Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg

    User Info Menu

    Standard Stillen bei Fieber?

    Wie war das nochmal, wenn die Mutter Fieber hat. Ab welcher Fieberhöhe sollte man besser nicht mehr stillen? Ich hab da noch was von 39 Grad aufwärts im Kopf. Stimmt das?
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  2. #2
    Avatar von linnea
    linnea ist offline wissend

    User Info Menu

    Standard Re: Stillen bei Fieber?

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Wie war das nochmal, wenn die Mutter Fieber hat. Ab welcher Fieberhöhe sollte man besser nicht mehr stillen? Ich hab da noch was von 39 Grad aufwärts im Kopf. Stimmt das?
    ich hab immer gestillt, warum sollte man denn nicht?

  3. #3
    Venenum84 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Stillen bei Fieber?

    es gibt keinen grund nicht zu stillen, außer die mutter fühlt sich nicht in der lage

  4. #4
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg

    User Info Menu

    Standard Re: Stillen bei Fieber?

    Zitat Zitat von linnea Beitrag anzeigen
    ich hab immer gestillt, warum sollte man denn nicht?
    Ich hab so selten Fieber. Irgendwie war mir im Ohr, dass man ab 39 Grad nicht mehr stillen sollte, warum auch immer. Derzeit hält es sich aber konstant bei 38,x. Hoffen wir mal, dass es so bleibt.
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  5. #5

    User Info Menu

    Standard Re: Stillen bei Fieber?

    Ich habe immer gestillt, auch wenn ich krank war (es war nie so schlimm, dass ich nicht mehr konnte/ wollte). Ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte. Es sei denn, Du fühlst Dich dazu nicht in der Lage - dann muss eine andere Lösung her.

    Gute Besserung. :)
    Kinder bringen Farbe ins Leben


    Paul 06/02, Lea-Maria 08/03, Kurt und Johann 02/05,
    Gustav 04/07 und Clara-Louisa 02/09

  6. #6
    Avatar von minnimi
    minnimi ist offline Rabenmutter

    User Info Menu

    Standard Re: Stillen bei Fieber?

    Zitat Zitat von Bad_Girl Beitrag anzeigen
    Wie war das nochmal, wenn die Mutter Fieber hat. Ab welcher Fieberhöhe sollte man besser nicht mehr stillen? Ich hab da noch was von 39 Grad aufwärts im Kopf. Stimmt das?
    Du kannst immer stillen, wenn Du Dich kraftmäßig dazu in der Lage fühlst. Achte nur (wie immer bei fiebrigen Infekten) verstärkt darauf, dass Du genug trinkst und isst, damit Dein Körper Energie hat, um den Infekt zu bekämpfen.
    Solltest Du Dein Kind mit irgendwas angesteckt haben, so passiert das in der Regel, bevor Du irgendwelche Symptome hast.

  7. #7
    Sibilein ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Stillen bei Fieber?

    Mit einem Vollstillbaby hast Du eh keine andere Chance als Stillen. Ich habe bis jetzt 2 x bei über 39°C stillen müssen. Man fühlt sich dabei mies, aber das hat weniger etwas mit dem Stillen, als der Krankheit zu tun. Trinken ist ganz wichtig, und möglichst auch Kleinigkeiten essen - sonst zehrt es zu sehr, wenn man tagelang fastet. Die Milchproduktion scheint mir eh bei Krankheit zurückzugehen. Bisher hat es aber immer gereicht, um das Kind satt zu bekommen, notfalls öfter anlegen und die Seiten häufig wechseln.

    Gute Besserung! Hol Dir Hilfe heran und sorg dafür, dass Du im Bett bleiben kannst.

  8. #8
    sternenmeer ist offline Familienmensch

    User Info Menu

    Standard Re: Stillen bei Fieber?

    Die Empfehlung kenne ich nicht.
    Ich halte sie auch schon allein deswegen für obsolet, weil Frau mit einer Mastitis ja ausdrücklich weiter stillen soll. Abstillen gilt heute als Kunstfehler. Bei einer Mastitis hat man schnell sehr hohes Fieber.

    Ich hab schon mit Schüttelfrost und auch mit 40+X Fieber gestillt. Was soll man machen, wenn man ein hungriges Neugeborenes hat?
    Weder Hebamme/Stillberaterin noch Schwestern im KKH haben mir davon abgeraten.
    Ich habe lediglich die Erfahrung gemacht, dass bei mir die Produktion unter Fieber etwas verringert ist, was bei Mastitis und Milchstau aber hilfreich war.

    Gute Besserung!
    Geändert von sternenmeer (21.12.2011 um 09:06 Uhr)
    Mit Optimistin *09.2010
    und Projekt Geschwisterchen 02.2015

    "Für eins allein lohnt sich doch der ganze Aufriss gar nicht"

  9. #9
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg

    User Info Menu

    Standard Re: Stillen bei Fieber?

    Zitat Zitat von elfenbeinchen Beitrag anzeigen
    Ich habe immer gestillt, auch wenn ich krank war (es war nie so schlimm, dass ich nicht mehr konnte/ wollte). Ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte. Es sei denn, Du fühlst Dich dazu nicht in der Lage - dann muss eine andere Lösung her.

    Gute Besserung. :)
    Danke. In der Lage fühl ich mich. Heute ist es auch schon deutlich besser. Zum Glück

    Zitat Zitat von minnimi Beitrag anzeigen
    Du kannst immer stillen, wenn Du Dich kraftmäßig dazu in der Lage fühlst. Achte nur (wie immer bei fiebrigen Infekten) verstärkt darauf, dass Du genug trinkst und isst, damit Dein Körper Energie hat, um den Infekt zu bekämpfen.
    Solltest Du Dein Kind mit irgendwas angesteckt haben, so passiert das in der Regel, bevor Du irgendwelche Symptome hast.
    Wer hier wen angesteckt hat, weiß ich gar nicht. Wobei es bei der KLeinen wohl "nur" eine dicke Erkältung ist. Trinken geht gut. Ich hab eh Durst wie kurz vom verdursten.
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

  10. #10
    Avatar von Bad_Girl
    Bad_Girl ist offline ist dann mal weg

    User Info Menu

    Standard Re: Stillen bei Fieber?

    Zitat Zitat von Sibilein Beitrag anzeigen
    Mit einem Vollstillbaby hast Du eh keine andere Chance als Stillen. Ich habe bis jetzt 2 x bei über 39°C stillen müssen. Man fühlt sich dabei mies, aber das hat weniger etwas mit dem Stillen, als der Krankheit zu tun. Trinken ist ganz wichtig, und möglichst auch Kleinigkeiten essen - sonst zehrt es zu sehr, wenn man tagelang fastet. Die Milchproduktion scheint mir eh bei Krankheit zurückzugehen. Bisher hat es aber immer gereicht, um das Kind satt zu bekommen, notfalls öfter anlegen und die Seiten häufig wechseln.

    Gute Besserung! Hol Dir Hilfe heran und sorg dafür, dass Du im Bett bleiben kannst.
    Satt wird sie. Derzeit trinkt sie eh nicht sehr viel. Mein Mann sit gestern daheim geblieben und heute kommt meine Mum. ich kann also im Bett bleiben und schlafen.

    Zitat Zitat von sternenmeer Beitrag anzeigen
    Die Empfehlung kenne ich nicht.
    Ich halte sie auch schon allein deswegen für obsolet, weil Frau mit einer Mastitis ja ausdrücklich weiter stillen soll. Abstillen gilt heute als Kunstfehler. Bei einer Mastitis hat man schnell sehr hohes Fieber.

    Ich hab schon mit Schüttelfrost und auch mit 40+X Fieber gestillt. Was soll man machen, wenn man ein hungriges Neugeborenes hat?
    Weder Hebamme/Stillberaterin noch Schwestern im KKH haben mir davon abgeraten.
    Ich habe lediglich die Erfahrung gemacht, dass bei mir die Produktion unter Fieber etwas verringert ist, was bei Mastitis und Milchstau aber hilfreich war.

    Gute Besserung!
    Danke! Das hilft mir weiter. Ich war mir gestern einfach nicht sicher. Wie gesagt, ich hatte vor 7 Jahren oder so das letzte mal Fieber.
    LG das Bad Girl mit
    J (10/09) und M (09/11)
    gestillt, getragen, reboard gefahren, durchgeimpft, und glücklich jeder in seinem eigenen Bett!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
>
close