Erst mal: Tut mir sehr leid für Euch, dass Ihr gerade soviel durchmachen müßt.
Als Rat kann ich nur geben, dass man sich entweder professionelle Hilfe holt - sei es Familienbetreuer oder Psychologe...