Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Mondtochter ist offline old hand
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    843

    Standard Privatversicherte Beamtin - Mutterschaftsgeld beantragen?

    Hallo,

    seit Tagen versuche ich mir Klarheit über das Beantragen des Mutterschaftsgeldes zu verschaffen.

    Bisher fand ich heraus:
    - Gesetzlich versicherte beantragen es von der Krankenkasse

    - Privatversicherte beim Bundesversicherungsamt (es fällt hier aber kleiner aus). Beamte sind jedoch ausgeschlossen.

    Wo muss ich das Mutterschaftsgeld (privat versichert / Beamtin in Ba-Wü. / Lehrerin) beantragen? Unsere Sekretärin ist leider überfragt.

  2. #2
    Avatar von chazz
    chazz ist offline Poweruser
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    4.908

    Standard Re: Privatversicherte Beamtin - Mutterschaftsgeld beantragen?

    gute frage, ich weiß es auch nicht... aber es interessiert mich brennend.

    habt ihr nicht ne "höhere sekretärin", also ebene schulamt oder so?

  3. #3
    Guinan ist offline addict
    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    467

    Standard Re: Privatversicherte Beamtin - Mutterschaftsgeld beantragen?

    Was willst du denn mit Mutterschaftsgeld? Wenn ich mich nicht täusche, bekommst du bis 8 Wochen nach der Geburt ganz normal deine Bezüge (also den ganzen Mutterschutz durch), danach das Elterngeld.
    Also beim Arzt eine Bescheinigung über den voraussichtlichen Geburtstermin ausstellen lassen und an den Arbeitgeber. (Bezügestelle? Weiß nicht, wie das in BaWü heißt?)

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Privatversicherte Beamtin - Mutterschaftsgeld beantragen?

    Mutterschutz (§§ 32 ff. AzUVO)

    .....

    Beamtinnen erhalten während der Schutzfrist vor und nach der Entbindung kein Mutterschaftsgeld, statt dessen werden ihnen in dieser Zeit die Dienstbezüge weitergewährt; Ausnahmen hiervon gibt es nur, wenn die Schutzfristen vor und nach der Geburt in eine Elternzeit fallen. In diesem Fall kann Mutterschaftsgeld beantragt werden.
    Beamtinnen und Beamte

  5. #5
    Mondtochter ist offline old hand
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    843

    Standard Re: Privatversicherte Beamtin - Mutterschaftsgeld beantragen?

    Danke,

    die Frage ist nur, ob ich es persönlich beantragen muss. Es gibt nämlich weit und breit kein Formular dafür (und die haben normalerweise Formulare für alles ...) oder ob es automatisch von meiner Dienststelle (Schule) an das Amt weitergeleitet wird, von dem ich die Bezüge erhalte. Weiß das zufällig jemand von euch?

  6. #6
    Avatar von hase_ck
    hase_ck ist offline Josie's Mama
    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    1.832

    Standard Re: Privatversicherte Beamtin - Mutterschaftsgeld beantragen?

    Frag doch mal da nach, woher du dein Geld monatlich bekommst.
    Wenn die es nicht wissen, wer dann ?

  7. #7
    Mondtochter ist offline old hand
    Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    843

    Standard Re: Privatversicherte Beamtin - Mutterschaftsgeld beantragen?

    Das habe ich gestern gemacht, per Mail ... na ja, die Antwort war spärlich:

    "Siehe Fachliche Themen => Beamte => Mutterschutz auf unserer Homepage".

    Nun, die Seite habe ich vorher schon gesehen und gelesen, nur finde ich keine Antwort auf meine Frage.

    Da steht zwar dass ich weiterhin meine Bezüge erhalte, jedoch nicht, ob man das extra beantragen muss ... und wenn ja bei wem / wie.

  8. #8
    Avatar von hase_ck
    hase_ck ist offline Josie's Mama
    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    1.832

    Standard Re: Privatversicherte Beamtin - Mutterschaftsgeld beantragen?

    "weiterhin bezüge erhalten"

    bei dem wortlaut würde ich keinen antrag stellen..

    ich hätte da mal angerufen, find mail zwar besser - weil schriftlich - aber tel. kann man besser nachfragen, wenn einem was unklar is ..

  9. #9
    Avatar von chazz
    chazz ist offline Poweruser
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    4.908

    Standard Re: Privatversicherte Beamtin - Mutterschaftsgeld beantragen?

    die fortzahlung der bezüge ist die fortzahlung der bezüge - also vom arbeitgeber, ohne abzüge, alles normal weiter.
    ohne antrag, würde ich sagen.
    die werden schon rechtzeitig merken, wann der mutterschutz abgelaufen ist.


    außerdem reichst du doch beim ag den ET vorher ein. mir wurde gesagt, ich krieg dann eh post, wegen aller termine. wenn ich noch irgendwas machen muss, erfahr ich es dann, denke cih.

  10. #10
    Avatar von GillmoreGirl
    GillmoreGirl ist offline Veteran
    Registriert seit
    28.07.2009
    Beiträge
    1.258

    Standard Re: Privatversicherte Beamtin - Mutterschaftsgeld beantragen?

    Hallo,

    bin ebenfalls Beamtin. Du musst nur die Bescheinigung bei deiner Geschäftstelle abgeben, die machen (zumindest bei uns) alles weitere.

    Denke auch an deine Krankenversicherung, wenn Du beihilfeberechtigt bist bekommst Du dann mehr Beihilfe und musst weniger Krankenversicherung zahlen.
    * 11.09

    Mit Anwe2010 , Ginny77 und bjoessi im Viererbinobündl glücklich verbandelt
    Meine Hibbel-Mädels: Annika1407 Tiniline und Yanni06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •