Ergebnis 1 bis 10 von 10
Like Tree3gefällt dies
  • 3 Post By cosima

Thema: schwiegermutter unzumutbar

  1. #1
    EJL2013 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard schwiegermutter unzumutbar

    Hallo Zusammen
    Bin langsam echt am verzweifeln. Meine Schwiegermutter in Spe treibt mich noch in den Wahnsinn. Sie ist bekannt als sehr spezielle Frau, kleidet sich trotz ihren 70 Jahren noch wie ein Teenager, ihr Vokabular besteht hauptsächlich als ganz schlimmen Fluchwörtern und sie ist seit vielen Jahren stark Alkohlabhängig. Anfangs könnte ich ihre Art noch tolerieren, aber seit der Geburt meines Sohnes (5 Monate) macht mich allein der Gedanke an sie schon aggressiv. Vor einiger Zeit hat mein Partner mit seiner Mutter abgemacht, dass sie einen Abend bei uns auf unseren Sohn aufpasst. Ich war von Anfang an dagegen, jedoch setzte mein Parter sein Willen durch. Gut sie kam zum Babysitten und hat den ganzen Abend allein Flaschenweise Wein getrunken und auch eine Flasche Schnaps, welche sie in der Handtasche war. Zum Glück konnte ich meine Schwägerin im Vorfeld motivieren, doch mit ihr zusammen zu Babysitten. Als ich von der Arbeit nachhause kam war sich total betrunken, was auch mein Partner merkte und mit mir die Meinung teilte, Sie nicht mehr auf den Kleinen aufpassen zu lassen. Jedoch bin ich mach vielen Vorfällen an einem Punkt, wo ich es nicht mehr ertrage sie zu sehen und auch nicht möchte, dass sie meinen Sohn auf den Arm nimmt oder Sonstiges. Mein Partner liebt seine Mutter über alles und versteht meine Bedenken grösstenteils nicht. Ich möchte ihr die Möglichkeit geben ihren Enkel zu sehen, aber nicht dass sie ihn auf dem arm hãlt oder umherträgt. Ich hoffe jemand von euch kann mir ein Tipp geben, denn ich bin echt am verzweifeln und jeder Besuch bei den Schwiegereltern macht mich noch mehr fertig. Mit ihr reden geht leider nicht, den sie lässt sich nichts sage n und wird gleich verbal aggressiv.

    Danke im Voraus für eure Antworten und sorry für den langen Text

  2. #2
    baobab69 Gast

    Standard Re: schwiegermutter unzumutbar

    hallo,

    suche den kontakt zu der angehörigengruppe von den anonymen alkoholikern.
    und suche fürs babysitten wen anders. solange, bis dein sohn kapiert was abgeht und von selbst wegrennen kann, wenn die situation gefährlich wird (nach bauchgefühl).
    was die omazeiten betrifft: das soll zum wohl des kindes sein. macht einen deal, dass man sich in der öffentlichkeit trifft, vielleicht hat sie sich da mehr unter kontrolle, spielplatz, kindersicheres cafe oder so. in den privaten 4 wänden und sie gar mit dem baby allein-nee.
    vom verstand her wird sie es nicht mehr kapieren, das ist weniger ihr alter, denn ihr suff.
    und wie hält dein partner es mit dem alk? wie kommt er mit der situation zurecht?

    wenn es geht, zieht ganz weit weg, aber gaanz weit und gründet dort einen freundeskreis und ersatzfamilie!

  3. #3
    EJL2013 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: schwiegermutter unzumutbar

    Vielen Dank für deine Antwort, dass mit den öffentlichen Plätzen wäre mal ein Versuch wert. Werde dies mal ausprobieren, obwohl sie meist zu Hause ist und nur selten raus geht. Meistens kommt sie uns (zu meinem Glück) nur selten zu uns nach Hause. Mein Partner selbst findet den Alkoholkonsum seiner Mutter auch sehr bedenklich, weiss jedoch aus eigener Erfahrung, dass man mit ihr nicht darüber sprechen kann. Er ist jedoch der Meinung, seine Mutter hat als Oma ein Recht auf ihren Enkel. Sie selbst sieht ihr Alkoholkonsum nicht als Problem, trotz Leberschädigungen behauptet sie, dass sie am Wochenende vielleicht mal ein Glas trink, sonst nicht. Ich hab in den 5 Jahren erst einmal erlebt, dass sie was Alkohlfreies getrunken hat.

    Das Wohl meines Sohnes steht an erster Stelle, und wen es nicht anders geht, verbiete ich ihr schlimmstenfalls den Umgang mit meinem Sohn.

  4. #4
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: schwiegermutter unzumutbar

    mich wundert dass du nur von "deinem" Sohn sprichst. Er ist doch wohl auch der Sohn deines Partners.

    Ansonsten gebe ich dir aber völlig recht: Niemals würde ich eine Alkoholikerin mit dem Kind allein lassen, ihr würde ihr das Kind auch nicht auf den Arm geben.

    Und ich würde vor allem auch dieses Mitspielen, herunterspielen und leugnen unterbinden.
    Man kann mit ihr nicht darüber sprechen? Kein Problem, aber ich kann darüber sprechen.
    Und ich würde jedesmal Klartext sprechen: "Du hast getrunken, so kannst du das Kind nicht auf den Arm nehmen"
    Dann könnte sie von mir aus plärren, schimpfen, zetern, mich als böse Schwiegertochter bezeichnen - es bliebe dabei.
    Und ich würde da auch nicht diskutieren und auch den Partner immer wieder fragen was er sich davon verspricht wenn sein Sohn Kontakt zu einer hochgradigen Säuferin hat.

  5. #5
    Kara^^ ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: schwiegermutter unzumutbar

    Zitat Zitat von EJL2013 Beitrag anzeigen
    Das Wohl meines Sohnes steht an erster Stelle, und wen es nicht anders geht, verbiete ich ihr schlimmstenfalls den Umgang mit meinem Sohn.
    Bin gespannt wie du das machen willst, wenn du es nicht mal geschafft hast das Aufpassen zu verhindern. An deiner Stelle würde ich erstmal schauen mit meinem Mann eine Linie hinzukriegen.
    "Some faeries are good, some are bad, like anyone," said Kit. "But that might be too complicated for the Clave."
    "It's too complicated for most people," Ty said.
    - Cassandra Claire, Lord of Shadows

  6. #6
    Ela2011 ist offline wunschlos glücklich

    User Info Menu

    Standard Re: schwiegermutter unzumutbar

    Sollte mein Mann mit seiner Mutter einen "Deal" ausmachen,wann sie das Kind beaufsichtigen darf-würde ich als Mutter auch gerne mitreden..Wenn man es mit einer "normalen" Oma zu tun hat,finde ich den einen Abend in der Woche eine super Idee.Da hat man gleich Paarzeit.
    Einer Alkoholikerin ein 5mon. altes Baby anzuvertrauen finde ich grob fahrlässig.Ich würde sie weder babysitten lassen,noch nimmt sie mein Kind auf den Arm.
    Gibt es noch einen SV ?
    Ich würde meinem Mann anraten,seine Mutter bei einer Therapie zu unterstützen.Wenn er sie doch so liebt,sollte ihm doch auch daran gelegen sein.
    Ansonsten würde ich auch nicht mit ihr diskutieren sondern klipp und klar sagen,dass sie das Kind nur nüchtern sehen/umarmen darf...

    der Bruder meiner Oma war auch Trinker und wir hatten es als Kinder nur gehaßt,wenn der so überdreht war oder uns umarmen wollte..noch ist dein Kind klein aber auch er wird älter...Stell dir mal vor,da passiert was,sie stolpert und fällt mit dem Baby auf dem Arm usw....da würde ich mir ein Leben lang Vorwürfe machen.Deinen Mann würde ich mal fragen,ob er auch so großzügig wäre,wenn es deine Mutter ist...



  7. #7
    baobab69 Gast

    Standard Re: schwiegermutter unzumutbar

    angehörigengruppe anonyme alkoholiker wären nicht schlecht, weil man dort auch das thema co-abhängigkeit von familienmitgliedern angehen könnte..wenn das hier nicht zu trifft, um so besser..

  8. #8
    Avatar von Murksi
    Murksi ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: schwiegermutter unzumutbar

    Zitat Zitat von EJL2013 Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen
    Bin langsam echt am verzweifeln. Meine Schwiegermutter in Spe treibt mich noch in den Wahnsinn. Sie ist bekannt als sehr spezielle Frau, kleidet sich trotz ihren 70 Jahren noch wie ein Teenager, ihr Vokabular besteht hauptsächlich als ganz schlimmen Fluchwörtern und sie ist seit vielen Jahren stark Alkohlabhängig. Anfangs könnte ich ihre Art noch tolerieren, aber seit der Geburt meines Sohnes (5 Monate) macht mich allein der Gedanke an sie schon aggressiv. Vor einiger Zeit hat mein Partner mit seiner Mutter abgemacht, dass sie einen Abend bei uns auf unseren Sohn aufpasst. Ich war von Anfang an dagegen, jedoch setzte mein Parter sein Willen durch. Gut sie kam zum Babysitten und hat den ganzen Abend allein Flaschenweise Wein getrunken und auch eine Flasche Schnaps, welche sie in der Handtasche war. Zum Glück konnte ich meine Schwägerin im Vorfeld motivieren, doch mit ihr zusammen zu Babysitten. Als ich von der Arbeit nachhause kam war sich total betrunken, was auch mein Partner merkte und mit mir die Meinung teilte, Sie nicht mehr auf den Kleinen aufpassen zu lassen. Jedoch bin ich mach vielen Vorfällen an einem Punkt, wo ich es nicht mehr ertrage sie zu sehen und auch nicht möchte, dass sie meinen Sohn auf den Arm nimmt oder Sonstiges. Mein Partner liebt seine Mutter über alles und versteht meine Bedenken grösstenteils nicht. Ich möchte ihr die Möglichkeit geben ihren Enkel zu sehen, aber nicht dass sie ihn auf dem arm hãlt oder umherträgt. Ich hoffe jemand von euch kann mir ein Tipp geben, denn ich bin echt am verzweifeln und jeder Besuch bei den Schwiegereltern macht mich noch mehr fertig. Mit ihr reden geht leider nicht, den sie lässt sich nichts sage n und wird gleich verbal aggressiv.

    Danke im Voraus für eure Antworten und sorry für den langen Text
    Hallo, rede in erster Linie mit Deinen Partner. Auch ist der Vater Eures Kindes (oder?) und auch ihm liegt an seinem wohl. Erklär ihn was alles passierren kann, wenn jemand betrunkenes ein so kleines Baby hält (Fallen läßt oder ähnliches), auch dass es für so ein Babychen sehr unangenehm ist von einem Alkoholatem geküßt werden. Sag Deinen Mann, wie wichtig Du es auch findest, dass Euer Kind, zu seiner Oma Kontakt hat ABER nur nüchtern. Laßt Oma nicht alleine mit Baby. Aber versuch auf jeden Fall in erster Linie mit Deinen Mann am selben Strang zu ziehen. Er liebt seine Mutter und ist nicht ganz objektiv. Versuich ihn Dein Standpunkt zu erklären ohne, dass Du ihn das Gefühl gibst, dass Du seine Mutter verabscheust und ihr Aussehen Dir peinlich ist. Reduzier Deine Kritik auf das Alk. Problem, gibt Deinem Mann das Gefühl, dass auch Dir am Wohl von Oma gelegen ist und das Du nicht einfach nur dagagen bist, sondern einfach nur Angst und sorgge hast... Wenn Dein Mann Dich verstehrt, werdet ihr ein Weg finden. Gemeinsam mit EUREM KInd"!
    Meine liebste Bino Tixe
    Planie Bino Diamondgirl
    Meine April Bino 2009: Mariesolveigh

  9. #9
    Caro_Linchen79 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: schwiegermutter unzumutbar

    Oh Gott ich kenne das Problem so sehr! Meine Schwiegermutter in Spe ist auch schrecklich. Ich liebe meinen Verlobten und er Sie, aber wir beide kommen einfach nicht auf einen grünen Zweig! AAAhhhhhhhhhhhhhhh! Sie ist auch so wahnsinnig eifersüchtig auf mich, ich glaube am liebsten wäre es Ihr wenn ich nicht da wäre.

  10. #10
    Enja44 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: schwiegermutter unzumutbar

    Zitat Zitat von Caro_Linchen79 Beitrag anzeigen
    Oh Gott ich kenne das Problem so sehr! Meine Schwiegermutter in Spe ist auch schrecklich. Ich liebe meinen Verlobten und er Sie, aber wir beide kommen einfach nicht auf einen grünen Zweig! AAAhhhhhhhhhhhhhhh! Sie ist auch so wahnsinnig eifersüchtig auf mich, ich glaube am liebsten wäre es Ihr wenn ich nicht da wäre.
    Wahrscheinlich hat sie Gründe.

    Trotzdem. Die hier eigentlich beschriebene Schwiegermutter ist nicht "schrecklich", sondern krank.

>
close