Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
Like Tree5gefällt dies

Thema: schmerzen beim Stillen

  1. #1
    Avatar von Suemse
    Suemse ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard schmerzen beim Stillen

    Hallo,

    ich habe eine Frage an die Stillprofis unter euch!
    Am Freitag, den 5. 7. habe ich unsere kleine Tochter zur Welt gebracht und seitdem versuche ich auch zu stillen. Im Kh hat man mir allerdings den Start gründlich verdorben.
    Ich hatte die Kleine 2 Tage immer wieder angelegt, allerdings kam Mein Milcheinschuss erst zu Hause und sie hat mir die Brustwarzen wund gebissen. Die Entzündung war sehr stark und somit wurde mir sofort eine Pumpe gebracht und Pre-Nahrung zugefüttert. Hätte ich da nur schonmal nein gesagt.
    Unsere Tochter hat auch einen enorm ausgeprägten Appetit da ich eine Schwangerschaftsdiabetes hatte.
    Im Kh kam bei mir dann auch rechts nach 2 Tagen nur noch reines Blut.
    Zu Hause habe ich dann mit Hebamme die Kleine nochmal angelegt und es klappt einigermaßen. Allerdings auch nicht so gut dass ich jubeln könnte. Ich habe immer noch starke Schmerzen beim Anlegen, denn die Kleine drückt meine Brustwarze immer wieder ein Stück mit ihrer Zunge aus dem Mund und fängt dann erst an zu saugen.
    Ich kann ihren Kopf da auch fixieren wie ich will, sie schafft das jedes Mal.
    Ich muss dazu sagen dass ich eine sehr große Brust habe und im Gegensatz kleine Brustwarzen. Irgendwie bekommt sie das alles nicht so gut zu fassen und wehrt sich dann wenn sie die Brust im Mund hat.
    Bei der rechten Brust, bei der das Blut kam, habe ich jetzt auch noch zusätzlich das Problem dass es in der Brust beim Saugen anfängt zu stechen. Es liegt nicht an der Warze sondern sitzt richtig tief. Das gleiche Problem tritt auch beim abpumpen auf, das habe ich gerade mal getestet, da die Kleine die Brust mit ihrer Technik nicht überall leer macht. Die Pumpe schaffts ja allerdings auch nicht.
    Ich will so gern weiter stillen da es ja auch einfach am unkompliziertesten ist, aber ich halte die Schmerzen nicht mehr gut aus.
    Vorhin habe ich erstmal eine Runde geweint beim Stillen , weils so schlimm ist. Das ist ja auch nicht sehr zuträglich.

    Kann mir eventuell jemand einen Tipp geben oder hat ähnliches erlebt?







    *21.06.2012 -Ida- 22. SSW 310g


    Der Weg war zu steinig,
    der Berg war zu hoch,
    die Kraft zu schwach
    und der Atem zu kurz,
    da nahmen dich die Engel
    in die Arme und sprachen:
    "Komm Heim"

    (Verfasser unbekannt)




    https://www.mynfp.de/display/view/x0og9e3uvwxy/

  2. #2
    Strand77 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: schmerzen beim Stillen

    Hallo!

    Das klingt ja wirklich nicht sehr schön *tröst*. Bei mir lief es ähnlich ab wie bei Dir, mir wurden dann im KH Stillhütchen verordnet und damit klappte es dann recht gut und weniger schmerzen.
    Habe auch eine Riesenbrust mit kleinen Nippeln.
    Ich stille ohne Stillhütchen jetzt und habe auch noch schmerzen, zu Anfang auch so dass es höllisch weh tat dass ich beim stillen hätte heulen und schreien können.
    Deshalb hab ich hierzu auch einen Thread eröffnet.

    Mir wird gesagt dass das besser wird mit den schmerzen.
    Vielleicht willst du auch stillhütchen versuchen? Auch nicht optimal aber eine zwischenlösung vielleicht?

    LG

  3. #3
    Avatar von Suemse
    Suemse ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: schmerzen beim Stillen

    Die Stillhütchen helfen mir gar nicht wirklich. Es tut trotzdem sehr weh. Jetzt hab ich nochne Brustentzündung. Seit ca 1h Fieber, Schüttelfrost, Körperschmerzen. Mach gerade Quarkwickel an der rechten Brust. Ich könnt nur noch heulen.







    *21.06.2012 -Ida- 22. SSW 310g


    Der Weg war zu steinig,
    der Berg war zu hoch,
    die Kraft zu schwach
    und der Atem zu kurz,
    da nahmen dich die Engel
    in die Arme und sprachen:
    "Komm Heim"

    (Verfasser unbekannt)




    https://www.mynfp.de/display/view/x0og9e3uvwxy/

  4. #4
    Flaming-Pie ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: schmerzen beim Stillen

    Sag mal...

    irgendwann muss dein Kind aber doch auch essen...mit der Pre Nahrung im KH war doch richtig...es geht in erster Linie darum, dass das Kind satt ist und dann aus so egoistischen Gründen nichts zufüttern, nur wegen dem Stillen...das kapiert doch kein Baby...dann kann es ja vor Hunger halt schreien..

    Ich versteh einfach nicht, wie man so eingestellt sein kann. Ich könnte niemals mein Baby weinen lassen, nur weil ich unbedingt stillen möchte...

    Voll krank, die ganze Situation. Ich würde auf Flasche umsteigen und wenn zwischendurch doch noch Mumi kommt, kannst du die ja geben, aber bitte ohne Blutbeimengen..

  5. #5
    Avatar von wannabemum
    wannabemum ist offline Mädchen-Mama!

    User Info Menu

    Standard Re: schmerzen beim Stillen

    Zitat Zitat von Flaming-Pie Beitrag anzeigen
    Sag mal...

    irgendwann muss dein Kind aber doch auch essen...mit der Pre Nahrung im KH war doch richtig...es geht in erster Linie darum, dass das Kind satt ist und dann aus so egoistischen Gründen nichts zufüttern, nur wegen dem Stillen...das kapiert doch kein Baby...dann kann es ja vor Hunger halt schreien..

    Ich versteh einfach nicht, wie man so eingestellt sein kann. Ich könnte niemals mein Baby weinen lassen, nur weil ich unbedingt stillen möchte...

    Voll krank, die ganze Situation. Ich würde auf Flasche umsteigen und wenn zwischendurch doch noch Mumi kommt, kannst du die ja geben, aber bitte ohne Blutbeimengen..
    LittleTiger gefällt dies
    Meine Bino ist: Muffirella!

  6. #6
    Avatar von Suemse
    Suemse ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: schmerzen beim Stillen

    Wo hab ich denn geschrieben dass sie nichts bekommt? Natürlich geben wir gerade Pre weils nicht mehr geht. Man muss das Kind aber ja nicht abfüllen und am Anfang reichen so geringe Mengen an Kollostrum dass man gar nicht zufüttern muss.
    LittleTiger gefällt dies







    *21.06.2012 -Ida- 22. SSW 310g


    Der Weg war zu steinig,
    der Berg war zu hoch,
    die Kraft zu schwach
    und der Atem zu kurz,
    da nahmen dich die Engel
    in die Arme und sprachen:
    "Komm Heim"

    (Verfasser unbekannt)




    https://www.mynfp.de/display/view/x0og9e3uvwxy/

  7. #7
    Avatar von LittleTiger
    LittleTiger ist offline Supergirl

    User Info Menu

    Standard Re: schmerzen beim Stillen

    Zitat Zitat von Flaming-Pie Beitrag anzeigen
    Sag mal...

    irgendwann muss dein Kind aber doch auch essen...mit der Pre Nahrung im KH war doch richtig...es geht in erster Linie darum, dass das Kind satt ist und dann aus so egoistischen Gründen nichts zufüttern, nur wegen dem Stillen...das kapiert doch kein Baby...dann kann es ja vor Hunger halt schreien..

    Ich versteh einfach nicht, wie man so eingestellt sein kann. Ich könnte niemals mein Baby weinen lassen, nur weil ich unbedingt stillen möchte...

    Voll krank, die ganze Situation. Ich würde auf Flasche umsteigen und wenn zwischendurch doch noch Mumi kommt, kannst du die ja geben, aber bitte ohne Blutbeimengen..

    Also diesen Post hättest dir auch sparen können!!

