Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: 3 Fehlgeburten hintereinander...

  1. #21
    winkelmann ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Das tut mir auch ganz schrecklich leid für Dich!!!! Ich hatte nach dem ersten Kind auch 3 Fehlgeburten. Obwohl wir ja schon ein Kind hatten, war das ganz furchtbar und ich habe dann erst mal zwei Jahre lang gesagt: Ich will es gar nicht mehr versuchen, weil ich es nicht noch einmal aushalte. Nach dieser Zeit und einem Umzug habe ich gesagt: wir unternehmen noch einen Versuch. Vorher haben wir eine genetische Untersuchung machen lassen, bei der aber nichts festgestellt wurde, was die Fehlgeburten erklären könnte. Dieses Mal war es eine Eileiterschwangerschaft, auch ganz übel, Bauchschnitt etc. Und direkt danach wurde ich wieder schwanger (was eigentlich natürlich nicht so gut war direkt nach der OP) und alles lief gut! Die Schwangerschaft war zwar riskant aber es ging tatsächlich gut aus. Vielleicht ist das ja ein ganz, ganz minikleiner Trost für Dich?! Was ich auf jeden Fall ganz übel finde, ist, wenn andere Leute glauben, die Fehlgeburt als "nicht so schlimm" zu bewerten, wenn sie früh stattgefunden hat. Ist doch Blödsinn! Ist ja auch nicht schlimmer, wenn ein 5jähriger stirbt als wenn ein 2jähriger stibt, oder? Schwanger ist eben schwanger und als Mutter ist man sofort verbunden mit dem Kind. Ich wünsche Dir ganz, ganz, ganz viel Kraft und dass Du bald doch noch Dein Baby in den Armen halten kannst!!!! Ich schick Dir eine Umarmung!

  2. #22
    syd2011 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Hallo Leonide,

    ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du. Bin gerade in der 6 SSW. Es ist meine 5. SSW. Vor der Geburt meines Sohnes hatte ich bereits eine FG und nach der Geburt meines Sohnes eine Eileiterschwangerschaft und eine weitere Fehlgeburt. Ich bewundere Dich, dass Du so ruhig sein kannst. Ich bin total nervös - bei jedem Ziepen hoffe ich, dass nichts passiert.

  3. #23
    Liebvoll ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Hallo,

    ich habe das auch leider 3 mal erlebt. Nun bin ich in der 9.ssw und der artz sagte dass es super aussieht. Die Entwicklung sei perfekt und die Werte sehr gut.
    Ich habe trotzdem viel angst und versuche mich abzulenken. Ich freue mich darauf, aber oft unterdrucke ich das.
    Ich habe viel Hoffnung, dass dies mal gut laufen wird.
    Euch auch viel Glück................Glaub daran:daumendrueck:

  4. #24
    YmoRomy ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Hallo an alle,
    Erstmal möchte ich allen die Fehlgeburten hatten mein Beileid aussprechen...

    Ich habe heute Morgen erfahren müssen das ich wieder nicht Mama werde das Ritter mal... Ich bin verzweifelt und am Ende....

    Meine erste FG war letztes Jahr April da habe ich in der 9 Woche meine Zwillinge verloren... 1 Jahr darauf also dieses Jahr habe ich wieder im April nur 2 Tage später mein nächstes kleines huschel verloren auch wieder 9 Woche... Heute Morgen saß ich noch voller Hoffnung beim Frauenarzt... Konnte es kaum erwarten das kleine Herz wieder klopfen zu sehen... Leider sah ich auf dem Bildschirm nichts kein klopfen kein wackeln kein nichts nur das kleine würmel ohne Regung ich wusste schon warum ich Angst vor der 9 Woche habe... Es ist vor 3 Tagen gestorben und vor 3 Tagen war ich direkt 9 Woche... Ich weiß nicht was ich machen soll... Ich bin fertig
    Ich hatte 1 FG mit Herzschlag, 2 FG leider keinen und die 3 FG wieder mit Herzschlag...

    Ich habe einen Sohn er ist 7 Jahre... Er wünscht sich aber seit über 4 Jahren einen Bruder oder Schwester... Sein Gesicht hätten Sie sehen sollen als ich es ihm sagte... Er war kurz starr und dann umarmte er mich war total erwachsen... Ich nahm mir viel Zeit um mit ihm zu reden er nahm es indirekt locker auf... Es kam erst Stunden später an was passiert is bei Mama im Bauch... Er kam zu mir schaute mich an und sagte ich glaube wir weinen gleich zusammen ich bin so traurig... Wir weinten und weinten ich wollte das er alles raus lässt.... Er fragte wieso immer wir? Dazu muss ich sagen er weiß nur von der ersten FG und von der jetzt... Hätte ich vorher gewusst das es wieder so schief geht hätte ich ihm nichts gesagt... Aber er steht mir bei so wie ich ihm...

    Ich habe eine Frage was kann man alles für Tests machen damit ich weiß woran es liegt oder was ich besser machen kann ??? BIIIIIIIITTTTTTTEEEEEEE HELFT MIR
    LG YmoRomy

  5. #25
    Avatar von refrada
    refrada ist offline Endlich zu viert <3

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Es tut mir sehr leid, dass du das schon wieder durchmachen musst.
    Wenn ich mich richtig erinnere hat meine Frauenärztin aus der Kinderwunschklinik gesagt, dass genau in der Zeit die Umstellung auf die Plazenta erfolgt und wenn da (meist hormonell) etwas nicht stimmt, diese Umstellung nicht klappt. Aus diesem Grund bekomme ich vorsichtshalber Progesteron (Utrogest). Das ist ein Gelbkörperhormon, was das Ganze unterstützen soll. Dieses sollte ich ab ES nehmen und bei einem positiven Test bis mindestens zur 12. Woche nehmen.
    Ich kann dir nicht 100% sagen, ob das eventuell mit deinen FG zu tun hat, aber ich würde bei deiner FÄ mal nachfragen. Wenn die oder der nichts machen will, würde ich mich in einer Kinderwunschklinik vorstellen. Bei 3 FG spricht man schon von habituellen Aborten (wiederholten FG) und du kannst dich humangenetisch untersuchen lassen.

    Hier findest du noch ein aktiveres Forum und bestimmt weiß eine andere mehr als ich.
    Kinderwunsch nach Fehlgeburt

    Ich drück dich einfach mal!
    Zwei fest an der Hand (*28.09.2013 & *24.05.2016) und
    zwei tief im Herzen (09/14 [12.Ssw] & 02/15 [10.Ssw]).



  6. #26
    -Soraya- ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Dein erneuter Verlust tut mir so unendlich leid. Auch ich hab einige FG hinter mir. Mein FA hat schnell reagiert und uns nach der letzten FG im Februar direkt zur humangenetischen Untersuchung geschickt. Bei mir war auch das schwanger werden nicht das Problem, sondern auch die Umstellung auf Versorgung durch die Plazenta. Festgestellt wurden schlechte Schilddrüsenwerte und eine leichte Gerinnungsstörung. Ich bin direkt mit Medikamenten eingestellt worden und spritze zusätzlich seit der 4.ssw täglich Heparin.

    Ich hoffe deine Ärzte unterstützen dich dabei eine Ursache zu finden, die sich günstig steuern lässt, damit du bald dein Wunschkind im Arm halten darfst.
    12.04.2007 - Tochter
    12.01.2016 - Sohn
    Und meine unvergessenen Sternchen ganz fest im Herzen.

  7. #27
    laoghaire21 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Ich hatte dieses Jahr zwei Fehlgeburten. Die erste im April, die zweite ende Juli. Auch bei mir gabs Probleme mit der Umstellung auf die Plazenta. beide Male missed Abortion mit Ausschabung.

    Ich habe schon ein gesunden Sohn. Wir wurden an die Humangentik überwiesen. Dort konnte nichts festgestellt werden.

    Im September bin ich wieder schwanger geworden. habe von Anfang an prophylaktisch Utrogest genommen ( bei meinem sohn habe ich das auch bekommen) und bin heute in der 13. SSW. Gestern hatte ich 1. Trimester Feinultraschall, wo Organe, Plazenta und nackenfalte untersucht wurden. alles gut.

    Letztendlich muss jede Frau selbst entscheiden, ob sie es nochmal wagt oder nicht. Ich beneide die Frauen, die ganz unbeschwert ihre schwangerschaft geniessen können, da ihnen nicht ständig die angst im nacken sitzt.

  8. #28
    Louisa1998 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Meine Freundin ist mit knapp 41 das erste Mal schwanger gewesen, Abort in der 7. SSW. Dann hat sie erst mal drei Monate gewartet und dann wieder geübt - nach dem Motto entweder es klappt oder klappt nicht. Sie hat ausser Femibion nichts weiter eingenommen oder sonst irgendwie nachgeholfen. Im 3. ÜZ hat es dann geklappt und alles ging gut und sie wurde mit 42 das erste Mal Mutter.
    Jetzt ist sie wieder schwanger, mit 44! Hat im 1.ÜZ mit nur einem Versuch geklappt. In der 7. SSW hatte sie kurz Blutungen, die aber wieder vorbei gingen. Sie hätte auch nichts genommen, weil sie denkt, entweder es hält oder es hält nicht.
    Davon abgesehen sind Fehlgeburten sehr häufig, auch bei jungen Frauen! Haks einfach ab. Wichtig ist, dass du schwanger werden kannst! Wenn du unsicher bist, würde ich evtl. die Hormonwerte (vor allem Schilddrüse etc.) untersuchen lassen, das kann schon mal der Grund für einen Abort sein und ist leicht behandelbar. Aber ansonsten würde ich mir keine Gedanken machen: mit 40 ist Frau heutzutage nicht mehr uralt.
    Ganz liebe Grüße und viel Glück!!

  9. #29
    teenager ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Ab dem 35. Lebensjahr hört man immer wieder den Begriff "Risikoschwangerschaft". Klingt gefährlicher, als es ist, und führt leider in die Irre. Denn der Frauenarzt fragt insgesamt 25 Faktoren ab, die theoretisch (!) ein erhöhtes Risiko in der Schwangerschaft bedeuten können (z.B. familiäre Vorbelastungen wie Bluthochdruck, aber auch Allergien, Übergewicht, usw.). Das Alter von über 35 ist nur einer davon. Je älter wir sind, desto älter unsere Eizellen. Denn die werden bei Frauen schon angelegt, während sie noch als Embryos im Mutterleib herumschwimmen - und danach nicht erneuert. Eine über 40 Jahre alte Eizelle ist wie ein Gebrauchtwagen: Sie kann noch gut in Schuss sein, aber auch schon ein paar Mängel haben. Manche befruchtete Eizellen schaffen es deswegen nicht mehr, sich dauerhaft in der Gebärmutter einzunisten.
    Bei zu großen "Mängeln" wie Erbgut-Störungen startet der Körper ein natürliches Ausleseprogramm: die Fehlgeburt. Ab Anfang 40 endet fast jede dritte Schwangerschaft mit einer Fehlgeburt, bis zum 30. Lebensjahr nur jede zehnte. Klingt bitter, ist aber eigentlich eine Hilfe der Natur. Denn die "aussortierten" Embryos wären gar nicht lebensfähig.

  10. #30
    Carrotcake ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Hallooo ihr Lieben,

    Ich weiß diese Beiträge sind teils schon älter.. Vielleicht ist trotzdem jemand da, der mich etwas beruhigen und aufbauen kann.

    Erst mal hoffe ich, dass es allen "Schreiberinnen" gut geht, ihr die schlimmen Erlebnisse verarbeiten konntet und ihr euer persönliches Glück gefunden habt!

    Ich bin 31 und mittlerweile zum 5ten Mal schwanger. Weiß es seit vergangenem Samstag! Ich hatte bereits 4 FG's (bzw. 3x FG davon 2 MA, 1x Abblutung von allein und 1x Eileiterschwangerschaft) :-(
    Natürlich freue ich mich über die erneute Schwangerschaft die jetzt ein Jahr hat auf sich warten lassen. Ich habe noch keine Kinder und wünsche es mir so sehr.. Hätte ich nicht so furchtbare Angst! Ich habe auch das Gefühl mit jedem Mal wird die Freude über die Positive Nachricht weniger und die Angst macht sich sofort breit! Da keine Schwangerschaft erfolgreich war, weiß ich auch gar nicht wie sich eine gesunde SS anfühlt.. Ich bin in der KiWU Klinik hab' dort aber in zwei Tagen erst einen Termin. Mein FA schiebt mich in die KiWU ab, hab' ich das Gefühl.. War am NMT beim FA und er hat Blut genommen.. Blut HCG meint er viel zu niedrig bei 32... ich bin echt verunsichert! Rausgekommen bis jetzt ist das ich eine Autoimmunkrankheit Hashimoto hab' und das letzte Jahr wurde ich regelmäßig kontrolliert und eingestellt! Hat von euch jemand ein paar aufbauende Worte?? Würde mich gerne austauschen, um mich nicht noch mehr verrückt zu machen!!!!
    Danke euch sehr!!!!!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •