Guten Abend alle zusammen,

ich bin neu hier.

Zur Situation: Ich bin im Februar diesen Jahres mit meinem Freund zusammengekommen. Alles läuft Prima.

Leider hatte ich vor einigen Monaten eine Fehlgeburt. Die Schwangerschaft war ungeplant. Ich wünsche mir allerdings schon lange ein Kind. Wir waren also noch frisch zusammen. Die Fehlgeburt haben wir beide ganz gut verkraftet. Zuerst waren es schwere Wochen. Aber dann ging es immer besser.

Nun ist es so das ich einen starken Kinderwunsch habe. Ich werde jetzt 33. Da tickt auch meine biologische Uhr sehr. Wir haben bereits darüber geredet.

Sien Standpunkt ist: Er möchte Kinder aber noch nicht jetzt. Mir läuft aber die Zeit weg. Auch soll es nicht bei einem bleiben. Familiär sind bei uns Zysten und Gebärmutterentfernung ein großes Thema. Auch ich habe das mit der Zyste schon durch. Ich sorge mich sehr.
Ich habe ihn gefragt ob er Angst hat ein Kind zu bekommen. Das bejahte er heute. Auf weitere Nachfragen was genau es sei blockt er bewusst ab. Er kommuniziert sogar das er selber ablenkt.

Ich würde mich freuen mich mit euch auszutauschen.

Alles Liebe,

Kleiner Frosch