    Wo steht denn bitte, dass das Baby nicht satt geworden ist? Oder dass das Baby vor Hunger geschrien hat?
    Da steht lediglich, dass es zwei Tage bis zum Milcheinschuss gedauert hat bzw. dieser erst zu Hause kam. Und das ist absolut normal.



    @ Suemse:
    Lass dir nichts einreden, du machst das ganz super und ich finde es klasse, dass du so tapfer bist trotz der Schmerzen. Dass du deinem Baby die bestmögliche Ernährung bieten möchtest.
    Und ich glaube fest daran, dass du das schaffst.
    Fühl dich gedrückt! Und du hast mein Mitgefühl wegen der Schmerzen.

    Bin leider kein Profi. Vielleicht kontaktierst du mal eine Stillberaterin?! Die Damen der AFS sind sehr nett und kompetent und arbeiten ehrenamtlich.

    Ach und ich glaube, es ist nicht schlimm, wenn sich etwas Blut beim Stillen mit der MuMi vermischt. Das hatte ich auch bei der Kleinen.
    Gegen wunde BW hat mir meine Hebamme Puderzucker empfohlen. Nach dem Stillen drauf machen und vor dem nächsten Stillen wieder abwischen. Bei mir hat das wunderbar geholfen.
    Little Tiger

    Rennfahrer 06/05
    Räubertochter 09/10


    http://lb1f.lilypie.com/5Uo7p2.png


    Babykater und unsere Kleine

  8. #8
    Avatar von wannabemum
    wannabemum ist offline Mädchen-Mama!

    User Info Menu

    Standard Re: schmerzen beim Stillen

    Ich würde versuchen, noch mal eine Stillberaterin zu kontaktieren (falls deine Hebamme keine Zusatzausbildung hat).

    Bei uns gibt es sowas z.B. auch im Geburtshaus, auch für Mütter, die nicht dort entbunden haben.

    Dieses Stechen (oder Ziehen?) kenne ich übrigens auch, allerdings eher dann, wenn sie gut und kräftig saugt. Vielleicht ist das gar nicht so falsch? Und ganz leer machen weder Kind noch Pumpe die Brust, würde ich sagen. Kommt ja auch aufs Anlegen an. je nachdem, werden ja andere Brustbereiche besser oder schlechter "geleert".

    Bei mir ist das Verhältnis Brust/Brustwarze ähnlich und gerade bei sehr voller Brust habe ich manchmal Probleme mit dem Anlegen. ich muss aber sagen, jetzt nach 6 Wochen saugt sie viel mehr Warze ein als am Anfang, trotz richtiger Technik.
    Ich habe es anfangs, als sie eher mit spitzem Mündchen gesaugt hat, immer ihre Lippen nach dem Andocken vorsichtig etwas mit dem Finger nach außen gezogen, auch die Unterlippe, so dass sie mehr diese typischen umgestülpten Lippen hatte. Das war ein Tipp von der Hebamme und hat gut geholfen.
    Meine Bino ist: Muffirella!

  9. #9
    Avatar von Suemse
    Suemse ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: schmerzen beim Stillen

    Danke für die Ratschläge, ich werde echt alles probieren!







    *21.06.2012 -Ida- 22. SSW 310g


    Der Weg war zu steinig,
    der Berg war zu hoch,
    die Kraft zu schwach
    und der Atem zu kurz,
    da nahmen dich die Engel
    in die Arme und sprachen:
    "Komm Heim"

    (Verfasser unbekannt)




    https://www.mynfp.de/display/view/x0og9e3uvwxy/

  10. #10
    Hope1973 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: schmerzen beim Stillen

    Hallo Suemse,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt deiner Kleinen.
    Habt ihr schon das Zungenbändchen kontrollieren lassen? Vielleicht kann sie die Brust nicht richtig fassen, weil das Bändchen zu kurz ist.
    Die Stillposition immer mal ändern, sodass das Kinn an die entzündete Stelle zeigt.
    Und evl, ist wahrscheinlich nicht jedermanns Sache, kann dir dein Mann etwas helfen. Bei meiner Freundin hat der Mann ihr die Brust entleert....
    Er muß es ja nicht trinken.
    Alles Gute dir.

    Lg Hope

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •