Seite 11 von 26 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 258
  1. #101
    Sesamhonig ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Hat jemand auch den Kontakt abgebrochen ?

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen
    Vergiß es und lass alles so, wie es ist...
    Alles Gute!
    Ja, ich weiß es nicht anders.

    Die letzten Male, als ich mich allen zuliebe, auch den Schwiegereltern, auf Kontakt zu ihnen eingelassen habe, waren innerlich so schlimm für mich, dass ich hinterher tagelang aus dem Gleichgewicht war. Allein die unendlich vorwurfsvollen, ach so verzweifelten Gesten der Schwiegermutter und der Haß, der von ihr ausging, gegen mich natürlich,
    der Schwiegervater, der natürlich will, dass seine Frau nicht leidet und seine Familie zusammenhalten will, dann halt deren ständige Machtansprüche, das Verhalten meines Mannes, der unbedingt neutral sein will und der immer weg ist, wenn seine Eltern im Spiel sind, und die innige Liebe der Kinder zu ihren Großeltern, das alles zusammen ist einfach zuviel. Dann die Verletzungen der Vergangenheit...
    Irgendwann fing ich an, auf meine Kinder wütend zu sein und meinen Mann anzugehen, ich würde auf die Kinder verzichten von mir aus, wenn es zu aller Wohl sei, ich könne nicht mehr... Ich Sachen im Haus rumgeschmissen, gegen die Wände, um sie kaputt zu machen, ich war verzweifelt. Und er, hat mir, um mich zur Besinnung zu bringen und weil er NICHTS davon verstanden hat, eine geklatscht. Da war mir dann klar, ich muß da raus.

    Für mich gibt es, auch wenn ich es gern anders hätte, kein zurück. Die achten nicht auf mich, nur auf ihre Interessen, alle, auch mein Mann und die Kinder. Ich hab mir schon viel zu viel gefallen lassen, aber irgendwann kommt der Punkt, da geht es nicht mehr. Ich will mit denen nichts mehr zu tun haben. Solange nicht was passiert und irgend jemand endlich anfängt, Rücksicht auf mich zu nehmen. Ich kann mir den Mund fusselig reden, für meinen Mann ist das alles auch schlimm, aber ganz anders als für mich, und wir kommen nicht auf einen Nenner. Jedesmal, wenn seine Eltern ins Spiel kommen, ist unsere Beziehung für eine ganze Weile gestört, unterbrochen, wir sind uns fremd. Das war früher mal anders, hat sich aber leider dahin entwickelt, über Jahre und viele Erfahrungen.

    Ich finde es trotzdem immer wieder schwer, das durchzuhalten, den Streit, den Wunsch der Kinder nach ihren Großeltern und das Wissen, die lieben sie und sind gut für sie, ...

    Aber wenn wir daran zerbrechen, und wenn nicht endlich Ruhe einkehrt, kann das passieren, hat auch keiner was davon, am wenigsten wohl die Kinder.

  2. #102
    Sesamhonig ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Hat jemand auch den Kontakt abgebrochen ?

    Ich bin auch einfach fertig von den letzten Jahren.
    Langer Krieg in meiner eigenen Familie, natürlich ausgetragen über mich.
    Viele berufsbedingte Umzüge, wovon ich einen als traumatisch erlebt habe, weil ich das einfach nicht wollte, und mich extrem machtlos und ohnmächtig die ganze Zeit dort gefühlt habe, ohnmächtig der Überarbeitung meines Mannes und den Umständen ausgesetzt, aber als nicht arbeitende Frau geht man ja dort hin, wo der Mann arbeitet. Ich hab hier letztendlich einen Hafen gefunden und will mir das nicht kaputt machen lassen von Schwiegereltern, die schon wieder massiv in meine Privatsphäre vordrängen. Ich bin da total wund mittlerweile.

    Dann belastet mich die Situation, dass ich keine richtige Ausbildung habe, mal kaum Rente bekommen werde, im Moment auch nicht nebenbei mir was aufbauen kann, das schaffe ich einfach nicht. Ich will meinen Kindern später mal nicht so zur Last fallen, wie meine Hausfrau-Schwiegermutter uns, aber da ich mir grundsätzlich noch mehr Kinder vorstellen kann, ja wünsche, muss das alles hintenan stehen.
    Ich kann mit dem Baby jetzt wieder mindestens ein Jahr nicht wirklich frei handeln, will das so, aber das kostet mich Kraft. Das hat nie einer in dieser Familie je sehen wollen. Die sehen alle nur sich. Und je mehr ich versuche, fast schon verzweifelt, mich zu schützen, desto mehr hacken sie auf mir rum.
    Ich habe meinem Mann deutlich gemacht, dass seine Familie obendrauf einfach zuviel ist, dass in den letzten Jahren vieles zuviel war, dass ich nicht jünger werde, und nicht mehr kann.

    Hier schließen ringsum diverse Geburtsabteilungen der Krankenhäuser, da kann er nichts für, aber so, wie ich mir das bestenfalls wünschen würde zum Kinderkriegen, gibts das hier überhaupt nicht, ich kann mir aussuchen, wie jetzt vor ein paar Wochen, ich fahr in irgendein noch einigermaßen nahe gelegenes ( 30 min. ) Krankenhaus, das mir überhaupt nicht zusagt, ich fahr in die nächstgrößere Stadt mit etwas mehr Krankenhausauswahl ( über 1 Std. ) oder ich mach eben fast schon gezwungenermaßen eine Hausgeburt und kann froh sein, dass ich dafür noch eine Hebamme finde, mit der ich auch gut klarkomme. Er wollte immer unbedingt hier hinziehen, ich finds von der Natur her sehr schön und es gibt nicht so viele Menschen wie dort, wo ich herkomme, aber die Ohnmacht gegenüber seiner Familie muss weg, sonst ist das alles in der Schwebe. Jedesmal wenn ich mich gezwungen fühle, wieder Kontakt aufzunehmen, krieg ich richtig körperlich eine solche Abwehrreaktion, vor allem natürlich jetzt im Wochenbett, aber auch überhaupt, und mein ganzes Leben steht infrage. Ich kann dann hier meine Position nicht mehr ausfüllen, für ein, zwei Tage lang. Das geht so nicht.
    Und ICH werde den Teufel tun und auf die zugehen, ich kann nichts daran ändern, dass immer und immer wieder nur über mich hinweggetrampelt wird, von allen.

    Nein ich will absolut nicht mehr, ich werde auch nicht jünger und belastbarer.

    Vielleicht gibt es ja doch noch andere, die diesen Schritt gegangen sind.

  3. #103
    Sesamhonig ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Hat jemand auch den Kontakt abgebrochen ?

    Ich hab aus Erfahrung gelernt, wenn ich was innerlich SO nicht will wie das hier, Kontakt aufnehmen, bringt das auch nichts. Nur völlige Verkrampfung.

    Dann werd ich nur sauer und vielleicht trotzig.

    Wos aber anfängt, dass ich sauer auf die Kinder werde, hörts auf. Auf den Mann ist ja schon schlimm genug.

  4. #104
    Sesamhonig ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Hat jemand auch den Kontakt abgebrochen ?

    Zitat Zitat von Teilzeithippie Beitrag anzeigen
    Für mich hört sich das alles nach selbstgemachten Problemen an. Problemen, die du eigentlich mit dir selber hast. Ich würde eine Therapie machen. Allein UND Paartherapie.
    Weißt du, sorry und vielleicht hast du recht, aber
    wenn ich etwas mehr Zeit für mich selbst hätte, würde ich zuerst einen intensiveren Rückbildungskurs machen, mehr für mich machen, dann über solche Dinge nachdenken... zudem kenne ich das therapeutische Angebot hier in der Nähe einigermaßen, so wahnsinnig hilfreich ist das meiner Erfahrung nach nicht, wenn man nicht selbst weiß, was man will. Für Paartherapie, wo soll ich die Zeit hernehmen ?
    Und wo ? Das können wir machen, wenn die Kinder aus dem Haus sind, und zumindest vielleicht mal ein regelmäßiger Termin gefunden werden kann....
    ist leider die Realität

  5. #105
    Knoblix Gast

    Standard Re: Hat jemand auch den Kontakt abgebrochen ?

    Zitat Zitat von Sesamhonig Beitrag anzeigen
    Aber ich wohne doch AUCH hier und es ist doch mein einziger Rückzugsraum...
    Als sie zuletzt hier waren, weil er mit mir zum Elternabend gehen wollte und sie gefragt hatte, ob sie auf die Kinder aufpassen wollen, haben sie sich zum Vorlesen in unser Bett gelegt...
    Wenn ich nun sowieso grad nicht da wäre, wenn sie kommen, wäre es was anderes. Aber ich würde dann wirklich flüchten und das geht mir zu weit.
    Sprech mit deinem Mann ab das sie nur in seiner Anwesendheit kommen dürfen und du gehst weg oder ziehst dich ins Schlafzimmer zurück.

    Sprech mit ihm ab das Bad/WC, Kinderzimmer und Wohnzimmer ok sind , mehr nicht.

    Es ist falsch von dir ihm zu verbieten aus deinem persönlichen Wunsch heraus seine Eltern zu kontaktieren.

  6. #106
    Knoblix Gast

    Standard Re: Hat jemand auch den Kontakt abgebrochen ?

    Zitat Zitat von Silberruecken Beitrag anzeigen
    3. Die Kinder gehören dem Mann und nicht der Frau. Er bestimmt über die Kinder. Das gilt auch im Scheidungsfall. Das ist übrigens auch in vielen Ländern der Westlich-Abendländischen Kultur, also auch in Europa so.
    in welcher abendländischen Kultur bitte den ?

    Sogar im Koran steht das die Leibesfrucht der Frau auch der Frau gehört.

    Das was in islamischen Ländern gelebt wird ist nicht so im Koran festgelegt.

  7. #107
    Avatar von shioril
    shioril ist offline träumende Sturmjägerin

    User Info Menu

    Standard Re: Hat jemand auch den Kontakt abgebrochen ?

    Zitat Zitat von Golda Beitrag anzeigen
    Ganz genau, du wohnst auch da und nicht du allein.
    Da wirst du wohl über deinen schatten springen müssen und den besuch zulassen
    Dann gehst du an dem nachmittag halt mal aus dem haus und machst was nettes für dich und fertig.

    Ich mein, wer bist du um allein bestimmen zu können wer in das gemeinsame zuhause eingeladen wird? Es ist schon erstaunlich was manche Männer sich gefallen lassen! Meinst du das tut deiner Ehe gut hier wie eine Furie aufzutreten die meint allein bestimmen zu können?
    Mit mir könntest du dir sowas nicht erlauben

    und was ist jetzt bitte schlimm daran sich zum vorlesen ist bett zu legen?
    Sag mal hast Du auch was von Privatssphäre gehört? Und was soll das eigentlich die TE anzugreifen????

    Jedes Mal, wenn ich Dich lese, bist Du nur am Stänkern gegen den jeweiligen TE? Hast Du nichts besseres zu tun?

    Ich lese aus ihren Posts, dass es wohl gewaltige Spannungen gab, und sie unendlich verzweifelt ist, dass - nachdem sich die Situation entspannt hatte als sie sich zurückzog - nun wieder aufbricht.

    Ich kann verstehen, dass sie nicht möchte, dass die Großeltern sich bei ihnen im Haus breit machen. Und ja, es ist auch ihr Haus. Nicht nur das des Mannes. Und sie hat ebenfalls ein Mitbestimmungsrecht.

    Desweiteren ist es was anderes, wenn ich meinen Eltern oder Schwiegereltern anbiete, wenn sie hier bei uns übernachten, dass sie unser Bett haben dürfen, als wenn sie sich einfach reinlegen ohne zu fragen.

    Das mach ich andersherum auch nicht. Damit würde ich die Privatsphäre meiner Eltern oder Schwiegereltern übertreten und das geht nicht. Weder in die eine noch in die andere Richtung.

    @TE: setze Dich doch nochmal mit Deinem Mann zusammen. Mach ihm klar, wie schwer das ganze für Dich ist, wenn sie zu Euch kommen und ob er da nicht ein andere Lösung finden kann.

    Wäre es zB nicht möglich, dass sie für ein Wochenende im Hotel in Eurer Nähe übernachten und dann bei Euch für einen Nachmittag zu Besuch sind? Dann kannst Du Dir diesen Nachmittag für eine Freundin freinehmen und raus an die frische Luft und Dein Mann und Deine Kinder haben Oma und Opa für sich.

    Dann würde das mit Übernachten wegfallen, aber die beiden sehen dennoch, wie ihr Sohn lebt?

    Wäre das vllt. ein Kompromiss für Euch beide?

    lg
    shioril
    mit Duracell-Hase 2010
    und Maus 2014

  8. #108
    Hemera Gast

    Standard Re: Hat jemand auch den Kontakt abgebrochen ?

    Ich habe den Kontakt zur Schwiegermutter (nicht aber zum Schwiegervater) vor Jahren komplett abgebrochen. Auch die Kinder haben kaum Kontakt. In meinem Haus / meiner Wohnung möchte ich sie auch nicht haben. Sporadisch besucht mein Mann sie alleine, was von mir unterstützt wird. Aufgrund der räumlichen Trennung (derzeit über 1000 km 'Sicherheitsabstand') ist das momentan ca 2x pro Jahr der Fall. Ich ermuntere ihn manchmal sich mal wieder bei ihr zu melden.

    Ursprünglich war der Kontaktabbruch sogar die Idee meines Mannes, weil sie es sich wohl von Anfang an zur Lebensaufgabe gemacht hatte, mir das Leben zur Hölle zu machen. Aber ich habe nicht auf ihn gehört und immer weiter versucht, sie für mich zu gewinnen. Erst als eines Tages ihre Hemmschwelle so tief gesunken war, dass sie mir und K1 gegenüber handgreiflich geworden ist, habe ich die Notbremse gezogen.

    Uns geht es sehr gut so wie es jetzt ist. Mein Mann ist froh nicht mehr zwischen den Fronten stehen zu müssen und seit wir auch noch den Sicherheitsabstand haben, sind die Kinder sehr viel ruhiger und entspannter geworden. Das Thema Schwiegermutter ist seitdem weniger emotionsgeladen. Wenn wieder ein dummer Spruch von ihr kommt, ärgere ich mich mittlerweile nicht mehr. Mein Mann und ich können uns wieder neutral über ein Thema welches sie, nicht aber den Konflikt betrifft unterhalten. Aber es war ein langer, anstrengender Weg bis dahin.

    LG

  9. #109
    Sesamhonig ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Hat jemand auch den Kontakt abgebrochen ?

    Zitat Zitat von shioril Beitrag anzeigen
    Wäre es zB nicht möglich, dass sie für ein Wochenende im Hotel in Eurer Nähe übernachten und dann bei Euch für einen Nachmittag zu Besuch sind? Dann kannst Du Dir diesen Nachmittag für eine Freundin freinehmen und raus an die frische Luft und Dein Mann und Deine Kinder haben Oma und Opa für sich.

    Dann würde das mit Übernachten wegfallen, aber die beiden sehen dennoch, wie ihr Sohn lebt?

    Wäre das vllt. ein Kompromiss für Euch beide?

    lg
    Ach weißt du, DAS wäre mir von Anfang an lieber gewesen, und überhaupt eine etwas "gesündere" Distanz. Aber es ist zu spät. Sie hatten ja nie Geld zum Übernachten im Hotel, und überhaupt, wo kämen wir denn da hin... Ich bin einfach für zu lange Zeit ( finanziell ) zu abhängig von meinem Mann gewesen, und zu fertig von den Konflikten mit meiner eigenen Familie, um mich groß zu schützen, so wie ich das gebraucht hätte.
    Alle sagen immer wieder zu mir, du kannst dich nicht gut abgrenzen, mag sein, dass das besser gewesen wäre, von Anfang an klare Grenzen zu setzen, aber als ob das immer so einfach wäre. Die Spannungen sind einfach zu groß.

    Ich überleg schon, den Kontakt irgendwann wiederaufzunehmen, damit neue Erfahrungen, die evtl die alten überdecken, mit meinen Schwiegereltern möglich sind. Aber ich trau mich gar nicht. Ich will mich einfach nur noch schützen, damit nicht noch mehr kaputt geht, in mir und in Bezug auf meine Ehe. Gleichzeitig gibt es einfach keine Lösung zu diesem Thema.
    Ich hatte eine schwierige Familiengeschichte, und meine Schwiegereltern haben sich ein bißchen anstatt meiner Eltern gesetzt, und nehmen mir übel, dass ich da einfach unglücklich sein und bleiben will. Ich hab meine Belastung durch meine Eltern, aber die sind und bleiben meine Eltern, und meine Schwiegereltern sollen mich einfach in Ruhe lassen, statt sich immer und immer so in den Vordergrund zu drängen.

    Sie sind nicht meine Eltern und ich will nicht mehr diesen Druck ertragen, den sie immer wieder erzeugen, insbesondere die Schwiegermutter. Ich kann damit nicht mehr umgehen. Ich habe Angst, dass ich beim nächsten Knall nicht nur selbst ( wieder ) zusammenbreche, sondern so platze, dass ich es hinterher wirklich bereue und mir noch mehr damit schade, als wenn ich vor mich hinleide.

    Ich will so einfach nicht mehr. Änderung bei denen ist nicht in Sicht => kein Kontakt. Und natürlich bin ich daran schuld.

    Ich muss mich und meine Familie schützen, und ich kann es nicht mehr anders. Ich geh da eh schon genug dran kaputt, als wenn auch noch offener Kontakt bestünde.

    Es bringt einfach nichts im Moment.

    sorry für den langen Text

  10. #110
    Sesamhonig ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Hat jemand auch den Kontakt abgebrochen ?

    Zitat Zitat von Hemera Beitrag anzeigen
    Ich habe den Kontakt zur Schwiegermutter (nicht aber zum Schwiegervater) vor Jahren komplett abgebrochen. Auch die Kinder haben kaum Kontakt. In meinem Haus / meiner Wohnung möchte ich sie auch nicht haben. Sporadisch besucht mein Mann sie alleine, was von mir unterstützt wird. Aufgrund der räumlichen Trennung (derzeit über 1000 km 'Sicherheitsabstand') ist das momentan ca 2x pro Jahr der Fall. Ich ermuntere ihn manchmal sich mal wieder bei ihr zu melden.

    Ursprünglich war der Kontaktabbruch sogar die Idee meines Mannes, weil sie es sich wohl von Anfang an zur Lebensaufgabe gemacht hatte, mir das Leben zur Hölle zu machen. Aber ich habe nicht auf ihn gehört und immer weiter versucht, sie für mich zu gewinnen. Erst als eines Tages ihre Hemmschwelle so tief gesunken war, dass sie mir und K1 gegenüber handgreiflich geworden ist, habe ich die Notbremse gezogen.

    Uns geht es sehr gut so wie es jetzt ist. Mein Mann ist froh nicht mehr zwischen den Fronten stehen zu müssen und seit wir auch noch den Sicherheitsabstand haben, sind die Kinder sehr viel ruhiger und entspannter geworden. Das Thema Schwiegermutter ist seitdem weniger emotionsgeladen. Wenn wieder ein dummer Spruch von ihr kommt, ärgere ich mich mittlerweile nicht mehr. Mein Mann und ich können uns wieder neutral über ein Thema welches sie, nicht aber den Konflikt betrifft unterhalten. Aber es war ein langer, anstrengender Weg bis dahin.

    LG
    Den Kontakt nur zur Schwiegermutter, nicht aber zum Schwiegervater abzubrechen, geht bei mir nicht. Leider wohnen sie auch keine 1000 km weit weg... was mit ein Grund für mein extremes Schutzbedürfnis sein dürfte.

    Über meinen Schwager können wir uns inzwischen auch wieder neutral unterhalten, ebenfalls nicht aber den Konflikt betreffend, aber seit ganz klar ist, dass der Kontakt abgebrochen ist, geht das wieder ganz gut. Endlich ist das zur Ruhe gekommen.
    Da hatte auch eher mein Mann das Bedürfnis, sich zu distanzieren, und ich habe zuerst immer wieder versucht, oder wir abwechselnd, zu vermitteln, bis es einfach gereicht hat.

    Die Schwiegereltern werden immer böser, je mehr ich mich zurückziehe, je böser werden sie...

    Aber ganz abbrechen, ich weiß auch nicht.

    Wir haben jetzt als Kompromiß erstmal, dass die Kinder übernachten dürfen bei den Schwiegereltern, mein Mann den Kontakt aus eigenem Antrieb heraus aber auch auf das Allernötigste reduziert hat, also die Kinder hinbringt und abholt, aber über diverse Themen nicht mehr mit ihnen redet, zB über mich, und ich glaube, das entlastet ihn. Ist trotzdem schlimm für alle, aber ich kann nicht mehr.

Seite 11 von 26 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
>
close