Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60
Like Tree77gefällt dies

Thema: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

  1. #31
    Wanda12 Gast

    Standard Re: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

    Zitat Zitat von schokobanane79 Beitrag anzeigen
    Du WERTEST es als Zaunpfahl-es bleibt dennoch "nur" ein Geschenk.
    Möglicherweise meint sie es sogar als Wink-es bleibt dennoch "nur" ein Geschenk.
    Kennst Du "Die Geschichte mit dem Hammer"?
    Anleitung zum Unglücklichsein

    Wenn Du schon im Vorfeld weißt, was genau auf Euch zurollt, weshalb lässt Du es dann soweit kommen?
    Du musst doch nicht jeden Ball auffangen, der Dir zugeworfen wird.
    Übe Dich mal ein bisschen in "Situationen Aushalten"-spätestens in 2 Jahren kommt Dir das dann bezüglich Deiner Kinder zu Gute!
    Ganz ehrlich, es gibt eine Grenze, ab der kann und möchte man einfach bestimmte Situationen nicht mehr aushalten, weil sie einem zu sehr beschäftigen. Da hat auch ein Stück weit etwas mit Eigenliebe und Selbstachtung zu tun und vor allem sich selbst Wert zu schätzen.

    Ein Geschenk kann einfach ein Geschenk sein oder aber auch ein ziemlich heftiger Wink mit dem Zaunpfahl. Wobei es dann noch darauf ankommt, wie sich die Zaunpfahlaktion sonst noch gestaltet. Und genau in diesem Fall schießt die Schwiegermutter so dermaßen über das Ziel hinaus, dass auch ich mir überlegen würde, ob Weihnachten ohne sie nicht erheblich entspannter und ruhiger verlaufen würde.

  2. #32
    Wanda12 Gast

    Standard Re: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

    Zitat Zitat von Evliya Beitrag anzeigen
    Mein Mann sieht es als seine Pflicht als Sohn, seine Mutter nicht hängen zu lassen. Gerne sieht er sie auch nicht, aber er sagt, sie hat ja sonst niemanden und insbesondere ihre Enkelinnen sind ihr größtes Glück... Dagegen kann ich ja nichts sagen.

    Kontakt allein ist insofern immer schwierig, weil eben 650 km Entfernung. Das ist halt ziemlicher Stress für ein WE (SM arbeitet nicht mehr und reist donnerstags an und montags ab). Und sie will auch die kleine Enkelin sehen (4 Monate), das dauert noch eine Weile, bis er die für ein ganzes WE allein versorgen kann (Stillkind). Zuletzt war eraber allein mit der Großen bei ihr.
    Sie scheint doch noch jemanden zu haben, die Familie deiner Schwägerin. Und letzendlich ist deine Schwiegermutter auch ein Stück weit ihres eigenen Glückes Schmied. Wenn sie keine Freunde oder sonstigen Hobbys hat, ist das allein ihr Problem.
    Lydi1981 und Lioba25 gefällt dies.

  3. #33
    Wanda12 Gast

    Standard Re: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

    Zitat Zitat von Lydi1981 Beitrag anzeigen
    Ich kann dir nur den Tipp geben, klar die Grenzen zu definieren und ihr klipp und klar zu sagen, bis wohin deine SM gehen kann und nicht weiter. Euer Kind auszuziehen und sie auf die Toilette zu setzen ist definitiv ein Überschreiten EURER Grenzen, wenn ihr dahinter steht, eurer Tochter die Zeit zum trocken werden zu geben, die sie braucht. Ebenso solltet ihr dafür sorgen, dass sie nicht bei euch unterm Dach wohnt, wenn sie euch besuchen kommt. Ein Hotelzimmer kann da gut Abhilfe schaffen.
    Ich finde sogar, dass sie die Grenzen auch des Kindes ziemlich weit überschreitet.
    Lydi1981 gefällt dies

  4. #34
    Evliya ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

    Zitat Zitat von Lydi1981 Beitrag anzeigen
    Deine Geschichte erinnert mich stark an unsere Situation vor über 2 Jahren. Uns half nur der Kontaktabbruch meinerseits zu meinen SE, da Gespräche, klares Aussprechen unserer Vorstellungen und Klarmachen unserer Grenzen nichts brachten. Sie mischten sich trotzdem in die Erziehung unseres Sohnes ein, wo es nur ging. Und sie wohnen auch im Osten (wo wir beide her kommen), zum Glück 600 km weit weg. Mit der Geburt unserer Tochter kam dann langsam eine Annäherung nach 1,5 Jahren ohne Kontakt (mein Mann war zwischenzeitlich ein paar Mal mit unserem Sohn kurz bei ihnen, wenn wir in der Heimat waren). Nun, mit Kind 2 halten sie sich arg zurück was irgendwelche Bemerkungen angeht und es läuft recht freundlich zwischen uns. Sie waren seit 2009 nicht mehr hier bei uns, sollten sie dies aber vorhaben, so haben wir mit meinem Mann vereinbart, dass sie sich ein Zimmer mieten. Hier in unserer Wohnung möchten wir sie beide nicht mehr haben aus Angst, dass dann die Reibereien wieder losgehen, wenn wir auf engem Raum über mehrere Tage zusammen leben.

    .
    Ja, das klingt vernünftig, darauf werde ich hinarbeiten.
    There ARE magic numbers!
    29.01.11 - 49 cm - 3660 gr

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71698.gif

  5. #35
    Evliya ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

    [QUOTE=schokobanane79;24081591]Ich würde speziell diese Situation (andere Beispiele kenne ich ja nicht) ehrlich gesagt mit Humor nehmen.
    Und ich würde mich nicht an ihren getroffenen "Beurteilungen" stören. Tatsache ist, sie meint es besser zu wissen und wahrscheinlich hält sie nicht viel von Deiner Handhabe-Tatsache ist ebenfalls, dass Du sie nicht ausstehen kannst. Ihr werdet in nächster Zeit vermutlich keine Freunde; und genau deshalb kann es Dir egal sein, was sie denkt.
    Einschreiten würde ich, sobald sie ihre Einstellung den Kindern gegenüber äußert.
    Solange sie jedoch nur bei der Schwägerin oder im direkten Gespräch mit Dir und Deinen Mann motzt-lass sie doch.

    Wenn ich keine Lust habe, eine Situation auszudiskutieren, dann äußere ich diese Unlust einmal und ignoriere weitere Versuche meines Gegenübers, mich erneut einzulullen.
    Alles andere ergibt für mich keinen Sinn.
    Jedes Argument wirkt doch in diesem Moment wie eine Rechtfertigung-was den Gegenüber (in dem Fall Deine Schwiegermutter) motiviert, weiterzusenfen.
    .[QUOTE]

    Das Problem hierbei ist die Penetranz und völlige Ignoranz bezüglich normalen sozialen Umgangs meiner SE. Die stellt sich direkt vor einen, hält einen fest, läuft einem hinterher und belabert einen dabei ununterbrochen! Und die hört auch nicht auf, bevor sie entweder hört, was sie hören möchte, oder aber es Geschrei inkl. Tränenausbrüche ihrerseits gab. Das ging schon bis (anderer Zusammenhang, absolute Belanglosigkeit) "so könnt ihr mit mir nicht reden, denn ich werde bald sterben".

    Ich stand 4 Jahre lang über ihrer Übergriffigkeit, solange es "nur um mich" ging. Z.B. schenkt sie mir gerne Kleidung in Größe 36 (bei 80 kg auf 178cm). Die wandert dann eben direkt in den Container.... Juckt mich wenig. Aber wenn es um meine Kinder geht, kann ich eseben nicht.
    There ARE magic numbers!
    29.01.11 - 49 cm - 3660 gr

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71698.gif

  6. #36
    Evliya ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

    Zitat Zitat von schokobanane79 Beitrag anzeigen


    Hier stimme ich Dir voll und ganz zu!
    Nur: weshalb glaubst Du, diese Gespräche finden im Beisein des Kindes statt?
    Die Gespräche finden nicht unmittelbar im Beisein des Kindes statt, aber unsere Wohnung ist nicht groß genug, als dass sie nicht mitbekäme, was los ist. Zumal meine Tochter in üblicher Kleinkindmanier praktisch immer bei uns ganz in der Nähe ist.
    There ARE magic numbers!
    29.01.11 - 49 cm - 3660 gr

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71698.gif

  7. #37
    Evliya ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

    Zitat Zitat von schokobanane79 Beitrag anzeigen
    Den Eindruck habe ich nun (aufgrund der Beiträge) gar nicht!
    Vielmehr vermute ich, dass er grundsätzlich ein eher angespanntes Verhältnis zur Mutter hat, aber das ihn die Streitereien lange nicht so sehr nerven, wie es die TE nervt.
    Zudem wirkt die TE auf mich ehrlich gesagt fast schon ein wenig verunsichert und hilflos. Was sie m.M.n. nicht sein muss.

    Mein Mann ist fast genauso genervt, er sagt selbst, dass er seine Mutter nicht leiden kann. Erist nur extrem, vielleicht auch übertrieben loyal. Naja und durchsetzen.... Wie gesagt, SM übergeht alle sozialen Gepflogenheiten, die zwischen zivilisierten Menschen üblich sind. Um sie zum Schweigen zu bringen könnte man sie knebeln, oder einige Kilometer und Wände räumlichen Abstand nehmen. Innerhalb der Wohnung ist es nicht möglich eine Situation ohne extremen Streit zu beenden.
    There ARE magic numbers!
    29.01.11 - 49 cm - 3660 gr

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71698.gif

  8. #38
    Evliya ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    ich auch, aber dann wird es gesichert andere Dinge geben, die die Oma vermeintlich besser weiss und bei denen sie rumerzieht
    Die Liste dieser Themen ist ist beinahe endlos. Bei der Kleinen kommt gerade das Thema schreien lassen wieder auf den Tisch und SM hält z.B. Haarbürsten für ein geeignetes Erziehungshilfsmittel.
    There ARE magic numbers!
    29.01.11 - 49 cm - 3660 gr

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71698.gif

  9. #39
    Evliya ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

    Zitat Zitat von Wanda12 Beitrag anzeigen
    Sie scheint doch noch jemanden zu haben, die Familie deiner Schwägerin. Und letzendlich ist deine Schwiegermutter auch ein Stück weit ihres eigenen Glückes Schmied. Wenn sie keine Freunde oder sonstigen Hobbys hat, ist das allein ihr Problem.
    Der Schwager hält sich weitgehend raus. An Feiertagen müssen sie vorsichtshalber arbeiten (Ärzte im KH) und sie statten der SM gelegentlich kurze Besuche ab, meist um nach Veranstaltungen dort zu übernachten. Außerdem haben sie weniger Reibungspunkte, da keine Kinder da sind. (Aber sie planen und sobald der Nachwuchs da ist, kriegen die die SM die nächsten Jahre aufgehalst!)

    Letztendlich sehe ich das aber eigentlich genauso, dass es nicht mein Problem ist, dass niemand was mit ihr zu tun haben will. Sogar ihre Schwester beschränkt sich auf Kontakt einmal im Jahr, weil deren Ehemann auch nicht mehr mitspielt.

    Abschließend, danke an alle, die sich mit meinem Problem auseinander gesetzt haben.
    Mein Mann und ich besprechen gerade das Rauswurf-Thema als Reißleine für Weihnachten. Er leidet sichtlich unter dem Loyalitätskonflikt, zumal die Szene unter Garantie extrem unschön würde. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir uns auf eine Linie einigen werden können, da er mich versteht und selbst ja auch nicht glücklich ist, wenn sie hier rumstänkert.
    Geändert von Evliya (12.11.2013 um 21:00 Uhr)
    Lydi1981 gefällt dies
    There ARE magic numbers!
    29.01.11 - 49 cm - 3660 gr

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/71698.gif

  10. #40
    Lioba25 Gast

    Standard Re: Die Schwiegermutter und das Töpfchen

    Zitat Zitat von Evliya Beitrag anzeigen
    Die Gespräche finden nicht unmittelbar im Beisein des Kindes statt, aber unsere Wohnung ist nicht groß genug, als dass sie nicht mitbekäme, was los ist. Zumal meine Tochter in üblicher Kleinkindmanier praktisch immer bei uns ganz in der Nähe ist.
    Soetwas in der Art hatte ich mir gedacht.

    Ich persönlich würde ihr erklären, daß das so nicht mehr geht, ihr es nicht dulden werdet. Wenn sie zusagen kann, sich nicht mehr so zu verhalten, einladen. Wenn nicht, bleiben lassen.

    Ich würde sie nicht bei Euch übernachten lassen. Und ich würde sie der Wohnung verweisen, wenn sie sich nicht an die Absprachen hält bzw. übergriffig wird.

    Viel Kraft und viel Erfolg!
    Lydi1981, Wanda12 und Aeessa gefällt dies.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
>
close