Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50
Like Tree5gefällt dies

Thema: Wohnen bei den Schwiegereltern

  1. #11
    yv80 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Wohnen bei den Schwiegereltern

    @cosima: das haus mußte / muß von Grund auf renoviert werden. hatte weder Wasser noch Abwasser noch Heizung. Wände und Dächer waren schrott! Innen war ebenfalls nicht eine einzige Wand nutzbar. War nichts mit eben mal ne Tür reinzimmern. Das Haus schluckt soviel Geld, daß ne Wohnung, die Miete kostet Irrsinn wäre. Wir machen so gut wie alles alleine, selbt das Dach und die Kläranlage haben wir selber geschafft! aber da passieren mitunter Dinge, wie ein schwerer Unfall meines Mannes und schon wird man Monate zurückgeworfen. Niemand hätte am Anfang gedacht, daß wir soo lange brauchen bis wir drei bewohnbare Zimmer haben... aber jetzt wird es laaangsam absehbar. Daher macht es jetzt noch weniger Sinn bei meinen schwiegereltern auszuziehen. So schwer es für mich auch ist. Allerdings würde ich den Fehler nicht einzweites Mal begehen.

    yv

  2. #12
    malsi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wohnen bei den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von BieneMaja1981 Beitrag anzeigen
    Ein anderer Punkt war.... ich war es von zu Hause gewohnt das gegessen wird wenn man Hunger hat. Aber schon alle zusammen.
    .
    Eine ganz praktische Frage: Wie geht das? Haben zufällig alle zur gleichen Zeit Hunger? Oder haben alle genau den gleichen Biorhythmus?

    Also, entweder es gibt feste Essenzeiten oder jeder isst, wann er Hunger hat. Bei letzterem gibt es meiner Erfahrung nach eben seltener gemeinsames Essen.

    Gruß
    Malsi
    Wenn immer der Klügere nachgibt, kann nie was Gescheites rauskommen (frei nach M. Rommel).

  3. #13
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wohnen bei den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von yv80 Beitrag anzeigen
    @cosima: das haus mußte / muß von Grund auf renoviert werden. hatte weder Wasser noch Abwasser noch Heizung. Wände und Dächer waren schrott! Innen war ebenfalls nicht eine einzige Wand nutzbar. War nichts mit eben mal ne Tür reinzimmern. Das Haus schluckt soviel Geld, daß ne Wohnung, die Miete kostet Irrsinn wäre. Wir machen so gut wie alles alleine, selbt das Dach und die Kläranlage haben wir selber geschafft! aber da passieren mitunter Dinge, wie ein schwerer Unfall meines Mannes und schon wird man Monate zurückgeworfen. Niemand hätte am Anfang gedacht, daß wir soo lange brauchen bis wir drei bewohnbare Zimmer haben... aber jetzt wird es laaangsam absehbar. Daher macht es jetzt noch weniger Sinn bei meinen schwiegereltern auszuziehen. So schwer es für mich auch ist. Allerdings würde ich den Fehler nicht einzweites Mal begehen.

    yv
    man kann immer 1000 Gründe finden warum irgendwas nicht geht. Aber ich versteh trotzdem nicht wieso man sich sein alltägliches Leben über Jahre so schwer macht, statt halt die Bremse zu ziehen und die Situation zu ändern. Dann gibt es eben kein umgebautes Bauernhaus, dann hat man notfalls sogar Geld verloren. Aber man hat seine Ruhe und kann so wohnen wie man will.

    Wenn ich merke: So will ich nicht leben dann änder ich was und dulde und klage nicht jahrelang.

  4. #14
    Avatar von SuperNinni
    SuperNinni ist offline hat immer Recht!

    User Info Menu

    Standard Re: Wohnen bei den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von Dorchen01 Beitrag anzeigen
    Wenn ich nochmal die Wahl hätte, würde ich nie wieder mit Schwiegereltern zusammen ziehen. Einer zieht immer den Kürzeren.
    In der Regel der oder die Dazugezogene.

    Ich bin jetzt soweit und auf der Suche mir was eigenes zu suchen. Mein partner zieht nicht mit. Wir haben jetzte zwei Tage am Stück bis zur halben Nacht diskutiert. Er versteht mich einfach nicht.

    Ich bin die, die das Problem hat.
    Ich find es gut, dass du es jetzt anpackst! Ganz, ganz viel Erfolg dabei. Vielleicht rappelt sich dein partner doch nochmal auf und kommt mit euch mit. Aber wenn ers nicht versteht (verstehen will) und er lieber bequem bei Mama bleiben will, dann ist es wohl besser so.
    Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. :)
    Meine Weggefährtinnen sind Polly82, kleines_teufelchen80 und Darkangel84!

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../c81x23nl6.png
    Michelle (04.08.09 - 05.08.09) und Jaqueline (04.08.09), ich hab euch immer im Herzen und niemals seid ihr vergessen.

  5. #15
    Tijana ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wohnen bei den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von SuperNinni Beitrag anzeigen
    Ich find es gut, dass du es jetzt anpackst! Ganz, ganz viel Erfolg dabei. Vielleicht rappelt sich dein partner doch nochmal auf und kommt mit euch mit. Aber wenn ers nicht versteht (verstehen will) und er lieber bequem bei Mama bleiben will, dann ist es wohl besser so.
    Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. :)
    Sehe ich genauso! Da kann ich mich nur voll und ganz anschließen.
    GRUSS Tijana

  6. #16
    Tijana ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wohnen bei den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    man kann immer 1000 Gründe finden warum irgendwas nicht geht. Aber ich versteh trotzdem nicht wieso man sich sein alltägliches Leben über Jahre so schwer macht, statt halt die Bremse zu ziehen und die Situation zu ändern. Dann gibt es eben kein umgebautes Bauernhaus, dann hat man notfalls sogar Geld verloren. Aber man hat seine Ruhe und kann so wohnen wie man will.

    Wenn ich merke: So will ich nicht leben dann änder ich was und dulde und klage nicht jahrelang.
    Sehe ich genauso! Da kann ich mich ebenfalls nur voll und ganz anschließen.
    GRUSS Tijana

  7. #17
    mamaschlumpf ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wohnen bei den Schwiegereltern

    Hallo, ich kenne das Problem sehr gut, wir leben jetzt auch seit 6 Jahren bei den Schwiegereltern und mein Mann sieht überhaupt kein Problem, sondern nur Vorteile. Die SM will ständig den großen um sich haben und schickt ihn nicht wieder hoch, wenn er mal unten ist und sagt auch immer Sachen wie: "Toll, dass Du kommst, ich wäre sonst nicht aufgestanden" oder "Kochen macht nur Spaß, wenn Ihr Kinder soo toll esst!" Super, was soll ein Kind (4) da denken und wie soll es sich verhalten.? Und dann kommt die böse Mama und beschließt nach vier Jahren zum wiederholten Male, endlich jeden Mittag selbst zu kochen.
    Naja, ich könnte hier noch Seitenweise schreiben, was mich alles nervt, aber Fakt ist, ich würde es nie wieder machen und wenn sich nichts ändert, werde ich irgendwann auch ausziehen und wenn mein Mann nicht mitkommt, dann soll er eben bei seiner Mami bleiben! ich befürchte nur, dass die Kinder dann auch bleiben, schließlich haben sie mit Papa und Oma und Opa wiohl das bessere Los gezogen, als bei einer alleinerziehenden Mutter ohne Job. :-.(
    Gruß, Mel

  8. #18
    malsi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wohnen bei den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von mamaschlumpf Beitrag anzeigen
    oder "Kochen macht nur Spaß, wenn Ihr Kinder soo toll esst!" Super, was soll ein Kind (4) da denken und wie soll es sich verhalten.? Und dann kommt die böse Mama und beschließt nach vier Jahren zum wiederholten Male, endlich jeden Mittag selbst zu kochen.
    Bei einer Bekannten ist es ähnlich, da würde die Mutter (wohnt mit im Haus) für sich auch nichts Vernünftiges kochen - nur, wenn die Enkel kommen. Da wurde ein Kompromiss gefunden. An drei Tagen die Woche essen die Enkel bei Oma, vier Tage kocht meine Bekannte. Am Wochenende stößt ab und zu Oma zum Mittagessen dazu.

    Wenn Du irgendwann wieder arbeitest, ist es Dir vielleicht ganz recht, wenn Oma im Haus ist.

    Gruß
    Malsi
    Gast gefällt dies
    Wenn immer der Klügere nachgibt, kann nie was Gescheites rauskommen (frei nach M. Rommel).

  9. #19
    wolke97 Gast

    Standard Re: Wohnen bei den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von Dorchen01 Beitrag anzeigen
    Mein partner zieht nicht mit. Wir haben jetzte zwei Tage am Stück bis zur halben Nacht diskutiert. Er versteht mich einfach nicht.

    Ich bin die, die das Problem hat.
    Dann ist es ja gut das du ausziehst, da wird dir einiges erspart bleiben...
    bei dem wirst du immer nur an 2. Stelle stehen, der hört bestimmt nur auf "Mama" :kater:

  10. #20

    User Info Menu

    Standard Re: Wohnen bei den Schwiegereltern

    Zitat Zitat von malsi Beitrag anzeigen
    Eine ganz praktische Frage: Wie geht das? Haben zufällig alle zur gleichen Zeit Hunger? Oder haben alle genau den gleichen Biorhythmus?

    Also, entweder es gibt feste Essenzeiten oder jeder isst, wann er Hunger hat. Bei letzterem gibt es meiner Erfahrung nach eben seltener gemeinsames Essen.

    Gruß
    Malsi
    Du es klappt bis heute bei meinen Eltern. Wenn alle gegen 9 /9:30 Uhr aufstehen dann wird zusammen gefrühstückt. Wenn mein Mann und ich aber erst gegen 11:30 Uhr aufgestanden sind, dann haben wir Beide halt später gefrühstückt. Und wenn dann meine Eltern um 14 Uhr wieder Hunger hatten wurde halt geschaut. Entweder nur ne Kleinigkeit und dann um 16 Uhr Mittagessen oder halt Kaffee trinken und das Mittag erst auf dem Abend.

    Sowas nennt man Absprache. Wir haben über das Thema sprechen können. Das war mit meinen Schwiegereltern NIE möglich. Da wurde nach dem Frühstück angefangen das Mittagessen vorzubereiten.

    Heute, in meiner eigenen Wohnung, mache ich das auch wieder so wie ich will. Wir frühstücken zusammen und besprechen die Tagesplanung. Und danach richten sich auch die kommenden Mahlzeiten. Wenn wir unterwegs sind (Ausflug, shoppen etc.) dann wird halt unterwegs ne Kleinigkeit (gegen den großen Hunger) gegessen und am Abend dann zusammen gekocht.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte