Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: 3 Fehlgeburten hintereinander...

  1. #1
    vapiano Gast

    Standard 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Ich habe die 3. Fehlgeburt hinter mir. Kinder habe ich keine. Ich war mit 40, 41 und mit 42 Jahren schwanger. Nach der 2. Fehlgeburt habe ich mich untersuchen lassen - es wurde nichts gefunden!
    Es hat sich immer eine Fruchthöhle mit Dottersack und Embryo eingenistet, jedoch hörte der Embryo auf zu wachsen (2 x 11. Woche, 1 x 8. Woche). Mit und ohne Herzschlag. Ausschabungen habe ich auch hinter mich gebracht. Ich habe keine Vergleichsmöglichkeit, denn ich war davor nie schwanger. Ich weiß also nicht, ob es früher auch so gelaufen wäre.
    Ist der Traum nun geplatzt? Ist allein mein Alter Schuld? Ich bin enttäuscht, traurig, ratlos..... aber Optimist!

    Gibt es ähnliche Schicksale, mit denen ich mich austauschen kann? Reden hilft!

  2. #2
    kairel ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Hallo Vapiano,
    zuerst mal tut es mit leid, was du durchmachen musstest. Ich kann es dir nachfühlen!
    Auch ich habe 3 Fehlgeburten hinter mit. Damals war ich 40 bzw. 41 Jahre alt. Immer 8.-11.Woche, zwei Mal mit Ausschabung.
    Wir waren auch bei der genetischen Untersuchung, wobei kein Gendefekt festgestellt wurde. Organisch war bei uns alles in Ordnung.
    Ich habe lange gebraucht, um über den Schmerz der Fehlgeburten hinweg zu kommen. Allerdings habe ich bereits eine Tochter mit 13.
    Wir wollten den Kinderwunsch bereits abhaken, als ich dann im Januar überraschend feststellte, doch schwanger zu sein! Das war kurz nach meinem 43.Geburtstag! Nun bin ich in der 15.Woche und alles verläuft bisher gut! Die Angst ist natürlich immer dabei, aber mit jeder Ultraschalluntersuchung, bei der ich den Bauchzwerg strampeln sehe, wird die Angst ein kleines Stück geringer.
    Ich will dir also Mut machen! Versuche es weiter, lass den Kopf nicht hängen!
    Alles Gute
    Katy

  3. #3
    vapiano Gast

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Hallo Katy,

    ich wünsche Dir von Herzen, dass alles gut verläuft und Du bald ein gesundes Kind im Arm hälst! Nach so einer anstrengenden Zeit, wo man gar nicht weiß, wo man mit seinen Gefühlen und Gedanken hin soll, ist es eine Erlösung!

    Ich glaube vereinzelt gibt es doch noch Frauen, die nach mehreren Fehlgeburten gesunde Kinder bekommen! Aber die Angst vor einer weiteren Niederlage ist sehr groß und kaum abstellbar! Man kann ja nicht so tun, als wäre nichts gewesen!

    Wir überlegen nun auch eine genetische Blutuntersuchung durchführen zu lassen. Den Rest habe ich ja bereits hinter mir... incl. Gebärmutterspiegelung. Vielleicht wäre ein Spermiogramm ratsam. Dort können auch Viren oder Bakterien versteckt sein. Mir wäre es lieber, die Ärzte würde einen Grund finden, als stets die Antwort: es ist alles perfekt!!! Sie hatten einfach 3 x Pech!
    Ich habe meinen Partner erst mit 39 Jahren kennengelernt und dann läuft einem die Zeit weg....

  4. #4
    Koshina ist offline Knallbonbon

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Hallo vapiano!!!
    Tut mir sehr leid für dich!!!!Also zuerst möcht ich dir sagen das man eine FG nicht vom alter abhängig machen kann
    Ich war bei meiner ersten FG 28Jahr und bei der zweiten 31Jahre.
    Wurden denn deine babys untersucht?
    Ich hab z.b eine nach hinten geklappte Gebärmutter.Da meinte mein FA das man sich da noch nicht schlüssig ist in der Medizin ob sowas zu frühen FG führen kann.
    Ich hatte wohl auch ein Hämatom hinter der Plazenta-denke das dadurch das Kind nicht mehr versorgt war.
    Es könnte an soviel dingen liegen....
    Ich wünsch dir ganz doll das du die Hoffnung nicht aufgibst und das es noch klappt!!!!!
    Ich drück die daumen.

  5. #5
    zafala2 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Ich drücke dir die Daumen, dass es doch noch klappt.

    Grundsätzlich denke ich ist das nicht altersabhängig.
    Ich hatte eine FG mit 19 und eine mit 22 Jahren.
    Beim ersten mal wurde nichts weiter untersucht.
    Bein zweiten Mal wurde eine Hormonstörung als Auslöser genannt.
    Wurden die Kinder untersucht?

  6. #6
    vapiano Gast

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Nach 2 Ausschabungen wurde die Frucht pathologisch untersucht und es wurde nichts gefunden!

    Genetisch wurde nichts untersucht. Das macht man erst nach der 3 FG!

  7. #7
    Susi-Sorglos ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Zitat Zitat von vapiano Beitrag anzeigen
    Nach 2 Ausschabungen wurde die Frucht pathologisch untersucht und es wurde nichts gefunden!
    Bei mir wurde nach der ersten FG der Embryo untersucht. Es wurden geschwollene Chorionzotten an der Plazenta festgestellt, was ein Hinweis auf chromosomale Abweichungen ist. D.h., die Eizelle oder Samenzelle war nicht in Ordnung oder bei/nach der Einnistung ist etwas schiefgegangen. Das Risiko dafür steigt natürlich mit zunehmendem Alter, schließlich schleppen wir die Eizellen (und die Männer die Keimzellen) schon ein Leben lang mit uns rum und das erhöht natürlich das Risiko schädlicher Einflüsse auf die Eizellen. Ab einem bestimmten Alter muß man einfach damit leben, dass das Risiko größer ist. Da kann man nur immer weiter probieren und hoffen, dass die nächste Eizelle okay ist. Ich war übrigens bei meiner FG 41, habe schon ein Kind und die FG selbst war in der 9. Woche, bei 8+2. Jetzt bin ich wieder in der 8. Woche und mal gespannt, ob diese Eizelle okay ist. Falls nicht und falls ich wieder eine FG haben werde, werde ich es noch einmal versuchen und dann ist Schluß, weil, dann bin ich schon 43 und das ist mir dann langsam zu spät.

  8. #8
    kiri ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    hallo,

    ich hatte 4 Fg in Folge, dann kam meine tochter und dann nochmals 4 FG und bin nun in der 39.SSW.

    Wurde den bei dir auch das Arbortmaterial nicht genetisch untersucht?

    Es ist ja so das um die 8.SSW die Versorgung vom Dottersack auf Plazenta umgestellt wird und dies ist ein kritischer Zeitpunkt für einen MA oder oftmals sind die Kinder leider nicht lebensfähig durch einen Genetischendefekt ( war bei mir immer der fall)

    Ich denke es macht Sinn sich genetisch untersuchen zulassen und ich denke das war es noch lange nicht mit dem Kinderwunsch, leider sind die Wege oft soooo schwer
    Kiri mit Mäusemädchen 03.2007 + Burgfäulein 04.2011 und unseren Sohn 08.2015

  9. #9
    kittykat ist offline Zahlenkünstlerin

    User Info Menu

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Zitat Zitat von vapiano Beitrag anzeigen
    Ich habe die 3. Fehlgeburt hinter mir. Kinder habe ich keine. Ich war mit 40, 41 und mit 42 Jahren schwanger. Nach der 2. Fehlgeburt habe ich mich untersuchen lassen - es wurde nichts gefunden!
    Es hat sich immer eine Fruchthöhle mit Dottersack und Embryo eingenistet, jedoch hörte der Embryo auf zu wachsen (2 x 11. Woche, 1 x 8. Woche). Mit und ohne Herzschlag. Ausschabungen habe ich auch hinter mich gebracht. Ich habe keine Vergleichsmöglichkeit, denn ich war davor nie schwanger. Ich weiß also nicht, ob es früher auch so gelaufen wäre.
    Ist der Traum nun geplatzt? Ist allein mein Alter Schuld? Ich bin enttäuscht, traurig, ratlos..... aber Optimist!

    Gibt es ähnliche Schicksale, mit denen ich mich austauschen kann? Reden hilft!

    Hallo vapiano,

    Fehlgeburten sind in unserem Alter leider nicht selten, aber aufgeben musst Du m.E.n. deshalb nicht. Ich habe auch eine Historie mit fünf Fehlgeburten.

    Das Alter ist auch nicht alleine Schuld, manchmal ist es einfach Pech, das hat zumindest die Analyse meiner fünften Fehlgeburt ergeben.

    Gerne stehe ich für weiteren Austausch zur Verfügung.

    Viele Grüße,
    Kittykat


    mit zwei geliebten Kindern (*2003 und *2007) und

    und fünf Fehlgeburten (alle Missed Abortions mit Ausschabungs-OP)
    11/2005 9. SSW
    03/2006 9. SSW
    05/2006 7. SSW
    04/2010 8. SSW
    11/2010 9. SSW

  10. #10
    vapiano Gast

    Standard Re: 3 Fehlgeburten hintereinander...

    Nein, bislang wurde nichts genetisch untersucht! Nur pathologisch. Bei zwei Ausschabungen war alles vorhanden und es gab nichts auffälliges.

    4 Fehlgeburten in Folge? Das ist doch seelisch kaum zu verkraften! Dann ein gesundes Kind (jipiiiiiiiiiii!) und dann noch mal 4 Fehlgeburten?
    Das ist ja unfassbar und tut mir unendlich leid! Das sind ja Qualen, nicht nur körperlich!

    Ich habe schon Schiss, wenn sie mit Ultraschall schauen und dann kommt das betroffene Gesicht: das sieht nicht gut aus - viel zu klein und der HCG-Wert ist auch zu niedrig! Das habe ich jetzt 3 x erlebt und es war einfach schrecklich! Ich hab mich so mies gefühlt!

    Ich bewundere die Frauen, die es immer wieder versuchen wirklich! Ich bin da eher ein Schisser!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •