch geraucht, dann drei Tage nicht mehr und heute wieder 4 Zig. Ich fühle mich total asozial deshalb und beschimpfe mich innerlich selbst.

    Es kommen Gedanken wie: "ach das packste eh nicht, wird wie beimletzten Mal sein".
    Selbstzweifel also...

    Ja ich weiß, wäre eine Freundin in meiner Lage, hätte ich die traumhaftesten Lösungen parat und würde ihr die Ohren mit meinen Halbweisheiten zusülzen, wieso funktioniert das bei einem Selbst nie?

    Ich verstehe das nicht und hoffe förmlich, dass hier Antworten kommen wie, Du das ist normal, dass man sich so fühlt, oder das geht vorbei, oder so geht es mir auch.
    Ich habe Angst, dass es wieder schief geht und wieder dieser emotionale Schlag in die *** kommt, der mich knock out schlägt.

    Ok das wars erstmal an Jammerei.

    Danke für den Platz und liebe Grüße
    Geändert von chaes (29.05.2010 um 15:42 Uhr)

  2. #2
    Avatar von BineS
    BineS ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: 5. ssw. + frustriert

    Hi, deine Worte haben mir sehr geholfen. Ich bin froh, dass ich nicht die einzige bin, die so "gefühlskalt" geworden ist. Aber ich denke, dass haben wir als Selbstschutz aufgebaut, aus Angst wieder so verletzt zu werden. Vielleicht lässt man nach einem solchen Erlebnis die Glücksgefühle nicht so schnell zu. Klar freu ich mich auf das Kind, aber alles sehr zurückhaltend und gedämpft. Meine Hoffnung liegt darauf, dass es im 4. Monat besser wird.

    Ach ja..... das mit dem motzen kenn ich nur zu gut! Im nachhinein tut mir mein Mann immer sehr leid
    Gruß Sabine

    mit Sohn grade "extrem cool" 10 und kleine "Zicke" 9


    Vier Sternchen im Herzen

    http://lb1f.lilypie.com/cHULp1.png

    Ich gestatte nicht meine Bilder und/oder Texte ohne mein ausdrückliches Einverständnis zu vervielfältigen, sie in anderen Medien zu veröffentlichen oder an Dritte weiterzugeben.

  3. #3
    Soru ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 5. ssw. + frustriert

    Oh ja was du beschreibst hab ich momentan auch. Ich hatte meine FG in Feb. und bin jetzt wieder schwanger. Ich hab mich total gefreut aber ich denke jetzt schon dran wie ich es wieder verliere. Weil meine Frauenärtzin nicht mehr da ist musste ich mir eine neue suchen. Bei der Überlegin wo ich hin gehe war sogar der Gedanke dabei welche Ärtzin mir das woll noch am nettesten sagen würde. War gestern bei meiner neuen FA und diese ist wirklich sehr sehr nett. Sie meinte es sie wie in einen Buch aus. Gestern war ich dann wieder positiv und heute naja nicht mehr wirklich. Mich kotzt es auch an das man jetzt wieder hoffen und hibbeln muss ob das Herz wohl anfängt zu schlagen.

    Egal genug gemotzt.

    Wir müssen glaub ich alle Positiver denken und ich denke auch wenn der 3 Monat vorbei ist werden wir sicher lockerer.
    Zusammen sind wir stark.
    Sternenmama 04.Feb.10

    1.ÜZ nach FG 27 tage
    2.ÜZ 31 tage
    3.ÜZ 28 tage
    4.ÜZ :26. Mai positiv getestet


    Sohn geboren am 29.01.2011, 50cm und 3440gr:liebe: :liebe:

    http://lb1f.lilypie.com/k2zmp1.png

  4. #4
    chaes Gast

    Standard Re: 5. ssw. + frustriert

    1000 Dank!

    Könnte heulen vor Erleichterung!

    Versteht mich nicht falsch, natürlich freut es mich nicht, dass ihr genauso "bescheuert" seid wie ich, aber es tut unheimlich gut, mal ein

    "Ja genau so geht es mir auch" zu hören, als dieses: "Denk nicht soviel nach usw".

    Du hast Recht Soru, neben den negativen und ängstlichen Gedanken, sollten wir auch die Glücksgefühle, die doch manchmal durchbrechen zulassen und geniessen.

    Das mit den Agressionen versuche ich mir so zu erklären: Eine werdende Mutter, egal ob Mensch oder Tier ist immer in Alarmbereitschaft und versucht störende und bedrohliche Dinge abzuwehren!
    Bei Tieren sind es immer andere Tiere, die auf leichte Beute aus sind, bei uns Menschen sind es dann wohl schlechte Autofahrer, nervige Kunden im Laden oder ätzende Chefs von denen wir glauben uns kämpferisch entgegenstellen zu müssen!

    :-)

    Jetzt nur noch lernen, dass die, die wir lieben und die uns lieben, keine Gefahr bedeuten!

  5. #5
    TogetherHappy Gast

    Standard Re: 5. ssw. + frustriert

    Als ich nach meiner FG im Juni 2009 im Oktober 2009 wieder positiv testen durfte, fiel die Freude auch eher mäßig aus. Natürlich hatte ich Angst es wieder zu verlieren.

    Ich war sehr reizbar und mein Mann hatte ganz schön zu leiden...
    Ich habe damals versucht meine schlechte Laune einfach mit mir selbst auszutragen, das heißt, ich hab mich einfach etwas zurückgezogen und versucht nicht an die SS zu denken. Ich wollte einfach nicht wieder enttäuscht werden.
    Es hat mir auch geholfen ein Schwangerschaftstagebuch anzufangen, in das ich bis heute schreibe. Es gibt ja nun doch einige Dinge, die man niemandem anvertrauen mag.

    Ich hoffe für Dich, dass sich Deine Gefühle bald wieder zum Guten wenden. Aber setze Dich nicht unter Druck, dass bringt nur zusätzlichen Ärger.

  6. #6
    chaes Gast

    Standard Re: 5. ssw. + frustriert

    Das war heute ein absoluter Horrortag!

    Heute morgen auf der Arbeit gehe ich auf´s Klo, wische und siehe da, dunkler Ausfluss. Könnt ihr Euch erklären, warum wir auf einmal immer auf das Klopapier schauen, als sei es irgendeine spannende Lektüre?

    Bin wieder raus und hab mir natürlich total den Kopf gemacht, zumal ich auch erst am 8.6 den ersten Termin hätte.
    Meine Chefin fragte mich ob alles ok sei, ich sähe so blass aus, prompt wurde mir so schummerig und bekam Herzklopfen, dass sie mich zum Arzt nebenan schickte.
    Der stellte dann ganz nebenbei noch fest, dass mein Herz Nebengeräusche machen würde und ich soll zu einem Facharzt!

    Ich mach mir eh bei jeder Kleinigkeit ins Hemd, da erzählt er mir mein Herz tickt nicht richtig?
    Und ich solle nach Möglichkeit sofort zum Frauenarzt.
    Gesagt, getan.
    Schwangerschaft bestätigt, braunen Ausfluss im Auge behalten, regelmäßiger essen und trinken, gegen den Schwindel.

    *seufz*

    Im Wartezimmer war nicht toll, da saßen Vorzeigeschwangere mit Vorzeigebäuchen, was mach ich? Heule Rotz und Wasser, aus Angst, aus Neid, aus Selbstzweifel.

    Naja, mein Frauenarzt hat mich beruhigt und sagte, je schlechter es mir ginge, desto normaler - so kann man ausgehen - verlöäuft die Schwangerschaft.

    Wieso tun wir uns das eigentlich an? :-)
    gerade man 5 Wochen alt und schon macht der Knips Stress :-)

    Lieben Gruß
    Geändert von chaes (31.05.2010 um 18:42 Uhr)

  7. #7
    Soru ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 5. ssw. + frustriert

    Hallo Chaes,

    was für ein Tag bei dir! Ich hätte aber auch mir schon alles mögliche ausgemalt.
    Hab mich voll erschrocken als ich das mit deinen Herzen gelesen habe. Oh mann. Wann gehst du zum Facharzt?

    Schön das deine Schwangerschaft jetzt auch bestätigt ist. Jetzt drücken wir uns noch gegenseitig die Daumen das sie bei uns bleiben und dann ist alles ok!

    LG
    Sternenmama 04.Feb.10

    1.ÜZ nach FG 27 tage
    2.ÜZ 31 tage
    3.ÜZ 28 tage
    4.ÜZ :26. Mai positiv getestet


    Sohn geboren am 29.01.2011, 50cm und 3440gr:liebe: :liebe:

    http://lb1f.lilypie.com/k2zmp1.png

  8. #8
    chaes Gast

    Standard Re: 5. ssw. + frustriert

    So, es ist mal wieder soweit, ich muß jammern!

    Dienstag war ich beim Kardiologen, er sagte er höre die Geräusche auch im Herzen, aber mein Ultraschall am Herzen sei unauffällig.
    Gott sei Dank, vielleicht die Aufregung?
    Außerdem habe ich gelesen, dass es bei Schwangeren vorkommen kann, dass das Herz auf einmal "Nebengeräusche" von sich lässt.

    Habe gestern den ganzen Tag geschlafen!!! Nachdem ich die Nacht davor durchgeschlafen habe...war nur ab und zu mal wach um etwas zu essen und mal auf´s Klo zu gehen und verpenne doch tatsächlich den ganzen Tag!
    Dann hatte ich Bammel, dass ich die Nacht wohl wach liegen würde, aber Pustekuchen, die Nacht ebenfalls durchgeratzt und heute liege ich den ganzen Tag schon im Bett und mache auf "krank-schwanger"!

    Meine Chefin hat mir bis samstag frei gegeben und was mache ich?
    Liege im Bett und bemitleide mich, aber WARUM!?
    Wenn das so weitergeht sehe ich echt schwarz für die Zukunft.

    Wenn ich mit meiner Schwester telefoniere fang ich an zu heulen, weil ich mein Verhalten unmöglich finde.
    Unsere Bude sieht langsam aus wie hulle, weil ich rein gar nichts mehr mache hier, schlimm.
    Normalerweise bin ich die absolute Pingel und putze einmal die Woche gründlich, fast Frühjahrsputzmäßig...ne keinen Bock, ich will nur im Bett liegen und schlafen, traurig sein und doofe Sendungen im Fernseher gucken :-(

    Ganz ganz übel.

  9. #9
    Soru ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 5. ssw. + frustriert

    Super das du nichts an deinen Herzen hast! Das wäre ja furchtbar gewesen wenn du was am Herzen gehabt hättest.

    Bin auch tierisch müde, aber leider muss ich arbeiten. Wenn ich nach Hause komme hab ich dann auch keine Lust auf aufräumen also sieht es bei uns momentan etwas wüst aus.

    Das Wetter wird jetzt ja besser vielleicht hift das deiner Stimmung. Schön draussen spazieren gehen und ein paar Sonnenstrahlen tanken. Das ist gut gegen die Müdigkeit, gut gegen schlecht Laune und gut für deinen Krümmel!

    Wieso bist du den so niedergeschlagen oder sind das nur die Hormone oder hast du so eine große Angst???

    Ich würde dir so gerne irgendwas schreiben was dich hochzieht.


    Sternenmama 04.Feb.10

    1.ÜZ nach FG 27 tage
    2.ÜZ 31 tage
    3.ÜZ 28 tage
    4.ÜZ :26. Mai positiv getestet


    Sohn geboren am 29.01.2011, 50cm und 3440gr:liebe: :liebe:

    http://lb1f.lilypie.com/k2zmp1.png

  10. #10
    chaes Gast

    Standard Re: 5. ssw. + frustriert

    Hi Soru,

    ja ich glaube es ist Angst.
    Muß ich mir einfach mal langsam eingestehen.
    Ich denke, wenn ich mich jetzt freue, werde ich enttäuscht, es funktioniert nicht!

    Versuche das jetzt zu ändern.
    Morgen wird hier wieder aufgeräumt und versuche mich dann wieder mit schönen Dingen abzulenken.

    Sag mal, was isst Du eigentlich so den lieben langen Tag?
    Neuerdings habe ich nämlich so gar keine Ahnung, was ich essen soll / kann, weil mir so oft schlecht ist.
    Außer Pommes und Marmeladenbrötchen geht schon rein gedanklich nichts!
    Wobei ich gerade Kartoffelecken hatte und mir wieder etwas übel ist.

    Wie geht es Dir denn heute?
    Hast Du mitlerweile Deine heißersehnten Anzeichen? :-)
    Gebe Dir gerne welche ab *g*

    Lieben Gruß, Jenny

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •