Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Fehlgeburt 18 SSW

  1. #1
    Romy784 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Fehlgeburt 18 SSW

    Hallo Ihr Lieben,

    nach September letzten Jahres, nachdem ich abends nichtsahnend auf Toilette ging und meine Fruchtblase in der Hand hatte und meine Tochter in der 18 SSW verlor ist viel passiert.

    Ich habe Monate gebraucht um meine Trauer einigermaßen zu verarbeiten.
    Wir sind umgezogen und ich hab mir einen neuen Job gesucht. Ich hatte damals die Veränderung in meinem Leben gebraucht.

    Seit Oktober wurden unzählige Tests mit mir gemacht, da es ja die zweite FG war.
    Nun bin ich zwar um einiges schlauer aber alles andere als beruhigt oder guter Dinge.

    Ich habe einen ernormen Eisenmangel, eine Gerinnungsstörung, eine Cervixinsuffizienz und mein Körper bildet kein Gelbkörperhormon.

    Ich fing also an im März dieses zu spritzen, weil man ohne nur schwer bzw. garnicht schwanger wird.
    So und jetzt bin ich schwanger in der 8 Woche und ein Nervenbündel.
    Ich wünsche mir nichts sehnlicher als ein Baby aber ich kann mich nicht 100 % darauf einlassen.
    Meine Ängste sind enorm groß.
    Sie sind ja auch berechtig bin seit heute arbeitsunfähig geschrieben und muss nicht mehr arbeiten.

    Wisst ihr, dass schlimmste daran war mitunter, dass ich mir nach dem Tod meiner Tochter so schuldig vorkam, weil sie gesund war und erstens mein Körper versagt hatte und 2. die Ärzte damals die Gefahr nicht erkannten...
    Ich habe so Angst wieder so verloren zu sein, ich habe mich nie so leer gefühlt und habe Angst das nochmal durchmachen zu müssen.

    In der 14 Woche wollen sie operieren und den Gebärmutterhals schließen.

    Habe seit zwei Wochen einen starken hellbraunen Ausfluss, der mich noch wahnsinnig macht.

    Vielleicht liegt es am Heparin was ich mir täglich spritzen muss oder am Utrogest (nehm ich allerdings oral).
    Geht es jemanden hier genauso?


    Ich weiß, ich muss euch nichts erzählen, jeder hat sein Päckchen zu tragen und jeder hat auf seine Weise eine furchtbare Erfahrung gemacht.

    Ich will an mein Wunder glauben, aber es ist einfach noch nicht greifbar und ich habe Angst mich wieder so verletzlich zu machen.

    Gibt es jemanden hier der auch diese Medikamente nimmt?
    Utrogest
    Heparin


    Wäre schön, wenn sich jemand meldet.

    Romy:)

  2. #2
    Avatar von Sumpfkuh
    Sumpfkuh ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburt 18 SSW

    Hallo Romy !

    Fühl dich erst mal ganz doll gedrückt. Das ist ja wirklich ganz furchtbar was du durchmachen musstest. Und deine Vorwürfe kann ich gut verstehen, die habe ich mir auch gemacht. Nur das ich meine Kinder "schon" in der 14ten Woche verloren habe. Es war natürlich trotzdem fruchtbar, aber dein Erlebnis stelle ich mir viel schlimmer vor.
    Bei mir wurde dann auch eine Gerinnungsstörung festgestellt, schon nach der ersten FG. Darauf bekam ich dann Heparin bei der nächsten SS.
    Trotzdem folgte die zweite Fg, diesmal gab es zwar eine Fruchthöhle, aber keinen Embryo. Irgendwie habe ich dann in meinem Kopf irgendwie das Bild entwickelt, dass die doofen Spritzen mir das Kind aus dem Leib gespült hat weil sie ja das Blut verdünnen.
    Nun ja, bei dieser SS habe ich erstmal den FA gewechselt, der hat mir sofort Utrogest verschrieben und Heparin habe ich dann auch bekommen, dagegen habe ich mich zunächst gewehrt (wegen den Ängsten) aber ganz viele Ärzte haben mit bestätigt, dass dies nicht Plazentagängig ist und so habe ich mich dem gebeugt. Aber die Angst bleibt. Immer. Auch jetzt noch. Mit unseren Vorgeschichten gibt es einfach keine angstfreie Schwangerschaft mehr :-(. Aber es kann klappen, wie du siehst.
    Mir hat persönlich immer der Angelsound sehr geholfen, immer wenn ich Angst hatte. Und der Muttermundverschluss sollte dich auch etwas beruhigen. Du schaffst das, ich drücke dir ganz doll die Daumen. GANZ DOLL!!
    Liebe Grüße :-)
    Mit dem Großen 98 und dem Mittleren 04 und dem kleinen Kakker :

    http://lb2f.lilypie.com/xvPfp1.png

    http://lbdf.lilypie.com/eCAEp2.png

  3. #3
    Pennyfeather ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburt 18 SSW

    Hallo Romy,
    ja, ich kenne Deinen Schmerz und die Ängste mehr als nur gut...
    Ich habe unsere Tochter ebenfalls letztes Jahr im September geboren SSW 21+0, allerdings kam sie im KH auf die Welt - da wir bei 20+6 eine VU hatten und dort ein Fruchtblasenriß und Wehen festgestellt wurden...

    Mir haben eine Hebamme und eine Therapie sehr gut geholfen und auch in der jetzigen SS bin ich weiterhin in Therapie...
    Mein Körper - mein Feind! Der Versager! Verräter!
    Ich habe mich nie selber so gehasst und fertig gemacht wie nach der Geburt von Tarya...
    Und ich habe mühsam gelernt es zu akzeptieren und diesem Körper vertrauen zu schenken...

    In der jetzigen SS werde ich von Anfang an alle 2 Wochen untersucht - und so wurde ab der 16 SSW eine Verkürzung des GMH festgestellt und seit SSW 19+3 habe ich die Cerclage und einen totalen Muttermundsverschluß liegen...
    Ich hatte irre Angst vor der OP und den Risiken - aber seitdem sind meine Ängste gaaaaanz stark gesunken... Lass die OP machen, sie wird dir und deinem Herzen gut tun und deinen GMH wunderbar unterstützen...

    Und ich würde dir raten jetzt schon nach einer Hebamme zu schauen die dich zusätzlich begleitet (zahlt die KK), selbst wenn ihr nur redet (mach ich mit meiner) hat sie doch mehr Zeit für deine Ängste als dein FA...
    Und vielleicht würde dir auch eine Therapie helfen...

    Ich wünsch dir ganz ganz viel Glück für diese Schwangerschaft, ja sie wird dir viele schlaflose Nächte bringen, aber zum *Glück* dauert sie *nur* 40 Wochen

    Ich drück dich mal ganz vorsichtig:daumendrueck:
    Es grüßt Jean


    Unser Ü-Ei Basuka kämpft weiter:liebe:
    http://www.baby-o-meter.de/b/Scottytier_1.gif

    http://www.baby-o-meter.de/b/Scottytier_4.gif[/url]

    Tarya Desideria - gekämpft und doch verloren
    http://www.baby-o-meter.de/b/Scottytier_2.gif

    Emilie Hannah - die Sonne in unserem Leben
    http://www.baby-o-meter.de/b/Scottytier_3.gif
    Meine Binos
    aquila2011 & MOniqueFranke denen alle meine Daumen und Gedanken gelten
    :liebe:

  4. #4
    kittykat ist offline Zahlenkünstlerin

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburt 18 SSW

    Zitat Zitat von Romy784 Beitrag anzeigen
    Gibt es jemanden hier der auch diese Medikamente nimmt?
    Utrogest
    Heparin

    Wäre schön, wenn sich jemand meldet.

    Romy:)

    Hallo Romy,

    das tut mir sehr leid, was Du alles Durchmachen musstest! Ich drücke Dir die Daumen für die nächste Zeit!

    Mit beiden Medikamenten habe ich Erfahrungen. Nur positive, keine Nebenwirkungen! Was möchtest Du wissen?

    Alles Gute!
    Kittykat

  5. #5
    Koshina ist offline Knallbonbon

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburt 18 SSW

    Hey liebe Romy,ich drück dir die daumen das alles gut wird!!!!
    Nehme auch grad utrogest.Bin aber erst 4te woche...meine mens könnte noch kommen.Hatte sehr früh getestet und bin gleich zum FA.Sie konnte mich nicht krank schreiben(weil die ss noch nicht sicher ist :-(?) und sie hat auch kein US gemacht-obwohl ich einen tag vorher glaube vom muttermund geblutet hab(wenn sie US macht kommt sie in behandlungszwang :-(?).Hab mich über'n hausarzt krank schreiben lassen.Hatte schon 2FG's(12ssw/14ssw)-dazwischen bekam ich meine tochter.
    Wir müssen einfach positiv denken!!!!!

  6. #6
    Avatar von HiHiHi
    HiHiHi ist offline glücklich!

    User Info Menu

    Standard Re: Fehlgeburt 18 SSW

    Liebe Romy!
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass dieses mal alles gut geht! Deine Ängste kann ich gut nachvollziehen, drum schreib ich Dir kurz meine Geschichte!
    Mein zweiter Sohn starb in der 38SSW ohne Krankheit und ohne erkennbaren Grund. Schlimme Zeit, tiefes Loch, starkter Kinderwunsch, Wut und Trauer. Ich denke das kennst Du alles. Nach 11 Langen Monaten wurde ich wieder ss. Dann Blutungen und Einweisung ins Krankenhaus, liegen, warten Angst haben. In der 12 Woche hörten die Blutungen auf, das Baby blieb und wurde in der 37SSW gesund auf die Welt geholt. Nun ist sie schon 15 Monate alt und ein großes Glück. Die SS war nach den Blutungen ohne Probleme, ich wurde engmaschig untersucht und auch ein Angessound (son Ding zum zu Hause Herztöne abhören) hat gut geholfen. Und mein Baby, dass schon im Bauch auf jede Panik attake mit einem deutlichen Klopfzeichen reagiert hat.

    Ich habe lange Utrogest genommen, aber obs geholfen hat?

    Dir möchte ich mit meiner Geschicht Mut machen, gib nicht auf, ich schicke Dir Kraft und Mut!

    liebe Grüße von HiHiHI
    Zwei in der Schule und Theo im Herzen, gestorben in der 38 SSW (*27.06.2008) und so sehr vermißt!

    http://by.lilypie.com/MtLMp1/.png

    http://lbyf.lilypie.com/VUYjp1.png

    Meine Flickr Seite: http://www.flickr.com/photos/wertvollerstern/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •