Ergebnis 1 bis 6 von 6
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By Ni8kia

Thema: Wie schmerzhaft war die Geburt?

  1. #1
    Avatar von Ni8kia
    Ni8kia ist offline Stranger
    Registriert seit
    07.02.2019
    Beiträge
    6

    Standard Wie schmerzhaft war die Geburt?

    Definition Geburt: Eine Geburt hat dann offiziell begonnen, wenn die vorherrschenden Wehen „Muttermundwirksam“ sind.

    Ich war in meinem Leben bei 16 Geburten dabei. Als Begleiterin, Schwester, Freundin, etc. Offensichtlich hab ich eine angenehme Wirkung auf Schwangere #werderot.
    Jede werdende Mutter verhielt sich natürlich anders. Die einen fingen schon bei den ersten Wehen an zu - entschuldigt den Ausdruck - jammern, bei anderen ging es in der Mitte los und es gab auch welche, die erst im Endstadium am Limit waren. Es gab schnelle und sehr lange Geburten. Einige quiekten, andere atmenten vieles weg. Aber es war keine dabei, die nicht wenigstens einen Schrei los lies, weil der Schmerz groß war. Alles vollkommen natürlich.

    Bei einer Bekannten von mir beiße ich aber auf Granit; bei jeder Diskussion. Ich war bei keiner ihrer 4 Geburten dabei. All ihre Geburten lagen zwischen 9-30 Std. Sie ist allerdings sehr wehleidig, bekommt irre schnell blaue Flecken und ihre Schmerzgrenze ist auch nicht besonders groß. Sie schneidet sich in den Finger und führt sich auf, als hätte man ihr den Zeh abgerissen. Aber beim Thema Geburt....Sie versteht nicht, warum Frauen so dermaßen brüllen müssen dabei, als würde man sie abschlachten. Sie hätte keine Schmerzen gehabt. Weder beim Dammriss, noch Dammschnitt. Sie würde lediglich einen starken Druck verspüren. #augenroll. Die Wehen wären nur Druck, eine Geburt fängt laut ihr erst an, sobald - wie sag ich das - das Kind sich den Weg durch die Öffnung bahnt (plopp) und wenn das geschieht, wäre das auch nur Druck.

    Aus medizinischer, eigener und aus der Sicht des Beobachters heißt es ja:
    Der Schmerz beim Gebären eines Kindes ist der zweitgrößte Schmerz nach dem Verbrennen. Der Körper eines Menschen kann bis zu 45 Schmerz Einheiten aushalten. Bei der Geburt eines Kindes empfindet die Mutter bis zu 57 Schmerz Einheiten. Der gleiche Schmerz entsteht wenn du dir 20 Knochen gleichzeitig brichst.


    Daher denken wir Mütter in unserem Mutterkreis, das sie sich entweder selber was vormacht, flunkert oder eine Wahrnehmungsstörung hat. Was auch immer es ist, es ist dreist, andere Mütter für ihre Schmerzen zu verurteilen. Vielleicht ist ja in diesem Forum jemand, der die gleichen Erlebnisse wie diese Bekannte hatte und evtl etwas Licht in dieses Mysterium bringt.

    Wie verlief eure Geburt?

    Was zählt für euch als zur Geburt?
    Wie groß waren die Schmerzen auf einer Skala von 1-10?
    Wie lang ging sie?
    Romy2021 gefällt dies
    Die Mehrheit ist nicht immer die Wahrheit.

  2. #2
    Juni_mama2019 ist offline newbie
    Registriert seit
    25.09.2019
    Beiträge
    42

    Standard Re: Wie schmerzhaft war die Geburt?

    Hi Ni8kia,

    Wehen werden wohl wirklich von jedem anders empfunden. Grundsätzlich gehören Geburtsschmerzen zu den intensivsten, die es gibt. Wenn deine Bekannte nur einen Druck empfunden hat, kann sie sich vielleicht glücklich schätzen. Andererseits geht ihr das "ich hab es geschafft" Erlebnis verloren. Andere für ihre Schmerzen zu verurteilen, finde ich sehr unfair.

    Ich persönlich hatte keine schöne Geburt. Von "erste Wehe" bis "Kind ist da" waren es 24 Stunden, Pressdrang hatte ich 9 Stunden lang. Ich fand die Schmerzen in der Eröffnungsphase am schlimmsten, alles danach eher furchtbar anstrengend. Mein Sohn wurde am Ende per Kaiserschnitt geholt. Über die letzte Phase kann ich also nichts sagen, ansonsten würde ich eine 7 vergeben. Für mich beginnt eine Geburt, wenn die Wehen etwa alle 10 Minuten kommen.

  3. #3
    Thori ist offline addict
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    675

    Standard Re: Wie schmerzhaft war die Geburt?

    Liegt jetzt schon ein paar Jahre zurück. Damals mußte man noch zum errechneten Termin ins Krankenhaus.
    Tag 1 nichts - Tag 2 20.oo Uhr Blasensprung und dann auch runter in den Kreissaal.
    Da lag ich - da lief ich über den Flur und von Wehen keine Spur .
    Hebamme 1 ging dann gegen 22.30 Uhr und Hebamme 2 hat übernommen . Gegen 7.00 Uhr kam dann Hebamme 3 und meinte nun müßte man doch mal was tun . Ich bekam ein paar Spritzen und etwas später begannen die Wehen die bei mir heftige Rückenschmerzen auslösten die aber zu ertragen waren.
    Skala mhmmmm nach so vielen Jahren würde ich meinen 3 dann 5 dann 7 .
    Nach 1 1/2 Presswehen kam das Kind um 9.30 Uhr zur Welt.

  4. #4
    melma 5 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    26.09.2016
    Beiträge
    345

    Standard Re: Wie schmerzhaft war die Geburt?

    Ich kann mir nur vorstellen, das sie mit PDA entbunden hat. Ich hab schon mit und ohne entbunden und das was sie beschreibt trifft das Gefühl bei einer PDA die am abklingen ganz gut. Ansonsten könnte ich mir das nicht erklären.

  5. #5
    SchokoCookie91 ist offline Baby sehr erwünscht :)
    Registriert seit
    10.11.2015
    Beiträge
    826

    Standard Re: Wie schmerzhaft war die Geburt?

    Ich hab allen Meinungen nach zu urteilen eine mustergeburt gehabt...
    Und ich bin eigentlich gar nicht wehleidig..
    Auf einer Skala von 1 bis 10 waren meine Schmerzen bei der Geburt dennoch bei 12...
    Ich dachte irgendwann in der eröffnungsphase (die von ca. 20 Uhr abends bis irgendwann 07:00 Uhr morgens oder so ging) ich würde sterben. Die Schmerzen waren kaum aushaltbar.

    Irgendwann bei 6 cm oder so bekam ich eine pda... Da sanken die Schmerzen kurz auf 8... Und kurz darauf waren wir wieder bei 10.

    Vor der Geburt hatte ich absolut keine Angst. Ich dachte immer, das wird schon. Ich bin hart im Nehmen und wenn alle anderen das packen, kann ich das auch.
    Ich habe die Schmerzen davor gnadenlos unterschätzt.

    Aber naja, ich denke, jede Geburt ist anders und jede Frau nimmt die Schmerzen anders wahr.
    Ich freue mich für jede Frau, die die Schmerzen harmlos findet und ich verstehe aber auch jede Frau, die nach dem ersten kind keins mehr auf die welt bringen will.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Wie schmerzhaft war die Geburt?

    Zitat Zitat von SchokoCookie91 Beitrag anzeigen
    Ich hab allen Meinungen nach zu urteilen eine mustergeburt gehabt...
    Und ich bin eigentlich gar nicht wehleidig..
    Auf einer Skala von 1 bis 10 waren meine Schmerzen bei der Geburt dennoch bei 12...
    Ich dachte irgendwann in der eröffnungsphase (die von ca. 20 Uhr abends bis irgendwann 07:00 Uhr morgens oder so ging) ich würde sterben. Die Schmerzen waren kaum aushaltbar.

    Irgendwann bei 6 cm oder so bekam ich eine pda... Da sanken die Schmerzen kurz auf 8... Und kurz darauf waren wir wieder bei 10.

    Vor der Geburt hatte ich absolut keine Angst. Ich dachte immer, das wird schon. Ich bin hart im Nehmen und wenn alle anderen das packen, kann ich das auch.
    Ich habe die Schmerzen davor gnadenlos unterschätzt.

    Aber naja, ich denke, jede Geburt ist anders und jede Frau nimmt die Schmerzen anders wahr.
    Ich freue mich für jede Frau, die die Schmerzen harmlos findet und ich verstehe aber auch jede Frau, die nach dem ersten kind keins mehr auf die welt bringen will.
    So ging es mir beim ersten Kind auch. Beim zweiten Kind war es ganz anders und ich konnte bis zum Schluss gut mit den Schmerzen umgehen - sie waren bei weitem nicht so schlimm, wie beim ersten Mal und das obwohl ich beim ersten Kind mit freudiger Erwartung und völlig naiv in die Geburt gegangen bin und bei der zweiten Geburt nach der fast traumatischen Erfahrung schon in der Schwangerschaft richtig Angst davor hatte. Bei Kind drei und vier hatte ich auf eine ähnliche Geburt gehofft und wurde leider enttäuscht - die Schmerzen waren wieder brutal, die Geburten aber zum Glück viele, viele Stunden kürzer, als die erste.

    PDA hatte ich keine, da ich bei K1 im Geburtshaus war, K2 und K4 zu schnell gingen und ich bei K3 nicht durfte, da ich sie spontan aus BEL entbunden habe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •