Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Elternzeit

  1. #1
    cs-sunshine ist offline enthusiast
    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    220

    Standard Elternzeit

    Hallo.

    Ich komme mit den Terminen nicht so ganz klar was die Elternzeit-Beantragung betrifft. Ich hab ja noch Zeit, mache mir aber Gedanken, möchte ja alles richtig machen.

    Mutterschutz geht los am 17.05.2015
    errechneter Geburtstermin ist der 28.06.2015
    so würde der Mutterschutz bis 23.08.2015 gehen (je nach Geburtstermin)

    Wenn ich 1 Jahr in Elternzeit gehen möchte, geht die Elternzeit am Tag der/nach Geburt los (28.06./29.06.) oder erst nach dem Mutterschutz (24.08.)?

    Nach einem Jahr Elternzeit wäre mein Knirps ja dann 1 Jahr. Mit einem Jahr könnte er dann in die Krippe. Kann man dann gleich noch 1-2 Wochen Urlaub anhängen, damit man die Möglichkeit hat, das Kind erst mal an die Krippen-Situation zu gewöhnen? Oder sollte man einen Monat länger Elternzeit nehmen und dafür kein Elterngeld erhalten?

    Ach, ich hab so viele Gedanken, wie es wird und wie man alles richtig macht ...
    Aber vielleicht kennt sich ja jemand aus hier.

  2. #2
    Chanris ist offline enthusiast
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    356

    Standard Re: Elternzeit

    Hi Sunshine,

    wenn ich richtig informiert bin, beginnt die Elternzeit im Anschluss an deinen Mutterschutz. Für den Elterngeld Antrag ist es deshalb ratsam, die Zeit des Mutterschutzes nicht mit einzubeziehen, damit du nach dem Mutterschutz die vollen 12 (oder 14, wenn dein Partner auch macht) Monate Elterngeld bekommst. Der Antrag auf Elterngeld sollte direkt nach Geburt des Kindes gestellt werden. Elterngeld kann max. für 3 Mo rückwirkend gezahlt werden.

    Wie lange du in Elternzeit gehen möchtest, musst du deinem Arbeitgeber spätestens 7 Wochen vor deren Beginn mitteilen. Dabei würde ich evtl. vorhandene Resturlaube vor oder nach der Elternzeit direkt mit beantragen.

    Alles klar?

  3. #3
    cs-sunshine ist offline enthusiast
    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    220

    Standard Re: Elternzeit

    Hallo Chanris.

    Danke für deine Antwort.

    Also wenn ich dich richtig verstehe: Sollte also der Kleine am 28.06. auf die Welt kommen geht der MUSchu bis 23.08., dann beantrage ich Elternzeit ab 24.08. bis zum Tag x wann ich wieder anfangen möchte.

    Elterngeld bekommt man ja dann komplett nur für 1 Jahr, wenn ich länger Elternzeit nehme, dann bekomme ich kein Geld.

    Ich muss mal meinen AG fragen ob Teilzeit nach Elternzeit eine mögliche Option wäre.

  4. #4
    Chanris ist offline enthusiast
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    356

    Standard Re: Elternzeit

    Genau.

    Beim Elterngeld gibt es ja seit diesen Januar noch die Variante Elterngeld Plus, falls man während der Elternzeit Teilzeit arbeiten möchte, welches sich auch mit dem Basis Elterngeld kombinieren lässt. Musst du dir mal durchrechnen, was für dich am günstigsten wäre. BMFSFJ - Familie

  5. #5
    Avatar von Magnolia36
    Magnolia36 ist offline Hoffnungsvoll
    Registriert seit
    16.11.2012
    Beiträge
    1.087

    Standard Re: Elternzeit

    Zitat Zitat von Chanris Beitrag anzeigen
    Hi Sunshine,

    wenn ich richtig informiert bin, beginnt die Elternzeit im Anschluss an deinen Mutterschutz. Für den Elterngeld Antrag ist es deshalb ratsam, die Zeit des Mutterschutzes nicht mit einzubeziehen, damit du nach dem Mutterschutz die vollen 12 (oder 14, wenn dein Partner auch macht) Monate Elterngeld bekommst. Der Antrag auf Elterngeld sollte direkt nach Geburt des Kindes gestellt werden. Elterngeld kann max. für 3 Mo rückwirkend gezahlt werden.

    Wie lange du in Elternzeit gehen möchtest, musst du deinem Arbeitgeber spätestens 7 Wochen vor deren Beginn mitteilen. Dabei würde ich evtl. vorhandene Resturlaube vor oder nach der Elternzeit direkt mit beantragen.

    Alles klar?
    Ich kenne es leider nur so,dass der Mutterschutz immer auf das Elterngeld angerechnet wird-ich also faktisch nur 10 Monate Elterngeld bekomme.Mein Partner bekommt die anderen 2 Monate.
    im 26. ÜZ spontan
    (mit * im 6. ÜZ)
    4 IUI's 1. IVF 07/14
    17.10.14 Herzschlag bei 6+0

    im 5. ÜZ für Nr. 2 (mit * im 3. ÜZ)

  6. #6
    cs-sunshine ist offline enthusiast
    Registriert seit
    12.09.2014
    Beiträge
    220

    Standard Re: Elternzeit

    Also wir haben jetzt am Wochenende mal gesprochen. Ich werde wohl einen Monat länger Elternzeit nehmen, als es Elterngeld gibt, um das Kind irgendwo einzugewöhnen. Den einen Monat ohne Geld bekommen wir auch rum. Dann möchte ich erst mal in Teilzeit anfangen, damit das Kind nicht den ganzen Tag in der Krippe ist. Wenn es dann in den Kindergarten geht, kann ich ja wieder auf Vollzeit wechseln. Ich hab meinen Chef gefragt ob das so möglich wäre und er meinte "warum nicht".

  7. #7
    Chanris ist offline enthusiast
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    356

    Standard Re: Elternzeit

    Zitat Zitat von Magnolia36 Beitrag anzeigen
    Ich kenne es leider nur so,dass der Mutterschutz immer auf das Elterngeld angerechnet wird-ich also faktisch nur 10 Monate Elterngeld bekomme.Mein Partner bekommt die anderen 2 Monate.
    Hallo Magnolia,

    ab welchem Zeitpunkt genau hast du denn den Antrag fürs Elterngeld gestellt? Im Anschluss an deine MuSchu Zeit oder direkt von Anfang an?

    VG

  8. #8
    Avatar von Magnolia36
    Magnolia36 ist offline Hoffnungsvoll
    Registriert seit
    16.11.2012
    Beiträge
    1.087

    Standard Re: Elternzeit

    Ich habe noch gar nichts gemacht,aber im Freundeskreis haben mir das alle so erklärt und im Netz oder der Literatur finde ich es auch so erklärt.
    Kann ich das System denn so aushebeln,dass ich Mutterschutzgeld bekomme,etwas arbeiten gehe (muss man wohl zwingend-Urlaub zählt nicht) um dann 12 Monate für mich + 2 Vätermonate zu erhalten?

  9. #9
    Chanris ist offline enthusiast
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    356

    Standard Re: Elternzeit

    Also der Super-Experte bin ich ja leider auch (noch) nicht . Ich würde in jedem Fall versuchen, das Elterngeld nach dem Mutterschutz (also erst ab dem 3. Lebensmonat des Kindes) zu beantragen. Kann natürlich sein, dass sie sich nicht drauf einlassen und sagen, nö- die 2 Mutterschutzmonate gehen Ihnen in jedem Fall ab und Sie bekommen dann quasi nur 10 für Sie und 2 für den Vater. Aber das wird man ja dann sehen.

    Mit dem Zuverdienst, das musst du dir ausrechnen. Sollte ich diese 12 Monate "Basis-Elterngeld" machen, lohnt sich ein Zuverdienst bei mir quasi kaum. Alles, was ich erwirtschafte, wird postwendend direkt vom Elterngeld abgezogen. Anders sieht es aus, wenn man über das neue "Elterngeld-Plus" nachdenkt. Da lohnt sich ein Zuverdienst eher. Kombinieren geht ja auch. Man muss sich die Szenarien mal durchrechnen.

    Den Antrag an sich stellt man ja eh erst nach der Geburt des Kindes.

  10. #10
    Maeuschen86 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    388

    Standard Re: Elternzeit

    Mädels. das System lässt sich nicht aushebeln ;-) Egal wann Elterngeld beantragst, wird die Zeit in der es Mutterschutzgeld gab von der Elterngeldzeit abgerechnet, steht ja sogar schon auf dem Antrag mit drauf.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •