Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Suppentopf ist offline Stranger

    User Info Menu

    Rotes Gesicht Kann eine Beziehung nach einer Affaire wieder glücklich werden?

    Als erstes: Dieses ist ein Zweitnick.
    Ich bin schon länger im Forum unterwegs, möchte aber diese Problem nicht unter Erstnick schildern - :blush:
    Ich hoffe, ihr helft mir trotzdem. :)

    Folgendes:
    Mein Mann und ich sind seit 8 Jahren zusammen, 6 davon verheiratet und haben mehrere gemeinsame Kinder.
    Seit etwa 5 Monaten sind wir getrennt.
    Grund:
    Er hat keine "Liebes"Gefühle mehr für mich und hatte eine Affaire ( etwa 1 1/2 Jahre ) mit einer anderen, mit der er jetzt eine Beziehung wollte.

    Zu ihr ist er immer gegangen, wenn wir Streß hatten.
    Wir wissen beide, dass unsere Beziehung jetzt ein AUS gebraucht hätte, ob die andere da wäre oder nicht und ich weiß, das wir beide Schuld an er Trennung sind.
    Das macht sein Fremdgehen nicht besser - aber ich kann die Beweggründe ein Stück weit nachvollziehen.

    Ich liebe ihn nach wie vor - und er weiß es.

    Wir haben uns gleich räumlich getrennt - seit einer Woche hat er auch endlich eine eigene Wohnung und lebt nicht mehr in einem Gästezimmer.

    Seit der Trennung verstehen wir uns viel besser als vorher.
    Wir unternehmen sehr viel als Familie, auch wir beide allein und vor etwa 6 Wochen sagte er zu mir: " Ich weiß nicht, was ich will - Ich war glücklich gegangen zu sein und jetzt bin ich scharf auf dich, wie seit drei Jahren nicht mehr!"
    Seitdem haben wir jetzt eine Affaire! ( ..und so viel S** wie in den paar Wochen hatten wir das letzte halbe Jahr in der Beziehung nicht mehr ) :D

    Mit ihr hat er seit etwa 6 Wochen keinen s.e.x mehr...

    Mit der anderen hat er gerade Streß, da sie sich nicht von ihrem Freund trennen kann - will - wie auch immer und er nicht mehr warten will. Er denkt, sie verarscht ihn und ihren Freund und das will er nicht mehr.
    Er sagt, er weiß, dass bei ihr immer der Kampf den Reiz ausgemacht HAT und ich ihr im direkten Vergleich haushoch überlegen bin.

    Er sagt auch, er will sehen, ob er jetzt mit seinem eigenen Leben in seiner Wohnung merkt, was ihm bei uns ( mir und ihm )fehlt. Er muß seine Gefühle sortieren, sagt er.

    Vor 2 Wochen haben wir beschlossen, das mit dem S.E.X. zu lassen - können es aber einfach nicht!

    Gestern habe ich geasgt, dass wir uns scheinbar nur vom Kopf her getrennt haben - nicht aber emotional.
    Jetzt wollen wir versuchen, uns erstmal nicht mehr ( soweit das geht, denn er hat die Kinder auch in der Woche ) zu sehen und zu gucken, ob es das wirklich ist. Wobei ich weiß, dass ich ihn noch liebe...

    Was meint ihr - kann es trotz dieser Affaire, die er hatte, noch mal eine glückliche Beziehung zwischen uns geben? Hat jemand das geschafft?

    Manchmal denke ich, dass ich blöd bin, weil ich ihn zurück will...
    Aber wenn ich dann sehe, was für ein gutes Team wir trotz Trennung sind...

    Ach man...
    Sorry, das es so lang geworden ist!



    Geändert von Suppentopf (23.11.2008 um 09:59 Uhr)

  2. #2
    sileon ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Kann eine Beziehung nach einer Affaire wieder glücklich werden?

    Klar kann es etwas zwischen euch werden,denn wenn ich euch beide im klaren seit dann nur mut.Ich denke manchmal muss im leben etwas aus der reihe gehen,damit man weis was man neu daraus machen kann.
    Lass es auf alle fälle mit der zeit anlaufen und mit aller ruhe dieser welt
    LG Sileon

  3. #3
    estrella Gast

    Standard Re: Kann eine Beziehung nach einer Affaire wieder glücklich werden?

    noch länger

    ob ihr es könnt....aus der ferne schwer zu beurteilen.
    bei uns waren sowieso alle der meinung, dass wir zusammengehören und wieder zusammen kommen.

    nachdem ich mich getrennt hatte, hab ich gemerkt, dass ich nicht nur meinen mann betrogen habe, sondern mich gleich mit. dinge die ich in der affäre gefunden habe wollte ich, aber ich wollte sie mit meinem mann.
    ich hab viele gefühle und handlungsweisen von mir darauf geschoben, dass wir ja lang zusammen waren, kinder haben etc. und dann irgendwann doch festgestellt, dass ich mir da was vormache weil ich unter druck übereilt und, wie sich herrausstellte, falsch entschieden hab.
    zudem kam auch noch, dass mein mann meine große liebe ist und ich die gefühle, diese verliebtheit für den anderen...vor mir selbst "hochgespielt" habe. das klingt alles recht doof, aber wenn man jemanden betrügt der einem soviel bedeutet...dann kann man sich vor sich selbst besser herrausreden und entschuldigen wenn man sich einredet, dass da eben gefühle waren gegen die man nicht ankam...das klingt irgendwie besser als, dass man halt eben einfach nur nen schwachen charakter und ne anfällige zeit hatte.

    man kann sich aber halt auch nicht ewig was vor machen...und vor allem den anderen nicht...damit wird man ja auch nicht glücklich und man macht auch nicht die menschen glücklich, bei denen man sich dann verpflichtet fühlt es zu tun. irgendwann kam der punkt an dem ich mir eingestehen musste, dass ich einfach einen (oder viele) rießenfehler gemacht habe, aufgrund derer einige menschen gelitten haben und es die sache nicht besser macht wenn ich stur auf kurs bleibe und versuch das beste draus zu machen weil ich sonst wieder einen menschen verletze dem ich was bedeute und der sich um mich bemüht.

    nach der trennung haben mein mann und ich auch plötzlich viel öfter wieder dinge zusammen unternommen und vor allem haben wir wieder angefangen unheimlich viel zu reden.
    dann kam noch hinzu, dass sich die gesamtsituation sehr zum vorteil für uns geändert hatte.
    es war nicht mehr so, dass er arbeiten ging, ehrenamtlich tätig war etc. und ich, obwohl ich/wir einen großen freundeskreis haben und den pflegen, viel alleine daheim rum hing.
    mittlerweile bin ich auch sehr eingespannt und trotzdem verbringen wir mehr gemeinsame zeit miteinander als zu der zeit in der ich die affäre kennelernte. also richtig miteinander und nicht nur "beide sind halt da"

    wenn es deinem mann also ebenso geht, dass er eigentlich dich liebt und nur irgendwas gesucht hat, dass ihr durchaus auch zusammen haben könntet, dann ja.

    wie sind mittlerweile wieder sehr glücklich und da wir es ohne affäre offensichtlich nicht auf die reihe bekommen haben (vielleicht weil sich erst dann der handlungsbedarf rausstellte) hat sie uns im endeffekt auch wieder näher zusammen geführt.

    möglich ist prinzipiell mal alles.

  4. #4
    Suppentopf ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kann eine Beziehung nach einer Affaire wieder glücklich werden?

    Zitat Zitat von sileon Beitrag anzeigen
    Lass es auf alle fälle mit der zeit anlaufen und mit aller ruhe dieser welt
    Und genau das ist das, was mir so schwer fällt... :(
    Wir sind ja eigentlich noch nicht sooo lange getrennt, aber irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass mir die Zeit davon läuft...

  5. #5
    Suppentopf ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kann eine Beziehung nach einer Affaire wieder glücklich werden?

    Danke für deine lange Antwort.
    Irgendwie macht sie mir gerade ganz viel Mut!

    Auch bei uns sagen alle, dass wir eh wieder zusammenkommen, weil wir einfach zusammen gehören...

    Gerade heute hatten wir mal wieder ein etwas heftigeres Gespräch...
    Ich bin einfach der Meinung, er läßt sich von ihr verars****, denn sie sagt, sie hätte sich getrennt, wohnt aber noch bei ihrem Typen. Und mein Mann sagt darauf, dass er wohl vielleicht selber merken muß, dass er auf die Schnauze fällt...

    Und er erzählt mir all sowas, als ob er mir mitteilen möchte, dass da nicht alles so hamonisch und toll ist, wie ich es mir vorstelle...

    Zeigt das nicht eigentlich schon, dass er das mit ihr gar nicht mehr wirklich will???

    Ich weiß, dass kann keiner von außen beurteilen...

    Ich glaube, ich muß einfach lernen, Geduld zu haben... So lange sind wir ja noch nicht getrennt und ich habe trotzdem immer Angst, dass es zu spät ist.

    Darf ich dich fragen, wie lange ihr getrennt ward, bevor du gemerkt hast, dass du deinen Mann und nicht die Affäre willst?

    Danke noch mal! :)


    Geändert von Suppentopf (26.11.2008 um 18:33 Uhr)

  6. #6
    estrella Gast

    Standard Re: Kann eine Beziehung nach einer Affaire wieder glücklich werden?

    Zitat Zitat von Suppentopf Beitrag anzeigen
    Danke für deine lange Antwort.
    Irgendwie macht sie mir gerade ganz viel Mut!

    Auch bei uns sagen alle, dass wir eh wieder zusammenkommen, weil wir einfach zusammen gehören...

    Gerade heute hatten wir mal wieder ein etwas heftigeres Gespräch...
    Ich bin einfach der Meinung, er läßt sich von ihr verars****, denn sie sagt, sie hätte sich getrennt, wohnt aber noch bei ihrem Typen. Und mein Mann sagt darauf, dass er wohl vielleicht selber merken muß, dass er auf die Schnauze fällt...

    Und er erzählt mir all sowas, als ob er mir mitteilen möchte, dass da nicht alles so hamonisch und toll ist, wie ich es mir vorstelle...

    Zeigt das nicht eigentlich schon, dass er das mit ihr gar nicht mehr wirklich will???

    Ich weiß, dass kann keiner von außen beurteilen...

    Ich glaube, ich muß einfach lernen, Geduld zu haben... So lange sind wir ja noch nicht getrennt und ich habe trotzdem immer Angst, dass es zu spät ist.

    Darf ich dich fragen, wie lange ihr getrennt ward, bevor du gemerkt hast, dass du deinen Mann und nicht die Affäre willst?

    Danke noch mal! :)


    de nada :)

    ich muss zur zeit eh immer (sofern ich zuhause bin) abends lernen sobald mein mann schlafen geht und beschäftige mich anschließend gern noch kurz mit was anderem bevor ich folge

    kriegst ne pn :)

>
close